Kondensator-Fix: GeForce RTX 3080 mit neuem Treiber im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
69.364
ampere-kondensatoren.jpg
Das vermeintliche Problem mit den Kondensatoren auf der neuen GeForce-RTX-3080-Karten wurde inzwischen seitens NVIDIA mit einem Treiber-Update behoben. Noch unklar ist, welche Auswirkungen dies auf die Modelle GeForce RTX 3080 hat – unabhängig davon, welche Kondensatoren auf dem PCB zum Einsatz kommen. Wir haben die Founders Edition der GeForce RTX 3080 daher mit dem neuen Treiber noch einmal durch den kompletten Benchmark-Parcours geschickt und wollen uns anschauen, ob es größere Änderungen in der Leistung gibt.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Anstatt von Performanceverlusten zu sprechen, sollte man richtigerweise, von einer erst jetzt korrekt arbeitenden Karte reden.
 
mit vernünftigen tests hätte man das problem vermeiden können. von daher war der shitstorm nicht ganz unberechtigt.

aber so schnell lösen sich probleme manchmal in luft auf. wobei man natürlich abwarten muss, ob sich auf dauer nicht noch folgewirkungen welcher art auch immer einstellen.

aber so hat sich das mehr oder weniger als ein sturm im wasserglas entpuppt.

dabei geht imho ein wenig unter, dass ampere in vielerlei hinsicht nicht der erhoffte große wurf geworden ist. für mich bleibt da weiterhin das motto ... abwarten bis big navi kommt, abwarten bis eine 3070 oder 3080 mit mehr speicher kommt.
 
Ich glaube offiziell dass Amd einen pakt mit dem teufel hat. Sonst kann ich es mir nicht erklären dass ihre konkurrenten softwarefixes für hardwareprobleme nachschieben müssen die die leistung beeinträchtigen. Satan war mal wieder faul.
 
Ich glaube offiziell dass Amd einen pakt mit dem teufel hat. Sonst kann ich es mir nicht erklären dass ihre konkurrenten softwarefixes für hardwareprobleme nachschieben müssen die die leistung beeinträchtigen. Satan war mal wieder faul.
es wird im laufe der zeit die üblichen optimierungen für ampere geben, wo sie dann je nach spiel wieder mehr performance erzielen.

und amd ist da auch kein unbeschriebenes blatt.

https://www.hardwareluxx.de/index.p...eon-rx-480-von-amd-treiber-am-donnerstag.html

Die Reduzierung des Strombedarfs über den PCI-Express-Steckplatz soll zunächst einmal keinerlei Einfluss auf die Leistung der Karte haben. Optional bietet AMD eine Option an, welche den Gesamtverbrauch auf ein bestimmtes Level reduziert (vermutlich 150 W, die in den Tests zeitweise überschritten wurden), dabei aber nur einen minimalen Einfluss auf die Leistung haben soll. Die dazugehörige Option befindet sich in der Radeon Software und ist standardmäßig ausgeschaltet.
so hat jeder sein los zu tragen.

btw, die optimierungen hatte amd gleich mitgeliefert. ;)

Zudem hat AMD für einige Titel Leistungsverbesserungen implementiert, die ohnehin über die Zeit ihren Weg in die Radeon Software gefunden hätten. Diese Verbesserungen sollen für einen Leistungsanstieg von bis zu 3 % verantwortlich sein.
 
YEAH! Ich habe heute von cyberport eine Gigabyte RTX 3080 GAMING OC bekommen, der neue Treiber scheint echt gut zu laufen - Maxboost derzeit 2145! 😍 Scheint ein ganz guter Chip zu sein!

Bild 123.png
 
und amd ist da auch kein unbeschriebenes blatt.
Ja, ich kann mich gut an das Thema "AMD frißt zu viel über den PCIe Bus! Mein System wird in Flammen aufgehen! Mein Haus wird abbrennen! AMD will mich töten!" erinnern. Dann hat der8auer einfach mal den Strombedarf der VII komplett über den Bus laufen lassen (!) und festgestellt, dass da überhaupt nix passiert.


Nur hier stürzten die Karten ab. Es gab nen Crash und das eigentliche Ding, wofür ne GPU da ist konnte nicht mehr erfüllt werden.

Und zum Thema AMD-Gebashe: Es wird ja immer so schön gesagt, dass die Treiber scheiße sind und es Probleme mit Black Screens gibt. Ich hab da mal was für dich:
b5f4a0f9fd9b19f7a6b25849b56175ce49b515ecf6b1b37bf60cfa6ad1f17ad1.png
 
den kleinen performanceverlust durch den treiber kann man ja mit einem +70W powerlimit wieder aushebeln (y)
[/sarcasm]
 
Leute. Das ist genau DAS was der Kunde heute erwartet.

  • Es muss endlich ein neues Modell her
  • Warum brauchen die solange
  • Saftladen, die lassen sich ewig Zeit
  • Nun macht endlich mal hin
  • Was ist das für ein Mist. Total unausgereift.
Und das könnt ihr auf alle Konsumgüter anwenden, nicht nur Grafikkarten.
 
Ich freue mich erstmal nur für die Besitzer einer 3080 Karte, dass nach wenigen Tagen das Problem mit einem neuen Treiber behoben oder zumindest stark reduziert werden konnte.

Natürlich wäre es besser gewesen, im Vorwege gleich mit diesem Treiber und mit mehr Zeit eine umfangreiche QS durchzuführen.

Aber die jetzige Lösung ist doch allemal besser, als wenn die Besitzer ihre Karten hätten umtauschen müssen um dann ggf. wochenlang auf einen Ersatz zu warten.
 
Aber die jetzige Lösung ist doch allemal besser, als wenn die Besitzer ihre Karten hätten umtauschen müssen um dann ggf. wochenlang auf einen Ersatz zu warten.
Jupp - und bei ner 200€ GPU würde ich auch nix zu sagen. Bei 800€ Brettern aber noch Cent Beträge sparen zu wollen und damit einen neuen Treiber zu provozieren, der die Karte drosselt ist dann doch ein Stück Autounfall.
 
Du machst also die Funktion eines Produktes vom Preis abhängig? Wer also nicht ganz so gut betucht ist und sich selbst eine 200 € Karte zusammengespart hat, wird das bestimmt anders sehen, wenn die Karte nicht läuft.
 
Ihr redet hier die ganze Zeit von AMD und Nvidia, macht doch mal klartext:
was hat Nvidia damit genau zu tun? Ist doch eigentlich ein hausgemachtes Problem der Drittherstellern wie Zotac, Nvidia hat denen mit dem Treiber aktuell eher den Arsch gerettet, natürlich auch im Hinblick auf das eigene Image.....
 
Wir hatten einen User im 3090 Thread, der seine Eagle OC um -70 MHz runtertakten musste (alter Treiber).
Er hatte die Karte deswegen retourniert.

Igor sagte aber auch, dass nur PosCaps mit Gurken-GPUs zu Instabilitäten führen.
PosCaps mit guten GPUs würden stabil laufen.
 
Genau deshalb macht aber doch auch der Treibertest mit der TUF am wenigsten Sinn denn die hat keine PosCaps und dürfte demnach zu den stabilen Karten gehören...?
Außerdem hat der Kollege oben völlig Recht wenn er sagt die Hersteller der Karten sind ja am Ausbau schuld nicht NVidia selbst...
 
Genau deshalb macht aber doch auch der Treibertest mit der TUF am wenigsten Sinn denn die hat keine PosCaps und dürfte demnach zu den stabilen Karten gehören...?
Außerdem hat der Kollege oben völlig Recht wenn er sagt die Hersteller der Karten sind ja am Ausbau schuld nicht NVidia selbst...
  1. Wir haben den Treibertest mit der Founders Edition macht.
  2. Ging es darum den Einfluss auf Leistung darzustellen
  3. Mit der Gigabyte GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G und Gigabyte GeForce RTX 3090 Gaming OC 24G hatten wir gleich zwei Karten im Test, die keinerlei Auffälligkeiten gezeigt haben
Ich würde den Herstellern weiterhin nicht die alleine Schuld geben, da trägt auch NVIDIA einen gewinne Anteil dran.
 
Das war ein etwas überhasteter Release seitens NVIDIA. Man wollte eben unbedingt vor AMD und wohl vor den Konsolen die neue Generation launchen... :/
 
Ihr redet hier die ganze Zeit von AMD und Nvidia, macht doch mal klartext:
was hat Nvidia damit genau zu tun? Ist doch eigentlich ein hausgemachtes Problem der Drittherstellern wie Zotac, Nvidia hat denen mit dem Treiber aktuell eher den Arsch gerettet, natürlich auch im Hinblick auf das eigene Image.....
Wurde in den diversen Threads und in Igors Videos eigentlich schon zig mal erwähnt:
Nvidia hat einen ordentlichen Treiber zum testen erst sehr spät an die Hersteller geliefert.
 
Nur hier stürzten die Karten ab. Es gab nen Crash und das eigentliche Ding, wofür ne GPU da ist konnte nicht mehr erfüllt werden.
wenn du so gut informiert bist, dann erzähl doch bitte mal, wie das verhältnis von verkauften karten und betroffenen kunden ist. dann kannst du auch das problem in seiner gänze beurteilen. denn es stürzen nicht die karten ab, sondern nur bestimmte. und selbst davon nicht mal alle. also wie ist denn die reklamations-quote?

Und zum Thema AMD-Gebashe
aha, der hinweis, dass amd ein "problem", das auch nur ein sturm im wasserglas war, ebenfalls per treiber gelöst hat, ist also für dich gleichbedeutend mit gebashe. da denn. :rolleyes:

Nur hier stürzten die Karten ab.
nur hier?

ein kleiner auszug?


Ich hab da mal was für dich:
über derartige probleme bei nvidia musst du mir nichts erzählen.

und bevor das hier tatsächlich in sinnloses gebashe ausartet, halte ich mich mal lieber raus.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

was hat Nvidia damit genau zu tun?
Wurde in den diversen Threads und in Igors Videos eigentlich schon zig mal erwähnt:
Nvidia hat einen ordentlichen Treiber zum testen erst sehr spät an die Hersteller geliefert.
einmal das. und das


Some parameters of the Green Light program are that vendors have to send in their board designs for approval from Nvidia to meet Nvidia’s noise, power, voltage and heat figures.

If those figures are not met, Nvidia does not approve the card
 
@cruger Und so schaukelt sich das schön auf, nicht wahr? Nvidia Karten crashen und es wird mit dem Finger auf AMD gezeigt. Und wenn dann die gleichen Probleme (Hitze, Stromhunger, Blackscreens, Crashes) wieder bei Nvidia auftauchen, wird wieder auf AMD gezeigt. Wie wärs, wenn man zu Hause sauber macht?
 
@cruger Und so schaukelt sich das schön auf, nicht wahr? Nvidia Karten crashen und es wird mit dem Finger auf AMD gezeigt. Und wenn dann die gleichen Probleme (Hitze, Stromhunger, Blackscreens, Crashes) wieder bei Nvidia auftauchen, wird wieder auf AMD gezeigt. Wie wärs, wenn man zu Hause sauber macht?
typische fanboy-weltansicht. danke, nicht mit mir. ;)
 
Du machst also die Funktion eines Produktes vom Preis abhängig? Wer also nicht ganz so gut betucht ist und sich selbst eine 200 € Karte zusammengespart hat, wird das bestimmt anders sehen, wenn die Karte nicht läuft.
Klar mach ich das. Ansonsten wäre Preis/Leistung komplett hinfällig und die Funktion "Leistung" ist genauso wie "Stabilität im OC" nun mal eine Teilmenge des Ganzen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

typische fanboy-weltansicht. danke, nicht mit mir. ;)
Zu Hause sauber machen ist also Fanboy-Gehabe? :ROFLMAO: Danke, kannste dir einrahmen lassen. Ich sag mal: Dito.
 
Sehe nicht wo er ein Fanboy sein soll. Er kritisiert ja auch Nvidia. Sogar mehr als ich. :d
 
Ich versuche es mal kurz und schmerzlos zu halten:
- Nvidia hat Probleme beim Launch
- Leute ziehen die "Aber AMD hat auch Probleme" Karte
- Ich argumentiere: "Das hat nix mit Nvidias Problemen zu tun" // "Nvidia hat genauso wie AMD auch weitere Baustellen" // "Für den Preis erwarte ich mehr als bei einem 200€-GPU billig PCB wo an jeder Ecke gespart wurde"
- Leute ziehen weiter die "AMD hat auch Probleme Karte"
- Ich: *kopfschüttel*
 
Sehe nicht wo er ein Fanboy sein soll. Er kritisiert ja auch Nvidia. Sogar mehr als ich. :d
fermi 2.0, nur nicht so laut. ;)

aber ich bin nun schon seit langer zeit moderator. und manchmal ist es ganz einfach, sich mal die letzten postings eines users anzuschauen und was er so liked. und schon ergibt sich ein bild.

- Leute ziehen weiter die "AMD hat auch Probleme Karte"
sehr amüsant. sachen, die man versucht in einen kontext zu setzen, einfach mal aus dem kontext rausnehmen und bewusst falsch verstehen wollen. danke, passt ins bild.
 
sehr amüsant. sachen, die man versucht in einen kontext zu setzen, einfach mal aus dem kontext rausnehmen und bewusst falsch verstehen wollen. danke, passt ins bild.
Klar paßt dir das ins Bild. So ist das bei allen Leuten, die rekursive Logik anwenden. Da paßt immer alles ins Bild. Viel Spaß mit deiner Karte und genieß das Leben.
 
Klar mach ich das. Ansonsten wäre Preis/Leistung komplett hinfällig und die Funktion "Leistung" ist genauso wie "Stabilität im OC" nun mal eine Teilmenge des Ganzen.
Noch einmal langsam für Dich: Ein Produkt hat zu funktionieren, egal wie teuer es ist. Das hat nichts mit Preis/Leistung zu tun.
Oder willst Du dem Käufer einer 200.-€ Karte deren Funktionsfähigkeit absprechen?
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh