Aktuelles

[Kaufberatung] komplett neues, leises Spielzeug für ca 2000€

PCFreak69

Enthusiast
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
1.516
... es sei denn, ich gehe wieder zurück auf den 11700K oder nehme zähneknirschend den KF? Die 12600 ist nicht nur nicht mehr auf Lager; die scheint nicht mehr im Sortiment zu sein. Huch?
Ich würde keinen "alte" 11700K CPU mit Z590 Mainboard kaufen, die Intel i5 12600K CPU (WOF Version) kommt die Tage irgendwann wieder, das sieht bei Mindfactory immer so aus wenn etwas nicht auf Lager ist.
Du kannst die CPU auch bei einem anderen Händler kaufen.
Und achte bei Mindfactory darauf das alles auf Lager ist, wenn du die Bestellung ändern solltest, damit die Hardware sofort versendet werden kann.
 

Anhänge

  • Intel i5 12660K.jpg
    Intel i5 12660K.jpg
    131,2 KB · Aufrufe: 31
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2021
Beiträge
24
Ich hätte außerdem die SanDisk Ultra 3D 2TB, SATA für 138 Euro mit TLC SSD Speicher bei Saturn oder Media Markt (nicht auf Lager bei Mindfactory) und nicht die Samsung SSD 870 QVO 2TB für 128 Euro mit billigem QLC SSD Speicher gekauft.
QLC NAND Flash – Vorteile und Unterschiede im Vergleich zu SLC, MLC und TLC: https://www.ssd-ratgeber.de/qlc-nand-flash-ssd-vorteile-nachteile-unterschiede-vergleich/
Theoretisch ja, aber praktisch ist die Samsung, zumindest laut UserBenchmark wohl tatsächlich einen Tick schneller.

Und die Netzteile nehmen sich lautstärkemäßig auch nichts, nach allen Foren und Testberichten, die ich jetzt durchwühlt habe.

---

Das zweite Paket ist übrigens gestern angekommen;
jetzt fehlen noch WLP (ich dachte an Kryonaut Extreme), ein Windows,
und jemand, der aufpasst, dass ich beim Zusammenschrauben keinen Mist baue.

---

Wie war das übrigens mit GraKa senkrecht? Geht das bei dem Gehäuse und macht das Sinn?
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.931
Ort
Chiemgau
Wie war das übrigens mit GraKa senkrecht? Geht das bei dem Gehäuse und macht das Sinn?
Seh beim lian Li Lancool II keine Ausparung für vertikalen Einbau. Macht aber nichts, wenn es nicht ausschließlich um die Optik geht, holt man sich mit nem Riserkabel bloß ne zusätzliche mögliche Fehlerquelle.

Edit: Gibt wohl ein Kit von Lian Li:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2021
Beiträge
24
@Hastemaster Danke für den Hinweis.
Optik ist mir schnuppe. Leise soll er sein; und ich hab mir das Gerücht angelesen, vertikale GraKa sei günstiger für die Kühlung.
Aber erstmal verbaue ich wohl, was ich habe; falls mir die Kiste zu laut ist, kann ich ja immer noch umrüsten.
 
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2021
Beiträge
24
So,, endlich dazu gekommen, das Zeug zusammen zu schrauben. Wie lange braucht ihr i.d.R. für sowas? Bestimmt weniger als ich blutiger Anfänger.
Aber ich habe es immerhin - ohne nennenswerte Dokumentation und ohne fremde Hilfe - hinbekommen; und es ist nichts explodiert! :d

Beim MB waren zu wenig Schrauben dabei; nach Installation der GPU und der Support Bracket hatte ich immerhin eine zweite Schraube, mit der ich das Board befestigen konnte.
Zum Glück habe ich noch von früheren Basteleien alte Gehäuseschrauben aufbewahrt; mit jetzt fünf Schrauben sitzt das Board fest im Gehäuse.

Der Kühlkörper vom Fuma verdeckt übrigens die erste RAM-Bank; um die zu nutzen, braucht es wohl niedrigere Riegel.
Die G.Skill sitzen dementsprechend auf A2 und B2 und werden beide erkannt.

WIN_20220101_15_04_33_Pro.jpg


Seit ich das ZenDrive hinten eingesteckt habe statt am Front Panel, versucht der Neue jetzt schonmal von der DVD zu booten. Allein, die gekaufte Windows-DVD ist in keinem meiner Laufwerke lesbar. Der Product Key, der bei der DVD dabei war, war aber in Ordnung; mit dem frisch erstellte Boot Stick hat es funktioniert. Mein nächster Post kommt dann vom Neuen. :giggle:

Weiß jemand, ob es irgendwo eine anständige Dokumentation zu dem Board gibt? Bei MSI jedenfalls nicht; die Download-Sektion ist leer; die Doku zum Bios besteht nur aus im Grunde undokumentierten Screenshots, und Google war in der Hinsicht auch nicht hilfreich. Ich habe bisher nicht einmal einen Schaltplan auftreiben können; der wäre beim Auffinden gesuchter Anschlüsse hilfreich (gewesen) - gerade, wenn Kühler und Grafikkarte drei Viertel des Boards verdecken.

Nach Installation von Windows und des MSI Centers (inkl. MysticLights) kann ich jetzt auch das Geleuchte der GraKa steuern. All set up, bis auf:


1. Wie bringe ich die CPU-Lüfter dazu, sich bis 50°C auszuruhen? Durch den "Smart Fan Mode" sind sie immerhin von 1000 Umdrehungen runter auf 420 (innerer Lüfter auf CPU1) bzw 315 Touren (Ansauglüfter auf PUMP1); Änderungen an der Temperaturkurve scheinen aber keine Auswirkungen zu haben. Mal abgesehen davon, dass es momentan unnötig scheint: Warum tut der nicht, was ich ihm sage?

220101_1620 Umdrehungen.jpg


2. Die fünf Gehäuselüfter haben Strom; ich bin gespannt, ob sie irgendwann auch mal laufen. Das Gehäusedach oberhalb der CPU wird schon etwas warm; und die o.g. Umdrehungen waren auch schon etwas höher. Die CPU ist noch nicht viel wärmer als 50°C geworden; das System ist bisher allerdings im Leerlauf - wie soll das werden, wenn Last drauf ist? Der PWM-Schieber am Front Panel hat jedenfalls bisher keinerlei Effekt.
 

Anhänge

  • boot order.jpg
    boot order.jpg
    40,7 KB · Aufrufe: 34

mcw88

Experte
Mitglied seit
05.03.2021
Beiträge
610
Der Kühlkörper vom Fuma verdeckt übrigens die erste RAM-Bank; um die zu nutzen, braucht es wohl niedrigere Riegel.
Wenn du den Fuma nach Anleitung (90 Grad gedreht) eingebaut hättest, würde es mit dem schmalen Lüfter normal für alle RAM Slots reichen..
 
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2021
Beiträge
24
@mcw88 Hups. Das Detail war mir entgangen. Wenn ich Isopropanol und frische Wärmeleitpaste da habe. Oder wenn mir die RAMs zu warm werden. Danke für den Hinweis!

Jetzt haben die Gehäuselüfter auch Strom (bisher waren sie nur am Hub) und sind an das Motherboard angeschlossen, ebenso wie der Headset-Anschluss des Front-Panels.
Die CPU hat frische 32°C; die Lüfter stehen zwar nicht ganz still, wie sie sollten, aber laufen langsam genug, um nicht zu stören.

Einer der Lüfter tackert ein wenig. Habe ich einen Silent Wing beim Einbau zu hart angefasst? Ist es schlimm, dass ich die Gummiteile nicht alle in der gleichen Orientierung montiert habe? Stört er sich daran, vom CPU-Kühler angeblasen zu werden?
Die Anleitung zum Abnehmen der Gummiteile soll auf Seite 1 der Montageanleitung des Lüfters sein, findet sich aber nirgends. Egal; Ist wohl ziemlich straight-forward; ich habe nur die nötige Kraft nicht auf den Fingern.

Das Tackern muss ich in naher Zukunft noch abstellen; ansonsten bin bis auf einen Punkt zufrieden mit dem Ergebnis: Die Gehäuselüfter werden nicht gesteuert.


Danke @all!
 

Gamer1969

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.440
Ort
MeckPomm Seenplatte

@Teebeutelvergesser

Da ist nichts leer, du musst auf BIOS, Treiber u.s.w. klicken dann erscheinen die Daten.
Und was eine Beschreibung oder Anleitung der BIOS Funktionen betrifft, da hat sich noch kein Hersteller mit Ruhm bekleckert.

Was die Lüfter angeht, haben die 4 Anschlussleitungen oder nur 3. Bei 3 kann man die nur über die Spannung steuern.

1641170128796.png
 
Thread Starter
Mitglied seit
18.09.2021
Beiträge
24
@Gamer1969 Hmm ... gestern war da noch nichts. Egal; jetzt ist ja.

Früher war nicht alles besser; aber als die Platinen noch grün waren und die Gehäuse grau, war fast überall ein Schaltplan dabei.

Was die Lüfter angeht: siehe Spin-Off-Thread.


P.S. Oh wie schön: Die DIMMs sitzen genau da, wo MSI sie empfiehlt.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.413
Ort
FFM
um den kühler zu drehen brauchst du weder isoprop, noch neue wlp.

selbst wenn du neue wlp draufmachen müsstest, reicht klopapier und wasser

einfach drehen und fertig
 
Oben Unten