Aktuelles

Intel Core i9-10990XE: Special Edition mit 22 Kernen für LGA2066

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
1.551
Offenbar hat Intel eine Special Edition für den Sockel LGA2066 bzw. die X2900-Plattform in Planung – den Core i9-10990XE. Dieser soll auf Cascade Lake-X basieren, wo derzeit mit dem Core i9-10980XE mit 18 Kernen das Ende der Fahnenstange erreicht ist. Gerüchte dazu soll es schon auf der CES vor wenigen Tagen gegeben haben, nun sind auf Chiphell die dazu passenden Screenshots aufgetaucht.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.666
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand mit XPX Eisblock Kühler AM4
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Hammer was Intel noch aus der Architektur herausholen kann, obwohl hier die CPU Spannung wohl stark erhöht wurde.
Kein Wunder, dass die TDP mit 380 Watt sehr hoch ist, mit WaKü, die wohl die meisten Interessenten dieser CPU haben werden, sollte das jedoch kein großes Problem sein. :)
 

Rollo3647

Member
Mitglied seit
05.11.2018
Beiträge
184
"Ein weiterer Punkt ist die Beschränkung auf ein Quad-Channel-Speicherinterface für diese Plattform. "
wird schon reichen, AMD's AM4 16 kerner kommt mit dual channel und da meckert auch keiner.
Das XCC hat normalerweise zwei (dual) Speicherkontroller.
 

Romsky

Active member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.579
Bin mal gespann was der kosten soll. Wenn weniger als 1200,-€ wäre es eine Option.... wie wir alle Intel aber kennen wird dieser Preis massives Wunschdenken bleiben.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.666
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand mit XPX Eisblock Kühler AM4
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
DasMonthy will von Preisen knapp unter 3K gehört haben!
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.666
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand mit XPX Eisblock Kühler AM4
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Du meinst, sie kann wieder nur ersteigert werden?
 

fdsonne

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
08.08.2006
Beiträge
34.853
Ort
SN
Wäre das nicht alte Kamelle bei der Technik, wäre das ja durchaus interessant, aber so?
Preislich wird der Aufpreis zum 18C wahrscheinlich recht groß, die Lücke zum 3960X möchte auch geschlossen werden. Irgendwie haut mich das alles nicht (mehr) vom Hocker. Für mich wird wohl erst Willow Cove oder Zen3 im Core interessant, dann hält die Büchse auch wieder 5 Jahre und darf dann auch paar Euros kosten. Aber die alte Technik hinkt spätestens mit der nächsten Gen wohl deutlich hinterher - und mit OC da groß was holen zu wollen ist bei Threadripper quasi fast gar nicht und bei Intels HEDT CPUs nur mit Kernkraftwerk möglich. Von der eigenen Arktis ganz zu schweigen...
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
31.881
Bin mal gespann was der kosten soll. Wenn weniger als 1200,-€ wäre es eine Option.... wie wir alle Intel aber kennen wird dieser Preis massives Wunschdenken bleiben.
DasMonthy will von Preisen knapp unter 3K gehört haben!
Angesichts der Preise für den Ryzen Threadripper 3960X dürfte er nicht mehr als 1.500 Euro kosten. Oder er läuft wieder komplett am Markt vorbei.
 

Romsky

Active member
Mitglied seit
18.05.2007
Beiträge
10.579
@Don
Das dies Intel egal ist sehen wir doch derzeit. Siehe Xeon und Core I9. Threadripper überall besser und dennoch verlangt Intel Preise jenseits von Gut und Böse ^^
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
31.881
@Don
Das dies Intel egal ist sehen wir doch derzeit. Siehe Xeon und Core I9. Threadripper überall besser und dennoch verlangt Intel Preise jenseits von Gut und Böse ^^
Zumindest im HEDT hat man die Preise halbiert, auch wenn man damit noch immer nicht konkurrenzfähig ist.
 

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
14.666
Ort
Luzern
System
Desktop System
Bastelbude
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
Alphacool Wakü Eiswand mit XPX Eisblock Kühler AM4
Speicher
G Skill 16 GB 4266/ 3800/1900 cl16
Grafikprozessor
AMD Radeon 7
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10
Jo, ich weiß aber nicht genau wie der arbeitet. ;)
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.669
wird schon reichen, AMD's AM4 16 kerner kommt mit dual channel und da meckert auch keiner.
Eben und der 3990X hat auch nur 4 RAM Channels für seine 64 Kerne.
Das XCC hat normalerweise zwei (dual) Speicherkontroller.
Die haben zwei Speichercontroller mit je 3 Channels, aber im LGA2066 werden davon nur je 2 genutzt, aber die Dies sind ja mit denen der LGA3647 CPUs identisch wo dann alle 3 zum Einsatz kommen, es also insgesamt 6 RAM Channels pro CPU gibt.

Ein paar Dinge im Artikel sind mir aufgefallen:
für den Sockel LGA2066 bzw. die X2900-Plattform
X2900? Das soll doch wohl X299 heißen, wie es auch im letzten Satz steht.

Ob der Sockel mit 2.066 Pins dazu in der Lage ist, ist die eine Sache.
Was ist damit gemeint? Welche Eigenschaft braucht denn ein Sockel um eine CPU mit 22 statt 18 Kernen zu unterstützen? Außer das er genug Platz fürs Die bieten muss, was ja offenbar der Fall ist, wenn Intel so eine CPU auf den Markt bringt.
 

Morrich

Well-known member
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.136
Und kaufbar ist das Ding dann 2022 oder was? Diese Leistungsaufnahme ist doch auch jenseits von gut und Böse. Genauso wird es auch der Preis sein.

Kann Intel direkt stecken lassen.
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.669
Diese Leistungsaufnahme ist doch auch jenseits von gut und Böse.
Die Leistungsaufnahme kann jeder im BIOS über die Power Limits selbst einstellen und sollte dies auch tun, da die Boardhersteller im Default meistens extrem hohe Werte einstellen.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
361
Also ich weiß was so ein 22 Kerner so zerreißt. Habe einen 22 Kern xeon. Musste da ht abschalten. Wird wohl auch bei diesen 22 Kerner der Fall sein. Na super, keine Einsatzmöglichkeiten mehr. Aber gut zu wissen das da noch ein 22 Kerner kommt. Habe allerdings schon einen i9 9980xe. Und habe eh schon Problem die CPU die ganze Zeit auszulasten. Einmal 40 Videos hinter einander zum umwandeln vorbereitet und nebenbei die weiteren 40 Aufnahmen am vorbereiten. Zeitaufwand zum vorbereiten so 15 Minuten. Weil die verehrten free TV Sender diese Aufnahmen teilweise vermurkst haben, wie Ränder usw. Schwups ist nebenbei schon die Hälfte umgewandelt. Weitere 15 Minuten und die ersten sind schon wieder fertig. Dabei bin ich aber noch am zocken. Dann sind die zweite ja auch schon zur Hälfte fertig. Schwups in weiteren 15 Minuten alle fertig. Ich merke allerdings nicht mehr das sie fertig waren, weil ich ja noch immer am zocken bin. Also 80 Aufnahmen in 45 bzw 60 Minuten fertig umgewandelt. Das war es aber auch schon wieder.
ab wann kann man sagen das sich ne CPU wirklich gelohnt hat?
Bei mir wären mit dieser Situation wohl ein paar Kerne am Däumchen drehen. Dann hätte ich ja von der 3000 € cpu ja am Ende nix an Gewinn. Nur halt im Geldbeutel ein tiefes Loch. Für meinen i9 9980xe habe ich gebraucht 1000 € ausgegeben. Und die soll nun das 3fache kosten. Uff, ich sage euch das wird sich für die meisten nicht lohnen. Also alleine kosten /nutzen Rechnung meinte ich damit. Ich denke mal ich gehöre wohl auch dazu.
mein Bruder stellt sogar die CPU die ich habe in frage. Weil er meint, warum ich nicht die Aufnahme die ich geschnitten habe nicht gleich umwandle, während ich noch mit dem nächsten Aufnahme zum schneiden beschäftigt wäre. Weil ich ja so lange brauche zum schneiden,wohl bis dahin das eine schon wieder umgewandelt ist. Er kritisiert auch das ich es zu umständlich mache am Laptop Schneiden,ins netzlaufwerk kopieren bzw verschieben. Das immer wieder und dann 1x am wochende am PC zu umzuwandeln. Er findet das ist umständlich. Was sagt ihr zu der ganzen Sache denn, also alleine von dem was ich halt so erzähle?
 

easy1991

Active member
Mitglied seit
20.03.2012
Beiträge
1.079
Also intel gewinnt wohl kein Umwelt Preis, der ryzen 3970x bekommt immer noch mehr punkte bei 180w tdp und ist wohl günstiger ^^
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
361
Je mehr Stromverbrauch die CPU hat, desto wahrscheinlicher ist auch, daß der dann ein hitzkopf ist. Ich habe beim i9 9980xe ja das Glück wohl ein gutes assemble erwischt zu haben. Denn ich habe ein 340 Watt abfühl Lüfter drinnen und die temps sind bei 3 Kernen bei 70 Grad und der Rest entweder 60 oder 65 Grad. Mit dem Monster kriege ich das dann nicht mehr gekühlt. Hier hilft nur, noch größere lüfter einzubauen, dummerweise müsste also da dann das Gehäuse aber mitwachsen, erst dann kriegt man das auch erst unter Kontrolle das Biest.
Und vorallem auch wichtig ein riesiges Netzteil muss man sich dann noch anschaffen. Das wird gewiss für manche ne echte Herausforderung werden. Aber auch das werden die Menschen schon schaffen. Die sowas wollen werden wohl Meister im Thema kühlung sein. Dennoch 500 Watt und mehr ist wirklich echt hart. Der stromanbieter wird sich auf jedenfall freuen. Die Umwelt allerdings nicht. Aber wer hält Leistung wirklich braucht, dem wird massiv höherer Stromverbrauch, massiver Anstieg der Abwärme und den Aufwand das so richtig zusammen zu bauen wohl nix ausmachen. Denke mal die meisten wird das wohl alles wohl schon zu viel des Guten sein. Denke mal bei AMD werden die 24,32 und 64 Kerner wohl auch nicht besser abschneiden. Denn da muss man dann wirklich umdenken. Wird wohl alles nicht so leicht sein, denn sonst würde es ja wohl jeder so machen.
 

DTX xxx

Well-known member
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.283
Die Leistungsaufnahme kann jeder im BIOS über die Power Limits selbst einstellen
Macht ja auch Sinn. Damit das Teil einen noch geringeren Takt hat und deswegen von einem 16 Kerner auf dem Mainstream Sockel überrollt wird, der dann trotzdem noch eine geringere Leistungsaufnahme hat.:lol:
 

Holt

Well-known member
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
19.669
Also intel gewinnt wohl kein Umwelt Preis, der ryzen 3970x bekommt immer noch mehr punkte
Den Sinn so eines 22 Kerners sehe ich auch nicht. Intels Stärke ist die Singlecore Performance, aber wenn die wirklich wichtig ist, dann greift man kaum zu einer CPU mit so vielen Kernen. Die 14nm Fertigung wird auch bei der Effizienz nicht mithalten können, den 3960X bekommt man damit bzgl. der Performance vielleicht ein- und sogar überholt, aber nur bei hohen Taktraten mit entsprechend absurder Leistungsaufnahme. Bei der Multithread wird man den 3970X und erst recht den 3990X aber sowieso nicht einholen, welchen Preis will Intel also damit gewinnen?

Wenn jemand wirklich Software nutzt die von Intels Befehlserweiterungen profitiert, so wie von AVX512 und bei Cascade Lake von DL-Boost, dann gibt unter den Xeons, auch den Xeon-W 3200, Modelle mit mehr Kernen. Wie sehr DL-Boost beschleunigen kann, sieht man ja im Review des i9-10980XE hier bei HL:
Auch im Review des Xeon Platinum 8280 sieht man wie DL-Boost die Performance steigern kann:
Schade das solche Benchmarks dann in den Reviews von TR und Rome fehlen, aber es gibt eben nicht nur Cinebench und entsprechende Anwendungen die von den Befehlserweiterungen profitieren, machen diese einen gewaltigen Unterschied. Faktor 10 ist da keine exotische Ausnahme, schaut euch an was die AES-INI Befehlserweiterung bei der Verschlüsselung für einen Unterschied macht.
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.689
Schade das solche Benchmarks dann in den Reviews von TR und Rome fehlen, aber es gibt eben nicht nur Cinebench und entsprechende Anwendungen die von den Befehlserweiterungen profitieren, machen diese einen gewaltigen Unterschied. Faktor 10 ist da keine exotische Ausnahme, schaut euch an was die AES-INI Befehlserweiterung bei der Verschlüsselung für einen Unterschied macht.
Aber gerade bei solchen speziellen Anwendungen wird doch oft im Quellcode nachgebessert, damit auch andere Befehlssätze möglich sind - es sei denn, man schließt absichtlich eine Optimierung aus, weil man von einer bestimmten Firma gesponsort wird. Sowas kommt dann aber eher aus Richtung Intel - von AMD hab ich sowas noch nie gehört. Die haben auch nicht die Knete für solche Sauereien.

Der allgemeine Trend in Rechenclustern geht aber sowieso in Richtung GPU.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
361
Aber gerade bei solchen speziellen Anwendungen wird doch oft im Quellcode nachgebessert, damit auch andere Befehlssätze möglich sind - es sei denn, man schließt absichtlich eine Optimierung aus, weil man von einer bestimmten Firma gesponsort wird. Sowas kommt dann aber eher aus Richtung Intel - von AMD hab ich sowas noch nie gehört. Die haben auch nicht die Knete für solche Sauereien.

Der allgemeine Trend in Rechenclustern geht aber sowieso in Richtung GPU.
Ja ist doch gut, dann ist die Kapazität langfristig bei CPUs dann sicherer weil dann genügend vorhanden sind. Und wenn der Trend mehr zu gpu geht, wird auch da mehr optimiert. Dann gibt es ja auch in Zukunft mehr Hoffnung das immer mehr Anwendungen mit einer gpu benutzbar sind und nicht immer ne CPU. Das entlastet also langfristig die CPU. Also da kann der Nutzer ja nur am Ende gewinnen und davon profitieren. Also keine schlechte Sache
 

Shevchen

Well-known member
Mitglied seit
20.01.2011
Beiträge
1.689
Ich finde den Trend richtung GPU auch sehr begrüßendwert - weils halt einfach mal mehrere Faktoren effizienter ist.
 

Latiose

Member
Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
361
Ja aber nicht alle einsatzzecke werden sich gleichgut verbreiten. Also manche sachen werden auch in Zukunft schlecht bei dem Thema gpu abschneiden.
 

hollomen

Active member
Mitglied seit
06.11.2004
Beiträge
5.674
Ort
Hannover
Der 18 Kerner liegt leicht hinter dem 3950x was soll den der 22er dann reißen. Der 18er hat ja schon ein bescheidenes PL. Die müssen endlich eine bessere Fertigung an den Start bringen + die ganzen Lücken schließen. Der 22 Kerner ist für mich über... Der Sprung ist zu klein vom 18er. Da greift msn doch lieber gleich zu 24 oder 32 Zen Kernen fürs gleiche Geld + PCI-X4...
 
Oben Unten