Aktuelles

[Kaufberatung] Last Minute Gaming Rechner B4 Preiswahnsinn

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Hallo HardwareLUXXe,

es ist mal wieder so weit, mein Rechenknecht hat ausgerechnet und es muss ein neuer her.
Nun, eigentlich läuft er noch, ist aber jetzt doch etwas in die Jahre gekommen.
Ein Aufrüsten lohnt sich nicht wirklich, das würde eher eine Komplettentkernung.

Hier mal der Beratungsthread von damals für die, die es interessiert:

Nachgerüstet wurden dann später noch eine MSI Radeon R9 285 Gaming 2G, passendes Netzteil, eine 1TB Crucial M500 und eine Gigabyte GC-WB1733D-I WLAN-Karte.
Im Kern werkelt aber immer noch ein AMD Phenom II X4 955 BE auf AM3 Sockel.
Dafür läuft er sogar noch recht ordentlich, bei einigen Spielen wird es inzwischen aber doch knapp.
Also habe ich mich dazu entschieden ihn als Zweitrechner zu nehmen und einen komplett neu aufzubauen.

Hier aber erstmal die Frageliste:

1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?
Eine bunte Mischung quer durch die Historie der PC-Spiele von Baldurs Gate über Crysis bis Cyberpunk 2077.
Hauptsächlich RPGs manchmal Shooter, Rundenstrategie, Rennspiele. Ab und zu mal eine Runde Fortnite mit den Kids.
Vieles davon läuft natürlich auch noch auf der alten Kiste. Das Problem ist, dass ich jetzt TESO, Vermintide und Ark für mich entdeckt habe.
Neuere Single-Player Titel könnte ich auch später zocken, da habe ich noch genügend Futter mit älteren Spielen.
Bei OnlineGames ist das aber so eine Sache, weil man ja nie weiß, wann da Ende ist.

Ich habe mir jetzt mal den MSI Afterburner geschnappt und die Auslastung gecheckt.
TESO läuft außerhalb von "Großstädten" erstaunlich flüssig mit 50-70fps, bei Ark wird es dann aber arg eng, außer ich drehe die Grafik runter bis es unschön wird.

Kurz gesagt, ich brauche nicht unbedingt einen Neuen, will aber.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Nicht zu laut, gutes Kühlkonzept, stabile Stromversorgung, gute Aufrüstbarkeit, da ich immer einige Jahre mit einem Neuen auskomme.
Beim Gehäuse wäre gut, wenn es Anschlüsse an der Front hätte, das ist aber kein Ausschlusskriterium.
Eine transparente Seite brauche ich nicht, will ich vielleicht auch gar nicht, kommt auf das Gehäuse an.
LED Schnickschnack sieht manchmal ganz nett aus, wenn es nicht übertrieben ist, wird aber nicht gebraucht.
Das SilverStone FARA R1 gefällt mir mit Frontlüfterbeleuchtung allerdings recht gut.

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
Ein 27" FullHD Monitor. Der ist passend zum Sitzabstand und Blickfeld ausgewählt. Austausch in nächster Zeit unwahrscheinlich.

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)
Altrechner bleibt (siehe oben). Entnommen wird nur die Asus Xonar DS.
Es sind aber schon ein paar Teile bestellt worden:
- AMD Ryzen 5 3600
- MSI MPG B550 Gaming Plus
- Sapphire Radeon RX 5600XT Pulse BE

Beim RAM habe ich vor wieder auf Ripjaws zu gehen. 16/32GB 3200/3600er?
Als SSD eine 1TB von Crucial, Kingston oder Samsung.
Andere Vorschläge sind aber willkommen.

Bevor jetzt die Meldungen kommen, dass doch die neuen Ryzen raus sind und bald neue Grakas kommen und von der aktuellen Reihe die 5700(XT) doch viel besser ist:
Weiß ich alles. Zen 3 habe ich mir angeschaut, Für den 3600 zahle ich mit MSI Cashback 125€. Da halte ich die Mehrleistung eines 5600X beim aktuellen Preis für ziemlich teuer.
Außerdem habe ich nicht vor ständig die GraKa aufzurüsten, da sollte auch der 3600 noch lange unter dem Leistungslimit bleiben.
Die RX 5700 ist aktuell nicht für einen vernünftigen Kurs zu bekommen, da kann man gleich die 5700XT nehmen, die liegt aber auch einen Hunderter über der 5600XT und die Leistung bei 1080p ist nicht so deutlich drüber, soweit ich das in Benchmarks gesehen habe.

6. Wie viel Geld möchtest du auszugeben?
Insgesamt so ca. 800€ bei 32GB RAM oder wenn es sonstwo Sinn macht was darufzulegen auch etwas mehr.
500 davon sind schon für CPU, Brett und GraKa weg, also Rest ca. 300€ für Gehäuse, Netzteil, RAM und SSD.

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
Bald, ist aber nicht brandeilig.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
Selber bauen. Wurde schon zwei mal gemacht.

9. Möchtest du mit dem PC Streamen? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
Nein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Nabend!
Ich hoffe ich habe nicht zu wenig Raum für Vorschläge gelassen.
CPU und GraKa sind nicht gesetzt, auch wenn ich sie schon hier habe. Umtausch wäre noch möglich.
Nur habe ich keine sinnvolle Alternative für mich gefunden, aber immer her damit, wenn Ihr Vorschläge habt.

Und was ich noch vergessen habe:
Ich brauche ein Gehäuse mit Laufwerksschacht.
Habe noch einige Spiele ganz oldschool auf DVD-ROM.

Gruß Northstones
 

MollocH

Experte
Mitglied seit
16.10.2011
Beiträge
1.145
Die Idee einen 27 Zoll Full HD zu nehmen ist halt sehr suboptimal. MMn sind für 27 wqhd notwendig, damit man keinen Pixelbrei hat.

Was CPU/Graka Kombi angeht: na klar, der 3600er +5700xt ist grundsätzlich immer noch eine gute Wahl. Und wenn du dir der neuen Hardware bewußt bist, Geld sparen und nicht warten willst, ist da auch nichts gegen einzuwenden. Für 800 kriegst du ohnehin keine 5xxx ryzen und aktuelle Grafikkarten Generation.

Mit dem gewählten Mainboard und Graka machst du nichts falsch. RAM ist fast egal was du nimmst. 3200 cl14/15 oder 3600 cl16 (wobei der if vom zen2 glaube ich 1800 war weshalb 3600er ideal ist.

SSD zum Geld sparen die kingston a2000
 

cerubis

Moderatorin Frauenbeauftragte
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
05.09.2007
Beiträge
11.868
Ort
Bavaria
Der Monitor ist schon in Ordnung, jeder tickt da ein bisschen anders. Ich habe zum Beispiel für den Schwiegervater bewusst einen 34" Ultrawide mit 2560x1080 gewählt, weil er einfach eine größere Darstellung bevorzugt und die Hochskalierung in Windows nicht immer 100% funktioniert. Er ist glücklich und muss ja schließlich damit klar kommen. ;)


Das Silverstone Fara hat ja keinen Laufwerksslot. Ein externes Laufwerk kommt nicht in Frage?

Ansonsten sehr schlicht wäre zum Beispiel
Mit einem Be Quiet Pure Rock Slim o.Ä.
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Hallo und danke schon mal für Eure Antworten.
Der 27" Full HD Monitor ist aber keine Idee, es ist ein Asus VN279QLB mit AMVA+ Panel und steht schon ein paar Jährchen hier.
Pixelmatsch sehe ich da nicht, das sieht für jemanden, der an WHQD gewöhnt ist, vielleicht anders aus.
Besser wäre es bestimmt, aber das muss man auch teuer bezahlen, wenn ich mir aanschaue wieviel das an Leistung frisst.
Er bleibt also solange ich noch zufrieden bin.

@MollochH:
Warten könnte ich natürlich auch noch, aber dann eier ich ca. ein Jahr mit dem Alten rum, bis die Preise der neuen Ryzen/Radeon Generation sich gesetzt haben, obwohl die jetzt gewählte Kombination für mich wohl einige Zeit wieder reichen sollte, bei meinem Spiele-Profil. Mit dem B550 Board bin ich zur Not ja für Aufrüstung ganz gut gerüstet.
Die jetzt gewählte GraKa ist aber eine 5600XT. Da werde ich aber die nächsten Tage etwas die Preise beobachten und auf eine 5700XT gehen, falls sich da eine gute Gelegenheit ergibt.
Zur CPU RAM Kombination musste ich mich erst mal etwas schlau machen, IF war beim alten Phenom II ja noch kein Thema.
Nach allem was ich finden konnte hat der Ryzen 3600 ab Werk IF 1800, 3600er RAM läuft somit synchron und ist P/L-technisch die beste Wahl, ist das soweit richtig?
AMD gibt offiziell aber ein RAM-Takt (Speichercontroller) von max. 3200 an. Warum?

Ich stelle mich mal auf DDR4-3600-CL16 ein, aber welchen? G.Skill Ripjaws oder die in der Beispielkonfiguration empfohlenen Aegis oder ganz was anderes?
Die Ryzen Zen2 sollen von viel RAM profitieren, also lieber gleich 2x16GB als 2x8GB und später nachrüsten, wenn nötig?

Kingston a200 behalte ich mal als Alternative im Hinterkopf, wobei die Crucial MX500 M.2 aktuell sogar ein wenig günstiger ist.

@cerubis:
Das Fara ist mir auch nur zufällig über den Weg gelaufen und gefiel auf Anhieb.
Das sollte wegen dem fehlenden Laufwerksslot aber nur ein Beispiel sein was die Optik angeht.

Die CM MasterBox E501L gefällt mir nicht so gut, dann eher:


oder


Ein externes Laufwerk wäre auch eine Option nur habe ich im alten Rechner zwei Laufwerke und somit eins über.
Vielleicht schmeiß ich den Alten auch in ein neues Gehäuse, um den WAF zu erhöhen und ihn "Wohnzimmer-kompatibel" zu machen.
Ich weiß es noch nicht... Wühle mich gerade noch durch den Gehäuse-Dschungel.

Datenplatten sind übrigens auch genügend vorhanden, da muss ich höchstens für die Datensicherung was nachlegen, aber das ist ein anderes Thema.


Gruß North
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
25.601
Ort
Rhein-Main
Wenn du ne Grafikkarte in der 400€ Klasse anpeilst: 5.12. RTX3060ti
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Ne, tue ich nicht. :d
Eher hoffe ich drauf, dass die RX 5700XT kurzfristig mal im Preis Richtung 330/340 fällt.
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
So, ich war etwas beschäftigt die letzte Zeit, jetzt muss ich mit dem Rechner hier aber mal zu Potte kommen. 😁
Ein bisschen was hat sich aber getan, eine Crucial MX500 ist dazu gekommen.
Ist eine SATA keine M.2, weil das laut Testmessungen und Vergleichen aktuell keinen wirklichen Unterschied mach und ich die günstig schnappen konnte.
Wenn ich da auf dem Holzweg war, ließe sich das aber noch ändern.

Der Ryzen 3600 und die RX 5600 XT bleiben aber jetzt auf alle Fälle, die Preise für Ryzen 5600X und RX 5700 XT drehen grad vollkommen hohl.
Momentan sieht die Plankiste also so aus:


Die aktuellen Preise könnt Ihr ignorieren, das war alles günstiger.
Dazu kommen soll jetzt noch:


Oder alternativ:


Und wenn der boxed Lüfter nix taugt eventuell:


Das günstigste Gehäuse, was bis jetzt in Frage käme ist immer noch:


Da hoffe ich aber noch auf ein paar Empfehlungen mit gutem AirFlow und wenn's geht von vorne gut erreichbaren Anschlüssen.


Gruß von North
 
Zuletzt bearbeitet:

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Hallo,
das mit der Hoffnung auf günstigere Preise bei der RX 5700 XT war ja wohl für die Katz.
Da ich mir die jetzt inzwischen raren Teile aber vorher sichern konnte, habe ich mir den Rest jetzt noch zusammengestellt.
Die SSD wurde noch gegen eine M.2 NVME getauscht, es wurde eine günstige Behausung gefunden, hübscher RAM, weil jetzt doch mit Fenster, ein vernünftiger CPU Kühler ist noch dazu gekommen und beim Netzteil wurde es das Seasonic wegen 25€ Preisvorteil gegenüber dem Be Quiet!
So sieht es nun aus (meine Kaufpreise schreib ich mal darunter, weil das jetzt bekanntlich ganz ander aussieht):

[Zusammen rund 218€]
[31,61€]
[259€]
[139€]
[97,80€]
[60€]
[69,71€]

Nicht so ganz schlecht für die aktuelle Lage und eine gute Basis für spätere Aufrüstung oder?


Gruß von North
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
1.852
Ort
Chiemgau
Nicht so ganz schlecht für die aktuelle Lage und eine gute Basis für spätere Aufrüstung oder?
Gruß von North
Ja, ist nicht verkehrt. Das NT hätte ich gleich größer genommen, wenn GPU Upgrade geplant ist. Ansonsten ein solides System.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.062
Das Netzteil ist definitiv deutlich zu klein gewählt. Da hätte ich ein Seasonic PX oder TX mit mindestens 650w genommen. Der Speicher war mir 3200 mhz auch deutlich zu langsam und dafür auch noch grottige Timings. Lieber 3600er mit durchgehend CL 16!
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Hallo Hastemaster und Madz,

ich glaube ich hab mich da etwas missverständlich ausgedrückt.
Für die 5600 XT habe ich mich nicht aus der Not heraus entschieden, sondern weil sie von der Leistung locker zu meinem Spielprofil passt.
Ein GPU Upgrade ist also nicht fest für nächstes Jahr geplant, schon gar nicht in Richtung Oberklasse.
Die neue Mittelklasse, also 6700 (XT) oder 3060 (TI), könnte vielleicht noch interessant werden, wenn sich die Preise irgendwann eingependelt haben.
Da liegt der TGP aber im Bereich einer 5700 XT oder drunter.

Eng werden könnte es nur, fallls ich auf WQHD oder 120Hz gehe und selbst dann wäre es ja kein Problem, auf ein größeres NT zu wechseln.
Dann kriegt der Zweitrechner ein relativ frisches 550W Seasonic, kann auch nicht schaden.
Mir ging es nur darum, mir keine Option von vornherein zu verbauen.

Und der liebe RAM, ja der hat mich einige Zeit beschäftigt.
Angedacht war ursprünglich 3600er CL16 oder mindestens CL18.
Wegen Preisdifferenz und Verfügbarkeit habe ich mich dann aber mal damit auseinandergesetzt, wie viel Unterschied das tatsächlich effektiv bei Spielen macht.
Bei allem was ich an Benchmarks gesehen habe ist ein Unterschied messbar, liegt aber mit Systemen im Leistungsniveau von Ryzen9 und RTX 3080 bei ein paar FPS im 150+- gesamt FPS Bereich. Wieivel davon bleibt dann noch in einem Mittelklasse System?
Schlussendlich war es dann eine Herzentscheidung für die Trident Z, weil ich sie einfach verdammt hübsch finde, auch wenn ich lieber auch da auf 3600 CL17 gegangen wäre.
Die gibt es aktuell nur leider gar nicht.

Trotzdem die falsche Entscheidung?
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
38.858
Ort
Hessen
also für die 5600xt sollte das nt dicke reichen

ich hab eine 2080S mit einem bq multirail und 1 strang betrieben. die 3080 hat das nt dann zum abschalten gebracht.

ich denke ab 3070 aufwärts sollte man etwas größer wählen
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
1.852
Ort
Chiemgau
Schlussendlich war es dann eine Herzentscheidung für die Trident Z, weil ich sie einfach verdammt hübsch finde, auch wenn ich lieber auch da auf 3600 CL17 gegangen wäre.
Die gibt es aktuell nur leider gar nicht.

Trotzdem die falsche Entscheidung?
RAM passt schon, bloß weil jeder jetzt 3600 CL16 schreit, ist 3200 CL16 weit entfernt von lahm. Subtimings sind halt bissel lasch. Wie du aber selbst bereits erkannt hast, qutetscht vielleicht im CPU Limit noch ein paar FPS mit 3600 RAM raus, aber wenn der unverschämt teuer ist, hätt ich es auch gelassen. Ist jetzt nicht der "Gamechanger", der darüber entscheidet, ob etwas spielbar ist oder nicht.

Evtl. geht ja mit OC auch mit dem noch 3600, falls du dich damit auseinandersetzten willst ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
38.858
Ort
Hessen
ich würd halt nicht nochmal 100 euro mehr in den ram knallen wen man dnan direkt eine cpu höher greifen kann. kommt nicht demnächst ncoh ein 5600 non x?
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Nun, unverschämt teuer wäre der 3600 CL16 jetzt nicht, ein Kit Crucial Ballistix in schwarz mit mit 3600 CL16-18-18-38 läge jetzt bei gut 20€ mehr, aber der Trident Z halt nicht. Der ist wie gesagt als 3600er nur mit CL17-19-19-39 und dann nicht in meiner Wunschfarbe verfügbar und weil es mein erstes System mit Guckloch (aka Glasseite) ist, hatte ich dann doch eine gewisse Vorstellung bei der Optik der verbauten Teile im Kopf.
Es war so gesehen ein Kompromiss, der mich nicht allzu viel Leistung kosten sollte.
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
1.852
Ort
Chiemgau
Wie gesagt, mach dir keinen Kopf. War jetzt kein Fehlkauf.

Meine alten 3200er CL 16 Ripjaws V, die ich mit meinem Intelsystem verkauft habe, sind easy mit 3600 CL 16 gelaufen. Und das, obwohl es nur Hynix DIE's waren, die immer als die "schlechtesten" verschriehen sind.
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Ok, dann hab ich ja noch mal Glück gehabt. :d
Was für DIEs jetzt auf diesen Trident Z drauf sind, weiß ich gar nicht. Wahrscheinlich auch Hynix. Samsung sind es jedenfalls nicht.
Danke schon mal für Eure Rückmeldungen zu meinem Baukasten.
 

jaeppi

Neuling
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
83
Hallo,
das mit der Hoffnung auf günstigere Preise bei der RX 5700 XT war ja wohl für die Katz.
Da ich mir die jetzt inzwischen raren Teile aber vorher sichern konnte, habe ich mir den Rest jetzt noch zusammengestellt.
Die SSD wurde noch gegen eine M.2 NVME getauscht, es wurde eine günstige Behausung gefunden, hübscher RAM, weil jetzt doch mit Fenster, ein vernünftiger CPU Kühler ist noch dazu gekommen und beim Netzteil wurde es das Seasonic wegen 25€ Preisvorteil gegenüber dem Be Quiet!
So sieht es nun aus (meine Kaufpreise schreib ich mal darunter, weil das jetzt bekanntlich ganz ander aussieht):

(...)
Nicht so ganz schlecht für die aktuelle Lage und eine gute Basis für spätere Aufrüstung oder?


Gruß von North
Hallo Northstones,

darf man Fragen wie und wo du an die guten Preise ran kamst?

Bin mir derzeit auch ein System für ca 800-900 € am zusammenstellen und merke da kommt man insbesondere um den Ryzen 5 3600 nicht wirklich herum, da für Intel mit 10400f die Mainboards mit Z490 Chip deutlich teuerer sind...
Falls ich demnächst für einen guten Kurs eine 3060Ti erwische, würde die restliche Zusammenstellung weiterhin passen oder gibts zu große bottlenecks? Oder machts mehr Sinn erstmal eine günstigere Grafikkarte zu nehmen und ein paar Monate abzuwarten?

Zudem macht mir der Gehäusedschungel auch zu schaffen, es sollte leise und möglichst kompakt sein. Ist sowas zu empfehlen?

Danke, Jaeppi
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Hallo Northstones,

darf man Fragen wie und wo du an die guten Preise ran kamst?
...
Klar darfst Du, nur wird Dir das nicht viel weiterhelfen. ;)
Den Ryzen 3600 habe ich zusammen mit dem Board schon im Oktober gekauft. Mit der MSI Cashback Aktion damals gab es 50€ zurück und einen 25€ Gutschein, der Preis vom 3600 lag zu der Zeit bei 175,- und das Board war auch noch etwas günstiger als heute. Die Sapphire 5600XT war da im Angebot für 259,- und hatte ich gleich mitbestellt.
Das MSI Gehäuse ist mit der aktuellen Cashback Aktion 20 Taler günstiger und wieder gibt es einen 25€ Gutschein.
Godfall, World of Warcraft: Shadowlands, Farcry 6 und AC Valhalla gab es auch noch obendrauf, die habe ich aber nicht einberechnet, weil ich die niemals für die aktuellen Preise gekauft hätte.
Alles andere sind aktuelle günstige Preise.

In der momentanen Preislage bei CPUs und GPUs hilft glaub ich nur sehr viel Geduld, bis die Verfügbarkeit wieder stabilisiert bzw. normalisiert hat.
Bei MSI und Gigabyte laufen auch aktuell noch Aktionen, aber nur bis Ende Dezember oder Januar.
Vielleicht findest Du da noch was Passendes, könnte aber schwer werden, wenn noch nicht klar ist, welche CPU es schlussendlich werden wird.

Zum Gehäuse:
Fractal Design hat generell einen guten Ruf, soweit ich das gelesen habe, das von Dir ausgesuchte ist aber nur bis µATX oder war das gewollt?
Ansonsten kann ich Dir nur ein paar Tips zum Abstecken und Eingrenzen des Dschungels geben.


Gruß von North

Edit: Ich habe inzwischen die Rückmeldung bekommen, Farcry 6 gab es doch erst ab einem 3800...
 
Zuletzt bearbeitet:

bit64c

Enthusiast
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
1.080
@Northstones Eine 5600xt für 340€ ist absolut bescheuert und entbehrt jeglicher Vernunft. Hole dir hier über den Verfügbarkeitsthreat eine 3060ti FE für 400€.

Edit: Ich sehe du hast weniger (259€) gezahlt, das ist ok.
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Für 340,- hätte ich sie nie gekauft, das war mal (fast) der Preis einer 5700 XT / RTX 2060.
Alles in Richtung oder sogar über 300,- ist für eine 5600 XT schon zu viel.
Das "bescheuert" nehme ich jetzt mal nicht persönlich. 😑

Ernsthaft, die ganzen Preise sind momentan vollkommen abgedreht und ich bin froh noch vorher eine ordentliche Mittelklassekarte für einen vernünftigen Preis bekommen zu haben.
 

jaeppi

Neuling
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
83
Ich schreibe mal hier weiter, sollte es stören mache ich gerne einen neuen thread auf.

Habe das Gefühl, die Preise werden sich die nächsten 2-3 Monate nicht wirklich vom Fleck bewegen, solange der Bitcoin neue Höchststände erreicht und weiter Knappheit herrscht. Gibt es denn derzeit einen vernünftigen Weg sich ein System jetzt zusammenzustellen und dann entsprechend aufzurüsten zu einem späteren Zeitpunkt - Bspw erstmal günstigere Graka?

Zum anderen gibts wesentliche Unterschiede zwischen Intel und AMD auf die Anwendung bezogen?
Da gehts letztendlich nur um die Kombination:
1) Ryzen 5 3600 + b550 Board
2) Intel 10400f + Z490 Board
+ dann ggf bei Verfügbarkeit eine 3060Ti dazu oder wie oben beschrieben günstige Graka. Habe leider keinen Zugriff auf den Marktplatz, machen gebrauchte Grafikkarten preislich sinn - insbesondere wenn es vorerst eine ältere werden könnte?

Anwendung wäre die folgenden Spiele, darüberhinaus kein Videoschnitt oder ähnliches: CoD Warzone, Fortnite, CSS, CS-GO
Monitor: Es soll zukünftig auf einem 27" 144HZ WQHD gespielt werden.
 

Madz

Miles are my Meditation
Mitglied seit
17.12.2002
Beiträge
61.062
@jaeppi


Da sich dein Beitrag zu einer individuellen Kaufberatung entwickeln wird, bitte ich dich, ein eigenes Thema zu eröffnen! Fremde Themen "kapern" wird nicht gern gesehen. ;)


Nebenbei: Herzlich Willkommen im Hardwareluxx! :wink:
 

jaeppi

Neuling
Mitglied seit
23.12.2020
Beiträge
83
@jaeppi


Da sich dein Beitrag zu einer individuellen Kaufberatung entwickeln wird, bitte ich dich, ein eigenes Thema zu eröffnen! Fremde Themen "kapern" wird nicht gern gesehen. ;)


Nebenbei: Herzlich Willkommen im Hardwareluxx! :wink:
Gerne, mache dann ein neues auf :)
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Nun, da ich jetzt alle Teile zusammen habe bleibt eigentlich nur noch eins zu sagen:
Großer Dank an alle, die Ihre Freizeit opfern, um so Halbwissenden wie mir hier zu helfen, gute Entscheidungen zu treffen.
Ihr seid (y)

Gruß von North
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
25.601
Ort
Rhein-Main
Großer Dank an alle, die Ihre Freizeit opfern, um so Halbwissenden wie mir hier zu helfen, gute Entscheidungen zu treffen.
Magst du uns vieleicht noch mal deine finale Liste hier reinkopieren und den Preis der ganzen Liste?
Das wäre für die ganzen Weihnachtswichtel die in den nächsten Wochen ihr geschenktes Geld auf den Kopf hauen wollen sicher eine Hilfe :bigok:
 
Zuletzt bearbeitet:

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Hi 2k5lexi,
die Liste ist hier Post #9 mit den bezahlten Preisen:

Allerdings sind da teils noch Preise aus Oktober, Cashback und Rabatte mit dabei.

Ryzen 3600 macht im Moment wohl keinen Sinn, RX 5600 XT noch weniger, B550 Gaming Plus nur bedingt, also aktuell nicht mehr wirklich als Vorlage zu gebrauchen.
 

Northstones

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
13.12.2009
Beiträge
49
Die Idee einen 27 Zoll Full HD zu nehmen ist halt sehr suboptimal. MMn sind für 27 wqhd notwendig, damit man keinen Pixelbrei hat.
[...]
Ich noch mal.

Da der alte Rechner jetzt auch einen Monitor brauchst, habe mich nun doch überzeugen lassen, einen Neuen für den Neuen zu holen.
Es solte ein 27" WQHD 144Hz werden. Nach ein bisschen schauen hat sich aber eine wahnwitzige Idee in meinem Kopf manifestiert: 34" UWQHD mit 120+/144Hz.

Jetzt beiße ich mir natürlich etwas in den Hintern, dass ich nicht gleich zur 5700 XT gegriffen habe, aber auch mit der 5600 XT sollte da was gehen:
5600 XT at UWQHD - Can You Get Away With It? - PC Tech Reviews Australia

Auch recht aktuelle Spiele scheinen demnach noch einigermaßen mit Einschränkung zu laufen. ESO geht auf jeden Fall, wenn auch nicht mit 120+ FPS.
Und wohlgemerkt, außer ESO spiele ich eher ältere und weniger fordernde Titel und kann auch, wenn nötig, mit ein bisschen Reduzierung der Grafikeinstellungen leben.
Ich schätze, dass ich selbst dann mit einem solchen Panel ein insgesamt besseres Bild als jetzt habe.

Preis ist max. 500€, hier mal die Marktlage:

Favorit ist momentan der Gigabyte G34WQC mit Aktionspreis.
Als Alternativen der AOC CU34G2X oder der Xiaomi, wobei ich auch schon Gutes über LC-Power gelesen habe.

So, jetzt krieg ich wahrscheinlich Schelte.
Feuer frei!

Gruß von North

Edit:
LC Power ist raus, da ich jetzt zu viel Schlechtes über die Verarbeitung / Aufbau gelesen habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten