Lepas fernsteuerbarer RGB-Kühler NEOllusion im Test

Redphil

Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
6.813
Ort
Leipzig
<p><strong><img width="100" height="100" style="margin: 10px; float: left;" alt="Lepa NEOllusion" src="/images/stories/logos-2017/Lepa_NEOllusion_Logo.jpg" />RGB-Beleuchtung prägt mittlerweile die unterschiedlichsten PC-Komponenten. Dass sie auch vor Prozessorkühlern nicht Halt macht, beweist Lepas NEOllusion. Im Test klären wir, wie effektvoll die Beleuchtung des Single-Tower-Kühlers ausfällt. Und natürlich interessieren uns auch Kühlleistung und Lautstärke.</strong></p>
<p>Prozessorkühler gehörten lange zu den Komponenten, bei denen die Hersteller sich mit Beleuchtung noch zurückhielten. Doch Lepa hat diese Zurückhaltung als einer der ersten Kühleranbieter abgelegt und mit dem NEOllusion einen Kühler auf den Markt gebracht, der vor allem mit seiner RGB-Beleuchtung...<br /><br /><a href="/index.php/artikel/hardware/kuehlung/41616-lepas-rgb-kuehler-neollusion-im-test.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Fehlt noch ein CPU-Kühler der per Fernbedienung zu Transformers wird und z. B. zu einem GPU-Kühler transformieren könnte.
 
Wieder einmal ein Produkt aus der Klasse "Show".

Bei einem CPU Kühler kommt es vorrangig auf die Kühlleistung und im zweiten Aspekt auf eine geringe Lautstärke an.

In beiden Punkten kann dieses Produkt, gemessen am Preis, absolut nicht überzeugen.
Klar, das Ding ist schlank und hat somit nicht annähernd die Kühlfläche eines Mugen oder Macho, aber diese Konkurrenz kostet eben auch weniger.

Die RGB Beleuchtung ist (aus meiner Sicht) unnötiger und unnützer Kram, der nur dazu dient, diese Produkte möglichst teuer verkaufen zu können.
Klar gibts dafür auch Interessenten, aber geben diese wirklich gern 60€ für einen CPU Kühler aus, der in seiner Kernkompetenz gerade mal mittelmäßig ist?
 
Wieder einmal ein Produkt aus der Klasse "Show".

Bei einem CPU Kühler kommt es vorrangig auf die Kühlleistung und im zweiten Aspekt auf eine geringe Lautstärke an.

In beiden Punkten kann dieses Produkt, gemessen am Preis, absolut nicht überzeugen.
Klar, das Ding ist schlank und hat somit nicht annähernd die Kühlfläche eines Mugen oder Macho, aber diese Konkurrenz kostet eben auch weniger.

Die RGB Beleuchtung ist (aus meiner Sicht) unnötiger und unnützer Kram, der nur dazu dient, diese Produkte möglichst teuer verkaufen zu können.
Klar gibts dafür auch Interessenten, aber geben diese wirklich gern 60€ für einen CPU Kühler aus, der in seiner Kernkompetenz gerade mal mittelmäßig ist?


Und aus meiner Sicht ist dein Beitrag unnötig und unnütz. Indem was dieser Kühler im speziellen anbietet kenne ich keine Alternative. Da gibt es genug Leute denen es egal sein wird ob die Lautstärke/Kühlung gerade mal Mittelmäßig ist.

Wofür wollen Leute Backplates auf ihren Grafikkarten? Um Sie vor mechanischer Beschädigung zuschützen? Um das PCB am durchbiegen zuhindern? Für eine "bessere" Wärmeableitung? Nein, die meisten wollen diese für die Optik. Viele Leute (eingeschlossen mir) suchen sich auch eine Grafikkarte aus die sie optisch anspricht. Das selbe gilt für Gehäuse, Motherboards und sonstigem Kram. Wenn es für DICH nichts Wert ist, schön. Es gibt Leute die werden das Geld dafür bezahlen. Wenn Sie es nicht tun werden solche Artikel früher oder später vom Markt wieder verschwinden. So einfach ist das.
 
Sehe ich genau so. Wahrscheinlich, weil ich auch auf die optik achte. Bei 1000upm ist er aber ja sogar leiser als der Mugen. Guckt man dann die Temperaturen bei 1000upm an, liegt er zwar weiter hinten, aber die werte sind absolut nocht kritisch.
 
Da gibt es genug Leute denen es egal sein wird ob die Lautstärke/Kühlung gerade mal Mittelmäßig ist.

Und genau DAS ist der Grund, warum man so oft nur halbgaren Mist angeboten bekommt, bei dem nicht auf Qualität und Leistung Wert gelegt wird, sondern lediglich auf die Optik.

Aber gut, soll Lepa halt machen und sich die BlinkiBlinki Liebhaber solchen überteuerten Kram ruhig kaufen. Ich werde weierhin zu günstigeren, aber besseren Kühlern greifen, die das, was sie wirklich tun sollen, auch gescheit und nicht nur halbherzig erledigen.
 
Und genau DAS ist der Grund, warum man so oft nur halbgaren Mist angeboten bekommt, bei dem nicht auf Qualität und Leistung Wert gelegt wird, sondern lediglich auf die Optik.

Aber gut, soll Lepa halt machen und sich die BlinkiBlinki Liebhaber solchen überteuerten Kram ruhig kaufen. Ich werde weierhin zu günstigeren, aber besseren Kühlern greifen, die das, was sie wirklich tun sollen, auch gescheit und nicht nur halbherzig erledigen.


Schwachsinn. Es gibt im Kühler Bereich wieviel ernstzunehmende Herstellungsfirmen? Über 10? Von denen gibt es genug die nicht bzw wenig auf die Optik achten und auf Qualität achten. Das weißt du selber auch, hast du im Post davor schon geschrieben und im zweiten Absatz von dem hier nochmal. Also wieso kommst du jetzt mit so einer Schwachsinns-Aussage um die Ecke? Um irgendwo für dich selber eine Ausrede für dein gehate zufinden?
 
Vielleicht hast du es ja nicht mitbekommen (bist offenbar zu sehr damit beschäftigt, mich zu beleidigen), aber der Trend hin zu immer mehr Beleuchtung breitet sich weiter und weiter aus.

Es wird also nicht sehr lange dauern, bis auch einige andere Kühlerhersteller sich in diese Richtung bewegen.

Es ist meine Hoffnung, dass dieser Trend sich recht schnell wieder abschwächt und eben nicht großflächig etabliert. Denn sonst muss man befürchten, dass auch bei den anderen Herstellern vermehrt solch halbgarer Kram ins Portfolio wandert, der statt gescheit und leise zu kühlen, hauptsächlich vor sich hin leuchtet.
 
Glaubst du das im ernst? Ich denke nocht, dass zB Marken wie Scythe oder Noctua (vollends) auf diesen Trend aufspringen. Beide stehe für Qualität und Leistung, bei eher bescheidener Optik. Zumindest beim zweiten Punkt bin ich mir sicher, dass sie daran nichts ändern werden.
 
Sehe es wie Morrich. "Bling-Bling" und scheiss Kühlleistung. 60€ für ein CPU-Kühler.

Die RGB Beleuchtung ist kein Innovation. Der Lüfter ist für den PoPo :shot:

Billige Kabel am Kühler & Lüfter (und vorallem 2) :wall:

Keine Möglichkeit für 2. Lüfter :wall:


"... halbgarer Mist ..." trifft es perfekt :)
 
Vor allem diese Fernbedienung stört mich. "Ups die habe ich verloren, jetzt bleibt mein kühler den Rest aller Tage"
Hätte man auch irgendwie kompatibel zu dem Asus Aura Standard (o.ä.)machen können

Ich muss sagen, ich finde rgb beleuchtete Sachen cool. Aber nicht wenn die rohleistung des Produktes nicht stimmt.
Wenn es keine leisen und guten Lüfter für mein Gehäuse mit blingbling gibt, nehme ich halt welche ohne, so ultra wichtig ist das nicht.
 
Ich kann die Kritik einerseits verstehen und klar ist auch, dass Geschmack bzw Optik nur subjektiv betrachtet werden kann. Aber die Leistung des Kühlers bei 1000upm ist doc in Ordnung!? Der delta T Wert ist gerade mal 4Grad höher als beim Mugen und auch nur 6Grad höher als beim Olymp und NH-D15s. Nennt mir bitte ein Scenario, bei dem der Kühler versagen würde. Wer OC betreibt, der greift sicherlich zu etwas anderem, aber das ist wohl auch nicht die Zielgruppe. Der Preis ist tatsächlich hoch, allerdings handelt es sich hierbei auch um ein Nischen-Produkt...

Edit: Der Aufpreis ggü. Dem Mugen 5 beträgt aktuell 10€. Und wie das Fazit auch schon hinweist, ist der leichte Leistungsnachteil (beim Serienlüfter) für jemandem zu verkraften, wenn die Optik wichtiger ist.

Folgendes ignorieren!
Edit: Was ich wirklich als negativ bezeichne würde, ist dass er nicht zu AM4 kompatibel ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es wird immer Menschen geben die eine optimale Konfiguration, inkl. top Kühlleistung für ihre OC-CPU verbauen.

Daneben gibt es Menschen die ein Showcase bauen.

Die große Masse wird aber einen Standard-PC ohne OC haben wollen. Für diese Käufer ist ein solcher CPU-Kühler gemacht.

Ein bisschen blink-blink hat noch niemanden geschadet. Man muß halt wissen was man will, dann haben auch solche Produkte eine Daseinsberechtigung.

Ich habe meinen i5 nicht übertaktet und somit auch keinen Stress mit den Temperaturen. Ein Noctura z.B. ist nicht notwendig und würde es alleine aus optischen Gründen nie in mein Case schaffen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Überall nur noch RGB Zeugs.. naja man spart sich zu Weihnachten wenigstens den Weihnachtsbaum :fresse:
 
Bei AMD gibt es den LED Lüfter gleich ab Werk dazu :d

C4Xf4YgUcAALBE6.jpg
 
Und sofort kommen die Hater des Forums in Form von Morrich und Menchi sofort hervor.
Es gibt genug Kühler die langweilig aussehen und eben das machen was sie sollen: Leise und gut Kühlen.
Wenn euch das hier nicht gefällt, warum gebt ihr überhaupt immer euren negativen Senf dazu?

Sowas findet halt auch seine Abnehmer.
Ich finde Den Kühler z.B. recht schick, würde ihn aber eben trotzdem nicht kaufen weil eben für MICH die Kühlleistung nicht stimmt. Man muss aber eben auch bedenken, dass hier ein i7 4790k @ 4,2 Ghz zum Test genutzt wurde.
Auf einem kleineren i5 oder i3 macht der sicherlich eine bessere Figur. Die Beleuchtung lässt sich Lepa natürlich bezahlen. Aber wenn es jemandem gefällt...wieso nicht?
 
Und sofort kommen die Hater des Forums in Form von Morrich und Menchi sofort hervor.

Weißt du, was so richtig zum Kotzen ist? Dass man von Leuten wie dir direkt immer gleich als "Hater" betitelt wird, nur weil man eine Kommentarfunktion legitim dazu nutzt, um seine Meinung über etwas zu äußern.

Ich finde diesen RGB Hype eben ziemlich daneben, weil ich nichts davon halte, wenn ein Rechner vor sich hin leuchtet und blinkt wie eine 70er Jahre Disco.
Das ist aber nicht der einzige Punkt an diesem Produkt hier, der mir nicht gefällt und das habe ich auch entsprechend dargelegt. Und somit macht mich das zu einem Kritiker, aber ganz sicher nicht zum "Hater".

Einige hier sollten endlich mal checken, wozu solch eine Kommentarfunktion da ist und sollten auch lernen, die Meinung anderer einfach zu tolerieren.

Wenn Andere dieses RGB Zeug gut finden, dann bittesehr. Ich werde niemandem den Kauf von sowas ausreden, oder verbieten. Aber der Hype um dieses Feature freift mMn einfach zu stark um sich und man findet massive Beleuchtung mittlerweile so gut wie überall.
Selbst Mainboards werden mittlerweile massiv mit LED Beleuchtung ausgestattet und in den Präsentationsfolien der Hersteller wird auch ganz deutlich das Augenmerk darauf gelegt. Und da habe ich nunmal die Befürchtung, dass wichtigere Dinge aus dem Fokus geraten und auf der Strecke bleiben. Was man bei diesem Kühler hier auch ganz klar sieht, der seine eigentliche Aufgabe, die CPU ordentlich zu kühlen, nur halbherzig erledigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Na gut..."Hater" war das falsche Wort. Aber es fällt auf, dass du einfach jede News, erstmal negativ bewertest. Hauptsache gegen alles und jeden.
Deine Befürchtung, dass so etwas wie eine Beleuchtung etc immer mehr in den Fokus rückt in allen Ehren, aber die guten Hersteller wie Noctu, Scythe, Thermalright etc, haben sowas bisher eigentlich gar nicht im Portfolio gehabt und ich denke, dass gerade diese Hersteller auch genau diese Linie weiter fahren werden.
Ich habe auch ein UMX4 Gehäuse mit Glasseite und innen auch beleuchtet, aber eher dezent und ohne irgendwelchen Effekte, ich mag das halt. Warum darf man seine Hardware nicht zeigen wollen?
Wenn du das nicht willst, bitte. Aber musst du das in jeder News immer wieder aufs Neue kundtun?
Denk dir doch deinen Teil einfach dabei.
Bist ja auch gut negativ in jeder Nintendo Switch News unterwegs...

Edit zu deinem letzten Satz: Der recht kleine Kühler muss aber auch im Test einen i7 4790k @4,2Ghz kühlen.
Ich sagte ja auch bereits, dass auf kleineren CPUs der Kühler daher besser geeignet wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Selbst Mainboards werden mittlerweile massiv mit LED Beleuchtung ausgestattet und in den Präsentationsfolien der Hersteller wird auch ganz deutlich das Augenmerk darauf gelegt. Und da habe ich nunmal die Befürchtung, dass wichtigere Dinge aus dem Fokus geraten und auf der Strecke bleiben. Was man bei diesem Kühler hier auch ganz klar sieht, der seine eigentliche Aufgabe, die CPU ordentlich zu kühlen, nur halbherzig erledigt.


Mein PC vor 15 Jahren hatte schon beleuchtete Lüfter und Gehäuse. Sowas ist seit 15 Jahren normal soetwas zufinden. Jetzt nach 15 Jahren hast du aufeinmal Angst das sich großartig was ändert?

Ja klar - ich verstehe deine vollkommen rational begründbare Angst. Macht total Sinn und so. :fresse2:
 
Klar gibts sowas schon ewig und 3 Tage. Jetzt nur eben weiterentwickelt mit LEDs die man ansteuern kann etc...
Sowas wirds natürlich auch weiterhin geben, das ganze jetzt nur eben auf weiterer Hardware. Die Funktionen eines Mainbaords werden dadurch ja nicht schlechter und wirklich teurer auch nicht.
 
An dem Fazit habe ich doch einige Zweifel: Sicher dass es keine Befestigungsmöglichkeit für einen zweiten Lüfter gibt? Wenn ich mir die Bilder anschaue sehe ich die Möglichkeit, den Lüfter auch an der gegenüberliegenden Towerseite zu befestigen. Und der Küfter scheint auf dem Clip-Rahmen auch nur verschraubt zu sein, also müsste man ihn doch auch drehen können. Was soll denn dann einem Betrieb mit zwei Lüftern entgegenstehen, vorausgesetzt man man kann sich einen zweiten Cliprahmen besorgen?
 
Es geht nicht um RGB. Nice to have, kann man abschalten. Es geht um die Umsetzung:

- Es ist ein Tower Kühler - egal ob mit oder ohne RGB - die Kühlleistung sollte an 1. Stelle stehen
--> Billiger Lüfter, billige Kabel, kein Halter für 2. Lüfter

Ich hätte mir ein Kabel gewünscht. Direkt vom Kühler zum MoBo. Am besten steckbar / modular.
2-3 Kabel dabei (z.B. 5cm, 10cm, ...). Am Kühler 3-4pol. Anschlüsse. 2 Stück! Damit Kann man
die Lüfter direkt am Kühler anschließen und man hat nur ein Kabel das zum MoBo geht.

Und wenn mein Kühler bei geringer Lüfterdrehzahl schwächelt, umso mehr macht eine Push-Pull
Konfiguration Sinn.

Das oben ist billiger Schrott der nichtmal an einen Mugen ran kommt. Das RGB-Gedöns (inkl.
Ferbedienung) kostet keine 5€ extra.
 
Zuletzt bearbeitet:
@ L_uk_e

Ich bin genau deiner Meinung. Ist mir auch schon etwas aufgefallen. Vor allem denke ich, dass die "Angst" andere Hersteller, welche für langweilige, aber leistungsstarke Produkte bekannt sind, würden es nachmachen, ist völlig unbegründet.

Ich möchte auch noch einmal auf die angeblich halbherzige Leistung eingehen. Schließt man die AiOs aus, dann ist die Durchschnittstemperatur der getestet Kühler bei ~57°C bei 1000Upm und Serienlüfter. Der Lepa liegt also nur knapp 2°C drüber. Vergleicht man die Werte mit einem Noctua bei 1000Upm, dann liegt der Druchschnitt bei 58°C. Hier verfehlt der Lepa also nur um 1°C den Durchschnitt.

Der Kühler wird auch nicht mit Leistung beworben, sondern soll durch Optik und geringe Lautstärke punkten. Über beides könnte man streiten, aber völlig verfehlt hat Lepa das Ziel nicht.

@ wiesel201
Ich denke auch, dass das möglich ist. Aber zum Lieferumfang gehört halt kein zweiter Rahmen, sodass das nicht getestet werden kann, denke ich.

@ MENCHI
Ich bin der Meinung, dass der Kühlermarkt keine großen Revolutionen mehr hervorbringen wird, zumindest Luftkühler. Und ein sehr großer Teil der vorhanden Kühler auf dem Markt, ist im Stande jede CPU @ Stock zu Kühlen. Warum sollte man sich dann nicht etwas einfallen lassen, um sich abzuheben. Das dies zu lasten der Kühlleistung geht stört mich insoweit wenig, da der Kühler, wie erwähnt, alles kühlen kann. Warum müssen es immer Tiefstwerte sein, wenn die hier erreichten Werte nicht bedenklich sind?
 
Zuletzt bearbeitet:
@ wiesel201
Ich denke auch, dass das möglich ist. Aber zum Lieferumfang gehört halt kein zweiter Rahmen, sodass das nicht getestet werden kann, denke ich.
Das Eine schließt das Andere in diesem Fall nicht aus. Man kann doch auch mit nur einem Rahmen testen, ob ein "Seitenwechsel" mit Umstellung von Push auf Pull möglich ist. Damit wäre zumindestens die Befestigungsfrage geklärt. Ob und wie man sich ggf. dann einen zweiten Rahmen besorgen kann und ob Lepa diesen ggf. künftig auch als Ersatzteil ins Angebot aufnimmt steht dann natürlich auf einem ganz anderen Blatt.
 
Ich vermute, dass sich die Aussage "keine Befestigungsmöglichkeit für zweiten Lüfter" auf den Lieferumfang beschränkt. Siehe hier den Hinweis:

Lepa befestigt den mitgelieferten 120-mm-Lüfter nicht mit den sonst meist üblichen Lüfterklammern. Er wird stattdessen einfach mit vier Kunststoffnasen an den Kühler geclipst. Der Rahmen mit den Clipsen hält mit vier Lüfterschrauben am Lüfter. Er kann abgenommen und auch für andere Lüfter genutzt werden. Dafür müssen vier selbstklebende Gummiflächen entfernt werden, die den Lüfter eigentlich entkoppeln sollen, die aber auch die Schrauben verdecken.
 
@ MENCHI
Ich bin der Meinung, dass der Kühlermarkt keine großen Revolutionen mehr hervorbringen wird, zumindest Luftkühler. Und ein sehr großer Teil der vorhanden Kühler auf dem Markt, ist im Stande jede CPU @ Stock zu Kühlen. Warum sollte man sich dann nicht etwas einfallen lassen, um sich abzuheben. Das dies zu lasten der Kühlleistung geht stört mich insoweit wenig, da der Kühler, wie erwähnt, alles kühlen kann. Warum müssen es immer Tiefstwerte sein, wenn die hier erreichten Werte nicht bedenklich sind?

Ich glaube Noctua hat dazu mal was veröffentlich. Ging so in Richtung: Wir sind am Limit angekommen, noch bessere Werte mit Luftkühlung sind nur mit erheblichen Mehraufwand und somit nochmal teureren Kühlern möglich.

Man siehts ja auch sehr gut daran, dass die Noctua Kühler schon so gut abschneiden wie man eine AIO Wakü. Dazu muss sich dann aber auch mal anschauen was für Riseige Kühltürme benötigt werden.
Von daher müssen die Hersteller nunmal auch sehen wie sich ein wenig absetzen können. 60€ für diesen Lepa sind vielleicht erstmal übertrieben, aber der Preis wird auch sicherlich noch sinken.
 
Ich vermute, dass sich die Aussage "keine Befestigungsmöglichkeit für zweiten Lüfter" auf den Lieferumfang beschränkt. Siehe hier den Hinweis:

Das war im Fazit vielleicht etwas missverständlich, bezog sich aber tatsächlich nur auf den Lieferumfang. Ich habe den Test eben noch etwas angepasst und auch den Hinweis zum AM4-Kit zusätzlich noch in die Specs reingenommen.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh