Leak zu Raptor Lake-S Refresh: Intel stockt auch die P/E-Kerne beim Core i5 und Core i3 auf

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
69.349
Nachdem sich erst vorgestern die Nachricht verbreitet hatte, dass der kommende Intel Core i7-14700K neben den acht Performance-Kernen auch über 12 Effizienz-Kerne verfügen könnte, gibt es heute weitere Informationen, oder besser ausgedrückt, einen Leak, der die Raptor-Lake-S-Refresh-Modelle der Core-i5- und Core-i3-Reihe betrifft. Sollte sich dieser Leak bewahrheiten, wird Intel die Kernanzahl auch dort anheben.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Da es für den W680 Chipsatz keinen 700er Nachfolger gibt, ist es logisch das die auch mit den Mainboards mit 600er Chipsätzen kompatibel sein werden, sofern der Hersteller eben ein BIOS Update für das Board bringt.
 
Da ist aber schon ein kleiner Fehler im Text oder? Wo liegt das "Upgrade" beim 14500? 6p+8e Cores der I5 13500 hat auch schon 6p+8e Cores... beim 14400 stimmt die Information. Bitte ändern! ;)
 
Gibts eigentlich auch infos darüber ob die E-Cores auch noch weiterentwickelt werden? Oder optimiert man nur noch die P-Cores und klebt die E dran, weil sie so günstig sind?
 
Die e-Kerne werden ebenfalls weiterentwickelt und haben in der Vergangenheit auch größere IPC Sprünge als die großen Kerne gemacht.
 
Ich sehe keinen Mehrwert zu meinem jetzigen 13700K.
 
News-Update:

"Wie sich nun langsam herauskristallisiert, wird der Core i5-14600K nicht über acht Performance-Kerne, sondern über sechs schnelle Rechenwerke verfügen. Um somit in den Genuss von acht P-Kernen zu kommen, muss daher also weiterhin zu einem Core-i7-Modell gegriffen werden. Zumindest dann, wenn es nach den Informationen von Benchlife geht. Unverändert soll es zudem bei acht Effizienzkernen bleiben. Für den Core i7-14700K und für den Core i9-14900K scheinen die Daten zu den Kernen zu stimmen..."
 
Wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein. Ein i5 mit 8 Kernen... Wäre sicherlich ein Verkaufsschlager gewesen und die beste Gaming CPU.
 
ird der Core i5-14600K nicht über acht Performance-Kerne, sondern über sechs schnelle Rechenwerke verfügen. Um somit in den Genuss von acht P-Kernen zu kommen, muss daher also weiterhin zu einem Core-i7-Modell gegriffen werden. Zumindest dann, wenn es nach den Informationen von Benchlife geht. Unverändert soll es zudem bei acht Effizienzkernen bleiben.
Da schon der 13600K 6+8 Kerne hat, bleibt es also alles wie gehabt und außer ein wenig mehr Takt vermutlich ein wenig mehr Effizienz wird der 14600K wenig Neues bieten.
Am schnellsten takten wird natürlich der Core i9-14900K mit 5,7 GHz auf den acht P- und 4,4 GHz auf den 16 E-Kernen. Bis 5,8 GHz sollen es inklusive Turbo Boost Max Technik 3.0 sein.
Echt jetzt? Das wären gegenüber dem 13900K genau 100MHz mehr für die e-Kerne, denn der hat auch 5,7GHz bzw. mit Turbo Boost Max Technik 3.0 5,8GHz.
In Verbindung mit dem jeweiligen Grundtakt von 3,5 GHz für den Core i5-14600K, 3,4 GHz für den Core i7-14700K und 3,2 GHz für das Flaggschiff-Modell, geht eine TDP von 125 Watt einher.
Das wäre beim 14900K immerhin 200MHz mehr, eine etwas bessere Effizienz scheint also rausgekommen zu sein, nur betreiben die wenigsten ihre K CPUs mit einem Power Limit PL1 von 125W, so wie ich es machen, schon weil die meisten Mainboards da per Default im BIOS viel mehr eingestellt haben.
 
Intel kommt schon noch drauf, wie man es besser löst.

Statt 6+8 nur noch 14E kerne :heuldoch:
 
Wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein. Ein i5 mit 8 Kernen... Wäre sicherlich ein Verkaufsschlager gewesen und die beste Gaming CPU.
Werden sie auch so. Die 7er und 9er gelten aber natürlich immer als leistungsstärker, dementsprechend hat man modelliert. Wobei AMD dies so kopiert damit man mit dem Ryzen 7 5800XD beispielsweise zum Ende des AM4 die Leute noch mal melken konnte. Mittlerweile auch preislich natürlich eine der besten CPUs für reine Spieler, aber ein Ryzen 7 der 15K Punkte im Cinebench fährt ist in Sachen Klassifizierung auch nicht das Gelbe vom Ei :fresse:.

Gibts eigentlich auch infos darüber ob die E-Cores auch noch weiterentwickelt werden? Oder optimiert man nur noch die P-Cores und klebt die E dran, weil sie so günstig sind?
Man klebt noch nicht, das kommt erst mit Meteor bzw. Arrow Lake. Ich geh aber stark davon aus das immer die aktuellste Entwicklung der "Atom Cluster" zum Einsatz kommt.

Die darüber hinaus kommende Generation(Meteor) wird aber wenn sie überhaupt direkt für den Desktop kommt ein sehr strammes TDP Korsett haben und ebenfalls keine dramatischen Sprünge bieten, bzw. wenige Prozentpunkte in der Leistung wobei zumindest die iGPU brachial zugelegt haben soll.

Sprich bis Arrow Lake wird die 14er Generation des 1700 malochen müssen, das war aber von Anfang an klar da Intel ja längere Zeit in Bezug auf das Produktionsfiakso verhindert war.
Dies sind wahrscheinlich tatsächlich dann die letzten CPUs basierend auf Intels ursprünglichen 10nm(mittlerweile Intel 7),
Wobei diese Bezeichnungen eh nur noch Marketing Geschwafel sind und seit Ewigkeiten keinerlei Zusammenhang mehr bei der tatsächlichen Tranistorgröße besteht.

Intels 10nm hatte deutlich mehr Transistordichte als TSMC's N7 beispielsweise hat es so jedoch nie zur Produktreife gebracht. Alles was man hier sieht sind eigentlich auf Basis des Notebookchipdesign aus Israel hochgezüchtete Notlösungen. Mit dem 3D packaging wird man genauso Verfahren wollen denke ich, für Ausrasterfrequenzen müsste das aber noch etwas dauern würde ich stark vermuten da man natürlich versucht auf Krampf seinen eigenen Fertigungsprozess so gut es geht einzubringen um auf TSMC's N3 zu verzichten.
 
Wenn der Refresh so kommt, ist meine getätigte Aussage, "billigste Art und Weise", korrekt.

Quelle
 

Anhänge

  • Refresh.JPG
    Refresh.JPG
    75,9 KB · Aufrufe: 108
Wenn der Refresh so kommt, ist meine getätigte Aussage, "billigste Art und Weise", korrekt.

Quelle
14900K=13900KS ?! ...und ein möglicher 14900KS dann bei einem max. Boost von 6,2? iwie schon etwas lächerlich nach bisherigen Infos bzgl der "Flagschiffe".... bleibt die Hoffnung auf etwas besseren IPC/IMC
 
IPC Steigerung kann es nicht geben, da es absolut keine Architekturveränderung gibt. Nur die gelogenen 1300er Modelle, die keine Raptorenkerne haben, sondern die Alderkerne, könnten einen IPC Sprung haben.
Der 13900KS wird zum 14900K.
Wenn AMD einen 7600X mit 200MHz mehr Turbo zum 8600X machen würde, wäre die Inteltruppe nur noch am Schreien.
Selbst der 13600K bekommt anscheinend keine weiteren E-Kerne und bekommt nur 200MHz mehr Turbo und wird zum 14600K
Nur der 13700K bekommt 4 E-Kerne mehr und 200MHz mehr Turbo und wird dann zum 14700K.

Unten bei den gelogenen 1300er wie 13100, hier und da der 13400, der 13500 und 13600 kann sich etwas ändern und dadurch wohl den Preis des 7600/X weiter nach unten korrigieren. Zumindest wäre es dann auch an der Zeit, dass dann Phoenix kommt. Denn sonst hat AMD nicht mehr wirklich etwas, dass Rational für die AM5 Plattform spricht. Außer der Support bis 2026 und vielleicht etwas im Preis fallende andere Modelle.
Ein 7700X für 324€ ist doch ein Witz.
Den 7700/X und die 7900/X/X3D Modelle würde ich nur Leuten empfehlen, die ich nicht leiden kann. :d
 
Der einzige Grund warum Du so einen Bullshit erzählen kannst sind völlig überzogene Erwartungen zu einem Refresh. Ja es gibt es keine bahnbrechenden Neuerungen und dafür gibt es auch überhaupt keinen Grund. Alter Wein in neuen Schläuchen ist die richtige Strategie eines jeden Unternehmens, dass den Lifecycle eines Produktes verlängern möchte.

Daher gibt es auch keine "gelogenen" 13000er (in welcher Welt lebst Du eigentlich), sondern eben ganz nüchtern betrachtet einfach eine neue Serie auf Basis einer alten Generation. Kein Mensch wird dadurch hinters Licht geführt, dass ein 13600 jetzt 14600 heißt. Ich habe vom 2600K auf den 12700K aufgerüstet. Hätte ich das dieses Jahr gemacht, wäre es eben der 14700K geworden. Welcher Name auf der Packung steht ist in jedem Fall aber völlig wurscht, da man einfach das Modell nimmt, dass den eigenen Vorstellungen entspricht.

Ebenso sind auch die "X" Modelle kein Witz, aber das ist nochmal ne andere Story. Jeder kann Tests lesen und einfach die CPU kaufen, die seinen Ansprüchen genügt.

Man kann sich hier echt nur noch kaputt lachen über die Entrüstung, die so etwas wie ein Refresh hier bei einigen Leuten verursacht. Das gleiche galt für die 4080 12GB. Echt geil wie man sich hier als Rächer der Enterbten, Entschuldigung, Millionen potentiellen Kunden, die sich davon hätten über den Tisch ziehen lassen aufgespielt haben. Allen voran die Clickbait Tuber, die das Renaming auch noch als Sieg des kleinen Mannes gefeiert haben. :fresse:
 
Zuletzt bearbeitet:
Wäre ja auch zu schön gewesen um wahr zu sein. Ein i5 mit 8 Kernen... Wäre sicherlich ein Verkaufsschlager gewesen und die beste Gaming CPU.

..ein i5 hat sogar bis zu 14 Kerne! Ergo ist Intel schon weiter als wie du es dir wünschst. :unsure:
 
Nicht jeder benutzt einen PC zum exzessiven daddeln. Ich würde sogar mal meinen, dass dürfte sogar der Großteil der Nutzer sein.
 
Aha, da sagt meine Auslastung was anderes. Die unterstützen die P-Cores.
Hmm... Dann müsste ein 13600k bedeutend schneller sein als ein 7600x oder 7700x, ist er aber wenn nur marginal.
Am Ende bringt die Diskussion hier auch nichts, Intel wird keine 8 P cores ab dem i5 anbieten und fertig.
Muss dann jeder selbst entscheiden was besser für ihn ist.
Ich denke der 13700k hat immer noch die beste Preis-Leistung... Der geht dann hoffentlich weiter im Preis nach unten.
 
Der einzige Grund warum Du so einen Bullshit erzählen kannst sind völlig überzogene Erwartungen zu einem Refresh.
Ich habe keine Erwartungen an einen intelschen Refresh, sondern beschreibe eben genau was es ist. Also phantasiere dir nicht irgendeine Bullenscheiße zusammen, nur weil es beschämend ist, gleiches neu zu benennen, um etwas neues zu suggerieren. Das ist ein Armutszeugnis diesen Refresh einen neuen Namen zu geben.
Und da ich kein Fanboy bin, bekommt AMD auch gleich eine Klatsche mit. Denn deren Portfolio wird mit diesen Müllfresh noch schlimmer.

Aha, da sagt meine Auslastung was anderes. Die unterstützen die P-Cores.
Wäre auch katastrophal, würden Anwendungen nicht die P-Kerne unterstützen. :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Da ich auch über weite Strecken hinweg kein Fanboy bin, muss ich zustimmen, dass Intel dem RP Refresh keinen neuen Namen hätte verpassen sollen.
 
Da ich auch über weite Strecken hinweg kein Fanboy bin, muss ich zustimmen, dass Intel dem RP Refresh keinen neuen Namen hätte verpassen sollen.
Du kein Fanboy? Sry was du im PCGH ablässt zeigt genau das Gegenteil von kein Fanboy.

Ich nenne es auch Trollen :wink:
 
@Topic

Raptor Lake Refresh: Möglicherweise doch keine 6,2 GHZ:

 
Möglicherweise doch keine 6,2 GHZ:
Schreibt jemand und verlinkt darunter eine Seite auf der zu lesen ist:

Intel will not be adding more cores to its Core i9 lineup, but higher clocks are to be expected. The rumors suggest 6.0 GHz max boost for 14900K and 6.2 GHz for potential highly binned 14900KS variant, as hinted by Moore’s Law is Dead.
Vielleicht sollte man mal lesen was man verlinkt und ob das überhaupt zur eigenen Aussage passt oder ihr widerspricht!
 
Bitte auch die Twitter Meldung beachten!

Ein 14er KS könnte natürlich noch folgen ....
 
Ich nenne es auch Trollen
Du musst dich nicht beschreiben, du bist derjenige der nichts anderes kann, außer deine emotionale Überlastung gegenüber AMD in jeden Thread zu schiffen. Aber anderen dann dein Verhalten vorwerfen ist schon mehr als peinlich. Zumindest kann Holzmann mit Intel und AMD und auch für beide Freund und Feind sein.
 
14900K=13900KS ?! ...und ein möglicher 14900KS dann bei einem max. Boost von 6,2? iwie schon etwas lächerlich nach bisherigen Infos bzgl der "Flagschiffe".... bleibt die Hoffnung auf etwas besseren IPC/IMC
Sollte es einen separaten KS geben werde ich keinen 14900K kaufen und sollte der KS erst nächsten Jahr folgen können sie den ganz behalten.
Also da hörts dann auf, mir ging das schon beim 13900K auf die Nüsse das 90% der besten Chip´s rausselektiert wurden beim release.
 
das ist doch alles nur produktpflege.. niemand mit raptor lake benötigt aufgrund von zu wenig leistung einen raptor-refresh.. wenn ich sowas kaufe, dann bestenfalls aus gewohnheit. aber jetzt im wohltemperierten sommer habe ich eh keine böcke, für 1000 CB23-runs deutschen edelstrom zu verballern.. gibt spannenderes und im winter ist die PC-heizung viel sinniger. und nochmal 20 K prozessoren zu ordern, nur um dann zu sehen, dass noch ein KS nachgeschoben wird brauche ich irgendwie auch nicht.


(..)

mfg
tobi
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh