Aktuelles

Konkurrenz für Qualcomm und Samsung: MediaTek Dimensity 1200 soll Flaggschiffleistung zum kleinen Preis bieten

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
7.433
Erst kürzlich stellten sowohl Qualcomm mit dem Snapdragon 888 als auch Samsung mit dem Exynos 2100 neue Flaggschiff-SoCs vor. Beide Unternehmen erheben den Anspruch leistungstechnisch ganz vorne mit zu spielen. Während sich noch entscheidet welcher der beiden Prozessoren es auf Platz eins schaffen wird, stößt ein bisher kaum beachteter Konkurrent nun zu dem Kampf dazu. MediaTek beabsichtigt am 20. Januar einen neuen SoC mit Namen Dimensity 1200 vorzustellen. Auch wenn das Unternehmen nicht die Spitze der Bestenlisten anstrebt, verspricht man Flaggschiff-Leistung für einen günstigen Preis. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Silberfan

Semiprofi
Mitglied seit
07.04.2017
Beiträge
273
Anstelle die Chips auf die Platine fest zu verlöten ,sollten sie lieber eher hergehen und passende Sockel entwerfen.
Dazu ein passend kleine Platine mit den passenden Schnittstellen und Speicherchips drauf.
So das man diese auch als Kleincomputer verwenden kann.
Die Chips werden in Millionenstückzahlen verkloppt ,was kostet da so ein Teil 3,4 oder 5€ ?
Platine mit Schnittstellen drauf maximal 8€ , Speicherchips für 4GB ( 20€) oder 8 GB (30€)
Lass alles Inkl. Speicher ca. 50€ in der Herstellung kosten.
Im Verkauf ca 100-150€ ,damit würde man schlafende Hunde Wecken.
Parallel dazu die teile in Smartphones verticken ,macht mehr Umsatz und Gewinn.
Passende Bibiliotheken entwickeln die Software Freaks schon.
Würde auch nicht abgeneigt sein mir so ein schönes Stück zu kaufen,nur SATA Ports nicht vergessen :-)
 

Schrotti

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
4.080
Ort
Berlin
Nee das funktioniert nicht so wie du dir das vorstellst.
  • wird die Kombination zu hoch für Handys
  • zusätzliche Kosten (jeder cent zählt)
  • wozu sockeln, meistens ist das Handy zu alt als das es sich lohne würde die cpu zu wechseln
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
13.823
Ort
Im sonnigen Süden
@Silberfan
Das spricht halt alles hauptsächlich Bastler an. Leider machen die nur wenige Prozent der Kundschaft aus.
Ausserdem kauft man doch ein neues Handy nicht mehr wirklich wegen mangelnder CPU Leistung oder so.
 

ali.mumpitz

Neuling
Mitglied seit
16.01.2021
Beiträge
2
Anstelle die Chips auf die Platine fest zu verlöten ,sollten sie lieber eher hergehen und passende Sockel entwerfen.
Wozu? Wer 3 Hirnzellen hat wird feststellen das mit einem mitteklasse Smartphone für 150€ schon absolut alles geht.
Wenn jetzt alles geht wird sich daran auch in x Jahren nichts ändern! so viele künstlich sperren und kannste doch nicht ohne aufstand wie auch immer einprogrammieren.
Wenn nicht was auch immer welche neue hardware einzug in die Smartphones findet braucht kein Mensch mehr GPU+CPU Leistung im Smartphone!
Hirngespinstige zukunfsvisionenen bzgl. Desktop ersatz mal außen vor, aber selbst da würde es für tippen + surfen jetzt schon reichen. Die popeligen Rasparrys die 5-6 jahre hinter nden Smartphonesliegen zeigen doch das man damit schon einen Büro-Desktop ersetzen könnte.
An RAM hat man heute schon 8-12GB wenn man richtung China Phone Schaut, bei uns eben 6-8GB, das ist mehr als noch immer die Masse an Büro-PCs haben. Waraum also hier iregend was aufrüsten?
Wechsel-Display und Akku gerne, verschleißteil, aber mit sicherheit keine GPU+CPU ... aka Soc!
zu mal so ein Soc dann ja eben nicht für 5€ verkauft wird sondern für XXX€!
 
Oben Unten