Aktuelles

Intel stellt Tiger Lake-H mit acht Kernen, bis zu 5 GHz und 20x PCIe 4.0 vor

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.558
intel-2020.jpg
Zur Consumer Electronics Show stellte Intel die Tiger-Lake-H35-Prozessoren vor. Diese sollten als Erweiterung der bisherigen Tiger-Lake-Modelle vor allem bei den ultraportablen Notebooks neue Märkte erschließen – wer mehr als vier Kerne benötigte, musste weiterhin auf den Vorgänger Comet Lake setzen. Heute nun fällt der Startschuss für Tiger Lake-H in Form eines Ausbau mit bis zu acht Kernen, einem Takt von bis zu 5 GHz und einer breiteren sowie schnellen Anbindung über PCI-Express 4.0.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
737
Intel hat in letzter Zeit einfach nur absurd viele Produktstarts für nahezu keinen Fortschritt. Alder Lake ist vermutlich keine 6 Monate entfernt. Fehlen noch ein paar neue Sockel mit umbenannten Chipsätzen. Wobei DDR5 mit der massiv höheren Latenz zum Start auch nicht sonderlich überzeugen wird. Aber da kann man ja mit lustigen Balken ansonsten unbedeutender Macht Bild iGPUs werben. Bleibt noch PCIe 5. Insgesamt also Langeweile mit ueberteuerten oder nicht erhältlichen Komponenten. Zum Glück ist der Bedarf mangels guten Spielen eh nicht da.
 

xl_digit

Experte
Mitglied seit
26.09.2020
Beiträge
1.870
es geht eben ständig weiter in der Entwicklung.
 
Zuletzt bearbeitet:

SystemX

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2010
Beiträge
7.472
Ort
Bergisch Gladbach
Wann kommen die 6Ghz ? :fresse:. Ich sehe es schon kommen, meine Kinder werden mich irgendwann auslachen...
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
22.972
"Maximal zwei Kerne bei 5 GHz zeigt aber auch, dass Intel die Probleme der Fertigung in 10 nm noch nicht vollständig überwunden hat. Mit den Desktop-Modellen Rocket Lake-S auf Basis der vielfach optimierten Fertigung in 14 nm erreicht Intel 5,3 GHz auf einzelnen Kernen und einen All-Core Turbo von 4,7 GHz."
muss halt in die TDP passen.
Ob die TDP den den maximalen Turbotakt auf einem oder zwei Kernen beschränkt, hängt davon ab wie viel Leistungsaufnahme diese dann bei dem Takt haben, aber normalerweise ist diese nicht so hoch und bei Nutzung der Turbotakt spielt die TDP sowieso keine Rolle, da dürfen CPUs auch mehr Leistungsaufnahme als ihre TDP haben. Das ist ja der Grundgesachte der Turbotechnologie, nämlich dass man der CPU erlaubt höher zu takten, wenn die Temperatur dies erlaubt. Die TDP ist ja keine Angabe zur Leistungsaufnahme, sondern zur Auslegung der Kühlung! Die tatsächlich mögliche Leistungsaufnahme wird sowieso durch die BIOS Vorgaben bestimmt, nämlich PL1, PL2 und Tau.

Interessant ist das Zitat aber trotzdem, denn AMD hat die 5GHz offiziell spezifizierten (was ein Tiger Lake übertaktet erreichen könnte, wissen wir ja nicht, also kann man nur offizielle Angaben vergleiche oder nur Übertaktungsergebnisse, aber nicht das eine mit dem anderen), maximalen Turbo immer noch nicht erreicht und nach der Logik hätte TSMC ja dann mit seiner 7nm Fertigung auch Probleme. Dies wird ja wohl keiner ernsthaft so behaupten wollen, TSMC hat maximal Kapazitätsprobleme und der maximal mögliche Takt hat mit Fertigungsproblemen so gut wie nichts zu tun.
Intel hat in letzter Zeit einfach nur absurd viele Produktstarts für nahezu keinen Fortschritt.
Das konnte man vielleicht von Kaby Lake bis Comet Lake behaupten, aber mit Rocket Lake gab es eine neue Architektur und Tiger Lake hat die aktuelle 10nmSF Fertigung und dazu die neuste Architektur, da ist also sehr wohl Fortschritt zu sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Botcruscher

Enthusiast
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
737
Fortschritt ist was beim Balken am Ende drauf kommt. Bei Rocket Lake wird im Blindtest keiner einen Unterschied zu den Vorgängern merken. Tiger Lake zuschelt dir auch gebremst als mobil CPU noch immer fröhliche 107W aus dem Akku. Reale Tests werden da richtig lustig. Produkte sehen wir vermutlich eher Richtung Juli. 10nm wurde mal vor Jahren versprochen. Es geht ja grandios vorwärts. Aber dank der Druckerpresse verkauft sich ja gerade eh alles.
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
36.136
Ort
SN
Interessant ist das Zitat aber trotzdem, denn AMD hat die 5GHz maximalen Turbo immer noch nicht erreicht und nach der Logik hätte TSMC ja dann mit seiner 7nm Fertigung auch Probleme. Dies wird ja wohl keiner ernsthaft so behaupten wollen, TSLC hat maximal Kapazitätsprobleme und der maximal mögliche Takt hat mit Fertigungsproblemen so gut wie nichts zu tun.
Wie viele 5950X hast du bis jetzt in der Hand gehabt, die keine 5050MHz 1T Boost schafften?
Ich nicht einen einzigen. Alle machen 5050MHz auf aller mindestens einem Kern. Ergo AMD hat die 5GHz sehr wohl erreicht ;)

Btw. ist das Zitat einfach Äpfel mit Birnen. Hier geht es um einen "H" based Mobile Chip. Rocket Lake S ist ein auf maximale Leistung geprügelter Mainstream Desktop Ableger. Inkl. der bis weit über 200W Verlustleistung ausgefahrenen Verlustleistung - entsprechend große Kühlkörper werden da idR auch benutzt. Die es in so nem Mobile Teil einfach gar nicht gibt.

Mit gleichem Prügel wäre es äußerst verwunderlich, warum der Tiger Lake hier nicht ebenso mehr erreichen können soll.
Dem Bild zu den Taktraten zur Folge erreicht der 11980HK 5GHz mit Turbo Boost 3.0 - der 14nm Vorgänger in Form des 10980HK erreicht im Boost 3.0 5,1GHz. Das sind also popelige 100MHz.
Der 11900k Rocket Lake S kommt hier auf 5,2GHz im Boost 3.0, liegt also nochmal 100MHz drüber.


Viel spannender als die Krümelkackerei um 100MHz finde ich aber dass da 4C Last auf 4,9GHz gehen sollen. Das ist ne Menge Holz dafür, dass die 4C 10nm Produkte der ersten IceLake Ableger sich schwer taten, überhaupt ne 4 vorn beim Takt stehen zu haben... Für ein Mobile Design ist das eh nix in Sachen Dauerbelastung, weil das gibt die Kühlung selten her. Aber mit so einem 10nm Prozess kann man meiner Ansicht nach sehr wohl große Xeons und Mainstream Desktop CPUs bringen...
 

Balzon

Enthusiast
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
789
Intel hat in letzter Zeit einfach nur absurd viele Produktstarts für nahezu keinen Fortschritt. Alder Lake ist vermutlich keine 6 Monate entfernt.

Du willst jetzt hoffentlich nicht behaupten, dass Tigerlake-H kein Fortschritt gegenüber Cometlake-H darstellt? Es gibt bei der ST und MT Leistung einen guten Sprung nach vorne. Sogar in AMDs Paradedisziplin Cinebench R20 MT macht Tigerlake-H eine gute Figur:


Eines wird hierbei ganz vergessen: Cezanne-H spielt praktisch keine Rolle im Markt für die OEMs, da AMD kaum was liefern kann. Tigerlake-H ist die CPU, die endlich wieder Leben in den high performance Notebook Markt bringt. Die ganzen Vergleiche mit Cezanne-H sind eher theoretischer Natur.
 
Oben Unten