Aktuelles

Kaufberatung PC Gaming und Office für rund 1.000 Euro

Thread Starter
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
2
Hallo, allerseits,

weil mein aktueller PC gehörig in die Jahre gekommen ist und noch mit einem i5 der dritten Generation rödelt, will ich mal langsam in einen neuen Rechenknecht investieren. Der PC sollte folgende Bedingungen erfüllen:
  • aktuelle Spiele in Full-HD mit Ultra-Details (4K nicht notwendig, weil mir dafür die Displays fehlen)
  • auf zweitem Display sollte nebenher Netflix o.ä, beim Zocken laufen können
  • Windows 11 sollte laufen
Der PC wird auch für Office-Anwendungen benutzt, da habe ich aber keine besonderen Ansprüche. Also hauptsächlich: Gaming-Maschine.

Einige Komponenten besitze ich bereits, darunter ein Gehäuse (Antec) und eine Wasserkühlung (Alphacool Eisbär).

Ich bräuchte:
  • Mainboard
  • SSD
  • Netzteil
  • RAM
  • CPU
  • Grafikkarte
Ich habe mir mal den aktuellen Bauvorschlag angeschaut und denke, dass ich da mit den Konfigs für 500 bis 800 Euro ganz gut fahren würde. Lautstärke des Systems spielt für mich keine so große Rolle, ein Föhn muss es aber trotzdem nicht sein. Bei der Grafikkarte liebäugele ich ein bisschen mit der Radeon RX 6600 XT, die ich schon antesten konnte und die auch preislich noch einigermaßen vertretbar wäre in Anbetracht der aktuellen Situation. Was wären eure Meinungen dazu? Wie kombiniere ich diese Karte am besten (also mit welcher CPU)?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24
Die Frage ist ja auch wieviel du jeweils für jede Komponente ausgeben möchtest. Du könntest z.B. ein teures Mainboard holen obwohl sogar ein billigeres ausreichen würde, und dafür das gesparte Geld z.B. in CPU oder GPU stecken. Ich glaub aber da hat jeder eine unterschiedliche Meinung. Zum Beispiel sagen viele das man unbedingt ein Markennetzteil haben muss, ich aber hatte mal ein billiges für mehrere Jahre im Einsatz ohne Probleme. Ich mit meiner PC Erfahrung konnte bis heute keinen wirklichen Mehrwert bei teuren Netzteilen etc. bemerken. Allerdings gibts auch Komponenten wo sich ein Aufpreis lohnt, wenn man z.B. die Wahl zwischen einer 6 oder 8 Kern Cpu hat, da lieber den 8 Kerner. Auch bei Grafikkarten sollte man das beste nehmen was geht. Mit der CPU und GPU bekommt man halt mehr Leistung umso mehr man investiert. Ich persönlich würde definitiv CPU und GPU preislich bevorzugen und bei den anderen Dingen sparen wo es nur geht. Es gibt viele Leute die da ganz anders denken, allerdings wollen die dann z.B. Dinge wie Overclocking im Mainboard wofür man dann mehr investieren muss, für mich ist Overclocking absolut keine Option weil es nicht so viel mehr bringt, und ich dafür lieber direkt in eine bessere CPU oder GPU investiere. Es gibt CPU overclocking oder RAM overclocking und Leute wollen diese Funktion unbedingt haben, ich hab sowas nie gebraucht, und wenn sie dann overclocken kriegen sie paar % mehr Leistung...dafür bezahlt man dann auch gerne mal 50€ oder mehr, und 50€ können in der z.B. in der CPU Wahl viel bedeuten. Ich weiß aus eigener Erfahrung, das man sich mit einem teureren Mainboard nicht automatisch mehr Leistung kriegt, es ist genauso viel Leistung wie bei einem billigen Mainboard. Einzig und allein irgendwelche overclocking funktionen geben dir dann bei einem teuren mainboard paar % mehr Leistung, dafür aber hast du mehr Stromverbauch, deine Hardware könnte schneller kaputt gehen, und eigentlich ist auch overclocking nicht vom Hersteller vorgesehen, die Garantie geht sogar sofort weg wenn man mal overclocked. Lange Rede kurzer Sinn: Was ich sagen will ist, das Laut meiner Erfahrung die CPU und GPU entscheidend sind und der Rest kann gerne billig sein. :)
mfg
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.975
Ort
Rhein-Main

Intel 500€ Liste als Basis, dazu eine 2060, 3060, 6600xt, 6700xt, 3060ti.
Kommt drauf an was du dir leisten willst.

Bei der Kombi bekommst du die meiste Power Pro Euro.
 

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24

Intel 500€ Liste als Basis, dazu eine 2060, 3060, 6600xt, 6700xt, 3060ti.
Kommt drauf an was du dir leisten willst.

Bei der Kombi bekommst du die meiste Power Pro Euro.
Wenn dir Neuware egal ist dann kannst du von dem Geld für einen i7 10400f gleich einen gebrauchten i7 10700f holen, also einen 8 Kerner satt 6. Bei der SSD kannst du dich auch fragen ob nicht 500GB ausreichen würden und auch hier kann man sich über gebrauchte Ware Gedanken machen. Wenn du alles richtig machst dann haut es vielleicht sogar mit dem Budget von 800€ und einer 6600 XT hin und wenn nicht, dann kannst du dir auch für 100€ weniger eine bessere gebrauchte 2070 kaufen. Bevor du dir aber einen 6 Kerner kaufst oder etwas schlechteres als eine 6600 XT, schau lieber im Gebrauchtmarkt nach weil dort wirst du auf lange sich mehr Spaß haben für dein Geld. :)
mfg
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.975
Ort
Rhein-Main
Zum Beispiel sagen viele das man unbedingt ein Markennetzteil haben muss, ich aber hatte mal ein billiges für mehrere Jahre im Einsatz ohne Probleme.
Du hast in deinen 26 Beiträgen viel dummes Zeug geschrieben, dieses Statement schießt komplett den Vogel ab. Da fällt mir nichts mehr zu ein.
Es geht grundsätzlich um gute Netzteile. Diese müssen nicht teuer sein, solang sie bekannt und zuverlässig sind. Grade wenn sie billig sind, sollte ein bewährtes und bekanntes Netzteil gewählt werden.

Was passiert wenn das betreffende Netzteil nicht bekannt und nicht bewährt ist, kann man aktuell beim Gigabyte GP-P750GN anschauen.

Ein Netzteil ist die Lebensversicherung für den PC, ähnlich wie Reifen beim Auto.
 
Zuletzt bearbeitet:

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24
Du hast in deinen 26 Beiträgen viel dummes Zeug geschrieben, dieses Statement schießt komplett den Vogel ab. Da fällt mir nichts mehr zu ein.
Es geht grundsätzlich um gute Netzteile. Diese müssen nicht teuer sein, solang sie bekannt und zuverlässig sind. Grade wenn sie billig sind, sollte ein bewährtes und bekanntes Netzteil gewählt werden.

Was passiert wenn das betreffende Netzteil nicht bekannt und nicht bewährt ist, kann man aktuell beim Gigabyte GP-P750GN anschauen.

Ein Netzteil ist die Lebensversicherung für den PC, ähnlich wie Reifen beim Auto.
Du hast natürlich Recht mit dem was du sagst, Netzteile sind wichtige Komponenten und müssen hochwertig sein. Ich hätte jetzt aber nicht damit gerechnet das ein 80€ Netzteil von Gigabyte nicht hochwertig sein soll. Ich mein 80€ sind nicht wenig und Gigabyte keine schlechte Marke. Es kann natürlich sein das ich ein komplett falsches Bild über die Marke Gigabyte habe, in diesem Fall bitte ich mein falsches Wissen zu entschuldigen. :)
mfg
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.975
Ort
Rhein-Main
Du hast natürlich Recht mit dem was du sagst, Netzteile sind wichtige Komponenten und müssen hochwertig sein. Ich hätte jetzt aber nicht damit gerechnet das ein 80€ Netzteil von Gigabyte nicht hochwertig sein soll. Ich mein 80€ sind nicht wenig und Gigabyte keine schlechte Marke. Es kann natürlich sein das ich ein komplett falsches Bild über die Marke Gigabyte habe, in diesem Fall bitte ich mein falsches Wissen zu entschuldigen. :)
mfg
Jeder kann mal Mist machen, auch ein Gigabyte. Deswegen der Hinweis auf "bekannt und bewährt". Dann kann man so katastrophen wie das "Bekannt und defintiv nicht bewährt" ausschließen.
 

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24
Jeder kann mal Mist machen, auch ein Gigabyte. Deswegen der Hinweis auf "bekannt und bewährt". Dann kann man so katastrophen wie das "Bekannt und defintiv nicht bewährt" ausschließen.
Das kam etwas falsch rüber so wie ich das gesagt hab. Mit "billig" Netzteilen meine ich natürlich keine No Name Chinaböller Netzteile für 40€ mit 700Watt oder so. Ich meinte eigentlich ein bekanntes und bewährtes Netzteil zwischen 70€ und 100€. Hab mich leider falsch ausgedrückt, tut mir leid. :)
mfg
 
Thread Starter
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
2
Vielen Dank für eure Antworten! Die Intel-Kombi hatte ich tatsächlich auch in Erwägung gezogen, die sieht gut aus. Ich schaue mal, was ich dann machen kann wegen der Graka.
 
Oben Unten