Aktuelles

Intel wegen Patentverletzung zur Zahlung von 2,18 Milliarden US-Dollar verurteilt

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.180
intel-2020.jpg
Der US-amerikanische Chip-Hersteller Intel hat im Rechtsstreit mit VLSI Technology einen herben Rückschlag erlitten. Demnach befand ein US-Bundesbezirksgericht in Texas das Unternehmen für schuldig und verhängte eine Strafzahlung von 2,18 US-Dollar. Intels zuständiger Anwalt bezeichnete die Forderungen als "haarsträubend" und kündigte an, in Berufung zu gehen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

RcTomcat

Enthusiast
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.124
^^ Da fehlt Milliarden im Text ;)

Und ein Zehntel des Nettogewinns bei einer so tiefgreifenden Patentverletzung ist doch in Ordnung meiner Meinung nach. Das Patentrecht muss man nicht mögen, aber es ist nunmal der aktuelle Stand der Dinge.
Natürlich wird Intel das Urteil anfechten, allein um ihren Aktionären gegenüber abgesichert zu sein müssen sie dies tun. Sonst klagt als nächstes ein Aktionär frei nach dem Motto: Die Zahlung war unnötig da man in der Berufung gewonnen hätte.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.237
Ort
Im sonnigen Süden
Hmm, sehr schwer sowas von aussen zu beurteilen. Allein von der Beschreibung her sind das Features die AMD und sogar NV verwenden.
Der Teufel steckt wahrscheinlich im Detail.
 

mighty c

Enthusiast
Mitglied seit
27.01.2011
Beiträge
2.529
Eine bekannte Masche eines Unternehmens ("Patenttroll"), das auf Patentklagen spezialisiert ist. Das ganze wird dann immer gerne vor texanischen Bezirksgerichten ausgetragen, deren technisches Verständnis bei mechanischen Schreibmaschinen aufhört.
Man kann Intel vermutlich diverse Verfehlungen vorwerfen, aber in der aktuellen Sache wäre ich erstmal vorsichtig.
 

taeddyyy

Experte
Mitglied seit
20.01.2017
Beiträge
2.455
Finde die News sehr schwach, CB hat wesentlich mehr Infos drin die dazu auch wichtig sind. Das es sich beim Kläger um einen Patenttroll handelt wurde nichtmal ansatzweise erwähnt...
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.237
Ort
Im sonnigen Süden
Der Hinweis das Intel aufzeigt dass es ein Unternehmen ohne eigenen Umsatz in dem Bereich ist, weist schon auf Patenttroll hin, denn das ist da meistens der Fall.
 

Richard88

Semiprofi
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
283
Patenttroll hin oder her. Sie haben dieses patent gekauft, es gehört ihnen und sie haben die entscheidungsgewalt. Diebstahl ist diebstahl.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.237
Ort
Im sonnigen Süden
Patenttroll hin oder her. Sie haben dieses patent gekauft, es gehört ihnen und sie haben die entscheidungsgewalt. Diebstahl ist diebstahl.
Jein, selbst wenn das Gerichtsurteil vollständig rechtskräftig werden würde, ist Intel erstmal nur schuldig nicht die notwendige Sorgfaltspflicht bei der Analyse bestehender Patente eingehalten zu haben. Diebstahl von Wissen ist damit nicht nachgewiesen.
 

Richard88

Semiprofi
Mitglied seit
05.11.2020
Beiträge
283
Jein, selbst wenn das Gerichtsurteil vollständig rechtskräftig werden würde, ist Intel erstmal nur schuldig nicht die notwendige Sorgfaltspflicht bei der Analyse bestehender Patente eingehalten zu haben. Diebstahl von Wissen ist damit nicht nachgewiesen.
Ausser sie wurden vorher darauf aufmerksam gemacht. Aber ja, diebstahl war ein zu hartes wort. Im endeffekt wird das sowieso durch die instanzen geprügelt....
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.845
Da es Intel erwischt hat, ist es völlig ok. Auch wenn man moralische Bedenken haben könnte. Denn Moral spielt bei Intel eh keine Rolle.


C = Kohlenstoff
Der Vergleich C14 zu C12 ist der Beweis, dass der Kolhenstoff,
den wir seit 200 Jahren in die Atmosphäre blasen. alleine vom Menschen dort hingeblasen wurde.​
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten