Aktuelles

[Kaufberatung] Kaufberatung und Optimierung für den Neukauf eines PCs

soxy

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2021
Beiträge
126
Hallo hardwareLUXX Forum!

Ich möchte gerne mich noch einmal vor dem Kauf beraten lassen, da ich bei ein paar Komponenten nicht sicher bin, welche ich nehmen soll und was ich sonst noch verbessern könnte.
Selbst habe ich seit 2013 kein PC mehr und bin dementsprechend auch etwas raus. Bei der Grafikkarte hoffe ich natürrlich auf ein Drop am Donnerstag. Es soll entweder die 6900XT oder 6800XT werden.

1. Möchtest du mit dem PC spielen? Wenn ja, was?

  • Anno 1800, Planet Coaster, Planet Zoo, Total War: Warhammer 2 & 3, bisschenSkyrim und ab und zu ein wenig GTA.

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder ähnlich nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
  • Ich nicht, aber meine Frau würde gerne Bilder und vielleicht Videos an dem PC bearbeiten. Was für Software sie nutzen wird/will weiß ich auch nicht.

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
  • Da der PC im Wohnzimmer steht soll er möglichst dezent aussehen und möglichst leise sein, dennoch die Temperaturen unter Kontrolle halten.
  • Overklocking erst einmal nicht, vielleicht in 2 Jahren.
  • Mainboard braucht WIFI

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Gsync/FreeSync?
  • Hier bin ich auch nicht schlüssig. Da ich noch im Homeoffice ein Laptop anschließe zur Arbeit möchte ich natürlich gerne möglichst viel Fläche haben.
  • Dazu habe ich mir 3 Sachen überlegt:
  • 1. LG 38WN95-C
  • 2. 34" + 27"
  • 3. 32" 4K Zweitmonitor + 32" 4K Monitor zum Gamen (wenn denn endlich verfügbar)
Falls jemand Erfahrungen zu dem Kombinationen hat, gerne auch hier mit aufführen :)


5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten?
(Bitte mit Links oder genauen Model-Namen)

  • Nein

6. Wie viel Geld möchtest du ausgeben?
  • ~1800 Euro

7. Wann soll die Anschaffung des PC erfolgen?
  • Sobald ich eine Grafikkarte bei dem Drop bekomme

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von Helfern (Liste als Sticky))?
  • Je nachdem wie es mit Corona aussieht ein Kumpel, wenn nicht muss ich wohl selbst ran (mit Hilfe)

9. Möchtest du deine Inhalte mit dem PC Streamen (z.B über Twitch/OBS)? Wenn ja - welche Spiele/Inhalte? Hast du schon Teile fürs Stream-Setup? (Multi-Monitore, Mikrofon, Kamera, Stream-Deck, ...)?
  • Nein

Zu den Nachfolgenden Listen würde ich gerne wissen:
  • Ich habe immer ASUS Mainboards gehabt, ist das Gigabyte der Qualität der verbrauten Komponenten und Software dem von ASUS ebenbürtig?
  • Wenn ich eine M2 mit PCI4 oben reinstecke und eine M2 mit PCI3 unten einstecke, habe ich dann bei beiden Boards immer noch die maximale mögliche Anbindung, oder werden die Lanes aufgeteilt?
  • Reichen die 750 Watt für eine 6900XT?
  • Ich habe mir von GamersNexus das Review zum Fuma2 angeschaut. Da ist das Review ja auch eher gemischt ausgefallen. Beim Noctua habe ich - so denke ich mal - mehr Einfluss auf die Lautstärke, oder?
  • Zu den Kaze Flex habe ich mir Videos angeschaut von Tech Buyers Guru, der die Lüfter ja lobt. In Foren ist das Bild wieder nicht eindeutig. Auch hier ist die Frage ob ich nicht lieber zu Noctua greifen soll. Gibt es User mit Erfahrungen zu beiden Modellen?
  • Das Gehäuse und die CPU stehen bei mir eigentlich schon fest. Der 5600X ist mir ein wenig zu Schwach auf der Brust, vor allem wenn meine Frau auch mal was an dem PC "arbeiten" will. Das Gehäuse hat durch Mesh und das Simple auftreten bei mir die Nase vorne (im vergleich zu bspw. P400s/a)
  • Ich bin natürlich für weitere/andere Ideen und Vorschläge offen und freue mich falls ihr noch Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge und Ideen habt.
  • Der Fokus sollte wirklich auf leise wie möglich und leistungsstark wie möglich liegen.
  • Kann ich mein Windows von meinem Laptop (Vormals Win 7 und Upgrade auf 10) auf den PC mitnehmen?

Liste1:
CPU: AMD Ryzen 7 5800X
Mainboard: Asus ROG Strix B550 - F Wifi
Ram:
Gute Frage. Die Crucial Ballistrix sind ja teurer geworden und nicht mehr verfügbar. Gerne Alternativen.
Kühler: Noctua NH-D15 chromax.black
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 802 weiß
Netzteil: Seasonic Prime TX 750
SSD: Samsung 980 Pro 1TB
Lüfter: 6x Noctua NF-A12x25
Lüftersteuerung: Aqua Computer Octo
Gesamt: 1690 Euro
Screenshot(1).png


Hier sind natürlich bei SSD, Netzteil, Kühler und Lüfter noch ein wenig Spielraum, weniger Geld zu verbrennen. Daher habe ich noch folgende Liste erstellt:

CPU: AMD Ryzen 7 5800X
Mainboard: Gigabyte B550 Aourus Elite AX v2
Ram:
Das selbe Problem wie oben.
Kühler: Scythe Fuma 2
Gehäuse: Be Quiet Silent Base 802 weiß
Netzteil: Seasonic Prime PX 750
SSD: Samsung 970 Evo Plus 1TB
Lüfter: 6x Scythe Kaze Flex 120mm PWM
Lüftersteuerung: Aqua Computer Octo
Gesamt ~ 1360 Euro
Screenshot.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.439
Ort
FFM
die evo langt :)

ein focus würde auch reichen du etwas sparen willst
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.931
Ort
Chiemgau
Wieso willst du da 6 Lüfter reinklatschen und so ne komische Lüftersteuerung? Wenn die Anschlüsse nicht reichen nimmt man einfach Y-Kabel.
 

soxy

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2021
Beiträge
126
die evo langt :)

ein focus würde auch reichen du etwas sparen willst

Ja das mit der Evo habe ich mir auch gedacht. Die könnte ich in den unteren Steckplatz stecken und habe dann die Möglichkeit oben noch eine PCI4 später nachzurüsten und habe volle 4 Lanes richtig?
Wegen dem Netzteil bin ich mir nicht sicher, da ich mit Multi und Single Rail noch verwirrt bin und so verstanden habe das mit dem Netzteil das auf jedenfalls kein Problem darstellen soll bei Leistungsspitzen. Ist das mit dem Focus auch gegeben?


Wieso willst du da 6 Lüfter reinklatschen und so ne komische Lüftersteuerung? Wenn die Anschlüsse nicht reichen nimmt man einfach Y-Kabel.

Weil ich gerne 3 vorne haben möchte, 2 oben und einen Hinten. Und beide (Kaze Flex + Noctua 12x25) besser sein sollen wie die Pure Wings.
Wieso ist die Lüftersteuerung komisch? Ich möchte mit der Software statt im BIOS die Lüfterkurven einstellen. Dazu bin ich mir nicht sicher, ob die von BeQuiet 802 direkt im BIOS oder nur durch den Schalter am Gehäuse gesteuert werden kann.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
45.439
Ort
FFM
mainboard steuerung ist immer naja. bei meinem master ist das jedenfalls äußerst laggy und ungenau. ich stelle die deshalb aktuell einfasch auf einen festen wert und gut ist^^
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.931
Ort
Chiemgau
Weil ich gerne 3 vorne haben möchte, 2 oben und einen Hinten. Und beide (Kaze Flex + Noctua 12x25) besser sein sollen wie die Pure Wings.
Wieso ist die Lüftersteuerung komisch? Ich möchte mit der Software statt im BIOS die Lüfterkurven einstellen. Dazu bin ich mir nicht sicher, ob die von BeQuiet 802 direkt im BIOS oder nur durch den Schalter am Gehäuse gesteuert werden kann.

6 Lüfter sind halt echt mal sinnfrei, wenn es nicht um die Optik mit BlingBling geht. Nur mal beispielsweise der unterste vorne, der bläst nur in die Netzteilkammer. Von den 2 Lüftern oben liegt dann einer fast auf dem CPU Kühler auf und der weiter vorne zieht schon wieder Luft, die gerade erst vorne eingesaugt wurde raus.
 

soxy

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2021
Beiträge
126
6 Lüfter sind halt echt mal sinnfrei, wenn es nicht um die Optik mit BlingBling geht. Nur mal beispielsweise der unterste vorne, der bläst nur in die Netzteilkammer. Von den 2 Lüftern oben liegt dann einer fast auf dem CPU Kühler auf und der weiter vorne zieht schon wieder Luft, die gerade erst vorne eingesaugt wurde raus.
Naja ob das so sinnfrei ist weis ich nicht.

Dort werden gute Resultate erzielt mit 3 Lüfter vorne. Zudem kann man das BeQuiet Gehäuse ja auch so anpassen das man die Blende vom Netzteil entfernt und dann noch einen Lüfter unter die Grafikkarte setzt.
 

cerotorre

Neuling
Mitglied seit
14.12.2020
Beiträge
25
Wegen der Lanes: Bei meinem Gigabyte Pro-P gehen die Lanes nicht bei einem der NVMe-SSD Anschlüsse verloren. Beide (4.0 und 3.0) sind belegt.
Angeblich (Laut anderen Foren) funktioniert aber einer der 4 SATA SSD Anschlüsse nicht. Bleiben also noch 3. Da ich mir erst später ein Datengrab kaufen werde habe ich das noch nicht überprüft.
Entscheidend die beiden M.2 funktionieren mit 16GB/s bzw 8GB/s
Ich dachte mir zuerst auch das ich den 4.0 noch frei lasse. Da aber Windows „immer“ auf dem schnellsten Anschluss laufen soll, wollte ich mir die Neuinstallation beim Wechsel zur 4.0 sparen. Der 3.0 liegt auch unter der Graphikkarte vergraben und wird schlechter belüftet. (Passiver Kühler hilft)
PureWings2 habe ich auch durch Noctua ersetzt
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.931
Ort
Chiemgau
Dort werden gute Resultate erzielt mit 3 Lüfter vorne. Zudem kann man das BeQuiet Gehäuse ja auch so anpassen das man die Blende vom Netzteil entfernt und dann noch einen Lüfter unter die Grafikkarte setzt.
Eigentlich nicht:
"Erst mit 4 Intake-Lüftern in Front und Boden schafft man es dem Stau entgegenzuwirken, wirklichen lohnen tut es sich nicht. Wirklich was rausholen kann man nach wie vor mit Deckellüftern, wobei ein zweiter die Grafikkartentemperatur lediglich etwas optimiert"

Aber wenn du meinst. Ist ja dein Geld. Wenn dir die 1 - 2 Grad 30 - 40 € + Lüftersteuerung Wert sind, go for it.
 

soxy

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2021
Beiträge
126
Wegen der Lanes: Bei meinem Gigabyte Pro-P gehen die Lanes nicht bei einem der NVMe-SSD Anschlüsse verloren. Beide (4.0 und 3.0) sind belegt.

PureWings2 habe ich auch durch Noctua ersetzt
Danke für die Rückmeldung. Hast du auch das BeQuiet 802? Falls ja wie viele Noctua Lüfter hast du jetzt drinnen und bist du mit der Lautstärke zufrieden?

Was wäre denn dein alternativer Vorschlag? Hast du denn dazu auch schon selbst Erfahrungen und was für eine Konfiguration hast du momentan?

Gibt es denn sonst noch was zu der anderen Hardware zu sagen?
 

tar

Experte
Mitglied seit
30.11.2013
Beiträge
415
Der Ryzen 5800X hat eine ziemlich bescheidene Hitzeverteilung und die Mehrkerne ggü. dem 5600X bringen dir praktisch keinen spürbaren Performancegewinn, da Games (bis auf weiteres) nicht für 8 und noch mehr Kerne ausgelegt sind. D.h. aus Gamer-Perspektive kannst du beruhigt zum 5600X greifen, für den dann auch ein kleinerer Kühler reicht. Prüfe dann besser auch vorab, ob die von deiner Frau genutzten Programme einen Nutzen aus mehr als 6 Kernen ziehen können, sie das auch entsprechend einsetzt und ob da die erwartete Zeitersparnis zum Mehrpreis im vernünftigen Verhältnis steht.

Gigabyte (insb. deren Ultra Durable Serie) fand ich bisher sogar besser als Asus, weil das BIOS aufgeräumter und von vornherein stabiler war (dafür bietet Asus im Gegensatz zu Gigabyte auch ein deutsches Handbuch). Das gilt aber nicht durchweg, d.h. man sollte weniger auf die Marke als auf die entsprechende Serie und ggf. sogar noch das entsprechende Modell schauen - da gibt es (wie überall) entsprechende Unterschiede und Sonderlocken. Laut aktuellen Bewertungen würde ich Asus insgesamt wieder leicht besser als Gigabyte einstufen, aber bei deiner Auswahl hat bspw. das Gigabyte eine bessere Spannungsversorgung als das Asus. Die Board-Wahl an sich wäre aber erstmal anhand der von dir benötigten Schnittstellen einzugrenzen: WLAN an der Workstation? Ernsthaft?

Wieso fragst du auch nach der SSD-PCIe-Anbindung, wenn du nur 1 SSD verbaust? Bei beiden Boards kannst du jeweils eine 980 mit PCIe 4.0 x4 und eine 970 mit PCIe 3.0 x4 parallel betreiben. Beim Asus verlierst du bei Nutzung des 3.0 x4-M.2-Slots (unten) 2 von den 6 SATA-Slots. Das Gigabyte bietet von Haus aus "nur" 4 SATA-Slots. Also bei der Storageanbindung bist du beim Asus etwas flexibler.

Die zusätzliche, interne Lüfter- & Lichtsteuerung ergibt keinen Sinn und dein gewähltes Gehäuse hat keinen externen Steckplatz, der für eine manuelle Lüftersteuerung sinnvoll wäre. Ob man eine zusätzliche Steuerung überhaupt wirklich braucht, wage ich indes stark zu bezweifeln.

Du solltest dein vorhandenes Windows nicht einfach auf den neuen Rechner kopieren, da komplett neue Hardware. Also wenn, dann eine Neuinstallation - wahrscheinlich erst Windows 7 und dann Update auf 10. Die 10 Euro für 'nen neuen Windows 10-Lizenzschlüssel wären auch kein Beinbruch. Ich empfehle aber, wenn du irgendwie dran kommst, direkt Windows 10 LTSC zu nutzen und den ganzen Windows 10 Updatekäse zu deaktivieren.

Zum Monitorsetup: Das kommt drauf an. Stellst du den Laptop einfach aufgeklappt daneben oder möchtest du ihn an einen größeren Monitor anschließen? Falls letzteres, dann empfehle ich dir ein 2-Monitor-Setup. Auch wenn es diverse Technologien gibt, 2 Quellen auf einem Monitor anzuzeigen (falls der das unterstützt), fand ich das nicht wirklich gut, da man sich bei der verfügbaren/sichtbaren Fläche einschränkt. Ansonsten halte ich einen einzelnen Ultrawide-Monitor in Kombination mit einem Windows-Screen-Arrange-Tool (wie GridMove) für sinnvoller (und für's Wohnzimmer schöner) als 2-3 Monitore nebeneinander zu stellen, da es sich einfach angenehmer arbeiten lässt. Die zusätzliche Immersion beim Zocken ist auch nicht zu verachten.
 
Zuletzt bearbeitet:

soxy

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2021
Beiträge
126
Der Ryzen 5800X hat eine ziemlich bescheidene Hitzeverteilung und die Mehrkerne ggü. dem 5600X bringen dir praktisch keinen spürbaren Performancegewinn, da Games (bis auf weiteres) nicht für 8 und noch mehr Kerne ausgelegt sind. [...]

Gigabyte (insb. deren Ultra Durable Serie) fand ich bisher sogar besser als Asus, [...] WLAN an der Workstation? Ernsthaft?

Wieso fragst du auch nach der SSD-PCIe-Anbindung, wenn du nur 1 SSD verbaust? Bei beiden Boards kannst du jeweils eine 980 mit PCIe 4.0 x4 und eine 970 mit PCIe 3.0 x4 parallel betreiben. Beim Asus verlierst du bei Nutzung des 3.0 x4-M.2-Slots (unten) 2 von den 6 SATA-Slots. Das Gigabyte bietet von Haus aus "nur" 4 SATA-Slots. Also bei der Storageanbindung bist du beim Asus etwas flexibler.

Die zusätzliche, interne Lüfter- & Lichtsteuerung ergibt keinen Sinn und dein gewähltes Gehäuse hat keinen externen Steckplatz, der für eine manuelle Lüftersteuerung sinnvoll wäre. Ob man eine zusätzliche Steuerung überhaupt wirklich braucht, wage ich indes stark zu bezweifeln.

Du solltest dein vorhandenes Windows nicht einfach auf den neuen Rechner kopieren, da komplett neue Hardware. Also wenn, dann eine Neuinstallation - wahrscheinlich erst Windows 7 und dann Update auf 10. Die 10 Euro für 'nen neuen Windows 10-Lizenzschlüssel wären auch kein Beinbruch. Ich empfehle aber, wenn du irgendwie dran kommst, direkt Windows 10 LTSC zu nutzen und den ganzen Windows 10 Updatekäse zu deaktivieren.

Zum Monitorsetup: Das kommt drauf an. Stellst du den Laptop einfach aufgeklappt daneben oder möchtest du ihn an einen größeren Monitor anschließen? [...]

Danke für die Rückmeldung. Mit dem 5800X und dem 5600X bin ich auch noch hart am überlegen aktuell. Ich denke wenn der Tagespreis beim Kauf < 80 Euro ist, werde ich den 5800X nehmen. Sollte der 5600X bei seiner UVP ~300 Euro sein, dann den 5600X. Danke für den Hinweis bezüglich der Anbindung. Ich wollte einfach später, falls Bedarf ist den Speicher erweitern und wissen, ob ich dann PCIe 3.0 4x und PCIe 4.0 4x habe, oder es aufgeteilt ist.

Ja wieso kein WLAN an dem Mainboard? Ich habe bisher am Laptop auch WLAN und komme auf eine gute Download Geschwindigkeit.

Die Lüftersteuerung werde ich mir noch mal überlegen und gegeben falls die Lüfter direkt an der Steuerung von dem Gehäuse anschließen + ein paar am Mainboard.

Mit Windows schaue ich mal ob ich mir dann direkt eine neue Version kaufe.

Den Laptop werde ich zugeklappt unter dem Schreibtisch haben. Das mit dem Dual Setup habe ich mir auch schon gedacht, dass es nicht so schön aussieht. Wie es aussieht könnte ich aber ein Monitor durchs Geschäft bekommen und beim Ultrawide leider nicht. Daher werde ich wahrscheinlich auf Dual Setup gehen.

@All

Bezüglich den Lüftern bin ich auch verunsichert. Ich hätte schon gerne eine potente und leise Luftkühlung. Ich habe auch rausglesen, das 3x vorne, 2 oben und 1x hinten eigentlich ganz gut sind und man die Lüfter so auch leiser stellen kann.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.982
Ort
Rhein-Main
Viel Abwärme, viel Durchzug geht.
Wenig Abwärme, wenig Durchzug geht.

Viel Abwärme, wenig Durchzug gibt ne Sauna.
Häufig bei RTX3080 Systemen zu beobachten.
Viele leise Lüfter bringt nix, wenn zu wenig Durchzug ist (oder zu viel Abwärme)
 

Hastemaster

Experte
Mitglied seit
04.01.2018
Beiträge
2.931
Ort
Chiemgau
Viele leise Lüfter bringt nix, wenn zu wenig Durchzug ist (oder zu viel Abwärme)
Genau, der Durchzug (auf Neudeutsch "Airflow") ist entscheidend. Nicht die pure Anzahl an Lüftern. Zumindest ist noch keiner mit der Über/- Unterdruck Theorie um die Ecke gekommen.
 

soxy

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2021
Beiträge
126
Ich glaube jetzt verstehe ich gerade worauf du/ihr hinauswolltet. Wie würdet ihr denn für den Silent Base 802 den Airflow gestalten und mit welchen Lüfter, damit das Ziel möglichst leise und kalt erreicht werden kann?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.982
Ort
Rhein-Main
Ich glaube jetzt verstehe ich gerade worauf du/ihr hinauswolltet. Wie würdet ihr denn für den Silent Base 802 den Airflow gestalten und mit welchen Lüfter, damit das Ziel möglichst leise und kalt erreicht werden kann?
Vorn rein, hinten oben raus.
Lüfterauswahl, Geräuschpegel, Drehgeschwindigkeit usw. ist sehr subjektiv.
Anfangen würd ich mit Arctic F12/F14, evtl P12/P14.
Für die 120er ca. 900 rpm bei Last anpeilen, für die 140er eher 700rpm.

Im Idle dürfen die dann auch gern noch langsamer drehen, aber das ist dann wieder ne Frage der Lüftersteuerung und Temperaturkurve.
Alles weitere musst du dann einfach ausprobieren.
 

soxy

Semiprofi
Thread Starter
Mitglied seit
24.02.2021
Beiträge
126
Danke dann passe ich das so in meiner Liste an :) Hoffentlich klappt es gleich mit der Grafikkarte :).
Vielen Dank an alle.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
33.982
Ort
Rhein-Main
das kannste dir auch noch mal anschauen.
Evtl willst du ja direkt auf die E-loop gehen, auch wenn die Dinger :poop: teuer sind. Premium Lüffis halt.
 

cerotorre

Neuling
Mitglied seit
14.12.2020
Beiträge
25
Danke für die Rückmeldung. Hast du auch das BeQuiet 802? Falls ja wie viele Noctua Lüfter hast du jetzt drinnen und bist du mit der Lautstärke zufrieden?


Was wäre denn dein alternativer Vorschlag? Hast du denn dazu auch schon selbst Erfahrungen und was für eine Konfiguration hast du momentan?

Gibt es denn sonst noch was zu der anderen Hardware zu sagen?
Nein, ich bin eine/zwei Preisklassen unter dir mit
Dein 802er hat eine größere Tiefe, dadurch bleibt mehr Platz zwischen Graphikkarte und Glaswand/Seitenteil bei mir sind das 4,5 bis 5cm bei dir 16mm mehr, Gut für vertikalen Airflow bei langen Graphikkarten.
dein 802 hat auch einen USB C Anschluß am Frontpanel, achte darauf daß du auch einen Anschluss dafür am Motherboard hast. Es gibt zwar einen Adapter für 5€ aber der sitzt dann am normalen USB 3.0 und man hat nur den einen oder den anderen. (Ausser dein Motherboard hat zwei USB 3.0 Stecker, dein Gigabyte hat USB-C das Asus nicht)
dein 802er hat auch einen Spitzenwert bei der Schalldämpfung 8,7dB bei mir nur 7.1dB (https://www.cybenetics.com/index.php?option=cases&bdg=1&manfID=22)
Ich hab jetzt 5 Noctua fürs Gehäuse (2x A12 vorne, 2x S12 hinten und oben, 1x F12 unten, jeweils PWM) und 2x F12 am Noctua Kühler. Der Vorteil von mehr Lüftern ist das sie niedriger drehen können und damit leiseres System. Was man hört ist die Graphikkarte unter Last und den Luftstrom hinten raus. Beides ist noch nicht optimiert da erst letzte Woche zusammengebaut.
Superleise ist das Netzteil mit 10dB unhörbar.
Vorne so montiert das sie über und unter die Grafikkarte blasen
Der Kühler wird für deine CPU zu klein sein.
Besser
Oder in Schwarz wenn sichtbar.
IMG_3625.JPG

Zwischen Kühler und Graphikkarte ist wenig Platz für Luftstrom, das wird mit deinem großen Kühler sicher nicht besser.
 
Oben Unten