Aktuelles

Intel Optane SSD 900P 280 GB mit 3D-XPoint-Speicher im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.432
teaser.jpg
Bei Halbleiterlaufwerken, kurz SSDs, war in den vergangenen Jahren eine konstante Evolution zu beobachten – im Wesentlichen wurde die Speicherdichte erhöht, wozu 3D-NAND einen zentralen Beitrag geleistet hat. Auch die Geschwindigkeit hat mit der breiten Verfügbarkeit von PCI-Express-SSDs und dem NVMe-Protokoll stark zugenommen, die darunterliegende Technologie ist jedoch seit Jahren dieselbe. Intel verlässt mit der Optane SSD erstmals diesen Pfad und bringt die 3D-XPoint-Speichertechnologie in den Consumer-Markt. Ob diese das Zeug zu einer Revolution hat, untersuchen wir in diesem Artikel.Wenn...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Leicht verständliche Erklärung, danke.
Bei anderem Einsatzzweck und -ort; wie möchten die Intel Mitarbeiter dies herausfinden?
 
Zuletzt bearbeitet:

King Bill

Administrator Xenforodeluxx
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.06.2005
Beiträge
29.178
Ein sehr guter und ausführlicher Test. Danke :) Ist eigentlich schon was bekannt wann Micron seine Modelle bringt?
 

Robo

Enthusiast
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
5.406
Sind das Wirklich Bilder der 280GB Version? - wären ein ganzer Haufen Chips für diese Grösse...
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
1.948
Ort
Serverraum
Perfekt als ZFS Slog und L2Arc. :bigok: Insbesondere, wer schnellere Netze als das Standard-1Gbit nutzt.
Oder auch für SQL-Tablespaces. Oracle-DBAs werden diese Dinger in der Enterprise-Variante lieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.645
Die 4516MB/s bei AS-SSD 4k_64 Lesend sind ein Messfehler der zuweilen bei AS-SSD auftritt, denn so viel kann man über eine PCIe 3.0 x4 Anbindung gar nicht übertragen (bei so 3500MB/s netto ist Schluss, brutto gehen ja auch nur 3940MB/s) irgendwie schafft es AS-SSD offenbar nicht immer die Caches zu umgehen.

Die Stärken der Optane sind klar in Bereichen die bis auf die geringe Latenz beim Lesen für Consumer nicht so wichtig sind, nämlich parallele Lese- und Schreibzugriffe und die Performance im Steady State. die im Gegensatz zu den SSDs mit NAND nämlich gar nicht einbricht.
 

OSL

Semiprofi
Mitglied seit
22.07.2017
Beiträge
3.148
Danke für den Test, konnte evtl. eine Lösungsmöglichkeit für mein (Problem) finden.
 
Oben Unten