Aktuelles

Intel soll AVX-512-Einheiten für Alder Lake auf Hardwareebene abschalten

DoDaFlo

Profi
Mitglied seit
24.09.2017
Beiträge
278
Danke für deine Mühe. Aber aktuell ist der KS auf einem MSI PRO Z 690 A DDR4 WiFi, also das Board was auch du hast. Nicht mehr auf dem TUF. Und die Option AVX512 war auch nur da, nachdem ich die E-Cores deaktiviert hatte. Also entweder läuft da was anderes schief, ein Mikrocode nach neueren BIOS lässt sich nicht rückgängig machen oder mein KS, obwohl so "alt" hat es nicht mehr. Für das Board gibt es ja auch nur zwei Bios-Versionen, die den KS unterstützen.

Könnte bedeuten, dass beim KS von Anfang an anders verfahren wurde und nicht erst ab 2022. Er hat ja auch andere SMDs und einen anderen IHS.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Das v1.31 MC Update (12900 KS) besitzt definitiv nicht mehr UEFI AVX-512 Setting. Nur das Vorgänger Bios, dass ist aber das ohne KS MC Update.
Die E-Cores müssen für AVX-512 immer deaktiviert werden bei Hybrid CPU.
 

DoDaFlo

Profi
Mitglied seit
24.09.2017
Beiträge
278
Gut. Aber die Option war vorhanden. :) Mit dem KS-BIOS
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Ja, AVX und AVX2, alles weitere ist außer Funktion. ;)

Die Trial AVX-512 ist only nur in v.120 (bzw. Beta 1.26 und Beta 1.28) funktionsfähig vorhanden. In der first Release Version gab es AVX-512 auch, aber nur als Pseudo Setting.

edit: Ich habe aber mal im MSI Forum hier die Anfrage gestellt, ob man das MC FF der 1.20 für 1.31 bzw. 1.41 so umschreiben kann, dass die auch dort aktiv ist.
Direkt über MMT einpflegen geht nicht, danach streikt das Board und du bekommst es nur wieder über Stick und Biosflash am I/O Shield wieder zum laufen. Habe das vorhin ausprobiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.247
Bekomme mit 12700K auch kein AVX-512 im Windows anzeigt, trotz des BIOS 1008 welches noch vor der ankündigung von Intel ist.

Aber auch die CPU müsste es noch haben da ja alles in Februar gekauft.

E-Cores hab ich deaktiviert.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Bei Asus ist das bei scheinbar vielen Boards nur ein "Fake" Setting im UEFI. Da brauchst du wohl zwingend diesen Z690 Maximus AVX-512 Patch.
Der ist aber mit Vorsicht zu genießen, da der über MMT in die jeweilige Cab, bei dir die 1003 bzw. 1008, eingepflegt werden muss und ein anderer MC Code (bei meinen TUF war das MC 15) gelöscht werden muss.
Wenn man da nicht weiß was man wie macht ist das Board nach Flash der "gemodetten" Cab definitiv tot und läßt sich nur via Bios Rescue (I/O Shield Flash, Reservebios usw.) reaktivieren.

..solltet ihr also mit Vorsicht genießen. ;)
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.247
Aber das BIOS ist von Version 1008 2022/02/07 da hat Intel doch noch gar kein Verbot rausgegeben.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.310
Wenn man da nicht weiß was man wie macht ist das Board nach Flash der "gemodetten" Cab definitiv tot
Das liest sich eindeutig katastrophaler, als die Negativmeinung vieler Intel-Freunde, wenn es um die vielen BIOS-Versionen geht bei AM4.
Nur mal so als Denkanstoß. Während auch du gerne AMD als misslungen und AM5 schon jetzt als gescheitert ansiehst, kommst du jetzt mit komplizierte Modifikationen die auch noch schlecht verlaufen können, nur um eine Eigenschaft freischalten zu können, die zwar nicht beworben war, aber man doch davon ausgegangen ist, dass wenn schon der Vorgänger Rocket AVX-512 unterstützt, dass die folgende Gen dies auch unterstützt.
Ich will damit sagen, es wäre wirklich endlich mal an der Zeit, deine Aversion gegenüber AMD, mehr in Richtung Objektivität zu rücken.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Ich weiß jetzt zwar nicht was das Modifizieren einer Bios Cab nun mit Intel oder AMD zu schaffen haben soll, denn Bios benutzen ALLE Boards, egal ob nun AMD oder Intel aber egal.

@ Nozomu: Das 1003 Bios meines B660 TUF war von 30.12.2021 und meine CPU ohne E-Cores und dennoch war es nur ein UEFI Fake-Setting ohne Funktion unter Win. Ich brauchte also bei den B660 Board das modifizierte MC File des Z690 Asus Maximus das ich über MMT in die 1003 eingebettet hatte. Ging beim flashen gut und AVX-512 funktionierte nun auch aktiv unter Windows (Flags gesetzt) - muss aber nicht! Denn a.) war ja schon laut HWLuxx damals die Meinung, dass man bei Asus B660 gar kein AVX-512 reaktivieren könne und b.) hatte das, soweit ich weiß, noch nie jemand mit den TUF B660 probiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.247
Dann kann man wohl nur hoffen das Intel dass wieder rückgängig macht, vllt. später wenn AMD mit Am5 da ist.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Ich denke eher Intel wird sich komplett von AVX-512 verabschieden, da dass ja bei Hybrid Core (E-Cores) zu Bugs führen kann und Raptor Lake wird ohne AVX-512 kommen, zumal bei RPL sogar schon die 13400 hybrid mit E-Cores daher kommen wird (bei Alder Lake, Rocket Lake und davor only P-Cores). Aber bei der IPC die schon das ES Model in ersten Leaks zeigt, wird RPL mit oder ohne AVX-512 schon eine Hausnummer.
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
2.310
Wenn man AVX512 nutzen will, kauft man sich die entsprechende Plattform.

Genau, deswegen dann Ryzen 7000.
 

Paddy92

Urgestein
Mitglied seit
23.08.2010
Beiträge
2.139
Wenn man AVX512 nutzen will, kauft man sich die entsprechende Plattform.

Genau, deswegen dann Ryzen 7000.
Falsch, da die Ryzen 7000 laut der Aussage von Robert Hallock nur VNNI sowie BFLOAT16 unterstützen sollen. Die Desktop-Ableger liefern also nicht den vollen Support für AVX-512. Wenn man also wirklich AVX-512 im Desktop nutzen möchte, dann muss man sich einen RKL, ICL oder TGL zulegen, die mehrere Instruktionen unterstützen. Sonst bleibt einem noch die Möglichkeit, sich bei den Ablegern für den Server Bereich umzusehen.

Zudem hat ADL abseits von AVX-512 eine Unterstützung für VNNI erhalten, sodass die 7000er nur den Vorteil bei der Unterstützung von BFLOAT16 haben.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.697
jetz mal ne blöde Frage: Brauch man das?
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
11.247

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
jetz mal ne blöde Frage: Brauch man das?
Ist keine blöde Frage, es gibt nur blöde Antworten. ;)

Je nach Anwendung, wenn diese das auch unterstützt und man persönlich diese auch anwendet, dann ja. Ansonsten eher uninteressant.

Generell zu AVX-512: Das AMD das nun, ob funktionseingeschränkt oder nicht (absolute Infos dazu gibt es noch nicht, nur das was Hallock bisher verraten hat) einsetzt, hat einfach nur den Grund das Raphael halt keine hybridCore Architektur besitzt. Es werden quasi nur P-Cores eingesetzt, diese können mit AVX-512 "umgehen", bei ADL auch alle CPUs ohne E-Core (12100 bis 12600). Die "hybriden" CPUs zicken damit, da die E-Cores mit AVX-512 nicht klar kommen. Raptor Lake verzichtet gänzlich auf AVX-512 da Intel die hybride Architektur zum ersten Mal nun auch auf die kleinen 6 Kerner umsetzt, die 13400 wird also eine 10 Kerner mit 16 Threads.
Andererseits sind die E-Cores alles andere als verkehrt und ich vermute mal, gerade von den neuen DLVR Feature des 7xx Chipset werden diese Kerne im Endeffekt mehr profitieren als die P-Cores.
 

Infin1tum

Experte
Mitglied seit
26.08.2020
Beiträge
2.697
danke euch, also kurzum für 99% der user viel Wind um nix.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
8.923
Ort
Dortmund
Ob das jetzt 99% der User betrifft, keine Ahnung. Für dich, wenn du Gamer bist, dann ist es (derzeit) uninteressant.
Aber schon alleine, dass nun AMD mit auf den Zug aufspringt könnte ein Indiz dafür sein, dass das schon für mehr als nur 1% der User interessant sein könnte. ;)
 

Medi Terraner

Experte
Mitglied seit
26.09.2014
Beiträge
1.625
Oder AMD möchte einfach ihre CPUs auch Nutzern zur Verfügung stellen, die zwar AVX512 brauchen, sich aber keine Workstation kaufen können/wollen.
 

sch4kal

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2016
Beiträge
3.251
Oder AMD möchte einfach ihre CPUs auch Nutzern zur Verfügung stellen, die zwar AVX512 brauchen, sich aber keine Workstation kaufen können/wollen.
Genau, reine Nächstenliebe...
...oder vielleicht, weil sich Epyc/TR/Ryzen dieselbe µArch teilen, und man AVX512 im professionellen Umfeld vielleicht auch endlich mal unterstützen möchte ?
Das es dann in Teilen von Ryzen 7000 unterstützt wird, dürfte für AMD reine Kosmetik gewesen sein.
 

jdl

Enthusiast
Mitglied seit
09.04.2011
Beiträge
1.934
Oder AMD möchte einfach ihre CPUs auch Nutzern zur Verfügung stellen, die zwar AVX512 brauchen, sich aber keine Workstation kaufen können/wollen.
Das ist eher unwahrscheinlich, da AVX512 VNNI eher etwas für Server ist auf denen man Neuronale Netze in Software laufen lässt. D.h. für spezielle Clouds ist das eher ein Thema.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
10.267
Ort
Exil
Jo. Solange Kerne in den Mainstream CPUs „High-End Abfallprodukte“ sind, solange wird so ein Kram halt mitgenommen, weil es eh schon drin ist. Wenn Kerne auf Mainstream optimiert werden, dann fliegt es raus.
 

Medi Terraner

Experte
Mitglied seit
26.09.2014
Beiträge
1.625
Genau, reine Nächstenliebe...
...oder vielleicht, weil sich Epyc/TR/Ryzen dieselbe µArch teilen, und man AVX512 im professionellen Umfeld vielleicht auch endlich mal unterstützen möchte ?
Das es dann in Teilen von Ryzen 7000 unterstützt wird, dürfte für AMD reine Kosmetik gewesen sein.
Du musst ja nichts gleich von Intel auf AMD schließen. 😉 Intel benutzt ebenfalls die gleiche µArch. Nur um dann, als sie merken, dass dies genutzt wird, es mittels MC-Update/Hardware-Cut zu deaktivieren.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Das ist eher unwahrscheinlich, da AVX512 VNNI eher etwas für Server ist auf denen man Neuronale Netze in Software laufen lässt. D.h. für spezielle Clouds ist das eher ein Thema.
War ja nur aufgezeigte Möglichkeit meinerseits.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten