Kühler 8700k - relativ hohe Temperatur

Heide Witzka

Experte
Thread Starter
Mitglied seit
03.04.2018
Beiträge
127
Ort
München
Hallo,

hoffe ich bin richtig gelandet.
War mir nicht sicher ob ich nun im Prozessor Forum oder hier posten soll , sorry wenn das nicht passt.
Hab mich schon mal so ein bisschen umgesehen.

Aktuell habe ich einen neuen i7 8700k (Stock) auf einem Asus Z370-F Mainboard verbaut. Die CPU soll ungeköpft wohl durchaus ein Hitzkopf sein.
Arbeitsspeicher sind G-Skill Ripjaws (rote Heatspreader , sind wohl ca. 45mm hoch).
Gekühlt wird aktuell mit einem Alpenföhn Brocken 3 , schien mir von den Tests her doch ganz gut zu sein.
Gehäuse Defince C - Platz bis max. 170mm für Kühler - 2 Gehäuselüfter 120mm sind verbaut , vorne und hinten.
Hoffe das reicht an Infos.

Bin mir aber nicht sicher ob die Temperaturen so passen (Angaben pro Kern im Durchschnitt).
Aktuell ist so auch keine GPU verbaut - kommt dann sobald die neuen GPU's von Nvidia vorgestellt werden.
Das würde das Temp Szenario vermutlich nochmal verschlechtern.

Aida 64 (ca. 30 Minuten) Durchschnitt 75 Grad
Prime95 (small FFTS) schießt im Schnitt ziemlich schnell auf ca. 87 Grad. (Ca. 3 Stunden Test).
Prime95 (Blend) bleibt im Schnitt bei 65 Grad.


Bin mir nicht sicher ob das noch "normal" sein soll.

Kann man etwas optimieren ? (Werde morgen mal den Kühler nochmal montieren und neue WLP auftragen , eventuell ist hier etwas schief gelaufen).
Neuer Kühler á la Dark Rock Pro 3 , oder lieber eine AiO Lösung ? Leise und potent wäre schön , auch wenn sich das etwas beißt.


Wünsche einen schönen Abend !
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben, du hast erkannt das sie ein Hitzkopf ist wenn sie nicht geköpft sind.
Im Grunde sind das normale Werte, du kannst es zwar durch einen Dark Rock Pro 3 "etwas senken", aber am meisten bringt definitiv köpfen, bis zu 20°.
Bei AMD ist es sogar noch schlimmer, die benötigen sogar unbedingt eine Verlötung sonst können die ihre HighEnd CPUs gar nicht veröffentlichen.
 
Bei AMD ist es sogar noch schlimmer, die benötigen sogar unbedingt eine Verlötung sonst können die ihre HighEnd CPUs gar nicht veröffentlichen.

Ob es bei AMD schlimmer wäre, kannst du doch gar nicht wissen, es ist erstmal besser, eben weil die CPUs verlötet sind. ;)

@TE Die Temperaturen sind normal, alles ok!
 
Was heißt nicht wissen, schau doch in den Link, sieht man doch was Sache ist.
Der i5 8400 ist in Anwendungen 25% und bei Spielen 45% schneller als der R5 2400G, aber der R5 2400G wird 56% wärmer.
Was man da nicht verstehen kann verstehe ich nicht.
 
Was heißt nicht wissen, schau doch in den Link, sieht man doch was Sache ist.
Der i5 8400 ist in Anwendungen 25% und bei Spielen 45% schneller als der R5 2400G, aber der R5 2400G wird 56% wärmer.
Was man da nicht verstehen kann verstehe ich nicht.

Es ist deine merkwürdige Formulierung, hier das Beispiel von einem Intel "Hitzkopf" weil nicht verlötet und du sagst es sei bei AMD noch schlimmer, merkste selber oder? ;)
 
Ja das merke ich, ich liefere nachweise für meine angeführten Fakten, du fühlst dich lediglich in der Wahl deiner Markentreue beleidigt.
:coffee:
 
Ja das merke ich, ich liefere nachweise für meine angeführten Fakten, du fühlst dich lediglich in der Wahl deiner Markentreue beleidigt.
:coffee:

Es ist doch immer das selbe, AMD macht was gutes und verlötet CPUs, aber es ist schlimmer.

Aber lass gut sein, vielleicht hab ich mich auch unnötig aufgeregt, Sorry.
 
AMD macht was gutes
Du scheinst es wohl nicht wahrhaben zu wollen, das hat rein gar nichts damit zu tun das AMD was gutes für den Kunden tun wollte, das war keine bewusste Entscheidung um einen konstruierten Robin Hood Mythos aufzubauen sodass man beim Kunden besser ankommt, sie sind schlichtweg dazu genötigt zu verlöten, was auch CB im Test realisiert beziehungsweise vermerkt hat:
CB Test - Link schrieb:
Das Ergebnis von Raven Ridge lässt auch den Schluss zu, dass AMD bei der regulären Ryzen-CPU quasi gezwungen war zu verlöten, da die Temperaturen sonst bei hohen Taktraten nicht im Zaum zu halten gewesen wären.
Ich kann gar nicht verstehen warum manche einen Beißreflex bekommen, wenn man eine interessante Randinformation anfügt die zum Thema passt, aber ich bin auch jemand der die beiden Firmen als solches ansieht was sie sind, nämlich Raffgierige Börsennotierte US-Konzerne die in Südostasien ausbeuten.
 
Zuletzt bearbeitet:
und was sind die, die so eine CPU köpfen oder machen die das ohne Kosten?
 
Zu niedrig ? Insofern du mich meinst @noobsKiLLed


Gut ... also einen neuen Kühler kann man sich so also schenken ?
Würden andere Gehäuselüfter noch was bringen ?

VG
 
für das köpfen bezahlst du mit deiner garantie und je nachdem ein kleines trinkgeld.

oder du besorgst dir das material selbst und machst es selbst^^

hast du schon undervolting versucht?
 
Du hast dir die Antwort schon selbst gegeben, du hast erkannt das sie ein Hitzkopf ist wenn sie nicht geköpft sind.
Im Grunde sind das normale Werte, du kannst es zwar durch einen Dark Rock Pro 3 "etwas senken", aber am meisten bringt definitiv köpfen, bis zu 20°.
Bei AMD ist es sogar noch schlimmer, die benötigen sogar unbedingt eine Verlötung sonst können die ihre HighEnd CPUs gar nicht veröffentlichen.

Der letzte Satz ist so typisch für dich, einfach nur dummes AMD bashing das nichtmal was mit dem Thema zu tun hat.

Ist es nicht schlimmer wenn man erstmal eine 300€ oder höher (X Serie) CPU köpfen muss um anständige Temps zu bekommen?

ps. dein Link ist Quark, schau dir mal das an AMD Ryzen 5 2400G geköpft: Original gegen Wärmeleitpaste und Flüssigmetall

Traurig wenn sowas wie du im Internet sein Unwesen treiben darf, schlecht für den Rest der CPU Käufer.

@TE
Temps sind leider normal
Übertaktung, Leistungsaufnahme, Temperaturen - Mehr Kerne fürs Volk: Coffee Lake-S mit Intel Core i7-8700K und Core i7 8700 im Test
Die gute Nachricht vorweg: wer nicht gerade stundenlang rendert oder Prime95 spielt, käme theoretisch sogar mit einem sehr guten Luftkühler noch bequem über die 4.8-GHz-Marke - ein gut durchlüftetes Gehäuse vorausgesetzt. Hier limitiert zwar auch schon die Spaßbremse in Form von Intels Wärmeleitpaste, aber es ist möglich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zu niedrig ? Insofern du mich meinst @noobsKiLLed
Würden andere Gehäuselüfter noch was bringen ?
VG

Nein

AIO o. Custom Wasserkühlung oder Köpfen würden die Temps nach unten bringen, Sinnvoll von links nach rechts ;)
 
@Srush

Soweit war ich aktuell noch nicht.


Habe eben mal die BIOS Einstellungen geändert (PCGH Einstellungen mit den eigentlichen 95 Watt TDP von Intel).
Da waren die Temps unter 70 Grad - allerdings ging der Boost entsprechend in den Keller.
Komme ich gerade mal auf ~ 3900Mhz wenn die TDP bei 95 Watt liegt.
 
Hey razorlight, schon ewig nicht mehr deinen FanboyTrollSpam gelesen, kein wunder denn du bist auf meine kleinen erlauchten Ignoliste, Beleidigungen und Unterstellungen gehören zu deinem Standard, darum hast du hier auch keine Freunde, durch Zufall habe ich deinen Durchfall gelesen weil ich nicht angemeldet war.
Schon wieder hast du NICHTS verstanden und verdrehst die Fakten, das ist man aber von dir gewohnt, leider.
Erstens, selbst mit Flüssigmetall kommt es nicht an die Werte heran die Intel liefert, verglich doch einfach die Werte der beiden Links, sollte selbst für dich möglich sein, aber das wirst du natürlich nicht anerkennen wollen, der Fanboy in dir kann das gar nicht.Zweitens, CB ist für dich also nicht kompetent (Zitat Passage), sehr interessant das solltest du ihnen einmal sagen, aber du hast scheinbar nicht mal verstanden was sie damit sagen wollten nicht wahr, ich geb dir mal eine Denkstütze, mehr Takt erhöht die Temperaturen, vor allem beim takten, pssst aber nicht weiter sagen.
 
Hey razorlight, schon ewig nicht mehr deinen FanboyTrollSpam gelesen, kein wunder denn du bist auf meine kleinen erlauchten Ignoliste, Beleidigungen und Unterstellungen gehören zu deinem Standard, darum hast du hier auch keine Freunde, durch Zufall habe ich deinen Durchfall gelesen weil ich nicht angemeldet war.
Schon wieder hast du NICHTS verstanden und verdrehst die Fakten, das ist man aber von dir gewohnt, leider.
Erstens, selbst mit Flüssigmetall kommt es nicht an die Werte heran die Intel liefert, verglich doch einfach die Werte der beiden Links, sollte selbst für dich möglich sein, aber das wirst du natürlich nicht anerkennen wollen, der Fanboy in dir kann das gar nicht.Zweitens, CB ist für dich also nicht kompetent (Zitat Passage), sehr interessant das solltest du ihnen einmal sagen, aber du hast scheinbar nicht mal verstanden was sie damit sagen wollten nicht wahr, ich geb dir mal eine Denkstütze, mehr Takt erhöht die Temperaturen, vor allem beim takten, pssst aber nicht weiter sagen.

Ist doch jetzt gut mit dem Gebashe...AMD verlötet und tut gut daran (egal ob sie es mussten oder nicht, sie habens getan und gut ist). Hätte Intel mal lieber auch machen sollen (ich sage nur SKL-X).Der TE will wissen, ob er seine Kühlung verbessern kann bzw. ob die Temps i.O. sind und nix über deinen AMD-Feldzug hören.

@TE: Die Temps sind für einen ungeköpften 8700K O.K. Natürlich geht´s besser, dann müsstest du Köpfen und eine stärkere Kühlung verbauen (z.B. ne 360er AIO vorne rein, oder am besten direkt Custom Loop).
 
Gut , hilft ja nichts. Er schmiert auf jeden Fall nicht ab. Hab ihn mal die Nacht über laufen lassen.
Hatte mir schon eine Fractal Design Celsius S36 angesehen , allerdings nur mit Umbau und einige Grafikkarten passen dann nicht mehr.
Wäre noch die Celsius S24 über , insofern ich damit besser dran bin als mit dem Brocken 3 ?!
 
Zu niedrig ? Insofern du mich meinst @noobsKiLLed


Gut ... also einen neuen Kühler kann man sich so also schenken ?
Würden andere Gehäuselüfter noch was bringen ?

VG

Was willst du eigentlich? Ist es dir zu laut oder was ist dein Problem? Köpfen ist P/L mäßig der nächste Schritt für dich. Ordentlichen LuKü hast du ja schon. Deine aktuellen Temps sind völlig normal für lukü und ungeköpft, wie schon gesagt sogar relativ niedrig wie ich finde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Störend laut ist da nichts. Mir macht eben irgendwie die Temperatur etwas Sorgen. Scheint aber eben normal zu sein.

Ging eher generell darum was ich sinnvoll optimieren könnte - ohne köpfen.
Aktuell ist keine Grafikkarte verbaut , wird hoffentlich dann eine der neuen Generation werden.
Möchte keine halbe "Kernschmelze" in meinem Gehäuse.
 
Langfristig kommt man ums Köpfen nicht herum, die Intel Zahnpasta zwischen DIE und IHS wird im Laufe der Zeit nicht besser ;)

Ansonsten sind die Temperaturen für eine unbehandelte CPU, absolut in Ordnung.

Der 7700K ist sogar eine ganze Ecke schlimmer.
 
also ich musste noch nie eine CPU köpfen, warum auch. Vielleicht sollte man Intel verklagen, verkauft doch Intel glatt unbrauchbare CPUs. Was sagt denn die Presse dazu?
 
wieso unbrauchbar?
Die CPUs liefern doch das was versprochen wird/auf den Datenblättern steht.

Insbesondere bei den K-CPU fände ich es jedoch angebracht, dass die CPU von Haus aus verlötet oder mit MetallWLP versehen sind. Aber meiner Meinung nach ist das auch eine wirtschaftliche Sache. Denn wer K-CPU kauft wird meist auch übertakten, und wenn man das schon macht wird sicher auch oft geköpft -> Garantie weg -> man muss sich nicht mehr mit den Rückläufern auseinandersetzen. Auch ne Idee um Kosten zu senken.

PS: Das ist kein gebashe, sondern meine Meinung - ob es nun so ist oder nicht. und PPS: Ich habe trotzdem eine Intel CPU ;)
 
Bei Budget CPUs bis ~8400 würde doch keiner über die Paste meckern aber Intel nutzt den Mist über die ganze Bandbreite der Produkte selbst bei CPUs die mehr als 1000€ kosten.
 
jo ich habe eine 6900er keine Ahnung was da drinnen ist, ist mir aber auch egal. Auf die Idee die zu köpfen käme ich nie. Ich muss weder die CPU am Limit betreiben noch soll es eine ""Perle"" sein. Sie verrichtet ihre Arbeit und das flüssig und gut.
 
jo ich habe eine 6900er keine Ahnung was da drinnen ist, ist mir aber auch egal. Auf die Idee die zu köpfen käme ich nie. Ich muss weder die CPU am Limit betreiben noch soll es eine ""Perle"" sein. Sie verrichtet ihre Arbeit und das flüssig und gut.

Solltest du deinen versuchen zu Köpfen, hätte ich gerne einen Live-Stream:asthanos:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh