Jetzt ebenfalls mit schnellem WLAN: AVM stellt die FRITZ!Box 7590 AX vor

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.266
welches WLAN Endgerät hat denn genügend Antennen das da mehr als 1000Mbit ankommen ?
für diese 0,001% der Nutzer da einen 2.5Gbit LAN Port einbauen u. die Box damit teurer machen macht einfach keinen Sinn,
u. wenn schon dann alle LAN Ports u. nicht nur einen, damit dann die Zahl der Nutzer die das wirklich benutzen auf 0,01 % steigt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

BenQ90

Enthusiast
Mitglied seit
16.05.2010
Beiträge
993
welchen vorteil hat denn AX wlan gegnüber dem AC Wlan? ja es ist schneller. Aber die 7590 schafft doch maximal 250 mbits. Und das schafft doch auch AC. Wieso brauch man dann AX in dieser box bei der maximalen eingangsgeschwindigkeit von 250mbits?
 

KurantRubys

Legende
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
5.560
Ort
Bayern
@BenQ90 gibt ja mehr als nur Verkehr Endgerät > Interwebz
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.836
welchen vorteil hat denn AX wlan gegnüber dem AC Wlan? ja es ist schneller. Aber die 7590 schafft doch maximal 250 mbits. Und das schafft doch auch AC. Wieso brauch man dann AX in dieser box bei der maximalen eingangsgeschwindigkeit von 250mbits?
Was ist mit dem Datenverkehr zwischen den an der FB angeschlossenen Geräten?
Wenn ich an der FB z.B. neben dem PC auch noch ein NAS hängen habe und darauf vom Mobilgerät zugreifen will.
 

BenQ90

Enthusiast
Mitglied seit
16.05.2010
Beiträge
993
Was ist mit dem Datenverkehr zwischen den an der FB angeschlossenen Geräten?
Wenn ich an der FB z.B. neben dem PC auch noch ein NAS hängen habe und darauf vom Mobilgerät zugreifen will.

Was ist denn ein Plausibler realistischer Wert für AC Geschwindigkeit?

Wie schnell ist ein durschnitts NAS? haben die NAS jetzt alle nvme SSDs?

Am besten lass uns nur in MB/s sprechen, damit es übersichtlicher bleibt.
 

Andi 669

Enthusiast
Mitglied seit
15.02.2010
Beiträge
4.266
welchen vorteil hat denn AX wlan gegnüber dem AC Wlan? ja es ist schneller. Aber die 7590 schafft doch maximal 250 mbits. Und das schafft doch auch AC. Wieso brauch man dann AX in dieser box bei der maximalen eingangsgeschwindigkeit von 250mbits?
schön mal was von Wi-Fi 6 gehört :hmm:

und eben im Mesh / mit Repeater mehr Bandbreite so das mehr für die Endgeräte übrigbleibt,
 

BenQ90

Enthusiast
Mitglied seit
16.05.2010
Beiträge
993
schön mal was von Wi-Fi 6 gehört :hmm:

und eben im Mesh / mit Repeater mehr Bandbreite so das mehr für die Endgeräte übrigbleibt,

Wifi 6 ist das gleiche wie AX.

mehr bandbreite von was? von den VDSL 250 die der router maximal kann bzw. einem für den router angeboten wird?

oder falls 500 Leute auf welchen NAS zugreifen, dass mehr kann als AC? schick mal link von dem NAS.
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.836
Wie schnell ist ein durschnitts NAS? haben die NAS jetzt alle nvme SSDs?
Dafür braucht es keine SSDs.

GBit ist nun einmal max. 120 MBit/s und das schafft heutzutage selbst eine lahme HDD.
Schnelle HDDs, wie z.B. eine Seagate IronWolf schaffen über 250 MB/s, also mehr als doppelt so viel, wie GBit maximal kann.
Und die 2,5 GBit sind selbst für SATA SSDs zu lahm, denn die kommen schon auf ca. 500 MB/s.
Und viele moderne NAS, selbst günstige, lassen sich mit 2,5GBit oder 10 GBit-Netzwerkschnittstelle nachrüsten.
Z.B. das Qnap TS-251D.
Oder haben 2,5 GBit gleich eingebaut, wie z.B. das Qnap TS-231P3.
Und dann beide HDDs im Raid 0 und dann reicht selbst der 2,5 GBit-Port nicht mehr aus.
 

Tobi_

Enthusiast
Mitglied seit
06.05.2007
Beiträge
1.540
Ort
Ruhrpott 58
Habe vor zwei Monaten eine 7590 bei Mediamarkt für 159,- EUR gekauft.
UVP der neuen wird 269,- EUR sein.

Für den Unterschied würde ich eine normale 7590 nehmen.

WiFi 6 lohnt aktuell noch nicht (aus meiner Sicht). Die meisten machen ja eh nur WAN über WLAN - ich eingeschlossen.
Mir reichen 100 Mbit netto völlig aus.
 

AndreasBloechl

Enthusiast
Mitglied seit
08.07.2006
Beiträge
1.041
Ort
FCNiederbayern
Ja ich weiß aber momentan ist ja extrem, ich habe 4 Stück 7590 und keine über 200Euro gekostet.
Meine Überlegung wäre, ich verkaufe eine von den meinen und ordere die neue. Aber ist wahrscheinlich mehr Aufwand als was es nutzen bringt.
 

paffi

Enthusiast
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
234
Achso, na dann brauchen wir ja auch kein WiFi AX (6). :rolleyes:
Ich wäre dann auch dafür, Internet Bandbreiten über 200 MBit/s vom Markt zu nehmen, 99% der Benutzer in Deutschland brauchen sowas nicht.
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
5.005
Die Herstellergarantie beläuft sich auf insgesamt fünf Jahre.
Aus welchen Einzelkomponenten setzt sich diese Gesamtgarantie denn zusammen?

Sind es 5x 1 Jahr?
Oder etwa 2x 2,5 Jahre?
Oder sind es gar 2 Jahre + 3 Jahre?
 

biaaas

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
2.367
Achso, na dann brauchen wir ja auch kein WiFi AX (6). :rolleyes:
Ich wäre dann auch dafür, Internet Bandbreiten über 200 MBit/s vom Markt zu nehmen, 99% der Benutzer in Deutschland brauchen sowas nicht.
Die meisten nutzen nur das Wlan für Laptop und Smartphone. Wie viel Prozent haben denn eine Lan-Infrastruktur zu Hause die auf 2.5Gbit ausgelegt ist?
AVM ist nicht dafür zuständig die Grundversorgung herzustellen. Die müssen ein bezahlbares Produkt für eine bestimmte Kundengruppe anbieten, warum sollen sie da in ein Feature investieren was kaum einer in dieser Gruppe nutzt?
 

paffi

Enthusiast
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
234
Und genau das ist das Problem vieler deutscher Firmen. Innovationstreiber sind sie schon lange nicht mehr.
Und nachher schauen sie dann dumm in die Röhre und wundern sich, warum die Kunden asiatischen oder amerikanischen Produkten den Vorzug geben.
Ich möchte hier jetzt kein Nokia an die Wand malen, aber verstehen muss man das nicht, wenn ein Mid-range Kabelprodukt oder das Glasfaserprodukt einen schnellen LAN Port bekommt, das Top Produkt der DSL Reihe aber nicht.

So und jetzt zu deinem Beitrag: Gegenfrage: wie viele haben WiFi Geräte, die AX können?
Warum sollte eine Firma in ein Feature investieren, was überhaupt nicht nötig ist, da WiFi AC schon schnell genug ist?
 

passat3233

Enthusiast
Mitglied seit
01.05.2007
Beiträge
3.836
Warum sollte eine Firma in ein Feature investieren, was überhaupt nicht nötig ist, da WiFi AC schon schnell genug ist?
Um neuen Umsatz zu generieren?

Viele Produkte werden nur gekauft bzw. ersetzt, weil die Käufer Zahlengeil sind, d.h. nur auf große Zahlen schauen ohne zu hinterfragen, ob diese großen Zahlen denn auch tatsächlich für einen selbst einen Nutzen haben.
Beispielsweise Fernseher: Da wird der Full-HD Fernseher ersetzt durch einen 4k-Fernseher nur weil der 4k-Fernseher eben 4k hat. Aber Filme werden weiterhin von DVD geschaut. Da bringt der 4k-Fernseher gegenüber dem FullHD-Fernseher absolut keinen Vorteil.

Oder es wird ein Router mit AX gekauft, weil eben AX schneller ist als AC. Aber das kein einziges sonstiges Gerät im Haushalt AX kann und man damit gar keinen Vorteil durch AX hat, wird ignoriert.

Und viele Firmen zielen auf solche Kunden.
 

paffi

Enthusiast
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
234
Dann wäre es ja auch nur logisch, einen 2,5 GBit Port mit zu verbauen ;)


Aber nochmal: mich wundert eher die Produktpolitik, dass der Port bei "kleineren" Geräten von AVM vorhanden ist, beim Flagschiff aber nicht.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.953
Ort
Bärlin
Wer sagt denn nicht , dass AVM nächstes Jahr eine 2,5GBE FB rausbringt?

Heute verkauft man den Leuten AX und morgen dann 2,5GBE.
Außerdem ist AVM ein Hersteller, der im relativ preissensitiven Bereich unterwegs ist, sprich Consumertechnik.
Die könnten auch ne FB mit AX, full 10GBE und sonstiges bringen.
Kostet dann halt 500EUR. Da sie aber davon so wenig verkaufen, kostet sie dann 800EUR, weil keine Stückzahl.

Und so geht das immer weiter.
Im Consumerbereich wird mit kleinen Inkrementen gearbeitet, nicht mir großen.

EDIT:
Manchmal sind solche "komischen" Entscheidungen mit Designschwächen (oder Desginwillen) zu begründen.
Was man hier gemacht hat, man hat einfach das Wifi-Modul ausgetauscht. Ein Redesign der FB wurde nicht durchgeführt.

Außerdem, welche kleinere FB hat den 2,5GBE?
Im DSL-Bereich gibt es keine.
Im Fibre und DOCSIS-Bereich hingegen schon und das macht auch Sinn.
Der Wesentliche Unterschied ist, dass dort >1GBE schon auf dem WAN Interface ankommt. Und das will man auch gerne ins Netzwerk drücken.
Bei xDSL reichen die 1GBE noch eine ganze Weile.

Es gibt viel "gute" Gründe, warum das so komisch aussieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

biaaas

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
2.367
@paffi: Jetzt machst Du aber das ganz große Fass auf.

Ich wage mal die Prognose das die Mehrheit schneller AX Geräte haben werden als ein 2.5GB Netzwerk.
 

paffi

Enthusiast
Mitglied seit
07.04.2008
Beiträge
234
Außerdem, welche kleinere FB hat den 2,5GBE?
Im DSL-Bereich gibt es keine.
Im Fibre und DOCSIS-Bereich hingegen schon und das macht auch Sinn.
Der Wesentliche Unterschied ist, dass dort >1GBE schon auf dem WAN Interface ankommt. Und das will man auch gerne ins Netzwerk drücken.
Bei xDSL reichen die 1GBE noch eine ganze Weile.
Wie ich oben geschrieben habe (danke fürs Nicht-Lesen): Kabel (ja, DOCSIS). Im Fiber Bereich ist die 5530 auch als kleiner anzusehen, haben ja alle keine S0 Bus mehr.
Ich finde den S0 Bus auch super wichtig und es ist gut, das AVM den weiter anbietet, damit ich meine Türsprechanlage und meine ISDN Telefone weiter nutzen kann (Achtung, Ironie.) :d

@biaaas Gewagte These, ohne Daten sowas zu behaupten.
Ich kann dir allerdings nicht das Gegenteil beweisen (könnte aber natürlich auch mit Behauptungen anfagen) :fresse:
Und: AC ist doch schnell genug. Wozu dann AX?

Aber @underclocker2k4 hat das schon ganz gut formuliert:
Wer sagt denn nicht , dass AVM nächstes Jahr eine 2,5GBE FB rausbringt?

Heute verkauft man den Leuten AX und morgen dann 2,5GBE.
 

biaaas

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
2.367
So gewagt finde ich die Prognose nicht. Es gibt aktuell auf geizhals 3 Smartphones mit AX. Die Zahl wird in den nächsten Monaten steigen.
Die S21 Ultra wurden schon wie oft verkauft?
Die meisten Leute haben keinen Bock auf Kabel verlegen. Die Stellen sich nen Wlan-Router in die Mietwohnung und sind zufrieden. AX hat einige Vorteile gegenüber AC die vor allem bei mehrenen Geräten und in Wlan überfüllten Umgebungen zum Tragen kommen.
 

biaaas

Enthusiast
Mitglied seit
29.01.2005
Beiträge
2.367
Stimmt, habe nur AX 6e angeklickt. Dann spricht das ja noch mehr für meine Prognose.
 

underclocker2k4

Mr. Alzheimer
Mitglied seit
01.11.2004
Beiträge
20.953
Ort
Bärlin
Wie ich oben geschrieben habe (danke fürs Nicht-Lesen): Kabel (ja, DOCSIS). Im Fiber Bereich ist die 5530 auch als kleiner anzusehen, haben ja alle keine S0 Bus mehr.
Ich sehe auch vieles als kleiner an.

Die 7490 ist das Topprodukt der DSL-Serien und nicht des gesamten AVM-Portfolios.
Das geht schon deshalb nicht, weil es andere Serien gar nicht abdeckt.

Bei AVM schaut man auch, was macht Sinn, bzw. was wollen auch die Provider, die bei AVM große Kontingent kaufen.
Und da ist es so, dass die WAN-Technologie schon alleine nach >1GBE schreit, da die externen Bandbreiten bei DOCSIS und Fibre eben >1GBE ist und du sonst, mal bezogen auf ein Endgerät, gar nicht in der Lage wärst, überhaupt die Zahl zu erreichen, die auf deinem Vertrag steht.
Das sieht bei DSL ganz anders aus. Aus diesem Grund ist WAN, bei DSL, kein Bandbreitentreiber im LAN.
Und daher macht es, aus der Sicht, keinen Sinn >1GBE zu verbauen.

Und des Weiten ist das auch ein Problem der generelle Versionen. Eine 6591 hat auch kein 2,5GBE, dafür aber die 6660. Und die hat das, weil sie auch einfach etwas neuer ist.

Das Thema Produktportfolio und Spreizung ist eine Nummer für sich. So hat nen Golf 7R auch mehr Leistung als nen Golf8 GTI, obwohl der Golf 8 neuer ist.
So hat auch nen Intel Core i7-6950X EE (schon 5 Jahre alt) auch mehr kerne als nen Intel Core i9-11900K (brandneu).
Ist deswegen der Intel Core i9-11900K ein sinnloses Produkt? Nein.

Und genauso können eine 7490 neben einer 6660 wunderbar existieren, weil sie einfach grundsätzlich auf andere Märkte abzielen.
Und AVM hat für sich scheinbar beschlossen, dass man die Zeit, bis zu einer möglichen 7690, dadurch überbrückt, dass mein ein altes Produkt nochmal refresht. Und das scheinbar deswegen, weil Kunden gerne schnelleres Wifi haben wollten.
Das Refreshen von Hardware ist nichts ungewöhnliches.
Es gibt Branchen, da ist das gefühlt der deutlich öftere Fall als eine Neuentwicklung.
Wer weiß, evtl. will AVM erst nächstes Jahr eine 7690 bringen und die soll dann direkt mit xg.fast kommen oder sowas und das soll dann direkt mit 10GBE passieren.
Ich kenne die Produktpipeline von AVM nicht.

Es gibt auch viele gute und valide Gründe, warum ein vermeintlich kleineres Produkt mit besseren SPECs aufwarten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

alterjager

Enthusiast
Mitglied seit
18.09.2010
Beiträge
720
Und genau das ist das Problem vieler deutscher Firmen. Innovationstreiber sind sie schon lange nicht mehr.
Und nachher schauen sie dann dumm in die Röhre und wundern sich, warum die Kunden asiatischen oder amerikanischen Produkten den Vorzug geben.
Ich möchte hier jetzt kein Nokia an die Wand malen, aber verstehen muss man das nicht, wenn ein Mid-range Kabelprodukt oder das Glasfaserprodukt einen schnellen LAN Port bekommt, das Top Produkt der DSL Reihe aber nicht.

So und jetzt zu deinem Beitrag: Gegenfrage: wie viele haben WiFi Geräte, die AX können?
Warum sollte eine Firma in ein Feature investieren, was überhaupt nicht nötig ist, da WiFi AC schon schnell genug ist?


Die Firmen sollen also innovativ sein und Geräte bauen, die auch noch die kleinste Minderheit bedienen.

Das Problem ist nur, das die Preise, die dann aufgerufen werden müssen, bis auf die paar Hansel verständlicherweise keiner bezahlen will.

Diese Firmen sind dann zwar Toll und super Innovativ aber Pleite.

Solch eine Firma will verständlicherweise Geld verdienen.

Deshalb werden Produkte hergestellt, die von der Menge gekauft werden.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten