Aktuelles

Intel und AMD gemeinsam: Core H mit Radeon-Grafik und HBM2 (Update)

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
2.223
Nach Monaten der Gerüchte ist es nun offiziell: Intel greift für die integrierte Grafik einiger Core-Prozessoren der H-Serie auf das Wissen und die Technologie von AMD zurück. Beide Unternehmen haben dies in einer offiziellen Pressemitteilung bestätigt. Die dabei zum Einsatz kommende Fertigungstechnik namens Embedded Multi-Die Interconnect Bridge (EMIB) soll dabei helfen zukünftige Prozessoren in den Notebooks deutlich leistungsstärker zu machen. Zugleich sollen noch dünnere Notebook-Designs möglich werden.Die Core-H-Prozessoren sind teil der 8. Core-Generation und vereinen die CPU-Technologie von Intel mit einer Grafikeinheit von AMDs Radeon Technologies Group – gepaart...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

[W2k]Shadow

Well-known member
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
22.334
Hah, und im Herbst kommt dann Intels Ice Lake mit integrierter Vega 11? ;)
 

Galatian

Member
Mitglied seit
26.02.2013
Beiträge
147
Ort
Berlin
Holy shit. Wieviel HBM wird den verbaut? Wenn es gleich 8 oder 16GB sind, kann es auch als ziemlich schneller System RAM verwendet werden. Das werden Erinnerungen an den schnellen eDRAM von Broadwel wach.
 

Morrich

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.253
Hm, wird sicherlich auch entsprechend teuer ausfallen mit dem HBM2 Speicher.
Also erstmal nur was für entsprechend hochpreisige Geräte, würde ich mal sagen.

Gar nicht mal so schlecht. Da kann AMD seine Raven Ridge APUs im unteren bis mittleren Preissegment platzieren und im oberen Bereich macht man dann halt die Kohle indem man seine Grafiktechnologie an Intel verkauft.

Nur so kann das ja für AMD eine sinnvolle Sache sein. Denn sich durch solch eine Zusammenarbeit den größten Pluspunkt der eigenen APUs gänzlich zu ruinieren, wäre an Dummheit kaum zu überbieten.
 

NasaGTR

Active member
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.880
Nun also doch? Wow.

Bin ja mal gespannt ob die Radeon Technologies Group der CPU/APU Sparte damit nicht steine in den weg wirft...

Dennoch bin ich sicher das das bestimmt ein tolles Produkt wird.

Letzten Endes kann man aber nun davon ausgehen das ein ähnliches Produkt von AMD zu erwarten ist. 8 Kern Zeppelin Die + Vega GPU auf einem Chip dürfte krass kompakte Gaming Notebooks ermöglichen.
 

iceman84

Active member
Mitglied seit
12.01.2012
Beiträge
1.084
Ort
Bayern
Holy shit. Wieviel HBM wird den verbaut? Wenn es gleich 8 oder 16GB sind, kann es auch als ziemlich schneller System RAM verwendet werden. Das werden Erinnerungen an den schnellen eDRAM von Broadwel wach.
ich tippe mal eher auf 2-4GB evtl. 8. Kann mir bei Laptops nicht vorstellen dass viel mehr Sinn macht bzw. auch in Bezug auf die Leistungsaufnahme vom Speicher und der GPU die ihn dann noch Sinnvoll nutzen kann.
 

ProphetHito

Active member
Mitglied seit
07.08.2015
Beiträge
1.448
Ort
Athen
Es handelt sich immer noch um mobile Anwendungen, aber warum nicht ein extremes modell mit 8GB und ne VEGA48? :d

weitere Möglichkeiten wären Vega16/24/32 mit 2GB und Vega36/40/48 mit 4GB, aber über 4GB und 2048GCNcores wird wohl nicht gehen.

Wenn man sich so ansieht was bei direkter Hardwareprogrammierung auf der neuen Xbox X mit einem RX480ähnlichen Chip möglich ist, muss man sich schon wundern warum 1080Ti/Vega64 überhaupt nötig sind, bzw. warum nicht dasselbe am PC rausholen kann, immerhin sind seit DX5 inzwischen 20 Jahre vergangen...und alle vermarkten DX12fähigkeiten? wahrscheinliuch zu offtopic...
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.936
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 32 GB 3600/3600 cl18 oder G Skill 16GB 3800/3800
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Für das Notebook Segment, aber da hat AMD, wie angesprochen, die "Raven Ridge" APUs in Aussicht. Und da man auch im Notebook Bereich mittlerweile von Intel fast komplett abgehängt worden ist und dort nun natürlich auch wieder viel Marktanteil zurückgewinnen will, wäre es reichlich unlogisch, den Konkurrenten mit Grafikchips aus eigenem Hause zu unterstützen.
Klar, man würde zwar in jedem Fall Produkte verkaufen, aber an einer kompletten APU lässt sich wohl mehr verdienen als nur an einem Grafikchip, den man an Intel verkauft, oder nicht?
.
 

Simpl3Moe

Active member
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
1.077
Die Core-H-Prozessoren sind High-End und das wird von AMD APUs erst mal nicht bedient werden. Also Win-Win.

Die APUs von AMD werden sich mit der Core-U-Serie messen.

Vega(?) im Sweetspot und optimiert könnte eine gute Performance abliefern.
 
Zuletzt bearbeitet:

jrs77

Well-known member
Mitglied seit
17.06.2005
Beiträge
2.015
Core H?!?! Warum nicht für den Desktop und damit endlich mal einen Nachfolger für den i7-5775C rausbringen.
 

Simpl3Moe

Active member
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
1.077
Der Mobile Markt ist halt größer. Für den Desktop kommt ggf. noch ein Ableger.

Aufgrund des HBM2 Mangels kann das aber noch ein bisschen dauern.
Vll sammelt Intel ja schon und es gibt deswegen keine Vega Customs :d
 

[HOT]

Active member
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.284
Das wird ein semi-Custom-Produkt sein, vielleicht sogar bei Intel selbst gefertigt. Es wird aber wohl kein reiner Vega, sondern ein Polaris/Vega-Hybride werden, wie es aussieht, ähnlich wie die Konsolen-SoCs. Was mit dem I/O ist, ist noch unklar. Ein externer I/O-Chip wie bei den U/Y-Modellen fehlt auf dem Package offenbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marc53844

Active member
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
1.246
Ort
Rhein-Sieg-Kreis
Für das Notebook Segment, aber da hat AMD, wie angesprochen, die "Raven Ridge" APUs in Aussicht. Und da man auch im Notebook Bereich mittlerweile von Intel fast komplett abgehängt worden ist und dort nun natürlich auch wieder viel Marktanteil zurückgewinnen will, wäre es reichlich unlogisch, den Konkurrenten mit Grafikchips aus eigenem Hause zu unterstützen.
Klar, man würde zwar in jedem Fall Produkte verkaufen, aber an einer kompletten APU lässt sich wohl mehr verdienen als nur an einem Grafikchip, den man an Intel verkauft, oder nicht?
.
Wie du schon sagst: Die Marktanteile von AMD sind gering. Sie würden vielleicht mehr verdienen aber dazu müssten sie erst mal mehr verkaufen. Das werden Sie in der Intelkombi sicherlich tun und dadurch wird auch der Name "AMD" wieder etwas vertrauensbehafteter. Gerade im mobilen Umfeld.

Denn es reicht ja nicht nur ein tolles Produkt auf den Markt zu werfen. Es muss auch entsprechend vermarktet werden und da Vega mehr oder weniger ein kleines Vermarktungsdesaster ist ... ist es eine gute Werbung wenn INTEL höchstpersönlich die Chips von AMD verbaut.

So sehe ich das.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.060
Ich habe noch ein paar Informationen in der News ergänzt. Unter anderem deutet vieles daraufhin, dass 4 GB HBM2 zum Einsatz kommen werden, aber auch 8 GB sind denkbar. Mehr als 8 oder 10 Bus wie bei den Raven-Ridge-APUs dürften es auch hier nicht sein.
 

mastergamer

Active member
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Hmm... ob sich das Gebilde effizienztechnisch gegen eine pascal gpu behaupten kann? :hmm:
 

Pickebuh

Active member
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
3.361
Natürlich. Pascal-GPUs können keine APU-Konstellation und unterstützen nur als GP100 HBM2-Speicher.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
15.936
Ort
Exil
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand 360er und 280er Radi mit XPX pro Aura RGB Eisblock Kühler mit AM4-Kit
Speicher
Corsair Dominator 32 GB 3600/3600 cl18 oder G Skill 16GB 3800/3800
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Hmm... ob sich das Gebilde effizienztechnisch gegen eine pascal gpu behaupten kann? :hmm:
Wie meinst du das, oder wie soll man das Vergleichen, es stehen doch keine pascal gpus als Alternative dafür zur Verfügung?
 

mastergamer

Active member
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Geht darum dass die Vega Chips die wir vom Desktop kennen sehr ineffizient sind und ich frage mich wieso man so etwas unbedingt in ein Notebook stecken muss.
 

Romsky

Well-known member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.760
Die VEGA sind alles andere als ineffizient. Sieht man an den niedriger getakteten Workstationkarten ala WX9100. Das Problem von Vega 56 und 64 ist der Takt. Dieser ist weit weg vom Sweetspot. Bis zu einem gewissen Takt ist die VEGA Architektur gar nicht mal so ineffizient wie viele meinen.
 

mastergamer

Active member
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Vega kann auch effizient, wenn man etwas runter taktet.
Die VEGA sind alles andere als ineffizient. Sieht man an den niedriger getakteten Workstationkarten ala WX9100. Das Problem von Vega 56 und 64 ist der Takt. Dieser ist weit weg vom Sweetspot. Bis zu einem gewissen Takt ist die VEGA Architektur gar nicht mal so ineffizient wie viele meinen.
Habt ihr mal gesehen was passiert wenn man Pascal nen bissle drosselt?
Dann wird ne GTX1060 zu ner 60W Karte die noch ~ 80% ihrer Stock Leistung bringt.

Aber das wäre wohl zu viel verlangt mit gleichen Maßstäben zu vergleichen...
 

Mexli

Member
Mitglied seit
07.07.2015
Beiträge
269
Na, ob da nicht Apple etwas Druck gemacht hat und von Intel endlich effiziente CPU mit brauchbarer GPU wollte?

Guter Schachzug, Intel ist bei jedem OEM gesetzt und je mehr Vegas installiert sind umso besser für uns. :)
 

TBrandes

Member
Mitglied seit
14.05.2013
Beiträge
584
Ort
Düsseldorf
if_20_EmoticonsHDcom_343139.png

Also so etwas hätte ich nicht für möglich gehalten. Da bin ich ja mal gespannt wie gut das läuft...
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.060
Eine solche Entscheidung wird aber nicht nur auf Grundlage der zur Verfügung stehenden Technik getroffen, sondern auch aus marktpolitischer Sicht. Intel kann AMD sicherlich leichter in eine Position bringen, als dies mit NVIDIA der Fall ist. Aber da spielen vermutlich sehr viele Dinge mit rein.
 

Gubb3L

Active member
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
8.965
Habt ihr mal gesehen was passiert wenn man Pascal nen bissle drosselt?
Dann wird ne GTX1060 zu ner 60W Karte die noch ~ 80% ihrer Stock Leistung bringt.

Aber das wäre wohl zu viel verlangt mit gleichen Maßstäben zu vergleichen...
Hat das hier irgendwer behauptet? Die beiden haben lediglich gesagt das Vega auch effizient sein kann. Kein Wort über Nvidia.
 

mastergamer

Active member
Mitglied seit
09.09.2008
Beiträge
6.665
Hat das hier irgendwer behauptet? Die beiden haben lediglich gesagt das Vega auch effizient sein kann. Kein Wort über Nvidia.
Ernsthaft?

Wie misst du denn bitte Effizienz ohne einen Referenzwert zu nennen?

Wenn man sagt Vega ist ineffizient, dann bedeutet das natürlich dass Vega ineffizient im Vergleich zu Pascal ist, oder mit was sollte man das deiner Meinung nach vergleichen? :hmm:

Ansonsten kann ich auch sagen: GTX480 ist effizient wenn man sie undervolted.... :rolleyes:
 

mr.dude

Active member
Mitglied seit
12.04.2006
Beiträge
6.356
Hmm... ob sich das Gebilde effizienztechnisch gegen eine pascal gpu behaupten kann? :hmm:
Welche APU mit Pascal hast du denn als Konkurrenz ausgemacht? :fresse:

Polaris und Vega sind effizienztechnisch sehr gut, definitiv konkurrenzfähig mit Pascal. Zumindest solange man sie nicht überspec'ed. Bei dGPUs war AMD dazu gezwungen, um absolut ausreichend Performance zu liefern. Bei APUs ist das nicht der Fall. Hier haben sie nicht den Konkurrenzdruck. Ausserdem hat AMD seit Jahren Erfahrung mit HBM. Nvidia hingegen hat's verpennt. Das scheint langsam aber sicher negative Auswirkungen nach sich zu ziehen. Wie der Deal mit Intel zeigt.
 

Powl

Well-known member
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.110
Welche APU mit Pascal hast du denn als Konkurrenz ausgemacht? :fresse:

Polaris und Vega sind effizienztechnisch sehr gut, definitiv konkurrenzfähig mit Pascal. Zumindest solange man sie nicht überspec'ed. Bei dGPUs war AMD dazu gezwungen, um absolut ausreichend Performance zu liefern. Bei APUs ist das nicht der Fall. Hier haben sie nicht den Konkurrenzdruck. Ausserdem hat AMD seit Jahren Erfahrung mit HBM. Nvidia hingegen hat's verpennt. Das scheint langsam aber sicher negative Auswirkungen nach sich zu ziehen. Wie der Deal mit Intel zeigt.
naja ne APU wirds ja eh nicht so wirklich, wenn man sich das EMIB Zeug anschaut. Dann wirds eher halt Intel CPU mit AMD dGPU auf einer Bridge statt weit auseinander auf dem Mainboard. Also wird sichs am Ende schon einigermaßen mit nem Core-H + Pascal dGPU Laptop messen müssen, da das im gleichen Formfaktor verfügbar ist/sein wird. Nur weil CPU und GPU nun näher beieinander sitzen, sind sie nicht plötzlich unvergleichbar mit anderen Systemen.

(PS: Nvidia hat HBM nicht verpennt, siehe GP100, die nutzens nur nicht im consumer space, weil gddr5 und gddr5x in den aktuellen konfigurationen mit HBM2 auf Vega konkurrenzfähig sind.)
 
Oben Unten