Aktuelles

Intel: Core i5-6600K und Core i7-6700K werden am 5. August gelauncht

FM4E

Redakteur Serial-Killer
Hardwareluxx Team
Thread Starter
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
14.688
Ort
Niedersachsen
<p><img style="margin: 10px; float: left;" alt="intel3" src="/images/stories/logos-2015/intel3.jpg" height="100" width="100" />Zumindest für zwei "Skylake-S"-Prozessoren steht nun ein fester Starttermin fest: Am 5. August und damit in 30 Tagen wird der Chipgigant <a href="http://www.intel.de">Intel</a> einen Teil der "Skylake-S"-Plattform mit dem <a href="index.php/news/hardware/prozessoren/35057-intel-skylake-der-core-i5-6600k-und-der-core-i7-6700k-machen-den-anfang.html">Core i5-6600K und dem Core i7-6700K</a> und dazu mit dem passenden Z170-Chipsatz als Teil der <a href="index.php/news/hardware/chipsaetze/31904-intels-100-chipsatzserie-stellt-mehr-pcie-lanes-zur-verfuegung.html">100-Chipsatzserie</a> offiziell vorstellen. Dies ist aus einer Grafik von den Kollegen von Benchlife.info...<br /><br /><a href="/index.php/news/hardware/prozessoren/35977-intel-core-i5-6600k-und-core-i7-6700k-werden-am-5-august-gelauncht.html" style="font-weight:bold;">... weiterlesen</a></p>
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

hardtech

Urgestein
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
15.383
top. nach 2 jahren 5% mehr leistung bei anhebung des preises. sowas nennt man dann wohl monopolstellung?!
:hmm:
 

speedy55

Experte
Mitglied seit
16.08.2011
Beiträge
4.616
Wird hier nicht ein halbwegs gescheiter Grafikprozessor mitverbaut auf dem Niveau einer aktuellen Low-End Grafikkarte? Viele jammern jetzt schon wieder über den Preis los ...
Kauft man sich z.B. einen i7 4790 und dazu eine z.B. GTX 750, kommt man preislich auch bei den Preisen eines 6700 raus. Nicht jeder zockt mit einem PC^^.
 

Ralle86

Urgestein
Mitglied seit
04.04.2009
Beiträge
8.176
Ort
Oldenburg (Oldb)
Wird hier nicht ein halbwegs gescheiter Grafikprozessor mitverbaut auf dem Niveau einer aktuellen Low-End Grafikkarte? Viele jammern jetzt schon wieder über den Preis los ...
Kauft man sich z.B. einen i7 4790 und dazu eine z.B. GTX 750, kommt man preislich auch bei den Preisen eines 6700 raus. Nicht jeder zockt mit einem PC^^.

Aber viele kaufen einen dieser Prozessoren, um ihn mit einer High End GPU zu verbinden und zu zocken. Aber wenn ein Grafikchip mit der Leistung einer GTX 750 verbaut wird, könnte man auch übergangsweise ohne dedizierte Graka zocken.

Für mich wäre der Grafikchip uninteressant, daher warte ich noch auf die ersten 8 Kerner mit HT im Preisbereich 300-350€. Dann lohnt sich das Wechseln :). Zur Zeit reicht mein 2600k noch für alle Aufgaben völlig aus.

Gesendet von meinem D6503 mit der Hardwareluxx App
 

Tiedemann1210

Neuling
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
548
Ist eigentlich schon bekannt ob die CPUs verlötet sind oder wieder nur Zahpaste benutzen? Falls die wieder nur Zahnpasta zwischen DIE und IHS schmieren sind die für mich komplett uninteressant und es wird doch der 5820k.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.645
Auf den Test bin ich sehr gespannt diesmal. Das Ergebnis entscheidet dann ob ich einen neuen Rechner kaufe oder noch eine Generation warte.

Und auch für mich ist es wichtig ob wieder billige Pampe zwischen Die und HS sitzt oder wieder verlötet ist.
Ich denke aber die haben nun endgültig beschlossen, dass die Consumer Dinger alle nur noch Pampe bekommen.
 

NasaGTR

Experte
Mitglied seit
12.05.2013
Beiträge
7.924
Aufgrund der Zahnpasta warte ich auf Zen oder Cannonlake...

Schade denn auf die neuen Mainboard Features von ASUS hätte ich schon Lust!
 

ghostlord

Neuling
Mitglied seit
24.05.2015
Beiträge
136
Hat der 5820k keine Zahnpasta im Lieferumfang dabei?
Ist ernst gemeint ist der besser verarbeitet?

OT: Verwendet Intel Aronal oder Elmex?
 
L

lll

Guest
top. nach 2 jahren 5% mehr leistung bei anhebung des preises. sowas nennt man dann wohl monopolstellung?!
:hmm:
Viele jammern jetzt schon wieder über den Preis los ...
Kauft man sich z.B. einen i7 4790 und dazu eine z.B. GTX 750, kommt man preislich auch bei den Preisen eines 6700 raus. Nicht jeder zockt mit einem PC^^.
Warum man dabei auf Intel sauer ist verstehe ich nicht, Hersteller orientieren sich immer an der Konkurrenz, wenn die nichts zu bieten hat will man selbst so wenig wie möglich ausgeben, ist in jeder sparte so, nur Konkurrenz belebt das Geschäft, wenn überhaupt sollte man auf Amd sauer sein weil sie sich die letzten Jahre überwiegend auf deren Apu's konzentrierten, wo sie nebenbei die Leistungskrone der IGP an Broadwell verloren haben (Leistung nicht mit Preis/Leistung verwechseln !).
Ein reines Monopol ist hier noch lange keines, nur ein Leistungs und Qualitätsmonopol, dafür kann aber Intel gar nichts.
Der Preis ist noch nirgends in Stein gemeißelt, das sind und bleiben bis zur Veröffentlichung nur unbelegte Gerüchte, man darf Preise vor Veröffentlichungen nie Vertrauen, die haben mehr daneben gelegen als sie stimmten, außerdem sind Hersteller bzw Startpreise nur der Anfang der ersten Tage, Straßenpreise der Händler fällt oft sehr schnell vom empfohlenen Preis, man darf auch keine Händler die bei einem neuen Produkt überteuerte Preise verlangen wollen als Norm ansehen.
Wird hier nicht ein halbwegs gescheiter Grafikprozessor mitverbaut auf dem Niveau einer aktuellen Low-End Grafikkarte?
Das wird noch etwas dauern, aber Intel ist schon dicht dran, siehe GTA V Test : Iris Pro Graphics 6200: Gaming-Performance - Broadwell für den Desktop: Intel Core i7-5775C und Core i5-5675C im Test
Ist eigentlich schon bekannt ob die CPUs verlötet sind oder wieder nur Zahpaste benutzen? Falls die wieder nur Zahnpasta zwischen DIE und IHS schmieren sind die für mich komplett uninteressant und es wird doch der 5820k.
Solange Amd keinen Druck aufbauen kann, wird Intel dies auch nicht ändern wollen, das ist auch "ein" Grund warum ich eine 2011-3 CPU gekauft habe als eine 1150 CPU.
Ein Familienmitglied hat einen 4770K, der obwohl eine potente WaKü eingebaut wurde sehr heiß wird, auch die einzelnen Kerntemperaturen sind stark unterschiedlich, aber mein verlötete CPU ist dagegen deutlich kühler und die Kerntemperaturen sind maximal 4° auseinander.
 

Lake Mendocino

Neuling
Mitglied seit
27.06.2015
Beiträge
41
top. nach 2 jahren 5% mehr leistung bei anhebung des preises. sowas nennt man dann wohl monopolstellung?!
:hmm:

haste AMD zu verdanken, die weigern sich praktisch seit Jahren zu leisten, siehe Rory Read: "Gut genug reicht uns."
Und bei der Konkurrenz würde ich auch nicht 20% Mehrleistung auf einen Schlag für lau abgeben, sondern mir meine Optimierungstricks hinsichtlich Leistung schön aufsparen, stattdessen würde ich, wie es Intel tut, mal schön weiter in die Effizienzkerbe hauen, eine Sache, die AMD richtig weh tut, weil sie diesbezüglich ziemlich mies dastehen, und natürlich, weil Effizienz gesellschaftlich opportun ist, alle Welt fordert mehr Effizienz

https://youtu.be/9QzxukpUvbY?t=120

Warum Intel kein Ketchup nimmt ist mir schleiherhaft. Ist doch billiger als Zahnpasta^^ :bigok:


Intel wird sich gedacht haben, dass du dann anfängst, an ihren CPUs rumzulecken, und das wollen die nicht, wär mir auch zu eklig ...
 

Daniel2

Enthusiast
Mitglied seit
19.03.2008
Beiträge
230
Wie kann Kitguru die CPU auf dem Matschfoto eigentlich als 6700k identifizieren?
 

DTX xxx

Enthusiast
Mitglied seit
03.05.2013
Beiträge
1.856
Lake Mendocino
Schwachsinn hoch 1000.
Alleine AMD mit Intel vergleichen ist so sinnvoll wie als würde ich dich mit Einstein vergleichen.
Weil Intel Konkurrenz haben will, haben sie alle Firmen die eine x86 Lizenz hatten niedergeklagt. Weil Intel Konkurrenz wollte haben sie Milliarden in Marktmanipulation gesteckt und sind deswegen auch verurteilt worden. Nur juckt das Intel nicht, weil Intel könnte AMD 50 mal kaufen, soviel Geld hat die AG.
Weil Intel Konkurrenz haben will, subventioniert der Laden ihre Mobil Produkte um die Konkurrenz zu vernichten.

Viel schlimmer ist aber, dass du denkst, dass Intel was für dich machen würde. Intel die AG und alle anderen AGs sind nur den Aktionären verpflichtet. Du bist für Intel so interessant wie ein Steinchen auf der Straße. Da Intel eh den Markt schon allein hat, kannst du dir deine Intel Religion und Liebespreisung sparen, es ist Intel völlig egal. Im Gegenteil. Jetzt da Intel nicht weiter wächst werden Menschen entlassen und krampfhaft versucht neue Felder zu erschließen. Bei all den Bemühungen zu wachsen bis du und wir alle völlig egal für Intel.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.645
Wenn die so weiter machen, hat selbst Nvidia bald ein Problem. Werden sie jetzt schon teilweise haben, da sich manche Low End Grafikkarten nicht mehr verkaufen werden. Aber vielleicht verarscht Nvidia dann ihre Kunden weniger und hört mit diesem Ultra High End Scheiß auf.
 

CHAOSMAYHEMSOAP

Neuling
Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
380
Intel die AG und alle anderen AGs sind nur den Aktionären verpflichtet.
:heuldoch:
Mimimimimimimi.
Einfach ein paar Intel Aktien kaufen und schon gehört dir ein Teil von Intel und du kannst dich neben der Dividende über steigende Kurse freuen. :p

Dass das mit einer Versagerfirma wie AMD nicht klappt, ist ja nicht das Problem von Intel. :rolleyes:
 

xARNOx

Experte
Mitglied seit
07.04.2013
Beiträge
167
:heuldoch:
Mimimimimimimi.
Einfach ein paar Intel Aktien kaufen und schon gehört dir ein Teil von Intel und du kannst dich neben der Dividende über steigende Kurse freuen. :p

Dass das mit einer Versagerfirma wie AMD nicht klappt, ist ja nicht das Problem von Intel. :rolleyes:

Schwachsinniger Kommentar.
AMD als Versagerfirma zu bezeichnen, weil sie durch Marktmanipulation seitens Intel dazu getrieben wurden ihre Fertigungssparte abzustoßen und dadurch seit dem mit einem Fertigungsnachteil leben müssen.
Bei den ganzen Innovationen die von allein AMD ausgegangen sind, würde es deinen super-duper-intel-gaming-PC gar nicht geben, wenn es AMD nicht gegeben hätte!

Man kann ja Intel aufgrund der besseren Prozessoren zur Zeit bevorzugen (tue ich übrigens auch), aber so einen Kommentar abzulassen.....da fehlen mir die Worte.
 

CHAOSMAYHEMSOAP

Neuling
Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
380
Innovation seitens AMD? Da gab es nur eine Verlegenheitslösung für 64bit. Und weil die Microsoft Programmierer faul und unfähig sind, haben sie sich dafür entschieden.
 

Tiedemann1210

Neuling
Mitglied seit
08.09.2014
Beiträge
548
Echt traurig wie manche auf AMD rumbashen. AMD kann im prinzip nichts für die momentane Innovationsarmut. Intel hat mit seinen unlauteren mitteln AMD damals ziemlich angeschlagen und darum liegen sie jetzt in der Forschung stark hinter Intel. Wenn hier also einer Schuld an dem Stillstand im CPU Markt hat dann Intel.

Ich hoffe für AMDs Zen auf jeden fall das beste.
 

CHAOSMAYHEMSOAP

Neuling
Mitglied seit
16.01.2009
Beiträge
380
Natürlich kann AMD etwas dafür, denn sie haben sich das falsche Geschäftsmodell ausgesucht. Als Lizenznehmer ist es eben recht schwer mit dem Erfinder der Sache zu konkurrieren und
dank AMD gab es keinen Anreiz für die RISC Hersteller mit Intel zu konkurrieren, ergo kaum Innovation.
 

Lake Mendocino

Neuling
Mitglied seit
27.06.2015
Beiträge
41
Lake Mendocino
...Alleine AMD mit Intel vergleichen ist so sinnvoll wie als würde ich dich mit Einstein vergleichen.

wieso, ich könnte Einstein (so er noch unter uns weilte) die Fresse polieren, ungefähr so wie es Intel mit AMD tut (seit einigen Jährchen)
und es gibt, neben der Fähigkeit zu einem Faustkampf noch ungefähr eine Million weitere Vergleichspunkte (individuum est ineffabile), die sich lohnen würden
abgesehen davon ist empirisch selbstverständlich alles mit allem vergleichbar
im Übrigen, AMD hat das Verglichenwerden mit Intel doch juristisch erzwungen, indem sie sich die Lizenz zum x86-Markt entsprechend trickreich erstritten haben, als Intel juristisch offenbar gepennt hat,
AMD hat sich also selbst in die Position des Verglichenwerden gehievt, die freilich AMD so allmählich über den Kopf wächst, aber das kann ja nicht das problem Intels sein (wie Chaosmayhemsoap richtig feststellt)
deswegen ist die Auffassung, Intel und AMD seien nicht vergleichbar, gelinde gesagt einigermaßen kurios

also das Mittel des Vergleichs noch mal gründlicher durchdenken

Lake Mendocino
... Bei all den Bemühungen zu wachsen bis du und wir alle völlig egal für Intel.

wahrscheinlich ist es deswegen, warum Intel uns so attraktive Angebote macht, die von Jahr zu Jahr optimiert werden, und diese in den Retail-Kanälen für die Privat-Kunden offeriert
du offenbarst hier eine seltsame Auffassung des Verhältnisses von Unternehmen und Kunden, evtl. verwechselt du auch deine Person mit dir als Kunde, du als Person bist in der Tat jedem Unternehmen egal, außer wohl in zwei Fällen: du bist Bewerber bei einem Unternehmen oder du bist Kunde bei einem Psychiater, der dürfte sich auch für deine Person in gewisser Weise interessieren

oder wahrscheinlich ist es auch deswegen, warum die von Intel verwendeten Materialien strict konfictfree sind (seit einiger Zeit)
Conflict-free Minerals and Intel

oder warum Intel sich sozial engagiert
Corporate Responsibility
oder warum Intel sich im Education-Bereich engagiert und natürlich im universitären Forschungsbereich

dein Verhältnis zu insbesondere erfolgreichen Unternehmen, ist evtl. revisionsbedürftig
 

GenesisOne

Semiprofi
Mitglied seit
04.07.2015
Beiträge
22
AUf die CPUs bin ich echt mal gespannt. Hat jetzt lange genug gedauert bis sich hier mal was tut.
 

Nighteye

Urgestein
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
11.499
haste AMD zu verdanken, die weigern sich praktisch seit Jahren zu leisten

Da lässt einer seinen Frust über die Hohen Intel Preise an der Falschen Partei ab.
Du tust ja quasi so, als hätte AMD absichtlich so schlechte CPU,s gebaut.

- - - Updated - - -

Der kleinste Skylake (Natürlich ohne freien Multiplikator)wird 230€ Kosten.
Und das bei Lächerlichen 2,7 ghz Takt.

Der neue i7 liegt bei 400 Dollar.

Seit Sandy Bridge launcht Intel die neuen CPU,s mit immer mehr Aufpreis.
Damals war ein i5 2500K neu für 200€ zu bekommen, und ein i7 2600K für so 260€.
 
B

BrahmandYaatra

Guest
Ich wünschte ich hätte mir 2011 einen 2600K geholt. Mit dem hat man auch heute noch exakt die gleiche Leistung (OC). Zwischen meinem 3770K und einem 4790K ist bei gleichem Takt kein Unterschied festzustellen, dann hat der 6XXX wohl 100 Punkte mehr im 3Dmark.

AMD soll wirklich mal etwas konkurrenzfähiges bringen für den Highendmarkt, derzeit ist AMD außerhalb vom Budgetbereich nutzlos. Für jemanden der i7-Leistung oder gar einen noch stärkeren Prozessor braucht kommt AMD überhaupt nicht erst in Frage, da es dort keine entsprechenden Produkte gibt.

Einen Neukauf gibt es für mich erst wenn ein Achtkerner an die Stelle des 5820K rückt (den würde ich aktuell sogar einem 4790K-System vorziehen). Und das am Besten noch mit Six-Channel-DDR4. Ansonsten kann man sich sehr günstig 2XXX-Cores besorgen und sein Geld in andere Komponenten investieren, ohne irgendwelche Einschnitte machen zu müssen.
 
Oben Unten