Aktuelles
  • Hallo Gast!
    Wir haben wieder unsere jährliche Umfrage zu dem IT-Kaufverhalten und den Meinungen unserer Leser zu aktuellen Trends. Als Gewinn wird dieses Mal unter allen Teilnehmern eine ZOTAC Magnus One im Wert von 1.599 Euro verlost. Über eine Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Intel core i7 10700k taktet nicht runter.

NoPainNoGain

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2010
Beiträge
321
Hi!

Soweit ich weiß bzw. auch selbst festgestellt habe, ist in den default BIOS settings der Turbomodus auf enabled.
Dann läuft der 10700k auf 4800 MHz und geht bei Bedarf auf 5100 MHz rauf.
Im BIOS ist ausser dem XMP-Profil für den RAM nichts geändert.

Die CPU sollte eigentlich im Leerlauf runtertakten und das macht sie auch. Überprüft mit HWMonitor, kurz nach dem Windowsstart.
Allerdings nicht lange, nach etwa einer Minute läuft die CPU permanent auf 4800 MHz und die Termperatur der CPU fährt im idle auf bis zu 52 Grad rauf.
Am Anfang hat sie allerdings nur ca. 32 Grad (trotz stundenlangem Betrieb vorher!).

Woran liegts? Die CPU ist nicht ausgelastet, in den Energieeinstellungen ist min 5% und max 100% eingestellt, alles auf "ausbalanciert".
Ich hatte AI Suite 3 im Verdacht, dass mir das Programm nach dem Windowsstart wieder alles verstellt, aber auch nach Deinstallation bleibt der Fehler.
Ich hatte vorher den Turbomodus deaktiviert, dann läuft das Werkel nur auf 3.7 GHz, aber auch permanent und taktet sich nicht selbst runter.

Gleich nach dem Start, alles normal, CPU hat 32 Grad.
1.jpg



Dann bewegt sich nichts mehr...
2.jpg


...und die CPU-Temperatur steigt
3.jpg


Keinerlei Auslastung, auch keine Dienste oder Programme im Hintergrund, die zuviel Ressourcen verbrauchen würden.
4.jpg


Hier noch ein kurzes Video. Anfangs springen die Werte, was ja völlig normal ist, dann steigen sie und bleiben auf dem Höchstwert.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
25.859
Ort
50.969
Was passiert, wenn du einen CMOS-Reset machst?
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
9.335
Ich empfehle auch einen CMOS-Reset.

AI Suite 3 deinstallieren bringt in soeinen Fall nichts.
 

NoPainNoGain

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2010
Beiträge
321
CMOS-Reset hab ich vor, wenn sonst nix mehr nutzt.
Im Prinzip hab ich eh nur eine Handvoll Einstellungen, die ich ändere. Dazu die Lüftersteuerung, die kenn ich auch schon auswendig.

Hab jetzt den "Turbomode" deaktiviert. Nun läuft das Ding auf max 3800, sollte aber eigentlich durch die Intel Turboboosttechnologie im Bedarfsfall weiter raufgehen.
Jedoch gleiches Problem:
Anfangs springt die CPU hin und her und taktet selbständig bis auf 800 MHz runter. Und nach kurzer Zeit läuft sie permanent auf allen Kernen mit 3800 MHz.
Im idle wohlgemerkt. Und die Temperatur steigt von akzeptablen 32 auf ca. 40 Grad. Eh klar, wenn der Takt so hoch ist...
 

Nozomu

Legende
Mitglied seit
11.03.2011
Beiträge
9.335
Wie gesagt mach CMOS-Reset denn irgendwas stimmt im Bios nicht.
 

NoPainNoGain

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2010
Beiträge
321
Ich hab mir jetzt nochmal alle Prozesse im Taskmanager angesehen, AWCC (Alienware Command Center) hatte zwar nur eine cpu-Auslastung von 6.5% aber die Anmerkung "hoher Stromverbrauch".
Da sonst keine einzige Anwendung oder Dienst im Hintergrund auffällig war, hab ich das unnötige Tool deinstalliert und nach einem Reboot schauts jetzt wieder gut aus!
Turbo auf enabled, Max 5.1 GHz, Min 800 MHz, CPU-Temperatur Package liegt bei 33 Grad im normalen Desktopbetrieb.
Also im Moment läufts wieder einwandfrei!
Aber ich glaub, ich mach dennoch einen Reset und stell alles nochmal neu und sauber ein.
 
Oben Unten