Aktuelles

In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core i9-10900K im Test

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
40.325
intel-cml-s.jpg
Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor allem beim Spitzenmodell Core i9-10900K in den bis zu zehn Kernen, die vereinzelt einen Takt von 5,3 GHz erreichen sollen. Der Core i5-10600K deckt eher das Brot-und-Butter-Geschäft für Intels neue Serie ab.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

elcrack0r

Profi
Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
478
Danke für diese nette Lektüre zum Feierabend!
 

fanatiXalpha

Experte
Mitglied seit
22.01.2014
Beiträge
4.374
hat man sich bezüglich von der Überschrift bei CB damals zu Zen1 inspirieren lassen? ;)
 

Bullseye13

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2015
Beiträge
3.403
Ort
Steiamoak
Die Preise sind ja echt selbstbewusst im Verhältnis zur abgelieferten Leistung.
selbst der i5-10600KF um gut 50€ zu teuer... Oh wait: den gleichen Prozessor gibts ja schon seit Oktober 2017 zum quasi gleichen Preis.
Über den i9-10900K braucht man ja erst gar nicht zu diskutieren...

Naja... trotzdem wird es Kundschaft dafür geben. :)
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.128
Wer ein neues Highend System möchte, macht damit nix falsch. Einem 3900x aufjedenfall vorzuziehen. Wenn der Schwerpunkt das Gamen ist.
Spätestens wenn Geld nicht komplett egal ist und man die technischen Aspekte der Plattform hinzuzieht ist AMD eindeutig die bessere Wahl, auch bei Spielen. Der FPS VOrteil würde selbst bei FHD in aktuellen Games Graka bedingt ohnehin völlig hops gehen.

Übrigens nicht nur wer nen 9900k hat kann getrost hier überspringen. Selbst wer einen Skylake hat und OCed, braucht nicht wirklich den Kauf überlegen, weder die CPU noch die Plattform würden relevantes bieten, was ein Upgrade rechtfertigt.
 

elcrack0r

Profi
Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
478
Und wo sind nun die Hater die meinen das ding wäre eine Heizplatte?

Wo ist der 10900 keine Heizplatte? Temperaturen und Fazit mal gelesen? Ist ja auch nicht schlimm, aber wieso negieren?
 

cunhell

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
212
Und wo sind nun die Hater die meinen das ding wäre eine Heizplatte? Auch nicht Wärmer wie ein 9900k teilweise sogar weniger. Wieder viel Bla Bla von Hatern die Angst haben das ein gutes Produkt auf den Markt geworfen wird.

Es mag ja sein, dass er durch die Änderungen am Die nicht heißer wird als der Vorgänger. Was jetzt nicht unbedingt eine Auszeichnung ist, da der schon gut geheizt hat. Das ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass man zwischen 200W und 250W kühlen muss. Und selbst der Core i9-10980xe mit 18 Cores säuft weniger wie man in dem Test schön sehen kann.

Um den längsten Balken in Spielebenchmarks zu haben, mag er taugen, aber sonst ist die CPU nicht wirklich eine Innovation.

Cunhell
 

soulreaver

Enthusiast
Mitglied seit
25.08.2004
Beiträge
3.040
habe noch einen 7700k und freue mich auf den 10900k - wird ein dickes Upgrade + Kühlleistung ist durch den Mora 420 + einem 360er im Loop hoffentlich zu Genüge vorhanden :) und bevor die Kommentare kommen: hier steht auch noch ein System mit einem Ryzen 3700x 👍 da ich aber bock auf Basteln und OC habe wird es der Intel (immerhin sind wir noch im Luxx 8-) )
 

SilentFreak

Experte
Mitglied seit
16.06.2012
Beiträge
717
Ort
Stuttgart
Spätestens wenn Geld nicht komplett egal ist und man die technischen Aspekte der Plattform hinzuzieht ist AMD eindeutig die bessere Wahl, auch bei Spielen. Der FPS VOrteil würde selbst bei FHD in aktuellen Games Graka bedingt ohnehin völlig hops gehen.

Übrigens nicht nur wer nen 9900k hat kann getrost hier überspringen. Selbst wer einen Skylake hat und OCed, braucht nicht wirklich den Kauf überlegen, weder die CPU noch die Plattform würden relevantes bieten, was ein Upgrade rechtfertigt.
Werde meinen i7 6800k auf 4,5ghz heben. Der reicht dicke noch.
Klar 2011v3, dennoch ein älterer Schinken
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.128
Skylake geht bis Quad-Core im Mainstream, Gott sei dank haben wir Dich als großen Erklärer für das was wir brauchen und was nicht. :haha:
Ich habe niemandem erklärt, was wer braucht, rein aus technischer Sicht in Bezug auf Games ist die Aussage aber durchaus korrekt, oder was hat sich and er Plattform seitdem getan, was für Spieler wichtig wäre? Und ein OC Skylake 6700k zum Beispiel bringt noch mehr als genügend Leistung. Er holt sicher nicht das letzte FPS, aber mir ist kein aktueller Titel untergekommen der nicht spielbare fps produziert hätte.

Also hast du außer einem dummen Kommentar zu etwas, was ich so gar ciht getan habe, was beizusteuern?
 

ultiNaT3

Experte
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
658
Ort
Leipzig
Meine Fresse, 384W ist echt eine Hausnummer :fresse:

Reicht immerhin für den längsten Balken in Spielen, keine Überraschung. Kostet imo zu viel und verballert verdammt viel Strom dafür.

Bin trotzdem gespannt, was ein ordentlich gebinnter 10900k mitmacht in Sachen Ram-OC und Allcore-Clock.
 

Furyos

Profi
Mitglied seit
14.09.2017
Beiträge
678
Die Preise sind ja echt selbstbewusst im Verhältnis zur abgelieferten Leistung.
selbst der i5-10600KF um gut 50€ zu teuer... Oh wait: den gleichen Prozessor gibts ja schon seit Oktober 2017 zum quasi gleichen Preis.
Über den i9-10900K braucht man ja erst gar nicht zu diskutieren...

Naja... trotzdem wird es Kundschaft dafür geben. :)

Und der 10400F erst, von der UVP kann man nur träumen
 

fortunes

Legende
Mitglied seit
13.06.2003
Beiträge
12.125
Ort
RheinMain
Und wo sind nun die Hater die meinen das ding wäre eine Heizplatte?
Intel traut sich ja auch nicht, den 10900K so auszufahren, wie er könnte.

Der 10900K@5.2GHz überholt den 9900K@5.1GHz spielend um fast 100W Mehrverbrauch - mit weniger vCore.

Leider werden keine Temperaturen des übertakteten 10900K gezeigt - aber jeder kann sich vorstellen, wo der Wert hingeht, wenn er schon @stock an den 90°C auf einer 240er AiO kratzt. :d

Intel hat daher die Brechstange des 9900KS liegen lassen und "humane Werte" an den DIE angelegt.

Aber wie man sieht, ist das das Ende der Fahnenstange. Mehr als 5,2GHz allcore bekommt man nicht mehr "handelsüblich" gekühlt.

Und wer einen 8700K oder 9900K mit mehr als 5GHz allcore betreibt, braucht den 10900K erst recht nicht für max FPS.
 

Balle

Experte
Mitglied seit
04.09.2015
Beiträge
108
Ich verstehe nicht wer 2020 noch für so viel Geld eine Plattform mit diesem lahmen DMI kauft.
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.128
Das ist NICHT NUR eine Gamer CPU, auch wenn die Comet Lake in dem Bereich am meisten Punkte holt.
Das habe ich auch nicht behauptet. Nirgends! Ich habe Bezug genommen auf eine Aussage, die sich auf Gaming bezog! Alter bevor du hier solche Kommentare loslässt, lerne doch erstmal sinnerfassendes Lesen, meine Güte....

Mein Horizont ist entgegen deinem, der nicht mal 3 Zeilen erfassen kann, nicht beschränkt sondern ich beziehe mich lediglich auf eine gemachte Aussage und fertig. Was darüber hinaus geht war schlicht nicht das Thema in diesem Zusammenhang...
 

elcrack0r

Profi
Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
478
Das ist NICHT NUR eine Gamer CPU, auch wenn die Comet Lake in dem Bereich am meisten Punkte holt.

Dein Beschränkter Horizont gibt es nicht her, dass Comet Lake genau der richtige Kompromiss aus hinreichende Anzahl an Cores und hohem Takt/geringer Latenz sein könnte.

Ein Kompromiss sieht anders aus. Das hier ist das Gaming Monster schlechthin. Ansonsten ist es der kleine Prinz, weil Verbrauch und Leistung im Anwendungsbereich nicht mal ansatzweise im Verhältnis stehen. Guck doch selber Watt/Performance. Hilft nix auf andere User einzudreschen und selbst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu erkennen.
 

Tzk

Ich Horst
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
18.855
Ort
Koblenz
Uff. Also alles wie gedacht... Die von einigen herbeigesehnten 5.3ghz Allcore kann man erwartungsgemäß abschreiben, so viel kann man einfach nicht kühlen.
 

Henn1

Enthusiast
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
3.681
Ort
Oldenburg
Ich komme mit Custom Wakü und 5,1 GHz auf ~6450Punkte bei CB R20. Die Bios-Versionen sind zum Start scheinbar alle nicht so der Hit. Nachdem ich gestern mit 1.13 rumgespielt hatte, ist nun schon 1.16 draußen -__-
 

der_Schmutzige

Urgestein
Mitglied seit
24.07.2005
Beiträge
4.836
Ort
Weimar
Bei meiner Auflösung (UWQHD) brauche ich mir keine Waffel ums letzte fps von der CPU her machen.
Es ist zwar beeindruckend, wie klar sich der 10900K in games, die ihm liegen, absetzen kann, in anderen wird er aber klar vom Threadripper auf Abstand gehalten.
So ein TR-System wäre das Nächste, was mich mal reizen würde, aber da hat man ja quasi Intel-Preise.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.032
Ort
Porzellanthron
Ein Kompromiss sieht anders aus. Das hier ist das Gaming Monster schlechthin. Ansonsten ist es der kleine Prinz, weil Verbrauch und Leistung im Anwendungsbereich nicht mal ansatzweise im Verhältnis stehen. Guck doch selber Watt/Performance. Hilft nix auf andere User einzudreschen und selbst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr zu erkennen.

Man kann das "Monster" für daily use was den Verbrauch angeht auch an die Leine nehmen, durch geeignete Einstellungen im UEFI und OS.

Tue mich etwas schwer damit wenn User die eigene undifferenzierte Meinung oder persönliche Vorlieben/Bedürfnisse als Sätze mit Anspruch auf Allgemeingültigkeit formulieren.
 

MS1988

Urgestein
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
6.505
Hebt man die TDP Limits auf kommt man schon auf ne solide Leistung.
5GHZ Allcore wird dann wohl für den alltag machbar sein.

Ist dann schon ein Sprung vom 6900K auf 10900K was die Spieleleistung angeht.
4GHZ ist schon der Sweetpoint und 4,2 bei deutlich mehr Leistungsaufnahme bei meiner derzeitigen CPU machbar.
 

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
42.992
Ort
FFM
Spätestens wenn Geld nicht komplett egal ist und man die technischen Aspekte der Plattform hinzuzieht ist AMD eindeutig die bessere Wahl, auch bei Spielen. Der FPS VOrteil würde selbst bei FHD in aktuellen Games Graka bedingt ohnehin völlig hops gehen.

GTA 5 und Cities syklines mal angeworfen? ;)

es gibt ne menge spiele in denen auch in UWQHD z.b. eine cpu Limit spielend auftreten kann. nämlich dann wenn man die graka settings aufgrund der 120hz runterdreht.

dann rutscht man relativ leicht in ein cpu limit (stichwort MIN Fps)

anno dasselbe

nein der 10900k ist natürlich käse aber von einem 6700k auf einen 10900k spürt man wenn man die MIN fps betrachtet defintiv!
 

Supermax2003

Urgestein
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
6.545
Und was nimmt man jetzt, 3900x oder 10900k? Für den 10900k spricht nur die Spieleleistung, die ab 1440p oftmals kaum spürbar ist. Aber wenn, dann richtig. Siehe hier bei dem Hardwareluxx-Test Metro und Division. So ein Mist.
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.128
Tue mich etwas schwer damit wenn User die eigene undifferenzierte Meinung oder persönliche Vorlieben/Bedürfnisse als Sätze mit Anspruch auf Allgemeingültigkeit formulieren.
Verdammt nochmal das habe ich nicht getan! Ich habe einen ganz konkrten Fall genommen und darauf reagiert. Was ist daran allgemeingültig? Ich habe mich zur restlichen Thematik schlicht nicht geäußert. Wie borniert muss man sein, sowas nach dem 3. Hinweis immer noch zu behaupten?

nein der 10900k ist natürlich käse aber von einem 6700k auf einen 10900k spürt man wenn man die MIN fps betrachtet defintiv!
Nein diese GAmes besitze ich nicht. Ich hoffe man muss künftig nicht dazu schreiben, dass man nicht jeden einzelnen Titel getestet hat. Klar merkt man was. Aber bezogen auf den Preis, die technischen Neuerungen und die Kompromisse bei Verbrauch und Hitze stehen dem gegenüber. Und dann ist das schlicht kein attraktive Überlegung finde ich.
 

DMHas

Enthusiast
Mitglied seit
20.10.2009
Beiträge
82
Ort
Hamburg
Schon interessant aus Intel 14nm herauskitzeln konnte. Aber der 10900k (und wahrscheinlich auch alle anderen Comet-Lake Prozessoren) ist nichts für mich. Übertakten ist nicht mein Ding und ein Windkraftwerk besitze ich leider auch nicht. Aber es gibt bestimmt eine Käuferschicht für die Serie (und das sollen sie auch). Da bleibe ich bei AMD - mal sehen was Zen3 bringt.
 

Maurise

Experte
Mitglied seit
04.03.2019
Beiträge
1.686
Ort
Rostock
ist halt Coffeelake mit höherem takt out off the box und 2 kernen mehr... Die Rewiews die ich zum 10900k gesehen haben, lassen darauf deuten dass du OC etwa das gleiche erwarten kannst: 5,1-5,2GHz und Ausreißer nach oben und unten. Allerdings ist hier das thermische Limit nochmal wichtiger. Was bei mir die Frage nach einer S Version aufwirft die einfach nochmal gebinnt ist um weniger Strom zu brauchen. Nicht dass man da groß noch mehr Takt rausholen wird. Köpfen wird wohl auch nicht mehr viel bringen. Scheint als wenn Intel hier das Ende von 14nm erreicht hat.
 

IronAge

Legende
Mitglied seit
05.02.2005
Beiträge
35.032
Ort
Porzellanthron
@Mustis

Selbst wer einen Skylake hat und OCed, braucht nicht wirklich den Kauf überlegen, weder die CPU noch die Plattform würden relevantes bieten, was ein Upgrade rechtfertigt.

Alzheimer lässt grüßen ?

Da wage ich tatsächlich mal vehement zu widersprechen, denn das ist einfach extrem undifferenziert und mag vielleicht mit deinen persönlichen Bedürfnissen konform gehen aber nicht zwangsläufig mit denen anderer User.
 
Oben Unten