Aktuelles

leise, leiser, am leisesten 14" Stillebegleiter gesucht - Deine Ohrfahrung

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Evtl. hast Du ja ein sehr leises Laptop selber oder als Erfahrung registriert und einen Schnellschuss als Empfehlung ? :shot:)

1. Budget?
- Ob neu oder gebraucht, die Preisklasse soll erstmal keine Rolle spielen. Falls es mir neu zu teuer ist werde ich sparen und oder es ausdauernd second hand etc. jagen. Oder den nächstbesten preislich passenden nehmen

2. Wann soll die Anschaffung erfolgen?
- in den nächsten 4 Wochen

3. Möchtest du mit dem Notebook spielen? Wenn ja, was?
- nope

4. Möchtest du das Notebook für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
- nope

5. Wofür möchtest du dein Notebook nutzen, falls nicht oben genannt?
- "multiMedia Allrounder" ? d.h. Film streamen plus 2 Browser, 3 Dutzend offenen Tabs, mail clients, Schreib- Audio-programm

6 Kannst du Rabattprogramme wahrnehmen? Bist du Studi, Lehrer, Schüler, Prof, Hochschulangestellte oder kennst du wen der das Notebook für dich kaufen kann?
finde ich bestimmt jemanden

7. Soll das Gerät mobil genutzt werden? Wenn ja: Außeneinsatz oder nur in geschlossenen Räumen?
- Außen nein, helle Fenster in geschlossenen Räumen ja - spiegelfreies Display

8. Gibt es irgendwelche Ausstattungsmerkmale die das Notebook unbedingt haben soll?

- Gerät sollte maximal leise sein, im stillen Raum nicht hörbar - Lüfter sehr leise und sich am besten erstmal lange gar nicht oder nie hörbar ein- oder höherschaltet - auch beim Film streamen plus 2 Browser, 3 Dutzend offenen Tabs, mail clients, Schreib- Audio-programm,..

gute bis bessere Haptik der Tastatur zum 10 Finger-Schreiben
Guter bis besserer Klang und Bildschirm
14" (bis 15"), stabil und haltbar ausgelegt für 10 Jahre
min. 16 GB RAM - besser 32 GB RAM Arbeitsspeicher
ab 500 GB SSD - 1TB (2TB) Festspeicher
Gewichtslimit keines, soll aber n Lappie sein da er doch mal den Standort wechselt



Hallo Zusammen,

mein Thinkpad T400 arbeitet zuverlässig seit 7 Jahren bei mir, damals gebraucht gekauft, mit 4GB RAM und 240GB SSD. Bei Luxnote.
Man könnte noch auf 8 GB etc. umstecken aber vorher soll was aktuelleres her. Geliebäugelt hatte ich mit einem gebrauchten T430, was zum T400 schon eine Steigerung ist, aber Aktuellere fahren natürlich Kreise um den, wie angemerkt wurde.

Dann traf mich die Erkenntniss das es wieder ein ausgesprochen leises Gerät sein muss. Das im stillen Raum nicht hörbar ist. Dazu hatte ich kurz einen W700 angehört. Dessen Lüfter orgelte unangenehm in div. Drehzahlbereichen und rauschte doch gewaltig. Einen T430 hatte ich vor kurzem gebraucht erstanden. Doch meine Augen fingen innerhalb von 60 Sekunden an zu tränen wie beim Zwiebelschneiden - denn das Teil war komplett nikotingetränkt. Was nicht in der Announce erwähnt war und ich nicht abgefragt hatte. Der Lüfter war angeblich gereinigt und neu gewärmeleitpastet. Doch unangenehm ratternd in der Geräuschentwicklung als ob die Lüfterflügel am Gehäuse schleifen. Bevor ich mich nun als elender Unwissender weitere Tage und Wochen mit eigenen Versuchen und Irrtümern beschäftige und, zur vorrübergehenden vollkommenden Ablenkung meinerseits.. endlos Testberichte mit Geräuschemissionen bei notebookcheck.com als auch Foren durchstreife, ist es für mich an der Zeit Menschen zu fragen die eigene Erfahrungswerte mit sehr leisen Geräten haben ! So sehr den Thinkpad gewohnt bin und gerne wieder einen solche hätte, schadet es nichts über dessen Bildschirmrand hinaus anderer Hersteller Erzeugnisse zu vergleichen. D-Ein kurzer Hinweis mit der Geräteangabe würde mir schon reichen. In Frage kommen Geräte deren Lüfter sehr leise ist und sich am besten erstmal lange gar nicht einschaltet - auch bei Filmen streamen plus vielen offenen Tabs, mail clientsen,Schreibtprogramm. Ob neu oder gebraucht oder die Preisklasse soll erstmal keine Rolle spielen. Falls es mir neu zu teuer ist werde ich sparen und oder es ausdauernd second hand etc. jagen. Oder den nächstbesten preislich passenden nehmen. Das soll Das können:

Geräuscharm: Lüfter schaltet sich nicht bzw. sehr selten ein, und wenn, dann sehr leise hauchend ( oder nur extrem selten in einer höheren Stufe )
Rauf-runter orgelnd Drehzahlen wechseln geht Null, auch beim Hochfahren die Lüfterfanfare geben ist nicht akzeptabel
Ohne SSD Spulenfiepen und andere Nebengeräusche

bei Gleichzeitigkeit: Film, zwei Browser, 30 Fenster, Schreibprogramm, Mail,
gute bis bessere Haptik der Tastatur zum 10 Finger-Schreiben
Guter bis besserer Klang und Bildschirm - keine Spiele
14" (bis 15 Zöller), stabil und haltbar ausgelegt für 10 Jahre
min. 16 GB RAM - besser 32 GB RAM Arbeitsspeicher
ab 500 GB SSD - 1TB (2TB) Festspeicher
Gewichtslimit keines, soll aber n Lappie sein da er doch mal den Standort wechselt

gesammelte CPU Ideen für wenig Hitze Entwicklung, also besonders sparsame Prozessoren mit geringer Abwärme
Intel Pentium Silver N5000, Intel Pentium Gold 4425Y, Intel Core i5-7Y54, Intel Core i7-7Y75 , Intel Core i7-8500Y
Intels neue Comet-Lake-Y-Familie mit Intel Core i3-10110Y, Intel Core i5-10210Y, Intel Core i5-10310Y, Intel Core i7-10510Y. (Intel Core i7-10510Y min. bis zu 4,5 Watt als Untergrenze )
AMD Ryzen Prozessoren sollen gut sein
Andere Leute schreiben das Gegenteil, quasi "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen". Also neueste Prozessoren, vieele Kerne, max. RAM damit die Temperaturgrenze für den Lüfter bei meinem Nutzungsprofil erst gar nicht anspringt.

Rein passiv / lüfterlos gekühlt habe ich in der gröberen Auswahl das teuere Acer Swift 7 SF714, aber noch bestückt mit Intel Core i5-8200Y und i7-8500Y.

EVtl. hast Du ja einen Schnellschuss als Empfehlung ? :shot:)

VG Joe rg
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ist ein HP Elitebook 840 G6 i5-8365U ein sehr leiser Rechner für meine Zwecke - kann jemand der einen hat das bestätigen ?


Die beiden "Leise" Kaufberatungen auf dem Board bin ich natuerlich auch am durchlesen.

https://www.hardwareluxx.de/community/threads/leises-notebook-gesucht.1274078/
https://www.hardwareluxx.de/community/threads/leises-gaming-notebook.1278888/
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.474


Ist da schon das Optimum, sehr leise und das 400 Nits Display ist natürlich viel besser als das getestete.

Das Elitebook 840 G6 könnte man zwar im Prinzip auch nehmen, ist aber schon lauter, viel lahmer und bekommt man für 1000€ normalerweise nicht mit 400 Nits Display.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Hallo Alpha - danke Dir für den Hinweis auf das Folgemodell 845 G7 .

Im Test den Du verlinkt hast hat es eine hervorragende Geräuschemmisionsbewertung ! Flüsterleise.. und auch positiv: niedrige Temperaturen.
Zum Massenspeicher gibt es Kritik.
Das Notebook kann eine NVMe-SSD im M.2-2280-Format aufnehmen. HP hat hier eine Samsung PM991 verwendet, die im Vergleich zu anderen SSDs von WDC, Toshiba oder Lite-On schwächelt. Write 4K fällt niedrig aus und speziell die Kopier-Tests von AS-SSD fallen außerordentlich schlecht aus. Wir haben den Test mit ähnlichem Resultat wiederholt.
Kann man das in der Konfigurierung bei Kauf positiv beeinflussen ?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das Display ist schwach im Test - es soll auch ein besseres Panel mit 400 Nits geben - so wie in dem Angebotslink enthalten.

845 G7 ;
Bei den Geräuschemissionen ist das Elitebook ein Musterknabe und das liegt nicht nur am neuen Mess-Mikrofon. Im Leerlauf schaltet sich der Lüfter durchweg ab. Bei Last dreht er dann nur geringfügig auf, so dass er jederzeit auf einem angenehmen Niveau bleibt. Mitunter werden moderate Umgebungsgeräusche, wie der Lüfter eines PCs, die Emission übertönen.
Laut Grafik liegt es max. bei 28 dB(A)

Test-HP-EliteBook-845-G7-AMD
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.474
512GB auf 500GB M.2 PCIe/NVMe-SSD (Crucial P2) 32,90 €

Damit kann man das sehr positiv bei Campuspoint beeinflussen!

Übrigens kannst du W10 und die Treiber installieren?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.200
Ort
Rhein-Main
T450S und SSD selbst tauschen.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Hallo Alpha11 ,
wusste gar nicht daß das Betriebssystem Windows 10 so teuer ist. Hab´da keine Ahnung war noch kein Thema. Das fällt halt jetzt auf weil es im Angebot nicht enthalten ist und in der Rechnung sichtbar wird. Auch die Installion ist mir nicht geläufig.
Das 845 G7 ist schon sehr leise im Test.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Für das Elitebook 840 G6 habe ich leider keinen spezifischen Test mit der LüfterGeräuschemmission gefunden. Um es mit dem Wert vom 845 G7 zu vergleichen. Ich werde mal nen Test mit Geräuschsmessung vom T400 suchen. Dann hätte ich mal einen Ansatzpunkt zum Vergleichen..
Beitrag automatisch zusammengeführt:

T450S und SSD selbst tauschen.
Da werd ich auch den Test suchen für eine Geräuscheinschätzung - oder kennst Du es und kannst mir die Lautstärken in den unterschiedlichen Zuständen versuche zu Beschreiben ?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

T400 : unter Last wird das Notebook mit maximal 31.8 dB(A) etwas lauter, max. 34 (DVD)
Das Lastgeräusch des Lüfters meines T400 kenne ich natürlich und es ist störend für mich. Das darf und soll beim neuen Gerät gerne unter dem Wert sein.
Und hoffentlich ganz selten auftreten.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

T450 Ultrabook :
ULV-Prozessoren bewegen sich im Leerlauf und bei Teillast auf einem derart niedrigen Verbrauchslevel, dass in den meisten Fällen keine aktive Kühlung mehr benötigt wird. Dies gilt auch für unser ThinkPad – im Alltag tritt der Lüfter praktisch nie in Aktion und hinterlässt so ein absolut lautloses Gesamtsystem. Allerdings nur, wenn man wie wir eine Konfiguration ohne mechanischen Datenträger wählt.
Erst bei anhaltender Vollauslastung springt die Kühlung nach einiger Zeit an und erreicht maximal rund 35 dB(A). Obwohl das T450 damit minimal über dem T440 (max. 33,5 dB(A)) oder EliteBook 840 G2 (max. 34,2 dB(A)) liegt, lässt sich das Notebook ebenfalls als extrem leise und keinesfalls störend bezeichnen.



Zitat aus : .notebookcheck.TesT450-Ultrabook

T450 S :

Unterhalb einer CPU-Temperatur von etwa 60 Grad Celsius schaltet sich der integrierte Lüfter ab und das Notebook arbeitet vollkommen lautlos Dieser Grenzwert wird in der Regel weder bei Office-Tätigkeiten noch leichtem Browsing überschritten.
Längere Volllast-Phasen (gelbe Kurve) treiben das Betriebsgeräusch auf gut 34 dB(A), was noch immer als recht leise bezeichnet werden kann. Unsere Messungen zeigen eine mittel- bis hochfrequente Lüftercharakteristik mit einem Peak um etwa 2 kHz, der sich beim Aktivieren des "Turbo Boost+"-Modus im Lenovo Energie-Manager (rote Kurve) leicht nach oben verschiebt. Mehr Leistung oder signifikant niedrigere Hardwaretemperaturen bringen diese Option allerdings nicht mit sich, dafür aber einen erheblichen Lautstärkeanstieg auf knapp über 40 dB(A).


T450s-Ultrabook
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.200
Ort
Rhein-Main
Da werd ich auch den Test suchen für eine Geräuscheinschätzung - oder kennst Du es und kannst mir die Lautstärken in den unterschiedlichen Zuständen versuche zu Beschreiben ?
Ich hab bei meinem nach 5 Jahren die Wärmeleitpaste getauscht - die alte war durch.
Jetzt ist es wieder so leise wie am ersten Tag und zudem kühl. Was das angeht ist es das beste Notebook das ich jemals hatte (und das waren einige in den letzten 20 Jahren)

PS: meines ist exakt dieses:

Nicht unbedingt leiser, aber von der Tonfrequenz deutlich angenehmer sind z.B. Dell Precision M4600, M4700, M4800. Die haben einfach deutlich mehr Platz und größere Lüfter die mehr rauschen als pfeifen. Und natürlich ne komplett andere Leistungsklasse als ein kleines T450S
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26

2k5lexi

Hallo,
danke für die Tips und hinweise auf die Dells, da habe ich noch nicht hingeguckt.
Im Test steht das es beim Browsing keine aktive Kühlung braucht - kannst Du das Bestätigen ?
Deiner Erfahrung nach, ab welcher Browsing Belastung schaltet der Lüfter zu ? Film streamen plus was alles geht ? ohne das der Lüfter aktiv wird ?
Wenn er windet , tut er es in Abstufungen?

Betriebsgeräusch lediglich rund 34 dB(A) erreicht. Damit bewegt sich unser Kandidat exakt auf dem Niveau dem Niveau des Modells mit integrierter Grafik.

Im Test den Du verlinktest steht etwas über ein Summen im Gerät- hast Du das auch bei Deinem ?

arbeitet nahezu lautlos. Nahezu deshalb, weil aus dem Inneren ab und an ein sehr leises, elektronisches Summen zu hören ist – aus einem typischen Arbeitsabstand von etwa 50 Zentimetern lässt sich dieses allerdings nicht mehr wahrnehmen.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.200
Ort
Rhein-Main
Im Test den Du verlinktest steht etwas über ein Summen im Gerät- hast Du das auch bei Deinem ?
Nö.
Im Test steht das es beim Browsing keine aktive Kühlung braucht - kannst Du das Bestätigen ?
Korrekt, sofern die WLP okay ist.
Wenn er windet , tut er es in Abstufungen?
Ja.
Deiner Erfahrung nach, ab welcher Browsing Belastung schaltet der Lüfter zu ? Film streamen plus was alles geht ? ohne das der Lüfter aktiv wird ?
Kann ich nicht abschätzen.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Test EliteBook 840 G6 :

It is obvious from the chart above that the EliteBook 840 G6 aims at the comfort and business usability when it comes to its thermal configuration. It starts the stress test comfortably at 3.11 GHz but then quickly goes down to the 2.20 GHz region for the remainder of the torture. However, the temperatures at the end are 67C, while the fan itself is barely audible.

engl. Test EliteBook 840 G6
 

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.474

Dieser W7 Pro Key reicht zur Aktivierung von W10 Pro immer, schon oft selbst gemacht!

Und die W10 Pro Vorinstallation kostet bei Campuspoint 25,90 €...

1. Windows online aktivieren:


Das bekommt definitiv jeder hin!

Und ne gebrauchte Kiste ist ne gebrauchte Kiste und die ist im Fall des T450s normalerweise weit über 5 Jahre alt...
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Danke nochmal für Eure Berichte ! Aktuell eine interssante Möglichkeit wäre auch schon laut ntbkcheck das HP Elitebook 845 G7 weil es sehr selten den Lüfter braucht.
Und wenn soll er sogar unter 30 db(A) liegen;

Bei den Geräuschemissionen ist das Elitebook ein Musterknabe und das liegt nicht nur am neuen Mess-Mikrofon. Im Leerlauf schaltet sich der Lüfter durchweg ab. Bei Last dreht er dann nur geringfügig auf, so dass er jederzeit auf einem angenehmen Niveau bleibt. Mitunter werden moderate Umgebungsgeräusche, wie der Lüfter eines PCs, die Emission übertönen.
Laut Grafik liegt es max. bei 28 dB(A). Rechnet souverän. lässt sich gut mit mehr und schnellerem Speicherplatz auftakeln und das schlecht bewertete Display taucht in den Verkaufsbeschreibungen gar nicht auf. Liegt z.Zt. zwischen 1000 Euro (StudiVersionRabatt) und 1450 Euro mit 32 RAM und 1 TB.

Ein HP Anbieter, und Nutzer diverser Modelle durch die Jahre, hat mir beratend glaubhaft vermittelt das schon das Vorgängermodell Elitebook 840 G6 i5-8365U, das auch aktuell produziert wird, sich selbst bei viel Browsing plus Video und anderes offen, nicht lüftet. Und wenn, dann relativ leise sei.
Er hat allerdings auch deswegen absichtlich gerne 32 GB RAM die arbeiten, schreibt er.

Ich meine so ein Profil würde mir dicke reichen. Und ich war nahe dran zuzugreifen.
Allerdings kann ich mich just nicht überwinden so tief in meine Tasche zu greifen. Was mit reinspielt ist, das, ich abseits der Theorie, dann doch gerne die Sachen mal anschaue und in die Hände nehme. Mit den Sinnen zum Sinn. Weiss ich z.B. ob ich nach 7 Jahren handgeglättetem schwarzem T400 Plastik ploetzlich mit silbernem Alu optisch haptisch klarkomme ? Ob meine Finger die Tastatur mit ohne die napfartigen Vertiefungen etc. mögen? Nö.
Um die Vorstellungen an die Realität anzupassen ist virtuell halt doch nix ganzes, da gibt es ja generell Überraschungen, zwischen Vorstellungen und Wirklichkeiten. Und ich habe ja schon in den vergangenen Wochen 2 Laptops bestellt und dann schnell enttäuscht gemerkt das es nicht ging.

Was ich jetzt mache, ist mir quasi das fast gleiche Gerät nochmal zu kaufen das ich seit 7 Jahren nutze, Da kenne ich auch das maximale Lüftergeräusch. Es ist für meine bescheidenen thinkpad Verhältnisse schon eine Verbesserung, da ich dann nach 7 Jahren vom T400 auf das T430 wechsle. Da geht was ;
Ein neuer Freund im Geiste mit Erfahrung im Schrauben an diesen T`s strickt mir bereits unverbindlich etwas zusammen. Und wenn seine Test`s erfolgreich sind wird es für mich erstmal diese guenstigere Möglichkeit von Hardwareupdate. In einem Chassis das mir vertraut ist und einer Tastatur auf der ich gerne schreibe. Da weis ich was ich habe. So wie er berichtet wird es der T430 I7 mit 3632QM CPU / 35Watt, 16 GB RAM, 500 GB mSata, 480 GB SSD. Und da er die Konfi kennt ist er sehr optimistisch das es meine Vorgaben nach Ruhe trifft. Ich bin gespannt und werde berichten..

Somit kann ich den Herstellern noch etwas Entwicklungszeit für perfekte lautlose Rechner gönnen. Zu einem späteren Zeitpunkt könnte ich an das HP EliteBook 845 G7 auch günstiger rankommen. Gebraucht oder reduziert. Für ein entsprechendes Delay in meinen Ansprüchen habe ich doch jahrelang vorgesorgt.

VG Joe rg
 
Zuletzt bearbeitet:

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Es wäre natürlich toll wenn der Austausch hier weiterläuft und Erfahrungen mit sehr leisen bis hin zu geräuschlosen Laptops zur Verfügung gestellet werden.
 

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
651
Ort
Metropolregion Hamburg
Hallo,
ein sehr interessantes thema.

Allerdings wird es mit geräuschlosen Notebooks denke ich sehr schwierig.
Aber wenn ich mir dein Nutzungsprofil so anschaue warum nicht einfach ein sehr Potentes Tablet kaufen?

Ka ein Ipad oder was es halt so gibt von anderen Herstellern.
Da bekommt man doch mittlerweile auch überall Maus und Tastatur per Bluetooth ran und kann loslegen.
Und falls du mal irgendwo einen Monitor dazu hast unterstützen die doch auch alle so eine Art Desktop Modus.
Theoretisch reicht dann auch ein aktuelles Telefon.
Selbst die können das alles abdecken

Und geben null geräusche von sich....

Nur mal als denkanstoß.
Nutze seit einigen Monaten Samsungs DEX öfter und bin sehr begeistert davon wie reibungslos das alles flutscht.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Danke für - eine Möglichkeit die für mich neu ist. Musste erstmal gucken was das ist.. DEX bei einem Erklärbär
Kann gut sein das diese Idee einigen Lesern weiterhilft ! Für mich ist es nichts. Beim Wechsel an einen anderen Ort, oder in der Wohnung in ein anderes Zimmer, verblieben der externe Bildschirm und die Tastatur am Schreibtisch. Dann hätte ich nur das kleine Handydisplay und des benutze ich selten und ungern. Poetisch geradezu finde ich diese ersten zweieinhalb Minuten des Intros auf Deinem Kanal.
 
Zuletzt bearbeitet:

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
651
Ort
Metropolregion Hamburg
Danke für - eine Möglichkeit die für mich neu ist. Musste erstmal gucken was das ist.. DEX bei einem Erklärbär
Kann gut sein das diese Idee einigen Lesern weiterhilft ! Für mich ist es nichts. Beim Wechsel an einen anderen Ort, oder in der Wohnung in ein anderes Zimmer, verblieben der externe Bildschirm und die Tastatur am Schreibtisch. Dann hätte ich nur das kleine Handydisplay und des benutze ich selten und ungern.
Und was hältst du von solchen Lösungen wie beim ms surface? Wo die Tastatur sozusagen auch immer dabei ist? Im Display Cover. Ich glaube die gibt es auch für andere Geräte. Dann hättest du die auch immer dabei...
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.200
Ort
Rhein-Main

Darkseth

Enthusiast
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
5.835
Ort
Stuttgart
gesammelte CPU Ideen für wenig Hitze Entwicklung, also besonders sparsame Prozessoren mit geringer Abwärme
Intel Pentium Silver N5000, Intel Pentium Gold 4425Y, Intel Core i5-7Y54, Intel Core i7-7Y75 , Intel Core i7-8500Y
Intels neue Comet-Lake-Y-Familie mit Intel Core i3-10110Y, Intel Core i5-10210Y, Intel Core i5-10310Y, Intel Core i7-10510Y. (Intel Core i7-10510Y min. bis zu 4,5 Watt als Untergrenze )
AMD Ryzen Prozessoren sollen gut sein
Andere Leute schreiben das Gegenteil, quasi "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen". Also neueste Prozessoren, vieele Kerne, max. RAM damit die Temperaturgrenze für den Lüfter bei meinem Nutzungsprofil erst gar nicht anspringt.

Rein passiv / lüfterlos gekühlt habe ich in der gröberen Auswahl das teuere Acer Swift 7 SF714, aber noch bestückt mit Intel Core i5-8200Y und i7-8500Y.
Wenn einem das Elitebook 845 G7 zu laut ist (was ja schon vergleichsweise eines der leiseren in der Klasse sein soll dürfte), würde ich mir etwa 200 mal lieber ein Macbook Air mit M1 Chip ansehen, als diese Intel Y-Rotzkrücken auch nur im entferntesten Ansatz zu erwägen. Du wirst keinen Spaß haben bei allem, was nicht unterstes basic Office ist (bisschen was abtippen), ein paar Seiten, oder Youtube gucken.
Dann eher mal schauen, ob die 400 Nits trotz Glare Display ausreichen, und ob man mit MacOS klarkommt.
Da wäre es aber dann auch tatsächlich komplett lautlos, da kein Lüfter vorhanden ist - trotzdem ist es mindestens so schnell wie die schnelleren Notebookchips, mit sehr hoher Akkulaufzeit. (die Kombination aus Leistung, Akkulaufzeit und Lautstärke ist aktuell konkurrenzlos)
Dürfte aber auch für produktive Zwecke sinnvoller sein als DEX.

Eine Stärke für die Mediawiedergabe wären hervorragende Lautsprecher. Vermutlich konkurrenzlos in der Preisklasse.

Dafür ist es aber nicht aufrüstbar, und auch nicht reparierbar, verglichen mit Thinkpads/Elitebooks.

Aber wie im Notebookcheck test ja schon gesagt wurde, das Elitebook 845 G7 hat die Lüfter im Desktop-Betrieb in der Regel ausgeschaltet.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Danke für den Vorschlag. Erst dachte ich als quasi Tablet wäre es Lüfterlos. Hab´dann für ein Modell in den notebookchek geschaut :
Die Lüfter des Surface Book 3 13.5 sind mit einem Geräuschpegel von maximal 33,6 dB(A) relativ leise. Außerdem springen diese erst bei stärkerer Belastung des Systems an und laufen daraufhin mit einem gleichmäßig surrenden Geräusch. Im Office-Betrieb sind die Lüfter nahezu durchgängig aus,
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.200
Ort
Rhein-Main
Vergiss lüfterlos.
Es gab immer wieder versuche diese zu bauen in den letzten Jahren, angefangen beim Samsung Q35.
Es war immer eine Katastrophe, da nicht benutzbar. Wenn du Null Performance brauchst weil du nur in Netz surfst ohne YouTube, flash usw. Geht's eventuell. Aber sobald das Gerät irgendetwas tun soll ist es im thermischen Limit.


Für den ersten Fall gibt es Tablets, für den zweiten gibt's Notebooks in einer anderen Leistungsklasse. Und dann halt mit Lüfter.

Ob das Air bei Belastung bzw abrufen der Leistung nicht auch einfach überhitzt weiß ich nicht, würde es Apple aber zutrauen aufgrund der Designfalls bei gnadenlos unterdimensionierten Kühlsystemen in den letzten Generationen.

PS: ich Frage mich Grade ob du nicht vielleicht einfach mit ANC in-ears besser bedient bist.
 
Zuletzt bearbeitet:

mardsis

Profi
Mitglied seit
27.06.2017
Beiträge
289
Ort
Bei Bremen
Ohne jetzt einen Großteil der Diskussion mitgelesen zu haben, haue ich mich hier mal kurz mit rein, weil hier die Elitebook 8x5 G7-Serie angesprochen wurde.

Ich habe den 15 Zoll-Bruder des 845 G7 (vgl. https://www.hardwareluxx.de/communi...-855-g7-mit-ryzen-4650u-im-user-test.1284947/ ).

Das Gerät ist wirklich extrem leise, trotz der sehr schnellen CPU (der Ryzen 5 ist wirklich zügig unterwegs). Selbst wenn ich mit dem Gerät GTA V spiele, was durchaus einiges an Last erzeugt bleibt das Elitebook kaum hörbar. Da bin ich von meinem 13 Zoll MacBook Pro ganz anderes gewöhnt.
Ein ganz leichtes elektrisches zirpen ist hörbar, wenn ich mit dem Ohr wirklich direkt an das Gerät gehe - und da auch nur in der oberen rechten Ecke. Solche Sachen sind aber immer von Gerät zu Gerät unterschiedlich, gibt wahrscheinlich Geräte die das gar nicht haben und Geräte bei denen das stärker ist.

Btw. kenne ich das Surface was hier angesprochen wurde nicht direkt, aber ich hab die Microsoft-Geräte bzw. generell Aktiv gekühlte Tablet-Convertibles immer eher als laute Geräte empfunden. Ich hatte vor kurzem ein HP Elite x2 G4 da, dass war schon im Idle laut.
 

Speeddeamon

Experte
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
651
Ort
Metropolregion Hamburg
Mir ging es gar nicht um das surface selber, eher um die Art der mobilen Tastatur. Das die Dinger laut sind wenn der Lüfter losgeht steht ausser Frage. Da vieles aber mittlerweile durch die integrierte grafikeinheit der cpus erledigt wird kann auch Youtube und Co eigentlich zu keiner grossen Hitze Entwicklung führen.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
Auch ein guter Tip ! Der Gedanke Kopfhörer lag mir fern. Da ich keine nutze. Zuhause läuft der Sound über die alte HifiAnlage, sonst das was das Laptop rauslässt. Musste mir erstmal aneignen das ANC geräuschunterdrückende in-ear-Kopfhörer sind. In einer lärmbelasteten Umgebung sicher ein Vorteil.
Werde mir den Gedanken behalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkseth

Enthusiast
Mitglied seit
28.05.2011
Beiträge
5.835
Ort
Stuttgart
Ob das Air bei Belastung bzw abrufen der Leistung nicht auch einfach überhitzt weiß ich nicht, würde es Apple aber zutrauen aufgrund der Designfalls bei gnadenlos unterdimensionierten Kühlsystemen in den letzten Generationen.
Die Messungen zeigen grob 15% Throttling (in Zahlen: 7500 CBr23 -> 6400~ Punkte) unter Benchmark Last, also 100% Load. Viele Reviewer meinten auch, dass das erst nach 8~ Minuten Volllast eintritt.
Aber immer noch schneller als jedes Notebook mit Intel Quad Core (auch die 28w Exemplare)
Wobei die Tests im Bezug auf die Kühlung, Temperatur etc gezeigt haben, dass es hier keine Temperaturprobleme mit dem neuen Chip gibt, wie es noch bei Intel war. Dort wurde der Chip ja schon bei leichten Aufgaben extrem heiß (zu gunsten von hohen Boost). bzw, zeigen die neuen Chips, dass die Hitzköpfigkeit der Intel Chips das große Problem war. z.B. das neue Air vs. das alte Air, unter Last pendeln sich beide Chips bei etwa 8-9 Watt Verbrauch ein, der Intel erzeugt aber mit 8-9w deutlich mehr Abwärme, als der Apple Chip.

Die RISC Architektur dürfte bei Alltagswendungen durch die effizienz stark im Vorteil sein (Zoom z.B. bei meinem Pro lässt den SoC <2w Verbrauchen, und der Akku verliert 20% in 3 Stunden Zoom mit 100 teilnehmern.)

Zumindest der Punkt um die Kühlung ist mit den neuen Chips kein Thema mehr, eher sogar positiv anzumerken.

Beim Air werden beim Rendern oder dauerbenchmarks (Quelle, bzw Notebookcheck) knapp über 90°C erreicht, und selbst dann ist man mit diesen 15%~ verringertem Takt noch nicht auf dieser "gefährlichen 99°C" Marke.
Solange es keine 100% Last ist, schafft man es anscheinend nicht, in diese Temperaturgefilden zu kommen.


Bringt aber natürlich nichts, wenn es wie das Elitebook 845 außerhalb vom Budget liegt.
Sollte es ein älteres Modell werden, würde ich in der Hinsicht evtl mal Undervolting ausprobieren, sofern möglich.
Wenn man den Hitzeausstoß so weit wie möglich reduziert, reduziert man auch den Punkt, ab dem die Lüfter sich dazu schalten.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
T430 I7 mit 3632QM CPU / 35Watt, 16 GB RAM, 500 GB mSata, 480 GB SSD. Und da er die Konfi kennt ist er sehr optimistisch das es meine Vorgaben nach Ruhe trifft. Ich bin gespannt und werde berichten..
also immerhin kann ich jetzt sagen das
- T430 Lüfter, auch im Neuzustand, doch noch zu "laut" für mich sind, im Vergleich mit meinem oldschool T400 ist er kräftiger, und ich will leiser als bisher..
- T430 Gebrauchtgeräte aus privater Hand, in meiner Statistik mit 2 aus 2 = 100% = Alle, nach Nikotin riechen
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26

Dieser W7 Pro Key reicht zur Aktivierung von W10 Pro immer, schon oft selbst gemacht!

Und die W10 Pro Vorinstallation kostet bei Campuspoint 25,90 €...

1. Windows online aktivieren:


Das bekommt definitiv jeder hin!

Und ne gebrauchte Kiste ist ne gebrauchte Kiste und die ist im Fall des T450s normalerweise weit über 5 Jahre alt...

So. Bin am umgucken nach dem HP 845 G7.
Und schaue nach Sparmöglichkeiten. Die von Dir beschriebene Methode ist so eine. Dankeschön !
Wie Du siehst kenne ich mich nicht in der Thematik aus..
Bei Campus z.B. bieten Sie W10 incl. Installation für 125 Euro an. Ächz .

Könnte ich auch das W7 vom bisherigen Thinkpad T400 in der Form nutzen das ich das Neugerät damit beschenke und dann auf W10 aktualisiere ?

Wie ist das Vorgehen bei freeDos/ ohne Betriebssystem Angeboten um W10 günstig auf den Rechner zu bekommen ? W7 über den link oben kaufen und dann wie oben online installieren ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Alpha11

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2012
Beiträge
14.474
"Das ThinkPad T400 wurde von August 2008 bis August 2010 hergestellt"


Ja, aber das T400 muß natürlich neuer als Oktober 2009 sein (da kam W7 raus) und nen Windows Sticker mit W7 Pro Key haben.

Mit nem Key von nem Tool ausgelesen läuft das AFAIK nicht.

Außerdem kann man den Key natürlich legal nur für jenau eine Kiste nutzen.
 

joerchi69

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
22.01.2021
Beiträge
26
HP Elitebook 840 G6 Intel Core i5-8365U
Ich habe ein interessantes Gebrauchtangebot mit Garantie.

Hallo Zusammen,
hat jemand Erfahrungen zu den Geräuschemissionen eines HP Elitebook 840 G6 Intel Core i5-8365U ?
Leider gibts den Test nicht mit db(A) Angabe bei notebookcheck. Im o.g. engl. Test schreiben sie "barely audiable"..
Ab welcher Last läuft der Lüfter an. Ab wann kommen die Abstufungen in der Drehzahl ? Wie leise laut intensiv wahrnehmbar sind diese Geräusche im stillen Raum ? Deiner Erfahrung nach, ab welcher Browsing Belastung schaltet der Lüfter zu ? Film streamen plus was alles geht ? ohne das der Lüfter aktiv wird ?
Vielen Dank im Voraus
Joe rg
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich habe den 15 Zoll-Bruder des 845 G7 (vgl. https://www.hardwareluxx.de/communi...-855-g7-mit-ryzen-4650u-im-user-test.1284947/ ).

Das Gerät ist wirklich extrem leise, trotz der sehr schnellen CPU (der Ryzen 5 ist wirklich zügig unterwegs). Selbst wenn ich mit dem Gerät GTA V spiele, was durchaus einiges an Last erzeugt bleibt das Elitebook kaum hörbar.
Hallo mardsis,

Du schreibst in Deinem Usertest, danke dafür : Der Lüfter arbeitet selbst unter Last auf einem angenehmen Level, er ist natürlich hörbar, stört aber nicht.
Meinst Du damit auch das Du den Lüfter hörst trotz Geräuschkulisse des Spiels ?
Ab wann schaltet sich der Lüfter ein- erst beim GTA daddeln oder auch schon wenn Du einen Film in hoher Auflösung streamst ?
Bei GTA oder Film läuft er da in unterschiedlichen Drehzahlen ? Wechseln die Drehzahlen rauf runter ?

VG Joe rg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten