Aktuelles

Kaufberatung, sehr leise Kühlung für 400 W- System gesucht

Hordy

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
12.12.2020
Beiträge
2
Hallo,

nachdem ich die Luftkühlung meines Systems optimiert habe, hat mich hat das Interesse für das Thema Wasserkühlungen gepackt. Der Kauf steht noch nicht unmittelbar bevor, aber da ich angefangen habe einzelne Teile im Preis zu beobachten, würde mir eine Rückmeldung ob meine Überlegungen/Teile Sinn machen sehr helfen. Ich habe mich bisher nur eingelesen aber selbst noch keine Erfahrungen mit WaKü machen können.

Zu kühlendes System: Derzeit zieht mein System beim Spielen 250W aus der Steckdose (UV 3070+R5 3600) aber villeicht gehe ich doch mittelfristig auf 4k, übertakte etwas oder tausche in den nächsten Jahren einzelne Komponenten. Aber mehr als 400 W wird mein System vorraussichtlich nie brauchen, da ich nicht ins oberste Leistungsregal greife und UV interessanter als übertakten finde.

Kühlleistung/Lautstärke: Extrem leise ist muss, minimale Temperaturen sind nicht so wichtig. Gerne semi-passiv für den Desktopbetrieb, falls möglich.

Preis: Da das Vorhaben unsinnig genug ist, ist mir die Preis/Leistung und die Haltbarkeit/Ausgereiftheit wichtig. Aber ob es dann am Ende 500 oder 800 Euro sind ist zweitrangig, wenn der Mehrpreis gerechtfertigt ist.

Optik: Glastubes, farbige Flüssigkeiten, RGB interessiert mich derzeit nicht, es darf aber gerne aufgeräumt und schick aussehen.

Wartung: Möglichst langlebig, simpler Aufbau und wenig/einfache Wartung. -> klare Flüssigkeiten, Softtubes, wenig Teile ?

Vorhandene Teile: ein paar Arctic P14 PWM aus der aktuellen Luftkühlung

Intern/Extern: Intern, ich kann mich nicht damit anfreunden, externe Radiatoren mit Leitungen zum Gehäuse zu verwenden.


Meine bisherige Idee ist es auf 2x420er Radiatoren in einem gut belüftetem Gehäuse (Meshify 2 XL) mit sehr langsam drehenden (300-400 u/min) Lüftern zu setzen.

d.H.

-Meshify 2 XL
-2 Alphacool Nexxos ST-30 420mm (vorne einblasend, oben ausblasend)
-6 Arctic P14 PWM
-D5 / AGB Kombination (oder doch lieber einzeln zur besseren Entkopplung?)
-günstiger AM4 Block
-günstiger RTX 3070 Block
-PVC Schlauch / Schraubverbindungen

Gibt es für meine Ziele P/L-technisch besseres und passt die Auswahl überhaupt zu meinen Zielen?
 

Anhänge

  • wk komponenten.PNG
    wk komponenten.PNG
    62,1 KB · Aufrufe: 39
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

bundymania

Das Bastelorakel !
Mitglied seit
14.05.2005
Beiträge
52.828
Ort
der 1000 Waküteile
Ich empfehle

Radi:


Schlauch:




oder der Bykski Kühler aus meinem v:Thread


Wegen Anschlüssen, Pumpe und Adaptern kannst auch mal bei mir rein sehen :wink:
 
Zuletzt bearbeitet:

Hordy

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
12.12.2020
Beiträge
2
Danke schon mal, Schlauch und Flüssigkeit sind notiert, der genannte Radiator (HW-Labs) soll wohl effektiver und besser verarbeitet sein. Bezieht sich das restriktivere in den Erfahrungsberichten zum zum Black Ice auch auf den Airflow oder nur auf das Wasser ? Hier müsste ich noch darüber nachdenken ob es mir den Mehrpreis Wert ist und schauen wie die Verfügbarkeit aussieht. Bis ich in den Martkplatz darf muss ich noch ein paar Tage warten. (60 Tage-Regel)


Wie siehts mit dem Airflow aus: So wie ich es ursprünglich dachte, hätte ich einen homogenen Fluss und gleich viel in-/outtake, dafür würde der obere Radiator mit vorgewärmter Luft gefüttert, was aber wenn die Kühlung eh überdimensioniert ist nicht viel ausmachen sollte?


Alternativ könnte man auch beide Radiatoren einblasen lassen und hinten noch einen ausblasenden Lüfter anbringen, dann bräuchte ich aber einen Lüfter mehr und das System wäre sehr überdrucklastig und würde gegen die Konvektion arbeiten.

Ausprobieren wäre natürlich immer noch möglich, aber wenn die Sache klar sein sollte spare ich mir auch gerne die Arbeit.
 
Oben Unten