Aktuelles

LEDs über USB betreiben. Wie geht das?

Negev

Member
Thread Starter
Mitglied seit
12.02.2014
Beiträge
248
Servus,

ich hoffe hier mal nicht gänzlich falsch zu sein...
Ich möchte einige Modelle auf meinem Schreibtisch beleuchten. Als Stromquelle bietet sich hier der PC an - sicher könnte ich aber auch eine Powerbank anschließen.

Nur wie verbinde ich einzelne LEDs mit einem USB Kabel?
Was brauche ich dazu?
Gibt es hier eine vorgefertigte Anschlussmöglichkeit?

Hab leider keine Ahnung von dieser Thematik...
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tresel

Active member
Mitglied seit
27.09.2010
Beiträge
1.171
Ort
Magdeburg
Im Endeffekt nimmst du ein USB Kabel und schneidest es auf. Das rote und schwarze Kabel sind dabei die Versorgung. Dabei hast du eine nennspannung von 5V.
Das ist dann deine Spannungsquelle für die LEDs.
Beachte dass du deinen Port nicht überlastest. USB 3.0 darf bis 0,9A belastet werden, USB 2.0 mit gerademal 0,5A.
Jetzt suchst du im Netz nach einen LED Strip, welcher am besten mit 5V Spannungsquelle und schauen wie Strom pro LED benötigt wird. Auf die gewünschte/Maximale Länge kürzen und dann das USB Kabel anlöten. Das wäre ein einfacher weg.

Ich denke man fährt besser wenn man das fertig kauft.
Tomshine 5V 1M 30LEDs Streifen,led Strip,led Lichtband,TV Hintergrundbeleuchtung,RGB SMD5050 USB Lichtleiste,IP65 Wasserdicht,USB-Linie mit Kontroller: Amazon.de: Beleuchtung

Zum Beispiel dieses Set. Hier kann man noch Effekte einstellen usw. Für das Geld baut man nichtmehr selbst.
Man sollte bedenken dass nicht viele LEDs über USB betrieben werden können.
Eine smd LED benötigt so um die 25mA. Da sind nur 20 bis 30 LEDs möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:

4nt1

Active member
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
1.841
Wenn du einzelnde leds nimmst musst du nur eine led mit passendem vorwiederstand kaufen
(versorgungsspannung - Betriebsspannung der Led) / Betriebsstrom der led = vorwiderstand
Damalige werte von den leds die ich verwendet hatte:
Betriebsspannung 3,7v Betriebsstrom 20mA (0,02A)
sind dann :
(5v - 3,7v) / 0,02A = 65 ohm.
nun einfach rotes kabel vom usb auf den widerstand auf die led +seite und dann minus von der led auf die schwarze ader und das ganze kannst du dann mehrfach nebeneinander bauen.

da wäre auch n led rechner was wie verwendet werden muss.
LED | Carrera GO!!!, SCX Compact, DIGITAL 143, Artin, Jouef... - Slotcars in 1:43 - www.bw-slot.de
so hab ich damals jedenfalls meine ausgleichsbehälter beleuchtet die außem am case saßen.

als spannungsversorgung würde ich dann aber eher zu einem aktivem usb hub greifen. oder einfach ein 5v netzteil denn im worst case können die usb ports dadurch kauputt gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten