Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Kommende AMD-Prozessoren unterstützen DDR4-2933

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
13.370
amd_ryzen_teaser_100.jpg
Gerade zum Start der Ryzen-Prozessoren hatte AMD große Probleme in Bezug auf Unterstützung und Leistung des Arbeitsspeichers. Die Situation hat sich mit den zahlreichem BIOS- und Microcode-Updates in den vergangenen Monaten deutlich verbessert. Mit der Ryzen-2000-Serie will AMD in diesem Bereich vieles besser machen und hat nach eigenen Angaben auch einiges dazugelernt.Die ersten Prozessoren der 2000-Serie starten am 12. Februar und sind der Ryzen 3 2300U mit vier Kernen und ebenso vielen...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

CompuChecker

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge
5.324
Ich könnte mir vorstellen, dass wir dieses Jahr noch einen 8 Kern Coffee Lake sehen könnten.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.919
Ist für APUs die kein HBM haben ja auch zwingend notwendig. Gibt es eig. schon 2933 MHz 1,2V Module?
 

Simpl3Moe

Semiprofi
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
1.077
Gute Nachrichten! Dann geht mit Ryzen 2 vll. auch 4000MHz. :)
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.445
Ort
Augsburg
Naja, bei Intel kann man aber auch schon sagen, das er inoffiziell XXXX MHz Ram unterstützt (mit OC). Von daher bleibt erst einmal abzuwarten, ob AMD den Controller wirklich verbessert hat oder die Spezifikation nur näher an das Limit gerückt hat. Ich hoffe ja auf ersteres.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.919
Naja, bei Intel kann man aber auch schon sagen, das er inoffiziell XXXX MHz Ram unterstützt (mit OC). Von daher bleibt erst einmal abzuwarten, ob AMD den Controller wirklich verbessert hat oder die Spezifikation nur näher an das Limit gerückt hat. Ich hoffe ja auf ersteres.

Laut AMD soll der Uncorebereich (Infinity Fabric, IMC usw.) bei Zen+ alias Pinacle Ridge (12nm) verbessert worden sein, ich nehme mal an, dass die das bei RavenRidge (wahrscheinlich noch 14nm) direkt gemacht haben.
 

ThePowerOfDream

Semiprofi
Mitglied seit
19.09.2017
Beiträge
80
Gibt es eig. schon 2933 MHz 1,2V Module?

Sicher gibt es die . Nennen sich eben nur DDR4-3000 !
G.Skill RipJaws V rot DIMM 8GB, DDR4-3000 Preisvergleich Geizhals Deutschland
ADATA XPG Z1 rot DIMM 8GB, DDR4-3000 Preisvergleich Geizhals Deutschland

Aber würde mich nicht wundern wenn auf einmal 2933er mit 1,2Volt auftauchen und nichts anderes als 3000er sind wo eben nur die 2933 eingestellt wurden.
Die Hersteller können dann wieder mehr Werbung machen.

Und bei So-Dimms wirds dann genau so sein.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969
Was hat eigentlich AMD davon abgehalten nicht DDR4-3000 offiziell zu unterstützten, gibt es da einen sachlien Grund zu?
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
5.897
Bei Corsair Speicher welche kein Dualrank/Samsung B-Dies verbaut sind, war bisher max. 2933 Mhz drinne bei Ryzen.

Je nach dem kann je nach Speicher bei dem Takt ende sein und vielleicht geht Speicher OC mit Ryzen 2 garnicht so gut wie man denkt .
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969
Bei Corsair Speicher welche kein Dualrank/Samsung B-Dies verbaut sind, war bisher max. 2933 Mhz drinne bei Ryzen.

Je nach dem kann je nach Speicher bei dem Takt ende sein und vielleicht geht Speicher OC mit Ryzen 2 garnicht so gut wie man denkt .

Es stimmt 2933mhz war bisher der mögliche Ramteiler der in den Biosen hinterlegt war, aber wie kommst du jetzt darauf oder in dem Zusammenhang, dass Speicher OC mit Ryzen 2 nicht besser gehen wird?
 

ThePowerOfDream

Semiprofi
Mitglied seit
19.09.2017
Beiträge
80
Was hat eigentlich AMD davon abgehalten nicht DDR4-3000 offiziell zu unterstützten, gibt es da einen sachlien Grund zu?

Weil die Architektur evtl. komplett neu war / ist ?
Da ist doch doch wohl mehr als sinnvoll erst mal klein anzufangen und dann nach und nach alles frei zu schalten was RAM TAkt angeht.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969
Weil die Architektur evtl. komplett neu war / ist ?
Da ist doch doch wohl mehr als sinnvoll erst mal klein anzufangen und dann nach und nach alles frei zu schalten was RAM TAkt angeht.

Das ist schon klar, aber finde es etwas verwirrend einen Max.Takt festzulegen, wofür es exakt keinen Ram-Kit gibt 2933mhz derzeit, aber gut kann ja noch kommen ...
 

emissary42

Kapitän zur See
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
36.664
Ort
Nehr'esham
Was hat eigentlich AMD davon abgehalten nicht DDR4-3000 offiziell zu unterstützten, gibt es da einen sachlien Grund zu?
Dazu würde man einen zusätzlichen globalen Multi zum Referenztakt benötigen, wie ihn die Intel Plattformen besitzen. Deshalb fehlen den AMD Plattformen auch einige andere RAM-Multis im direkten Vergleich.

Nennt sich bei den Intel Plattformen je nach MB Hersteller z.B. DRAM Speed Ratio oder DRAM Bus Ratio (100:100 oder 100:133).

finde es etwas verwirrend einen Max.Takt festzulegen, wofür es exakt keinen Ram-Kit gibt 2933mhz derzeit, aber gut kann ja noch kommen ...
Speicher mit Standard: DDR4, Bauform: DIMM, Typ: unbuffered (UDIMM), Speichertakt: 2933MHz Preisvergleich Geizhals Deutschland

;)
 

graysson

Neuling
Mitglied seit
09.04.2017
Beiträge
39
Ort
Nürnberg
Das ist schon klar, aber finde es etwas verwirrend einen Max.Takt festzulegen, wofür es exakt keinen Ram-Kit gibt 2933mhz derzeit, aber gut kann ja noch kommen ...

Ein Kit scheint es zu geben: G.Skill Trident Z RGB Series schwarz für AMD Ryzen, DDR4-2933 CL14 - …

Da ich schon 2x8GB FLare X CL14 3200 hatte, habe ich mir bei der Aufrüstung auf 32GB einfach noch einmal 2x8GB gegönnt. Das 32 GB Kit war mir dann doch zu teuer, wenn ich danach das 16GB Flare X Kit rumliegen habe.

Mit 4x8GB Flare X läuft es zum Glück mit 2933 problemlos. Mit dem nächsten Agesa Update probiere ich dann mal etwas höher zu gehen. Vielleicht läuft ja auch 3200.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969
Alles klar die Kits gibt es, war mir nicht klar, danke!
 

fp69

Enthusiast
Mitglied seit
06.09.2006
Beiträge
966
Wichtig ist auch, dass die CPU nicht zuviel Soc-V benötigt. Hoher Takt ist fein, aber nicht um jeden V-Preis. Evtl. hebt AMD die max. Soc-V auf über 1,20 an?
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969
Wichtig ist auch, dass die CPU nicht zuviel Soc-V benötigt. Hoher Takt ist fein, aber nicht um jeden V-Preis. Evtl. hebt AMD die max. Soc-V auf über 1,20 an?

Die Soc-V wird aber jetzt schon von den Boards automatisch auf über 1.2v angehoben, wenn man hohe Ramteiler wählt. Ist dir das noch nicht aufgefallen?
 

Hardwareaner

Banned
Mitglied seit
10.03.2017
Beiträge
1.168
Richtiger und konsequenter Schritt. Bei APUs ist der RAM Takt Flaschenhals Nummer 1.
 

fp69

Enthusiast
Mitglied seit
06.09.2006
Beiträge
966
Die Soc-V wird aber jetzt schon von den Boards automatisch auf über 1.2v angehoben, wenn man hohe Ramteiler wählt. Ist dir das noch nicht aufgefallen?

Das ist ja der springende Punkt. Nicht jeder achtet darauf. Lange wird die CPU das wohl kaum überleben, wenn sie Soc-V um 1,20 liegt. Hw. nahe des Maximus zu betreiben, ist grundsätzlich keine so gute Idee. Aber das muss jeder für sich entscheiden. Mir selbst hilft es jedenfalls nichts meinen Ram auf z.B. 3200 betreiben zu können , wenn mein Brett oder die CPU selbst die Soc-V derart hochschraubt.
Hoffentlich ist Ryzen+ dbzgl. genügsamer.
 
S

satuan

Guest
Also hat man den Takt des internen Interconnects gesteigert (wie ich schon annahm). Sind also der Zuwachs bei realem Kerntakt und der IF auf der Agenda für RyZen 2xxx, interessant.;)
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969
@fp69
Du hast natürlich Recht, dass es gut wäre, wenn das System genügsamer wird, was die SocV angeht, dies sollte beim 2000er auch erwarten werden können, da ja höhere Ram Frequenzen im Lastenheft stehen.

Eine Soc-V um 1,20v ist aber wohl völlig zu vertreten bzw. undenklich und nicht wie du schreibst bereits tödlich für die CPU.
AMD RYZEN Overclocking Guide - Overclockers
 
S

satuan

Guest
Ja, der macht auch 1,25v mit. Viel wichtiger ist das bei steigendem Speichertakt auch der Datendurchsatz des Interconnect steigt weil Ryzen grundsätzlich aus Clustern besteht. Vermutlich macht das shrinken auf 12nm es möglich. Das dürfte auch die Framerate in Spielen deutlicher anheben, vermutlich mehr als 10% allein durch den höheren Speichertakt.


Könnte somit sein AMD legt 20% zu. Wäre natürlich schön, bei gleicher TDP.

Es gibt auch ein Flare X von G.Skill das unterstützt 3466MHz.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969

fp69

Enthusiast
Mitglied seit
06.09.2006
Beiträge
966
@fp69
Eine Soc-V um 1,20v ist aber wohl völlig zu vertreten bzw. undenklich und nicht wie du schreibst bereits tödlich für die CPU.
AMD RYZEN Overclocking Guide - Overclockers

Ich habe die kürzere Version als Pdf.. Dennoch danke.
Von tödlich sshrieb ich aber nicht, nur wenn im Bereich von 1,20 das Max. liegen soll, dann altert die CPU definitiv schneller, wenn die SocV bei 1,20 anliegt als bei 1,1V z.B..
Um welchen Faktor kann mir leider niemand sagen. Es gibt naturgemäß keine Langzeittests. Also lautet das Motto: Mut zur Lücke oder lieber nicht.
 
S

satuan

Guest
Ja da gibt's noch ganz andere, aber die haben ja kein Einfluss auf die SocV oder wie meinst du das?
Nicht? Warum schreibst du es dann.


Es gibt naturgemäß keine Langzeittests. Also lautet das Motto: Mut zur Lücke oder lieber nicht.
Ab 105MHz FSB fällt PCIe 3.0 auf 2.0 zurück, dann macht es sich schon mal negativ bemerkbar, 145MHz auf 1.1.

Selbst wenn es der CPU nicht schaden sollte, haut man sich die GPU Leistung unter Spielen um die Ohren.
 
Zuletzt bearbeitet:
H

HW-Mann

Guest
Ja, der macht auch 1,25v mit. Viel wichtiger ist das bei steigendem Speichertakt auch der Datendurchsatz des Interconnect steigt weil Ryzen grundsätzlich aus Clustern besteht. Vermutlich macht das shrinken auf 12nm es möglich. Das dürfte auch die Framerate in Spielen deutlicher anheben, vermutlich mehr als 10% allein durch den höheren Speichertakt.


Könnte somit sein AMD legt 20% zu. Wäre natürlich schön, bei gleicher TDP.

Es gibt auch ein Flare X von G.Skill das unterstützt 3466MHz.

Der fps boost von 2400 zu 2933 ist top, 2933 zu 3200 ist nicht so heftig wie manche denken und über 3200 bis 3466 gibts avg und max fps kaum Zugewinne, die min fps sind nur marginal besser.

Da würde ich nicht zuviel erwarten. Steigerung ja, aber insgesamt eherso 5-10%.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.875
Ort
50.969
Das Board bzw. Bios nimmt die Einstellung bzgl. SocV selber vor, ob diese dann über 1.2v gehen glaube ich auch nicht. Insofern alles gut. ;)
 
S

satuan

Guest
Der fps boost von 2400 zu 2933 ist top, 2933 zu 3200 ist nicht so heftig wie manche denken und über 3200 bis 3466 gibts avg und max fps kaum Zugewinne, die min fps sind nur marginal besser.

Da würde ich nicht zuviel erwarten. Steigerung ja, aber insgesamt eherso 5-10%.
Ja natürlich, Theorie und Praxis, daher schreib ich ja "wäre schön" usw., damals brachte der höhere Takt und SR/DR richtig was, natürlich alles unter 720p wie man CPUs auch testet. Unter 1080p limitiert dann schon die GPU, höher sowieso. Da relativiert sich das Ganze wieder.:)

Intel ist was die Taktraten angeht schon deutlich weiter. Da das Intercon aber direkt am Speichertakt hängt, ist zu vermuten das an mehreren Baustellen Zuwachs zu erwarten ist, Basistakt, Turbotakt+eXFR, Speichertakt und Takt des Intercon, hört sich doch schon mal gut an oder? Der limitierende Faktor ist klar das Connect zwischen den CCX (Clustern) als Schwachstelle. Die Ryzen bestehen immer aus der gleichen Anzahl von Coreclustern (2+2, 3+3, 4+4), daher profitieren alle Modellreihen von der Steigerung im Bereich der IF.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten