Aktuelles

Kommt AMDs neue Architektur „Steamroller“ im Jahr 2014?

mhab

[online]-Redakteur
Thread Starter
Mitglied seit
03.08.2007
Beiträge
1.735
<p><img src="/images/stories/logos/AMD.jpg" alt="AMD" style="margin: 10px; float: left;" height="100" width="100" />Beim Chiphersteller AMD gibt es viele Gerüchte um eine mögliche Verzögerung bei der Entwicklung sowie zu dem dazugehörigen verspäteten Produktstart. Wie nun die Kollegen von Fudzilla berichten, soll sich AMDs „dritte Generation“ der Modulbausweise angeblich etwas verspäten und nicht wie geplant in diesem Jahr veröffentlicht werden, sondern sich auf das erste Halbjahr 2014 verschieben. Die neue Architektur „Steamroller“ soll dann zusammen mit den APUs aus der „Kaveri“-Serie veröffentlicht werden und somit würde AMD den identischen Weg wie bei den aktuellen Trinity-APUs gehen. AMD hat die aktuellen „Piledriver“-Module nämlich ebenfalls mit den...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/prozessoren/25004-kommt-amds-neue-architektur-kaveri-im-jahr-2014.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Wo ist da jetzt die Neuigkeit? Die Gerüchte, dass es Kaveri erst 2014 geben wird, gibs schon seit der geleakten Richland-Roadmap. Da hat Fuad nur wieder olle Kamellen gewärmt.
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Entweder muss in die Überschrift ein "mit" rein oder Kaveri durch Steamroller ersetzt werden...
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.434
Wo ist da jetzt die Neuigkeit? Die Gerüchte, dass es Kaveri erst 2014 geben wird, gibs schon seit der geleakten Richland-Roadmap. Da hat Fuad nur wieder olle Kamellen gewärmt.
So ist es. Halt typisch Fudo. Altes als aktuelle Neuigkeiten aufwärmen.

Die Überschrift ist auch nicht richtig. Kaveri ist keine Architektur. Der Codename für die Mikroarchitektur nennt sich Steamroller, die Befehlsarchitektur ist natürlich weiterhin AMD64 bzw x86-64. Kaveri ist lediglich der Codename für den Chip bzw das Prozessorpackage.

Wenn ich mich richtig erinnere, hatte Read gesagt, dass man neue Fertigungen nur noch mit erprobten Architekturen und neue bzw verbesserte Architekturen nur noch mit erprobten Fertigungen rausbringen will. Also nicht mehr wie bei Orochi, neue Architektur + neue Fertigung. Dementsprechend wird wohl aus:

2012 Piledriver A @ 32 nm
2013 Steamroller A @ 32 nm

einfach

2013 Piledriver B @ 28 nm
2014 Steamroller B @ 28 nm

Vermutlich bringt Steamroller B dann schon einiges mit, was erst für Excavator geplant war. 2015 dürfte dann Steamroller C @ 22/20 nm an den Start gehen.
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.286
[...]

2012 Piledriver A @ 32 nm
2013 Steamroller A @ 32 nm

einfach

2013 Piledriver B @ 28 nm
2014 Steamroller B @ 28 nm

Vermutlich bringt Steamroller B dann schon einiges mit, was erst für Excavator geplant war. 2015 dürfte dann Steamroller C @ 22/20 nm an den Start gehen.

Steamroller B kann alles mögliche sein, aber 28nm war schon Steamroller A - Kaveri war seit jeher in 28nm angekündigt. Steamroller B kann ein Steamroller/Excavator-Hybride sein, ein 28nm-fdSOI-Design oder einfach nur eine stark überarbeitet Architektur sein. Ob es echte 20nm geben wird ist auch fraglich, GloFo möchte ja 14XM zum Standardprozess machen, also 20nm-Basis mit FinFET-Transistoren AFAIK und gleichzeitig 14nm-fdSOI (20nm-fdSOI wurde einfach gestrichen) anbieten. Auch TSMC möchte sich am liebsten nicht oder nicht lange mit 20nm abgeben sondern gleich auf 16nm runter. Das Kosten/Nutzen-Verhältnis von 20nm-planar-Bulk ist einfach zu schlecht ggü. 28nm. Es gibt kaum Interessenten dafür.

Bringt das eigentlich viel von 32 auf 28nm ?

Bei niedriger Spannung und Takt bringt 28nm-LP ggü. 32nm-PDSOI-SHP viel, bei sehr hohem Takt bringt 28nm-LP garnichts, kann sogar problematisch sein. Viele vermuten daher, dass AMD 28nm-fdSOI verwenden wird, das ist ein LP-Prozess, der genauso standardmässig von GloFo angeboten wird, also keine zusätzlichen Kosten für AMD erzeugt, aber neben noch besseren Spareffekten und niedrigerer Spannung gleichzeitig in anderer Konfiguration auch hohe Taktraten ermöglicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

ShoryukenGTX

Guest
Ich bin ja ml gespannt wie es mit AMD´s Marktanteil aussieht wenn Haswell auf dem Markt ist, ich denke das werden nochmal ein paar sehr harte Monate für AMD. Bleibt zu hoffen das die neuen Architekturen auch wirklich die leute nochmal zum Kauf annimieren, entweder durch ein super preis / leistungsverhältnis oder (was ich weniger glaube) durch extreme Leistung
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Eigentlich nichts Neues, aber es haben bis zuletzt einige von Kaveri für Ende 2013 geträumert und wollten die komplette Verschiebung nicht wahrhaben. Für diese Klientel ist es eine Neuheit.
Nö das ist nachwievor nur ein Gerücht, nichts Offizielles. Die Träumer können weiter träumen.
 

boxleitnerb

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.541
Wäre etwas komisch, wenn Richland nur ca. 6 Monate leben würde. Und inzwischen berichten so viele Seiten mehr oder weniger unabhängig voneinander von der Verschiebung auf 2014, dass das höchstwahrscheinlich korrekt ist.
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Und inzwischen berichten so viele Seiten mehr oder weniger unabhängig voneinander von der Verschiebung auf 2014, dass das höchstwahrscheinlich korrekt ist.
Unabhängig? Woran machst Du das fest? Da schreibt mMn nur wieder einer vom anderen ab, weiter nichts. Business as usual. Richtig wird ein Gerücht deswegen nicht, da gabs schon zuviel Mist ^^
Auch wenns seehr wahrscheinlich ist, und auch auch davon ausgehe - wer träumen will kanns machen, 100%ig ist nichts.
 

boxleitnerb

Enthusiast
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.541
Mit Sicherheit weiß ich es natürlich nicht, aber die Gerüchte verteilen sich auch auf einen ordentlichen Zeitraum, was das Abschreiben doch eher unwahrscheinlich macht - das würde doch mMn zeitiger geschehen. Erst OBR, dann SA, dann CB und ein paar andere zwischendrin, über Monate hinweg ging das.
 

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.434
Steamroller B kann alles mögliche sein, aber 28nm war schon Steamroller A - Kaveri war seit jeher in 28nm angekündigt.
Ja, aber der Orochi Nachfolger basierend auf Steamroller war meines Wissens nie für 28 nm angekündigt. Ich denke, da standen ursprünglich nur 32 und 22 nm SOI als Optionen im Raum.
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.286
Nein, der Orochi-Nachfolger war Komodo mit PD20h-Modulen. Danach sollte es eine Art Shrink in 28nm geben. Von SR war garnicht die Rede bei den High-End-Teilen.
 

SkyL1nE

Semiprofi
Mitglied seit
01.12.2012
Beiträge
2.040
Ort
Rheinhessische Schweiz
Also ich bin mal gespannt auf die neuen CPUs von AMD. Ich hab momentan einen FX-6100 und bin von der Leistung und vor allem vom Preis überzeugt. Ich hab bis her leider noch nicht viel lesen können von der neuen Architektur, aber was ist nun geplant kommen nur welche mit einer 28 nm Fertigung raus oder welche mit 22 nm oder sogar noch weniger? Ich meine AMD hat bei manchen Opterons ja auch schon 22 nm angewendet. Das wichtigste ist aber ob AMD es mit den Finanzen noch schaffen wird, wenn Intel erst mal die neuen Prozessoren draußen hat. Fakt ist aber, dass Intel die APUs wegen der Grafikleistung so leicht nicht schlagen wird.
 

User6990

Experte
Mitglied seit
31.12.2011
Beiträge
4.411
Ort
München
Also ich bin mal gespannt auf die neuen CPUs von AMD. Ich hab momentan einen FX-6100 und bin von der Leistung und vor allem vom Preis überzeugt. Ich hab bis her leider noch nicht viel lesen können von der neuen Architektur, aber was ist nun geplant kommen nur welche mit einer 28 nm Fertigung raus oder welche mit 22 nm oder sogar noch weniger? Ich meine AMD hat bei manchen Opterons ja auch schon 22 nm angewendet. Das wichtigste ist aber ob AMD es mit den Finanzen noch schaffen wird, wenn Intel erst mal die neuen Prozessoren draußen hat. Fakt ist aber, dass Intel die APUs wegen der Grafikleistung so leicht nicht schlagen wird.

Fakt ist das die Grafikleistung eigentlich recht sinnlos wird bei den neuen APUs
 

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Also ich bin mal gespannt auf die neuen CPUs von AMD. Ich hab momentan einen FX-6100 und bin von der Leistung und vor allem vom Preis überzeugt. Ich hab bis her leider noch nicht viel lesen können von der neuen Architektur, aber was ist nun geplant kommen nur welche mit einer 28 nm Fertigung raus oder welche mit 22 nm oder sogar noch weniger? Ich meine AMD hat bei manchen Opterons ja auch schon 22 nm angewendet. Das wichtigste ist aber ob AMD es mit den Finanzen noch schaffen wird, wenn Intel erst mal die neuen Prozessoren draußen hat. Fakt ist aber, dass Intel die APUs wegen der Grafikleistung so leicht nicht schlagen wird.

Also in das Thema Fertigungsgrößen solltest du dich dringend mal zumindest auf Bierdeckel-Niveaus einlesen... Was die GPU-Seite der CPUs angeht sollte man Haswell nicht unterschätzen, da buttert Intel leider recht viel Zeit und Geld rein. Da könnte Intel durchaus aufholen, wenn sie doch nur Leute hätten, die Treiber programmieren könnten... :d
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.101
Ort
SN
Ob es echte 20nm geben wird ist auch fraglich, GloFo möchte ja 14XM zum Standardprozess machen, also 20nm-Basis mit FinFET-Transistoren AFAIK und gleichzeitig 14nm-fdSOI (20nm-fdSOI wurde einfach gestrichen) anbieten. Auch TSMC möchte sich am liebsten nicht oder nicht lange mit 20nm abgeben sondern gleich auf 16nm runter. Das Kosten/Nutzen-Verhältnis von 20nm-planar-Bulk ist einfach zu schlecht ggü. 28nm. Es gibt kaum Interessenten dafür.

Wie realistisch ist denn das ganze?
Ich mein, schaut man sich die großen Fertiger mal an, ist im Moment Intel mit seinem 22nm Prozess wohl allen vorran.
GloFo, TSMC, UMC usw. sind alle samt in meinen Augen da mindestens eine Hürde hinterher.

Ich halte es für absolut unwarscheinlich, das man seitens GloFo oder auch TSMC einfach mal locker flockig da einen Prozess überspringt. Oder doch?
Auch werde ich das Gefühl nicht los, das soweit in die Zukunft zu blicken ggf. so gar nicht aufgehen wird.
Wenn Intel heute und morgen 22nm CPUs bringt, und dann 2014? mit 16/14nm um die Ecke kommt, können die anderen doch überspringen was sie wollen. Die Basis auf der Intel im Moment aufbaut, fehlt doch einfach? Oder nicht?

Ich stelle mir das reichlich schwierig vor. Speziell auf den GPU Markt bezogen. Dort bringt ja jeder noch so kleine Schritt auch etwas punkte. GK110 als aktuell komplexester und größter Chip auf dem Markt ist aus dem Sack. Wo soll die Reise da noch hingehen? Wenn man keine 20nm will? Der Weg bis 16/14nm an der Stelle für TSCM ist ja noch ne ganze Strecke weiter als für Intel aktuell. Und die Erbauer der Prozessoren können ja nur das nutzen, was auch auf dem Markt ist. Nur was passiert im Stillstandsfall bzw. in der Zeit, die man da überbrückt? Baut man dann weiter auf 28nm? Das kann ich mir so recht nicht vorstellen.
 

y33H@

Enthusiast
Mitglied seit
14.05.2007
Beiträge
2.709
Dann zeig mir mal eine Roadmap, die 28 nm bestätigt. Davon ist mir nichts bekannt.
Was wenn nicht Steamroller-basiert soll diese HP CPU in 28 nm sein?

AMD-Sever-Roadmap-October-2012.png
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Ja, aber der Orochi Nachfolger basierend auf Steamroller war meines Wissens nie für 28 nm angekündigt. Ich denke, da standen ursprünglich nur 32 und 22 nm SOI als Optionen im Raum.

Es gab mal die Folie hier:

84467738.jpg


Aber von Macau und Dublin hat man nie mehr wieder was gehört ... offiziell war die glaub ich auch nicht, vielleicht auch nur ein Aprilscherz.
Auf der anderen Seite ist das aber auch glaubwürdig. Falls die neuen Plattformen gekommen wären, hätte es sicherlich ein Update mit Steamrollerchips gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Balzon

Enthusiast
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
771
Es gab mal die Folie hier:

84467738.jpg


Aber von Macau und Dublin hat man nie mehr wieder was gehört ... offiziell war die glaub ich auch nicht, vielleicht auch nur ein Aprilscherz.
Auf der anderen Seite ist das aber auch glaubwürdig. Falls die neuen Plattformen gekommen wären, hätte es sicherlich ein Update mit Steamrollerchips gegeben.


Aprilscherz sicher nicht. Hier eine andere Quelle mit dem gleichen Ergebnis auf Seite 4: http://rc.partners.org/sites/default/files/Partners_AMD_HP Refresher May 2011.pdf
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.286
Wie realistisch ist denn das ganze?
Ich mein, schaut man sich die großen Fertiger mal an, ist im Moment Intel mit seinem 22nm Prozess wohl allen vorran.
GloFo, TSMC, UMC usw. sind alle samt in meinen Augen da mindestens eine Hürde hinterher.

Ich halte es für absolut unwarscheinlich, das man seitens GloFo oder auch TSMC einfach mal locker flockig da einen Prozess überspringt. Oder doch?
Auch werde ich das Gefühl nicht los, das soweit in die Zukunft zu blicken ggf. so gar nicht aufgehen wird.
Wenn Intel heute und morgen 22nm CPUs bringt, und dann 2014? mit 16/14nm um die Ecke kommt, können die anderen doch überspringen was sie wollen. Die Basis auf der Intel im Moment aufbaut, fehlt doch einfach? Oder nicht?

Ich stelle mir das reichlich schwierig vor. Speziell auf den GPU Markt bezogen. Dort bringt ja jeder noch so kleine Schritt auch etwas punkte. GK110 als aktuell komplexester und größter Chip auf dem Markt ist aus dem Sack. Wo soll die Reise da noch hingehen? Wenn man keine 20nm will? Der Weg bis 16/14nm an der Stelle für TSCM ist ja noch ne ganze Strecke weiter als für Intel aktuell. Und die Erbauer der Prozessoren können ja nur das nutzen, was auch auf dem Markt ist. Nur was passiert im Stillstandsfall bzw. in der Zeit, die man da überbrückt? Baut man dann weiter auf 28nm? Das kann ich mir so recht nicht vorstellen.

TSMC bringt ja 16nm als Fullnode, weil die Entwicklung offenbar schneller geht und der Vorteil von Halfnode mit der immer heftiger werdenden Verkleinerung eher abnimmt. Was GloFo angeht ist 14XM nicht wirklich 14nm, sondern ein 14nm FinFET-Prozess, der auf 20nm basiert. Wie genau das funktionieren soll ist bisher AFAIK offen. Was in dem Zusammenhang komisch erscheint ist eher 14nm fdSOI, aber ST wird schon seine Gründe dafür haben 20nm einfach zu überspringen. Offenbar ist es für ST garnicht so schwer direkt auf 14nm zu spingen, anders ist das nicht erklärbar. ST erwägt ab 10nm sogar fdSOI/FinFET-Hybriden anzubieten, damit hätte man den Heiligen Gral in der Hand. Ich kann schon verstehen, warum viele die ST-Pläne für utopisch halten. Aber die Ergebnisse von 28nm fdSOI sind wohl so überzeugend, dass einige Hersteller da echt umschwenken könnten. Leider gibt aber hierfür wohl keine belastbaren Quellen außer ST selbst.
Fakt ist bisher nur, 28nm ist nur mit fdSOI gegen Intel konkurrenzfähig, da HP und SHP-Prozesse zu aufwendig in der Entwicklung sind und der Markt dafür viel zu klein ist für die Foundries. Intel bietet mit großen Abstand 22nm und 14nm FinFET in High-Performance an. Intel ist die einzige Foundry, die großflächig HP-Prozesse einsetzen kann, das sieht man am Entwicklungsstand. Es ist eine Sache des Geldes und des Bedarfs und da ist Intel mittlerweile quasi ein Monopol im High-Performance-Bereich. fdSOI ist eine Möglichkeit einen Low-Power-Prozess mit High-Performance-Fähigkeiten auszustatten.
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.dude

Enthusiast
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.434
Ich hab bis her leider noch nicht viel lesen können von der neuen Architektur, aber was ist nun geplant kommen nur welche mit einer 28 nm Fertigung raus oder welche mit 22 nm oder sogar noch weniger? Ich meine AMD hat bei manchen Opterons ja auch schon 22 nm angewendet.
Noch gibt es keine 22 nm Opterons. Und vermutlich wird es diese auch nicht geben. Es schaut bisher so aus, dass man von 28 direkt auf 20/14 nm gehen wird.


Was wenn nicht Steamroller-basiert soll diese HP CPU in 28 nm sein?
Also ich sehe da keinen 2013 Steamroller in 28 nm. Es ging um die ursprünglichen Pläne, als zB Orochi noch von Komodo abgelöst werden sollte. Falls du das wieder mal gekonnt überlesen haben solltest.


Es gab mal die Folie hier
Ja, von Steamroller steht auf der Folie aber nichts. Die Folie suggeriert erstmal nur, dass Macau/Dublin ein 28 nm Shrink von Sepang/Terramar ist. Und das sind die Kerne, die wir heute als Piledriver kennen. Die 28 nm Pläne zu den 2013er Servermodellen scheinen sich zumindest erledigt zu haben. Da bleibt es bei Orochi Rev C. Da man hier eh nicht so hohe Taktraten fährt, sieht man wohl keine Notwendigkeit, zügig auf eine bessere Fertigung umzustellen. Was aus den Desktopmodellen wird, ist noch unklar. Zumindest sagt die Roadmap, "New Piledriver x86 cores". Was auch immer das bedeutet. Änderungen an der Architektur, andere Fertigung oder beides. Nicht auszuschliessen, dass das wieder ein Sonderfall wie der ULK Rev D Thuban wird, wo die Servermodelle bei Rev C blieben. Würde man die Folie jedenfalls logisch fortsetzen, müsste anschliessend ein neuer Kern in der gleichen Fertigung kommen, also Steamroller in 28 nm für 2014. Und was anderes zeigt die aktuelle Roadmap ja auch nicht. Eine Roadmap mit 2013er Steamroller CPUs in 28 nm kenne ich jedenfalls nicht. Etwas derartiges hat man meines Wissens auch nie publiziert. Vermutlich, weil das nie geplant war. Maximal Roadmaps von 2013er Steamroller APUs in 28 nm sind mir bekannt.
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.286
So betrachtet stimmt das. SR im Serverbereich war nie vor Mitte 2014 geplant, selbst bei den uralten Roadmaps. Nur Kaveri wurde nach hinten geschoben, wegen SR Ver.B Plänen oder wegen Fertigung und sehr wahrscheinlich durch einen 28nm PD+ ersetzt. Soviel ist also garnicht passiert, außer, dass die sehr ehrgeizigen Piledriver-Pläne im Serverbereich weggeworfen wurden. Man ersparte sich damit eine komplette Plattform und sehr teure CPUs. Einfach mit Orochi weiterzumachen war sicher die bessere Wahl.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Gemessen daran, dass Dudi seine Argumentation an dem Wort Steamroller aufhängt, könnte man das auch als Haarspalterei betrachten...
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Ja, von Steamroller steht auf der Folie aber nichts. Die Folie suggeriert erstmal nur, dass Macau/Dublin ein 28 nm Shrink von Sepang/Terramar ist. Und das sind die Kerne, die wir heute als Piledriver kennen.
Nein, denn auf der Folie steht auch nichts bei den 45nm Modellen. Wenn Deine Theorie stämme, dann könnte man genauso mutmaßen, dass die 32nm Chips nur Shrinks der 45nm K10 wäre. Steht ja nichts dabei, also wieso nicht?
Unterschied ist jetzt nur, dass wir aus anderen Quellen wissen, was bei 45nm und 32nm Sache ist bzw. war. Bei 28nm aber nicht. Kurz: Man kann beides annehmen. 28nm Shrink, oder 28nm Steamroller. Was stimmt wissen wir beide nicht. Ich als Optimist, gehe von Steamroller aus, der tauchte schließlich schon vor Langem auf der Architektur-Roadmap auf, aber Pessimisten können gerne Piledriver bzw. Bulldozer annehmen.
Zumindest sagt die Roadmap, "New Piledriver x86 cores". Was auch immer das bedeutet. Änderungen an der Architektur, andere Fertigung oder beides. Nicht auszuschliessen, dass das wieder ein Sonderfall wie der ULK Rev D Thuban wird, wo die Servermodelle bei Rev C blieben.
Nur am Rande, das war Rev. E und D.

Würde man die Folie jedenfalls logisch fortsetzen, müsste anschliessend ein neuer Kern in der gleichen Fertigung kommen, also Steamroller in 28 nm für 2014.
Nein, siehe oben.

Maximal Roadmaps von 2013er Steamroller APUs in 28 nm sind mir bekannt.
Das wäre doch ein starkes Argument Pro Steamroller@Macau. Oder nicht? Wenn man den Core schon fertig hat, dann kann man ihn doch auch für ne CPU erwarten. Wozu die Mehrarbeit mit nem 28nm Piledriver-Shrink, wenn man sowieso schon Steamroller@28nm hat?

100% wissens wirs natürlich nicht, aber mMn sprechen die Indizien pro Steamroller@28nm. Du kannst das allerdings gerne anders interpretieren.
Wobei wohl "sprachen die Indizien" korrekter wäre. Was jetzt kommt wissen wir ja nicht. Schlimmstenfalls stellt AMD Steamroller komplett ein. Wenn man schon den Firmensitz verpfänden muss, muss einem das Wasser bis zum Hals stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mick_Foley

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
15.046
Was jetzt kommt wissen wir ja nicht. Schlimmstenfalls stellt AMD Steamroller komplett ein. Wenn man schon den Firmensitz verpfänden muss, muss einem das Wasser bis zum Hals stehen.

Also wenn das hier keinen Lynchmob provoziert ändere ich meinen Benutzernamen auch in ein AMD-Produkt... :d
 

Duplex

Urgestein
Mitglied seit
11.02.2008
Beiträge
10.258
Es gab auch nie ein 32nm Thuban mit weniger DIE Space & mehr Takt, von einem 28nm Piledriver sollte man noch weniger erwarten.
 

Opteron

Semiprofi
Mitglied seit
10.02.2005
Beiträge
6.624
Also wenn das hier keinen Lynchmob provoziert ändere ich meinen Benutzernamen auch in ein AMD-Produkt... :d
Lol, der Gedanke missfällt mir auch, aber es ist leider so :(

von einem 28nm Piledriver sollte man noch weniger erwarten.
Ne, da waren doch noch die Piledriver-20h Kerne in Lauerstellung, die könnte es noch geben. Gäbe sicherlich noch ein paar IPC Pünktchen. Aber ohne L3 (also auf ner APU) interessierts mich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten