Aktuelles

Klickgeräusche einer nagelneuen Toshiba P300 Festplatte

Otto_Normal

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
311
Hallo Luxxer,

habe mir eine neue 3 TB Toshiba P300 Festplatte gekauft.

Nach Einbau der Toshiba ist mir ein unregelmäßiges Klickgeräusch aufgefallen.

Dann und wann ist ein leises "Klick" zu vernehmen. Das Geräusch kommt definitiv von der HDD: Wenn die HDD keinen Strom hat, ist auch kein Klicken zu hören.

Habe ein USB-Mikrofon mal direkt auf die Festplatte gelegt und so das Klicken aufgenommen:

Frage: Ist das ein normales Verhalten bei Toshiba? Meine alte Seagate hatte das nicht.

Danke.

Grüße,
Otto_Normal
 

Anhänge

  • ToshibaP300-Datenblatt.png
    ToshibaP300-Datenblatt.png
    18,3 KB · Aufrufe: 18
  • ToshibaP300-Datenblatt_CrystalDiskInfo.png
    ToshibaP300-Datenblatt_CrystalDiskInfo.png
    33,3 KB · Aufrufe: 17
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.227
Ort
Hochheim am Main
Das müsste das normale Positioniergeräusch sein. Hast du irgendwelche Monitoring Tools am laufen? Vlt. möchte die Festplatte den Kopf parken und wird dann sofort wieder angesprochen. Ein kurzes googeln ergab auch einen eventuellen Zusammenhang mit den RST-Treibern, falls du ein Intel-System hast. Die P300 3 TB ist ja ein Modell was schon seit August 2015 unverändert auf dem Markt ist und hat durch die veraltete Baurart noch vergleichsweise viele Platter und Köpfe für 3 TB. Das ergibt durchaus markante Geräusche ähnlich dem Zugriff bei den heutigen Helium HDD.
 

Otto_Normal

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
311
Hallo,

Ja, das macht Sinn. Das gleiche Klickgeräusch höre ich auch, wenn ich den PC herunterfahre.

Habe nur CrystalDiskMonitor und HWMonitor aber die laufen nicht permanent im Hintergrund. Kann das von Windows 10 sein?

Güße
Otto_Normal

EdIt: Kein Intel-System
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto_Normal

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
311
Hallo,

habe jetzt festgestellt, dass die Festplatte gar nicht, wie in den Energieeinstellungen von Win vorgesehen, nach 20 Minuten deaktiviert wird.
Sie bleibt dauerfaft angeschaltet.
Habe alle Programme, außer Avast Antivir, aus dem Autostart genommen und sogar die automatische Defragmentierung für die Festplatte ausgeschaltet. Hat nichts gebracht.
Auswerfen lassen kann ich die HDD aber ganz normal, wenn ich nicht grad Dateien darauf im Windows-Explorer geöffnet habe.
Habe auch mal versucht den Energiesparplan von AMD Ryzen Balanced auf die Windows-eigenen umzustellen. Das geht nicht. Das Feld "Übernehmen" ist ausgegraut.

Für Tips bin ich echt dankbar.

Güße
Otto_Normal
 

Anhänge

  • ToshibaP300-Energiesparplan.png
    ToshibaP300-Energiesparplan.png
    12,3 KB · Aufrufe: 9

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.227
Ort
Hochheim am Main
Testweise mal den Avast Antivir ausschalten wäre der nächste Versuch.

Chipsatz-Treiber aktualisiert? Kann vlt auch was bringen trotz AMD System
 

Otto_Normal

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
311
Den Chipsatz-Treiber zu aktualisieren und bei der Gelegenheit auf Werkseinstellungen zurücksetzen hat geholfen.
Der AMD-Ryzen-Balanced-Energiesparplan ist jetzt aber aus den Windows-Energiesparplänen verschwunden, obwohl er bei dem Update zur Installations ausgewählt war. Dafür ist jetzt "Ausbalanciert" aktiviert.
Aber das scheint die Lösung gewesen zu sein.
Habe ich Nachteile, wenn ich auf den AMD-Ryzen-Balanced-Energiesparplan verzichte?

Danke und Gruß
Otto_Normal
 

Anhänge

  • AMDChipstzUpdt.png
    AMDChipstzUpdt.png
    133,4 KB · Aufrufe: 9
  • AMDChipstzUpdt2.png
    AMDChipstzUpdt2.png
    68,5 KB · Aufrufe: 8
  • WinEnrgsprpln.png
    WinEnrgsprpln.png
    10,6 KB · Aufrufe: 8

Firebl

Redakteur
Mitglied seit
11.01.2006
Beiträge
2.227
Ort
Hochheim am Main
Freut mich, dass es geklappt hat.

Das ist eine gute Frage. Das kommt auf deine CPU an. Mit meinem TR der ersten Generation habe ich da nur Probleme mit hohem Verbrauch gehabt und bin auf den normalen balanced zurück. Mit dem R9 3900X war der Verbrauch schon etwas niedriger. Die Frage solltest du nochmal ins CPU Forum stellen, da kann dir mit Sicherheit genau passend zu deiner spezifischen CPU geholfen werden
 
Oben Unten