Aktuelles

Intel Core i9 10900k taktet nicht höher als 3.7 GHz

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Moin liebe HardwareLUXX-Gemeinde!

Ich habe ein äußerst seltsames Problem: Nach einem kompletten System-Upgrade von einem Asus Maximus Formula IX, Intel Core i7 7700k und Corsair Vengeance 3200er CL16 RAM auf einen Intel Core i9 10900k, ein EVGA Z490 Dark Kingpin und G.Skill 4266er CL17 RAM habe ich mein System neu aufgesetzt und das BIOS erst einmal konfiguriert.

Nach ersten Benchmarks in Spielen ist mir aufgefallen, dass ich vollkommen im CPU-Limit hänge, was ich mir nicht erklären konnte. Dann habe ich einmal Prime95 installiert und den Torture Test gestartet und gesehen, dass meine CPU nicht über 3.7 GHz taktet. Normalerweise sollte sie doch auf 5.1 GHz hochtakten? Zumindest habe ich das im BIOS so eingestellt und CPU-Z zeigt es im Multiplikator auch an.

1618980051331.png


Intel Turbo-Modus ist aktiviert, Speedstep ist aktiviert und in den Windows-Einstellungen habe ich es auch auf "High Performance" gestellt. Läuft alles auf 100%. Ich weiß keinen Rat mehr. Kann mir eventuell jemand helfen?

Beste Grüße!
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Und im Windows-Task Manager wird mir auch angezeigt, dass die CPU sich nicht mehr als 127-128 Watt genehmigt.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Schrotti

Enthusiast
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
4.288
Ort
Berlin
Die CPU hängt im Powerlimit (schau bei Powers = ~ 125W).
 

Eretar

Einsteiger
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
34
Bei mir läuft der 10900K Stock bei 4,9GHz all Core wenn der bei 100% Auslastung ist. Bei mir ist der auch nicht im Temperaturlimit sondern in den 125W Limit hab da bisher noch nichts umgestellt da er Stock sich schon in allen Spielen langweilt.
Zur not lade die mal Intel XTU herunter und schau da mal nach was bei der CPU eingestellt ist, besonders bei den fällen single Core Boost dual Core Boost usw. nicht das da steht bei mehr als 2 nur noch Boost bis 3,7 GHz.
 

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Kann man das Powerlimit irgendwie anheben? Ich habe eine 420er AiO (Arctic Liquid Freezer II) mit 6x 140er Lüfter (Push-Pull) verbaut. An adäquater Kühlung sollte es also nicht mangeln.

Beim VCore habe ich 1.290 Volt für 5.1 GHz Allcore eingestellt. (Ist eine pretested Der 8auer CPU, die Angaben dafür waren dabei!).
 

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.727
Da musst ins Bios da stimmt was in den Einstellungen nicht, neustes Bios drauf? schau mal im Bios in den Einstellungen nach wo man die Powerlimits einstellen kann, kenn leider das EVGA Board nicht...
 

Eretar

Einsteiger
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
34
Deshalb meinte ich das er sich mal Intel XTU herunterladen soll da kann er das alles im Windows anschauen und Biler von machen.
Intel XTU
Das zeigt einem auch schön an in welchen Limits man reinkommt mit seinen Einstellungen.
 

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Da musst ins Bios da stimmt was in den Einstellungen nicht, neustes Bios drauf? schau mal im Bios in den Einstellungen nach wo man die Powerlimits einstellen kann, kenn leider das EVGA Board nicht...
Ja, das neueste BIOS-Update (vom 12.04.2021) habe ich drauf. Das habe ich direkt als allererstes aufgespielt!

Folgende Einstellungen habe ich im BIOS vorgenommen (Ich habe mich weitestgehend an Luumi:
orientiert). Den RAM werde ich am Wochenende vernünftig einstellen. Da komme ich vorher erst einmal nicht dazu, daher nur XMP...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Ich habe auch einmal die Auto-OC im BIOS ausprobiert. Da wird die CPU an ihre Grenzen gebracht. Da lande ich bei 5.4 GHz bei ungefähr ~90 °C (VCore 1.4V). So hoch will ich aber gar nicht. Wenn die 5.1 GHZ stabil laufen, langt mir das (erst einmal) völlig.
 

Anhänge

  • 3.jpg
    3.jpg
    945,6 KB · Aufrufe: 56
  • 2.jpg
    2.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 50
  • 1.jpg
    1.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 63
  • 4.jpg
    4.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 51

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.727
Lade mal die Bios defaults, normal muss der out of the Box schon mit 4,9 im Boost laufen, irgendwo muss man ja einstellen können wieviel Strom(Ampere) und Watt sich die CPU genehmigen darf!
 

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.488
Ort
Bodensee
Bist du denn auch in Cinebench zum Beispiel Power Limitiert oder gehts da höher?
Mein 10850K zieht bei 1,28V bei 5,0 GHz in Cinebench R23 um die 200 Watt, so als referenz.
 

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Bei mir läuft der 10900K Stock bei 4,9GHz all Core wenn der bei 100% Auslastung ist. Bei mir ist der auch nicht im Temperaturlimit sondern in den 125W Limit hab da bisher noch nichts umgestellt da er Stock sich schon in allen Spielen langweilt.
Zur not lade die mal Intel XTU herunter und schau da mal nach was bei der CPU eingestellt ist, besonders bei den fällen single Core Boost dual Core Boost usw. nicht das da steht bei mehr als 2 nur noch Boost bis 3,7 GHz.
Alles klar, werde ich heute Abend mal testen!

Hatte bisher nur Intel CPUs und noch nie solche Probleme bzw. die Notwendigkeit das Programm zu benutzen (allerdings auch nur ASUS-Boards, wo man tatsächlich das Power Limit einfach einstellen konnte, wenn ich mich recht entsinne)...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Lade mal die Bios defaults, normal muss der out of the Box schon mit 4,9 im Boost laufen, irgendwo muss man ja einstellen können wieviel Strom(Ampere) und Watt sich die CPU genehmigen darf!
Okay, werde ich auch testen. Hab halt direkt mit dem OC angefangen ohne die Defaults zu laden. ^^
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bist du denn auch in Cinebench zum Beispiel Power Limitiert oder gehts da höher?
Mein 10850K zieht bei 1,28V bei 5,0 GHz in Cinebench R23 um die 200 Watt, so als referenz.
Solche synthetischen Benchmarks habe ich ehrlich gesagt noch nie verwendet. Ich benchmarke eigentlich nur Spiele und benutze Prime95 für die Stabilitätsüberprüfung. Oder hat es irgendeinen Vorteil Cinebench zu benutzen?
 

Sladen

Experte
Mitglied seit
05.09.2020
Beiträge
1.256
Du hast nicht zufällig msi dragon Center oder ähnliches im Hintergrund laufen?
Das Problem hatten wir ganz oft, das das Schrott Programm den boost bei cometlake verhindert.
Zack deinstalliert und alles boostet normal.
 

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.488
Ort
Bodensee
Solche synthetischen Benchmarks habe ich ehrlich gesagt noch nie verwendet. Ich benchmarke eigentlich nur Spiele und benutze Prime95 für die Stabilitätsüberprüfung. Oder hat es irgendeinen Vorteil Cinebench zu benutzen?
Vorteil in der Hinsicht nicht, nein. Aber da du auch nicht beschrieben hast, mit welchen Einstellungen du Prime95 laufen lassen hast, damit du die 120W~ bei der CPU erreichst und ich nur den gestrigen Lauf von meinem CB23 im Hinterkopf habe, dachte ich das wäre ein besserer Vergleich um zu schauen, ob irgendwas wirklich dein Power Limit auf 125 Watt setzt.

Prime95 kannst du ja X-beliebig einstellen und somit auch X-beliebige Power draws erreichen.
 

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Du hast nicht zufällig msi dragon Center oder ähnliches im Hintergrund laufen?
Das Problem hatten wir ganz oft, das das Schrott Programm den boost bei cometlake verhindert.
Zack deinstalliert und alles boostet normal.
Nein, tatsächlich nicht. Bisher habe ich nur Treiber und notwendige Programme installiert. Ich habe das System ganz frisch neu aufgesetzt.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Vorteil in der Hinsicht nicht, nein. Aber da du auch nicht beschrieben hast, mit welchen Einstellungen du Prime95 laufen lassen hast, damit du die 120W~ bei der CPU erreichst und ich nur den gestrigen Lauf von meinem CB23 im Hinterkopf habe, dachte ich das wäre ein besserer Vergleich um zu schauen, ob irgendwas wirklich dein Power Limit auf 125 Watt setzt.

Prime95 kannst du ja X-beliebig einstellen und somit auch X-beliebige Power draws erreichen.
Achso, ich nehme tatsächlich immer diesen Standard-Torture Test. Ich schaue es mir nachher noch einmal an!
 

Eretar

Einsteiger
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
34
Im Cinebench kommt hab ich immer die 4,9GHz allcore anliegen und in 3D Mark bin auf das hier letztens gekommen 3D-Mark.
Wie oben schon beschrieben läuft der bei mir mit Stock Einstellung.
 

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Im Cinebench kommt hab ich immer die 4,9GHz allcore anliegen und in 3D Mark bin auf das hier letztens gekommen 3D-Mark.
Wie oben schon beschrieben läuft der bei mir mit Stock Einstellung.
Danke für den Tip mit Intel XTU. Es funktioniert jetzt!

Sobald ich das Programm starte und den Speed Optimizer aktiviere, geht der Takt auf die gewünschten 5.1 GHz hoch. Dort kann ich auch Power Limit usw. einstellen.

Ich habe mich mal kundig gemacht, anscheinend kann man bei EVGA-Boards das Power Limit nicht im BIOS einstellen. Das einzige, was ein bsischen nervig ist, dass ich jedes Mal beim Systemstart einmal Intel XTU starten muss, damit die CPU hochtaktet, sonst hängt sie immer bei 3.7 GHz fest...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Jetzt genehmigt sich die CPU bei Prime95 auch um die 270 Watt.
 

Eretar

Einsteiger
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
34
Danke für den Tip mit Intel XTU. Es funktioniert jetzt!

Sobald ich das Programm starte und den Speed Optimizer aktiviere, geht der Takt auf die gewünschten 5.1 GHz hoch. Dort kann ich auch Power Limit usw. einstellen.

Ich habe mich mal kundig gemacht, anscheinend kann man bei EVGA-Boards das Power Limit nicht im BIOS einstellen. Das einzige, was ein bsischen nervig ist, dass ich jedes Mal beim Systemstart einmal Intel XTU starten muss, damit die CPU hochtaktet, sonst hängt sie immer bei 3.7 GHz fest...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Jetzt genehmigt sich die CPU bei Prime95 auch um die 270 Watt.

Dann ist es ja gut wenns jetzt geht dann ist wenigstens alles in Ordnung. Nur blöd das du Intel XTU dafür jedes mal starten musst.
 

BigR

Einsteiger
Mitglied seit
12.01.2021
Beiträge
69
Ort
Österreich
Also mein 10900KF taktet über 3700Mhz, sowohl bei CPU-Z als auch im Taskmanager.
Ich muss dazu sagen, ich habe das System nicht gebaut, sondern fertigen lassen (ONE.de).
Vielleicht sperrt sich die Grafik Unit der CPU vor der Übertaktung.
 

kiwee

Neuling
Mitglied seit
13.04.2021
Beiträge
1
Danke für den Tip mit Intel XTU. Es funktioniert jetzt!

Sobald ich das Programm starte und den Speed Optimizer aktiviere, geht der Takt auf die gewünschten 5.1 GHz hoch. Dort kann ich auch Power Limit usw. einstellen.

Ich habe mich mal kundig gemacht, anscheinend kann man bei EVGA-Boards das Power Limit nicht im BIOS einstellen. Das einzige, was ein bsischen nervig ist, dass ich jedes Mal beim Systemstart einmal Intel XTU starten muss, damit die CPU hochtaktet, sonst hängt sie immer bei 3.7 GHz fest...
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Jetzt genehmigt sich die CPU bei Prime95 auch um die 270 Watt.
Google mal, das kann man mit der Windows Aufgabenplanung lösen, hatte ich bei mir auch so gemacht.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.907
Da musst ins Bios da stimmt was in den Einstellungen nicht
Das finde ich nicht, es zeigt doch vielmehr, dass sich endlich ein Hersteller in der Defaulteinstellung an die Intel Vorgaben hält:
Und im Windows-Task Manager wird mir auch angezeigt, dass die CPU sich nicht mehr als 127-128 Watt genehmigt.
Damit muss man eben mehr einstellen wenn man mehr Leistung will und dafür bewusst auch mehr Leistungsaufnahme und weniger Effizienz in Kauf nehmen:
Jetzt genehmigt sich die CPU bei Prime95 auch um die 270 Watt.
Wobei dies auch über die BIOS Einstellungen zu erreichen sein sollte und bei den meisten Retail Mainboards für Intel CPUs eben auch ab Werk schon im BIOS so voreingestellt ist, weshalb dann in den Reviews wieder viele über die Leistungsaufnahme dieser CPUs beschweren und sie als Hitzköpfe bezeichnen. Dabei ist die Leistungsaufnahme eben eine Sache der BIOS Einstellungen und nicht der CPU selbst, gerade bei denen mit freiem Mulit auf Boards mit Z Chipsätzen!

Das zeigt dieser Thread doch wunderbar und ebenso, wieso die Meinboardhersteller diese Einstellungen schon im Default vornehmen, denn während der TE erstmal hier nachgefragt hat, würden andere das Board zurückschicken und schlecht bewerten. Die Antwort von stiffmeister53 es würde etwas nicht stimmen, zeigt ja auch wie sehr die Leute sich daran gewöhnt haben das sie diese CPU einfach übertakten können, ohne groß Power Limits verstellen zu müssen.
 

Simply1337

Experte
Mitglied seit
14.03.2017
Beiträge
1.488
Ort
Bodensee
Das finde ich nicht, es zeigt doch vielmehr, dass sich endlich ein Hersteller in der Defaulteinstellung an die Intel Vorgaben hält:
Naja, das einzige woran sich der Hersteller nun hält ist die TDP, an die restlichen Vorgaben von Intel wie z.B. den 5,3 GHz Single Core boost ja nicht.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.907
den 5,3 GHz Single Core boost ja nicht.
Wo steht das? Ich vom TE habe immer nur über dem Allcore Takt gelesen:
en Torture Test gestartet und gesehen, dass meine CPU nicht über 3.7 GHz taktet. Normalerweise sollte sie doch auf 5.1 GHz hochtakten?

für 5.1 GHz Allcore
Wobei 5,1GHz mit Prime 95 im Torture bei aktivem AVX2 schon eine echte Hausnummer für den 10900K als 10 Kerner sind, würde der wie sein Nachfolger auch noch AVX512 unterstützen, wäre dies selbst für einen 8 Kener eine noch größere Heraussforderung. Daher gibt es ja auch AVX Offsets im BIOS, aber die findet der TE sicher auch noch oder man regelt alles über die Power Limits.
 

stiffmeister53

Experte
Mitglied seit
05.03.2013
Beiträge
1.727
Wenn ich das Zeug zusammenbaue sollte die CPU schon so laufen wie von Intel angepriesen, beim Thread Ersteller ist aber nur rauszulesen das die CPU am Anfang gar nicht geboostet hat, also nur mit 3700MHz gelaufen ist, bei meinem sys Apex Z490 und auch 10900k war das out of the Box gleich so das der mit 4,9 allcore boost gelaufen ist... finde es ja auch komisch das EVGA das einstellen von Powerlimits nicht im Bios integriert hat, würde mich tierisch nerven jedesmal ein Programm dafür in Windoof extra starten zu müssen🙈
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
21.907
Wenn ich das Zeug zusammenbaue sollte die CPU schon so laufen wie von Intel angepriesen, beim Thread Ersteller ist aber nur rauszulesen das die CPU am Anfang gar nicht geboostet hat, also nur mit 3700MHz gelaufen ist
Unter voller AVX2 Last ist ja auch bei dem Power Limit nicht mehr als 3,7GHz drin. Wo preist Intel mehr an? " Grundtaktfrequenz des Prozessors 3,70 GHz" und klickt man auf das Fragezeichen, so steht da "Die Grundtaktfrequenz des Prozessors ist der Betriebspunkt, auf Grundlage dessen die TDP bestimmt wird." Boost gilt nur, wenn übertaktet wird dann gelten die Power Limit Vorgaben nicht mehr oder solange die durchschnittliche Leistungsaufnahme die TDP nicht übersteigt, also wenn sie vorher weniger Leistungsaufnahme hatte, dann kann sie hinterher eine zeitlang mehr Leistungaufanhme und damit mehr Takt haben, aber laut Vorgaben im Mittel über längere Zeit eben nicht mehr als PL1, welches der TDP entspricht. Wo wurde also etwas angepriesen was nicht gehalten wurde?
bei meinem sys Apex Z490 und auch 10900k war das out of the Box gleich so das der mit 4,9 allcore boost gelaufen ist
Eben weil das Board wohl wie die meisten Boards für Intel CPU, vor allem mit Z Chipsätzen, per Default die Power Limits viel zu hoch und damit über den Intel Vorgaben eingestellt hat. Dies ist seit langem Standard, aber führt dann eben in den CPU Reviews zu extrem hohen Leistungsaufnahme und damit Temperaturen und einer schlechten Effizienz.
finde es ja auch komisch das EVGA das einstellen von Powerlimits nicht im Bios integriert hat
Also ich vermute eher, dass der TE diese Einstellungen nicht gefunden hat.
 

razr29

Neuling
Mitglied seit
20.04.2021
Beiträge
2
Ich betreibe meinen 10900k auf einem Maximus XII Hero mit 5GHz AllCore bei 1,18V. Vorher musste ich aber auch alle Limitierung deaktivieren damit er die 5GHz auch ständig hält. Glaub nach 54sec geht er dann auf die 125W TDP und läuft dann nur noch wie bei dir mit 3,7GHz.
Aber ich muss sagen bei 5GHz und 1,18V schaff ich in Cinebench und Prime95 keine 200W.
 

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Dann ist es ja gut wenns jetzt geht dann ist wenigstens alles in Ordnung. Nur blöd das du Intel XTU dafür jedes mal starten musst.
Ich hab es jetzt ins Autostart gepackt, also passt das schon. Die Settings werden so auch immer automatisch geladen.
Also ich vermute eher, dass der TE diese Einstellungen nicht gefunden hat.
Nein, die gibt es tatsächlich nicht im BIOS. Aber ich habe ja jetzt einen Workaround gefunden.
 

dw86

Profi
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
117
Du braucht evtl. mehr Kühlleistung. Die Kühler sind mit der Abwärme überfordert und drosseln.
 

drival0605

Einsteiger
Thread Starter
Mitglied seit
02.11.2020
Beiträge
71
Du braucht evtl. mehr Kühlleistung. Die Kühler sind mit der Abwärme überfordert und drosseln.
Die Kühlung ist bei mir das geringste Problem. Ich habe ne Arctic Liquid Freezer II 420er AIO mit 6x 140er Noiseblocker eloops (NB-eLoop X B14-P ARGB) im Push-Pull verbaut. ;)
Läuft jetzt auch sauber auf 5.2 GHz allcore @ 1.350 VCore und geht in Spielen nicht über 50-55 °C, bei Prime/AIDA nicht über 78°C.
 

dw86

Profi
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
117
Die Kühlung ist bei mir das geringste Problem. Ich habe ne Arctic Liquid Freezer II 420er AIO mit 6x 140er Noiseblocker eloops (NB-eLoop X B14-P ARGB) im Push-Pull verbaut. ;)
Läuft jetzt auch sauber auf 5.2 GHz allcore @ 1.350 VCore und geht in Spielen nicht über 50-55 °C, bei Prime/AIDA nicht über 78°C.
Ah übersehen, super Intel XTU also. :)
 
Oben Unten