Aktuelles

[Sammelthread] Intel Ivy Bridge (Sockel 1155) Gerüchte + FAQ + Infos

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Intel Ivy Bridge (Sockel 1155) Gerüchte + FAQ + Infos


Facts:
Mit Ivy Bridge steht im nächsten Jahr eine neue Intel-Prozessorengeneration für das Mainstream-Segment an.
Diese CPUs basieren weitgehend auf der aktuellen Sandy Bridge-Architektur, werden aber im kleineren 22-nm-Prozess gefertigt.
Sie können weiterhin in Mainboards mit Sockel LGA 1155 eingesetzt werden.

Voraussichtlicher Release: 08. April 2012 (Neue Chipsätze), 23. April 2012 (Desktop) + 3. Juni 2012 (Dual Core Prozessoren + Mehr Chipsätze)
Fertigung: 22 nm (3D-Transistoren)
TDP: 77W (statt 95W)
Grafikeinheit: Intel HD 4000
Sockel: LGA 1155
Chipsätze: Z77, Z75, H77, Q77, Q75, B75 (sowie Z68, P67, H67 usw. nach BIOS Update)
Versionen: K = Freier Multiplikator, S = Stromspar, T = Noch mehr Stromspar/Niedrigere TDP (+Takt)

Testbericht:
http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/prozessoren/22181.html

Verbesserungen:
Core:
- Verbesserter Befehlssatz (insbesondere SSE und AVX)
- Zufallszahlengenerator
- Neue Speicheradressierung namens SMEP (Programm, das mit eingeschränkten Rechten läuft, kann mit SMEP nicht mehr Rechte von OS oder Kernel erlangen)

iGPU (HD 4000):
- DirectX11 Support
- 3 Display Support
- 16 EUs
- Bessere Anisotrope Filterung
- Eigener L3-Cache
- Leistung 60% (3DMark Vantage) bzw. 30% (3DMark 06) schneller als HD 3000.

System-Agent:
- Kann im Deep-Sleep-Modus DDR I/O komplett abschalten
- TDP-Konfigurierung (Ultra Low Volt und Extreme Edition CPUs sollen drei TDP-Angaben besitzen (nominelle, verminderte, erhöht))
- System-Agent benötigt geringere Spannung als Sandybridge
- Power-Aware-Interrupt-Rating (PAIR) wählt bei der Verarbeitung von Interrupts automatisch den besten Core
- Versorgungsspannung wird besser an Taktfrequenz angepasst
- Offizielle Unterstützung von DDR3-2133.

Ivy Bridge Prozessoren für den Desktop:


Quelle: Intel gibt 28 „Ivy-Bridge“-Modelle offiziell preis - ComputerBase


Ivy Bridge Prozessoren für den Mobilen Markt:


Quelle: Start der ersten 22-nm-CPUs am 8. April 2012? - 28.12.2011 - ComputerBase


Die neuen Panther-Point Chipsätze:

- PCI Express 3.0 mit 16 Lanes
- Native USB-3.0-Unterstützung mit vier Anschlüssen
- Unterstützung von bis zu 3 Displays
- HDMI 1.4a (3D Ready)











Die revolutionäre 3D-Transistor Technik:
Die große Neuerung betrifft das Gate, also die aktiv schaltende Komponente des Transistors. Im Gegensatz zu den bisherigen "planaren" Transistoren wächst das Gate in die Höhe (wird also in die dritte Dimension erweitert). Durch die größere Kontaktfläche wird der Ansteuerungsstrom erhöht, wodurch eine höhere Leistung ermöglicht wird.

Ein weiterer Vorteil des dreidimensionalen Aufbaus ist, dass negative, zu Leckströmen führende Einflüsse vermieden werden.

Durch eine Senkung der Schwellspannung können die Transistoren bei einer niedrigeren Spannung betreiben werden und so die Leistungsaufnahme reduziert werden oder die Schaltgeschwindigkeit erhöht werden.

Außerdem fliesst der Strom so besser, wenn der Transistor eingeschaltet ist (für mehr Rechenleistung) und es gibt weniger Verlust, wenn der Transistor ausgeschaltet ist (um Energie zu sparen). Daraus resultieren schnellere und gleichzeitig sparsamere Produkte.






Benchmarks:
Prognose: Sandy Bridge vs Ivy Bridge bei gleichem Takt -> Hoher einstelligen oder knapp zweistelliger Prozent-Zuwachs für Ivy gegenüber Sandy (noch keine wirklich vergleichenbaren Benchmarks verfügbar). Die neue iGPU HD 4000 soll 60% (3DMark Vantage) bzw. 30% (3DMark 06) schneller laufen als die alte HD 3000.



Neue Ivy Bridge Panther-Point Boards:

ASRock

ASRock Z77 Extreme6
- 2x PCI-Express 3.0 x16 (bei SLI 8x), 1x PCI-Express 2.0 x16 (faktisch 4x über PCH), 1x PCI-E 1x, 2x PCI
- 4x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, DisplayPort, und D-Sub Ausgänge
- 4x USB 3.0 Extern, 2x USB 2.0 Extern, 1x Gbit LAN, 1x eSATa, 1x Firewire, 2x USB 3.0 Intern, 6x USB 2.0 Intern und 1x Firewire Intern
- 12-Phasen-DigiPower-Spannungsversorgung, DDR3-2800 Support, Power/Reset Button und Debug-Anzeige



ASrock Z77 Professional (Fatal1ty):
- 3x PCI-Express 3.0 x16 (faktisch ?), 2x PCI-E 1x, 2x PCI
- 6x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, DisplayPort, und D-Sub Ausgänge
- ?x USB 3.0 Extern, ?x USB 2.0 Extern, ?x Gbit LAN, ?x eSATa, ?x Firewire, 2x USB 3.0 Intern, 6x USB 2.0 Intern und 1x Firewire Intern
- 20-Phasen-DigiPower-Spannungsversorgung, DDR3-2800 Support, Power/Reset Button und Debug-Anzeige


ASrock Z77 Professional-M (Fatal1ty):
- 1x PCI-Express 3.0 x16, 1x 1x PCI-Express 2.0 x16 (4x angebunden über PCH), 2x PCI-E 1x, 2x PCI
- 4x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, DisplayPort, und D-Sub Ausgänge
- ?x USB 3.0 Extern, ?x USB 2.0 Extern, ?x Gbit LAN, ?x eSATa, ?x Firewire, 2x USB 3.0 Intern, 6x USB 2.0 Intern und 1x Firewire Intern
- 11-Phasen-DigiPower-Spannungsversorgung, DDR3-2800 Support, Power/Reset Button



Asus

ASUS P8Z77-V Deluxe
- 2x PCI-Express 3.0 x16 (bei SLI x8/x8), PCI-Express 2.0 x16 (elektrisch x4, über PCH angebunden), 4x PCI-E 1x
- 4x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- HDMI und DisplayPort
- ?x USB 3.0 Extern, ?x USB 2.0 Extern, 2x Gbit LAN, 2x eSATa, ?x USB 3.0 Intern, ?x USB 2.0 Intern
- DDR3-2800 Support, Wireless b/g/n (Quad-band), Bluetooth 3.0, 8+2 Kanal-HD-Audio (Realtek ALC898)



Gigabyte

Gigabyte G1.Sniper 3
- 2x PCI-Express 3.0 x16 (bei SLI x16 dank PLX-Bridge, bei 4-way SLI x8), 2x PCI-Express 2.0 x16, 2x PCI-E 1x, 1x PCI
- 6x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, Displayport und D-Sub Ausgänge
- 6x USB 3.0 Extern, 2x LAN Extern, 4x USB 3.0 Intern, 4x USB 2.0 Intern und 1x Firewire Intern
- Onboard Gigabit Killer Nic Network Card, Onboard Creatives Sound Core3D-Audiochip (inkl SPDIF), Intel Gigabit Network, 2x BIOS/UEFI DualBIOS, 6x SmartFan Fananschlüsse



Gigabyte G1.Sniper M3
- 2x PCI-Express 3.0 x16, 1x PCI-Express 2.0 x16 (elektrisch x8/x8/x4 wenn SLI/belegt), 1x PCI-E 1x
- 2x SATA 6 Gb/s ports, 3x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, Displayport und D-Sub Ausgänge
- 2x USB 3.0 Extern, 2x USB 2.0 Extern, 2x USB 3.0 Intern und 4x USB 2.0 Intern
- Intel Gigabit Ethernet Network Card, Onboard Creatives Sound Core3D-Audiochip (inkl SPDIF), 2x BIOS/UEFI DualBIOS, 4x SmartFan Fananschlüsse



Gigabyte GA-Z77X-UD3H
- 2x PCI-Express 3.0 x16 (elektrisch x8/x8/ bei SLI/Belegung), 1x PCI-Express 2.0 x16 (elektisch x4 über PCH angebunden), 3x PCI-E, 1x PCI
- 3x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, Displayport und D-Sub Ausgänge
- 6x USB 3.0 Extern, 2x eSATA Extern, 2x USB 3.0 Intern, 6x USB 2.0 Intern, mSATA Intern
- Gigabit Ethernet, VIA HD Audio mit SPDIF Ausgang, 2x BIOS/UEFI DualBIOS, 4x SmartFan Fananschlüsse, Spannungsmesspunkte und Debug LEDs



Gigabyte GA-Z77X-UD5H
- 2x PCI-Express 3.0 x16 (elektrisch x8/x8/ bei SLI/Belegung), 1x PCI-Express 2.0 x16 (elektisch x4 über PCH angebunden), 3x PCI-E x1, 1x PCI
- 5x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, Displayport und D-Sub Ausgänge
- 4x USB 3.0 Extern, 2x USB 2.0 Extern, 1x Firewire Extern, 1x eSATA Extern, 2x Lan Extern, 2x USB 3.0 Intern, 2x USB 2.0 Intern, mSATA Intern
- Gigabit Ethernet, Realtek HD Audio mit SPDIF Ausgang, 2x BIOS/UEFI DualBIOS, 4x SmartFan Fananschlüsse, Spannungsmesspunkte und Debug LEDs



MSI

MSI Z77A-GD65
- 6-phasiges VRM
- 2x PCI-Express 3.0 x16, 1x PCI-Express 2.0 x16 (Elektrisch TBA), 4x PCI-Express 2.0 x1
- 4x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, und D-Sub Ausgänge
- 2x USB 3.0 Extern, 4x USB 2.0 Extern, 2x USB 3.0 Intern und 6x USB 2.0 Intern
- Gigabit Ethernet, HD Audio mit SPDIF Ausgang, 2x BIOS/UEFI-Chips, OC Genie, Spannungsmesspunkte






Quellen: http://www.pcgameshardware.de/aid,859008/MSI-Mainboard-Z77A-GD65-abgelichtet/Mainboard/News/
http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-panther-point-mainboards-news-reviews-specs-bilder-z77-z75-h77-q77-q75-b75-807580-3.html#post18204229

MSI Z77A-GD80
- 10-phasiges VRM
- 3x PCI-Express 3.0 x16 (elektrisch x8/x8/x4 wenn alle belegt), 4x PCI-Express 2.0 x1
- 4x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, und D-Sub Ausgänge
- Thunderbolt Anschluss
- 2x USB 3.0 Extern, 4x USB 2.0 Extern, 2x USB 3.0 Intern und 6x USB 2.0 Intern
- Gigabit Ethernet, HD Audio mit SPDIF Ausgang, 2x BIOS/UEFI-Chips, OC Genie, Spannungsmesspunkte

Quellen: http://www.hardwarecanucks.com/forum/hardware-canucks-reviews/50268-ces-2012-msi-s-z77-motherboards-mobile-graphics-upgrade-system.html
http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-panther-point-mainboards-news-reviews-specs-bilder-z77-z75-h77-q77-q75-b75-807580-3.html#post18204229

Wibtek

Wibtek Hacker Z77
- 16-phasiges VRM
- 2x PCI-Express 3.0 x16 (elektrisch x8/x8 wenn beide belegt), 2x PCI-Express 2.0 x1, 2x PCI
- 6x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, HDMI, und D-Sub Ausgänge
- 6x USB 3.0 Extern, und 4x USB 3.0 Intern, 4x USB 2.0 Intern
- Gigabit Ethernet, WiFi b/g/n, Bluetooth, 8+2 channel HD Audio mit SPDIF Ausgang, Firewire





Quelle: Wibtek Hacker Z77 Motherboard Pictured | techPowerUp

Sapphire

Sapphire PT-CI7Z77
- 2x PCI-Express 3.0 x16 (elektrisch x8/x8 wenn beide belegt), 1x PCI-Express 2.0 x16, 1x PCI-E 2.0 x1, 1x PCI
- 2x SATA 6 Gb/s ports, 4x SATA 3 Gb/s
- DVI, VGA, DMI und DisplayPort Ausgänge
- ?x USB 3.0 Extern, ?x USB 2.0 Extern und 4x USB 3.0 Intern
- Gigabit Ethernet, Bluetooth, 8+2 channel HD Audio mit SPDIF Ausgang, ?

Quelle: http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-panther-point-mainboards-news-reviews-specs-bilder-z77-z75-h77-q77-q75-b75-807580-3.html#post18211894
Sammelthread: http://www.hardwareluxx.de/community/f12/intel-panther-point-mainboards-news-reviews-specs-bilder-z77-z75-h77-q77-q75-b75-807580.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Freue mich schon wie ein Flitzebogen auf die Dinger.

Multi wurde ja wohl auf 63 erhöht, auch wenn er wohl genauso wenig zu erreichen sein wird wie 60 bei Sandy ;)

Auch interessant sein wird bis wieviel V Intel die CPUs freigeben wird (auch bis 1,375V oder weniger?) und in welchem Bereich sich so die Stock VIDs einpegeln werden (evt. 4 Ghz @ 0,9V möglich, die beste Sandy CPU machte die 4,0 Ghz ja schon mit 1,052V z.B.) ^^

-

Done, Dankeschön :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Jau, stimmt. Und x57 packen einige 2700k CPUs ja ganz "easy".

Das lässt hoffen :)
 

Balzon

Member
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
731
Warum sind dann mobile CPUs oben aufgelistet? Dann wäre es zielstrebig diese rauszunehmen, auch wenn sich mir der Sinn nicht erschließt. Es schadet nicht mobile und Desktop CPUs zu listen. Viele Sachen treffen auf beide zu.
 

Timbaloo

Active member
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.080
Ich bin gespannt auf die HD4000 Grafik. Ich werde mir zu Beginn erstmal keine GraKa reinbauen und ein paar Tage mit der rumspielen. Evtl. reicht es ja für Spiele wie CS:S bereits aus (bei 1080p versteht sich). Finde ich persönlich wunderprächtig, dass man in neueren CPUs auch gleich ein wenig Grafik drin hat als Backup. Da kann ich meine Backup GTX 275 dann verkaufen (wenn die noch jemand kauft *lol*).
 

Ace.KIA.

Banned
Mitglied seit
22.10.2006
Beiträge
6.946
Ort
nähe Mainz
Stehen mit drin,denke aber das sich das ganze hier eher auf den Desktop Bereich beziehen wird und für mobile gibts ja einen eigenen Thread,
somit würde ich das lieber getrennt sehen sonst gehen auch viele Fragen unter.
 

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Jau, in den Spoilertext im ursprünglichen Beitrag.
 

elle

Active member
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
4.674
Ort
Münsterland
einfach mal unter "Neue Ivy Bridge Panther-Point Boards:" nachschauen, dann sollte es klar sein :d

wobei ich mich auch erst gewundert habe.. :fresse:
 

Timbaloo

Active member
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.080
Ich weiss aber ehrlich gesagt nicht, ob es viel Sinn macht hier die ganzen Boards aufzunehmen. Dafür gibt es ja den bereits verlinkten Thread. So führt das glaube ich eher zu Verwirrung.

Oder aber man legt beide Threads zusammen, das aber ist auch nicht sehr übersichtlich dann.

Imho.
 

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Ja, das ist halt immer schwierig.

Hier gehts primär schon um die CPUs, aber jede CPU braucht ja nen passenden Untersatz.

Ist im Prinzip aber schon "doppelt", das stimmt schon, daher hab ich mich auch an den bisherigen Sammelthreads orientiert und die Boards in den Spoiler Text gepackt (dort können diejenigen, die alle Infos hier im Thread haben wollen, den Spoiler aufmachen - und für alle anderen bleibt es ohne ausgeklappten Spoilertext schön übersichtlich).

Hoffe das passt für alle so, sonst können wir uns ja vllt. auf was anderes einigen ^^

P.S: Der Mainboard Sammelthread geht schon sehr ins technische Detail bzgl. der Chipsätze usw... ich wollte die Boardinfos hier auch eher auf Anschlüsse usw. beschränken, also die Mainboards nur soweit miteinbeziehen wie es für die meisen Leute auch praxisrelevant sein dürfte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Timbaloo

Active member
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.080
Ich würde nur auf den Thread verweisen. Das spart dir ja auch Arbeit. Aber ist deine Entscheidung :)
 

DevilDog

Member
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
54
Ich habe hier mal ein paar Fakten zusammengestellt:

Die GPU (HD 4000):
DirectX11, Maximal 3 Displays, 16 EUs, Bessere anisotrope Filterung, eigenen L3-Cache,60% (3DMark Vantage) bzw. 30%(3DMark 06) schneller als HD 3000.

Core:
Verbesserter Befehlssatz (insbesondere SSE und AVX), Zufallszahlengenerator,
neue Speicheradressierung namens SMEP (Programm, das mit eingeschränkten Rechten läuft, kann mit SMEP nicht mehr Rechte von OS oder Kernel erlangen.)

System-Agent:
Kann im Deep-Sleep-Modus DDR -I/O komplett abschalten,
TDP-Konfigurierung (Ultra Low Volt und Extreme Edition CPUs sollen drei TDP-Angaben besitzen (nominelle, verminderte, erhöht)),
System-Agent benötigt geringere Spannung als Sandy, Power-Aware-Interrupt-Rating (PAIR) wählt bei der Verarbeitung von Interrupts automatisch den besten Core,
Versorgungsspannung wird besser an Taktfrequenz angepasst, offizielle Unterstützung von DDR3-2133.

Ivy-Bridge-Prozessoren mit optimierter Mikroarchitektur
 
Zuletzt bearbeitet:

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Hab vielen Dank, werde ich definitiv mit einpflegen!

MSI Z77A-GD65 hab ich auch eben eingefügt

/edit: Ist drin, danke nochmal DevilDog
 
Zuletzt bearbeitet:

cool.can

Active member
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
1.502
sehe ich ähnlich. weis einer evtl. die max. auflösung von der integrierten grafik?
also mit der hd3000 geht locker 1920x1200

zum zockn eigentlich auch sehr gut
zb getestet bei street fighter ca 1600x1050 ca 70frames aber oc wie in der sig

aber irgendwie ist ein kleiner lag im online spiel bemerkbar ?! weiss noch nicht wie ich das löse vielleicht noch eine zusätzliche netzwerkkarte testen damit eventuell die cpu entlastet.
es dauert auch etwas länger wenn man ingame aufs destop switcht

die vorteile sind viel weniger stromverbrauch bei mir nun ca 22-35W im idle , mehr platz und kühler im gehäuse
 

elle

Active member
Mitglied seit
05.10.2004
Beiträge
4.674
Ort
Münsterland
Sehe das richtig, dass laut den Spezifikationen Ivy-Bridge für DDR3-1600 optimiert ist?
 

StreamlinerX

Member
Mitglied seit
07.12.2011
Beiträge
544
Ich könnte einen 3770S bekommen, klar ist noch ein ES. Würde der auf dem Z68 laufen ?

Danke für Eure Hilfe.
 

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Auf den X79 Boards von AsRock laufen die ES Xenons... würd einfach mal deren Support anschreiben ob die 1155 Boards das auch können bzw. ob du im Notfall nen Bios gemacht bekommst :)

ASRock_User hier im Board hat ja auch nen guten Draht nach TW bzw. JZ_ bei GB... die können dir vllt. näheres sagen
 

StreamlinerX

Member
Mitglied seit
07.12.2011
Beiträge
544
Ok ist für S1155 gedacht.

Takten wird eh nur über die BLCK machbar sein, da kein freier Multi.

Grüße
 

ralle_h

Moderator/Redakteur
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
20.126
Ort
München
Jau bei 1155 wird das sehr hart... bei 107 ist meistens schluss. Die X79 Boards haben da ja die Straps...

/BTT nun aber please :)
 

Balzon

Member
Mitglied seit
02.06.2011
Beiträge
731
Sehe das richtig, dass laut den Spezifikationen Ivy-Bridge für DDR3-1600 optimiert ist?
Der maximal unterstützte Speichertakt beträgt DDR3-1600. Schnellerer Speicher nur mit Übertaktung.

Ich könnte einen 3770S bekommen, klar ist noch ein ES. Würde der auf dem Z68 laufen ?

Danke für Eure Hilfe.
Von Asus und Gigabyte werden die 22nm CPUs offiziell unterstützt. Die Chance sollte recht gut stehen, dass es läuft.
 
Oben Unten