Intel Core i5-14400F und Core i5-14500 im Test: Der doppelte Alder-Lake-Refresh

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
112.745
Anfang des Jahres stellte Intel die Modelle der 14. Core-Generation ohne K- und KF-Zusatz vor. Diese performanten Modelle starteten einige Monate vorher. Die "Brot und Butter"-Modelle sind für das OEM- und den Office-Bereich gedacht. Für die meisten Modelle bedeutet der Refresh, dass es im Vergleich zum direkten Vorgänger ein kleines Taktplus gibt, hier und da aber entdeckt man ein Plus bei den Kernen. Wir haben uns den Core i5-14400F und Core i5-14500 genauer angeschaut.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn ich Refresh lese passiert leider nur das bei mir :sleep:
 
Bei cyberpunk geht ja leider nicht viel :(
 

Anhänge

  • Screenshot_20240408_183224_Firefox.jpg
    Screenshot_20240408_183224_Firefox.jpg
    193,1 KB · Aufrufe: 150
Ich weiß ja, das man immer versucht etwas Positives zu finden, aber hier sehe ich nichts Positives gegenüber der alten Generation, auch nicht die Leistungsaufnahme und auch nicht die Temperatur.

Bissel mehr singlecore, aber das bekomme ich bei der Leistungsaufnahme auch mit der alten Generation hin.

Wenn man sich die Leistung pro Watt im CB23 anschaut.🙈

Intel, das war nichts.
 
Der 14400F ist also dasselbe wie ein 12600k.

Nur teurer (10+€), langsamer (4,7 anstatt 4,9 Ghz), ohne iGPU und mit weniger Bios Einstellungsmöglichkeiten?
 
Technisch gesehen ist es auch eigentlich eher umgelabelt als refreshed :fresse:.
 
Teilweise nur 60% der leistung des i5 14600k ist schon Hart, da ist der Ryzen 7500f die beste wahl 160€ und dabei kaum langsamer als ein Ryzen 7600.
 
Zuletzt bearbeitet:
Richtige Gurke. Wie üblich Resteverwertung, damit die OEMs die "neueste" Generation anpreisen können...
 
Jetzt neu mit verbesserter Rezeptur! :hust: :ROFLMAO:
Time Spy Extreme CPU zumindest mittelmäßig.
1712661691389.png

Aber für mehr Geld was altes aufgewärmtes verkaufen ist schon eine Frechheit.

Würde jetzt zustimmen das man die Prozessoren nicht auswählt, wenn es primär um Gaming geht.
Aber auf der anderen Seite ist es halt eine brauchbare untere Mittelklasse als Generalist.

Warum man hier einfach einen anderen Namen gibt für das gleiche ist wieder sehr verwirrend.
Ich denke nach den ersten 14 - 30 Tagen werden sich dessen Preise einpendeln. Der Aha effekt wenn man nach dem Artikel in einigen Wochen sucht und plötzlich ein Tagesangebot den für 50% raushaut.
1712662206516.png

Hier würde mir als Kontra spontan einfallen keine iGPU, was damit eine billige CPU absolut unattraktiv macht.

Sie ist A) weder für Gaming da wäre iGPU nicht so wichtig noch B) für Office geeignet -da eben keine IGPU... ziemlich lächerlich.
 
Wie zu erwarten kaum Mehrleistung ggü. dem 13x00 äquivalent. Was mich aber schon wundert, wieso sind bei den 14x00 die Leistungsaufnahmen doch so signifikant höher. Die 200 MHz sollten doch im Rahmen einer reiferen Fertigung ohne weiteres drin sein. Der Verbrauch schnellt doch schon stark in die Höhe.

Interessant wäre an sich auch ein Test mehrerer 14400 im C0 und B0 Stepping. Leistungstechnik dürften die fast Äquivalent sein, aber vom Verbrauch könnte es doch Unterschiede geben.
 
wieso sind bei den 14x00 die Leistungsaufnahmen doch so signifikant höher.
Weil halt extreme Brechstange. Die 13x00 war ja schon eine und da wundert es dich das die 14x00 noch einen draufsetzt?

Das Stepping hat sich nicht geändert, es ist der gleiche scheiß wie die 13x00.
 
Für 200 MHz mehr dürfte nicht so viel Spannung mehr am Prozessor anliegen dass 60W respektive 40W Mehrverbrauch dastehen. Zumal trotz selbem Steppings die CPUs eigentlich auch besser werden sollten.

Der 14400F läuft mit 100MHz weniger auf den P-Cores und hat 4 E-Cores weniger als ein 13500 und verbraucht 25W mehr unter Last (bei selben Stepping)? Da muss der 14400F echt ein Montagsmodell sein.

Also ich finde die Ergebnisse der Leistungsaufnahme dahingehend echt komisch. PCGH hat den 13400F und 14400 im Test, da liegen die Leistungsaufnahmen nicht so weit auseinander.
 
Intel kann sich den Stillstand leisten, sie sind ja bei allen Punkten besser als AMD... :LOL:
Wenn die nächste Generation wieder nichts wird, sehe ich schwarz für den Laden, da können sie nicht mal die Firmentreuen und geschmierten OEMs über Wasser halten.
 
Wie man solche Behauptungen aufstellen kann, unverständlich :rolleyes2:
Wo soll ich denn Freude ausgedrückt haben, nirgends, wo soll ich behauptet haben das es Intel dann nicht mehr gibt, nirgends!
Der Bereich "sehe ich schwarz für den Laden" ist doch klar was damit gemeint ist, es werden immer weniger Intel CPUs gekauft, was schon die letzten Jahre sehen konnte, Intel ist Finanziell jetzt schon in einer angespannten Lage, was sich noch verstärken wird.
 
Ich weiß ja nicht, wo du schaust um deine inflationären Vorschauszenarien für einen der Chipriesen am Markt zu prognostizieren, nur eines -> wechsel lieber deine Quelle/n, könntest da leicht falsch liegen! ;)

ps: ..und 1,2 oder 3 Chipgen im Desktopsegment die (was auch nur Spekulatius ist) mal für Intel nicht den erwarteten Umsatz erwirtschaften (aber auch da gibt es andere Zahlen, zb. Puget Systems Jahresbilanz 2023: 80% Intel, 20% AMD Umsatz Desktop CPU) wird bei Intel sicherlich nicht den Insolvenzverwalter auf den Plan rufen. :hust:

Was den "Refresh" betrifft: Da bleibe ich dabei, Zielgruppe ist und bleiben Neukäufer von Komplettsystemen auf Intel Basis nicht "jede CPU Gen. Wechsler"-Käufer. Ok, die sieht ein Anbieter natürlich auch gerne aber ist bestimmt nicht primär die anvisierte Zielgruppe - genau aber dann das "Grüppchen", was meint, sich darüber brüskieren zu müssen, wenn der erhoffte Mehrwert dann nicht so pralle ausfällt wie gedacht..
..selbst schuld! :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Bereich "sehe ich schwarz für den Laden" ist doch klar was damit gemeint ist
Nein ist es nicht, es kann viel damit gemeint sein, in Erster Linie denkt man da an das Intel aus :rolleyes: Dein :LOL: untermauert das dann noch.

Wenn das nicht so gemeint war dann musst du es klarer schreiben.
 
Naja ein Ryzen 5500 ist auch kein Zen3.

Das ganze hat hat halt ein gewisses System.
Muss man enttäuscht sein, ja in gewisser weise schon. Es wurden aber auch reine P core ableger anheblich angekündigt. Mal schauen wann oder ob diese kommen, das wäre natürlich die reine Performance/Gamerbfraktion. Das Gegenteil von dem hier präsentierten.
 
Auf der anderen Seite gibt es jetzt einen neuen 5700x3d der für ca. 200€ viele am4 aufrüster glücklich macht.
 
:) passt gerade ganz gut
 
Hat der Fanboy Kiddygarden wieder den Einschulungstermin verpasst? :unsure:
 
In der Tabelle, die die aktuelle Generation mit den Vorgängern vergleicht ist ein kleiner Fehler: Dort ist der 13500 mit einer 6+4 Kern-Konfiguration angegeben. Er hat aber 6+8. Genau wie der Nachfolger 14500.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh