Aktuelles

iMac, iPad Pro und Co.: Die neuen Apple-Produkte sind vorbestellbar

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
3.928
apple_imac2021.jpg
Seit wenigen Minuten lassen sich die neuen Apple-Produkte, welche erst vor zehn Tagen in Cupertino vorgestellt wurden, direkt bei Apple bestellen, werden teilweise jedoch erst ab Mitte Mai ausgeliefert. Mit dem Bestellstart sind nun auch die letzten Preis-Informationen veröffentlicht worden, die bislang noch unter Verschluss blieben.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
8.975
Ort
NRW
Der iMac ist aber auch recht teuer. Es wäre ja deutlich sinnvoller, zu einem M1 Mac Mini zu greifen und einen beliebigen 4k Monitor selbst zu kaufen. Wäre insgesamt günstiger, und der Mac ist nicht beschnitten was IO angeht.
 

kaiser

Urgestein
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
13.320
Ort
Augsburg
Alle neuen Produkte lassen sich seit wenigen Minuten über den Apple-Store vorbestellen.
Nicht alle. AirTags z.B. konnte man schon sofort vorbestellen und heute abholen
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    728,6 KB · Aufrufe: 117

Gubb3L

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.629
Hab meinen auch hier liegen seit heute.
nur das Lederband ist noch nicht da. Hab aber auch nicht das originale bestellt. Die 40€ dafür sind einfach nen Witz.
 

Hilikus

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
3.395
Der iMac ist aber auch recht teuer. Es wäre ja deutlich sinnvoller, zu einem M1 Mac Mini zu greifen und einen beliebigen 4k Monitor selbst zu kaufen. Wäre insgesamt günstiger, und der Mac ist nicht beschnitten was IO angeht.
Hmm jein.
Für meine Ausstattungsvariante (TB SSD und 16GB RAM) läge die Differenz bei 600€ (edu). Allerdings ist der Monitor vom iMac ja schon echt eine Wucht, eine vernünftige Webcam ist drin, außerdem die Tastatur mit Touch ID dabei und schlussendlich habe ich ein schickes Teil auf dem Schreibtisch in grün oder blau. Diese grau/schwarze Metallscheiße ist echt das beige von heute.
Mich hält vor allem davon ab, dass ich lieber auf M2 warten will. Als early adopter sah man beim Intel Switch nicht gut aus (Core Solo oder duo) und da ich meinen Rechner eher 6+ Jahre nutze ist mir das schon wichtig.
 

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.468
Ort
Heidelberg
Ein Apple Schlüsselanhänger für 70€...

Bin gerade maßlos überfordert bei dem Input :fresse::wall:
 

tobsel

Enthusiast
Mitglied seit
02.09.2011
Beiträge
5.962
Ein Apple Schlüsselanhänger für 70€...

Bin gerade maßlos überfordert bei dem Input :fresse::wall:
Tja das ist dir wohl anzumerken, dass du überfordert bist, wenn du dich nicht mal über die Funktion informiert hast. Außerdem liegt der Preis bei 35€
 

xtrame90

Experte
Mitglied seit
03.09.2015
Beiträge
26
Ich warte noch auf den iMac mit 30? Zoll. Hoffe dass dann auch der M1x oder M2 schon verbaut wurde. Mein Windows PC wird nur noch zum zocken genutzt.
 

blacklupus

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.021
Wer kauft den Scheiß?

Habe die letzten Tage ein paar Youtuber dafür Werbung machen gesehen.

Einfach nur erschreckend, was Marketing anrichten kann. Ein Tablet im All-In-One Format, das nicht repariert oder aufgerüstet werden kann.

Der Preis gibt dem Ganzen noch den Rest. RIP.
 

tobsel

Enthusiast
Mitglied seit
02.09.2011
Beiträge
5.962
Ich nehme an, du redest vom iMac?

Es gibt eben auch eine Welt außerhalb der Spielereien etc. Orte an denen es auf Design und Ästhetik ankommt und dort finden solche Geräte ihren Einsatz.

Die Konkurrenz ist leider ein wenig teurer, bietet dafür aber auch eine bessere Ausstattung zumindest teilweise. https://www.microsoft.com/de-de/p/surface-studio-2/8SBJXM0M58T4
 

Lembot

Enthusiast
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
1.062
Ort
Münster
Bist du ne Karikatur oder meinst du das ernst?

Den Porsche in deinem Profilbild kannst du dir nicht selbst verdient haben...

Dieses leidige Thema "Apple Fans vs Hater"... Leben und leben lassen.
Wenn es euch zu teuer ist und ihr so viele Alternativen seht, kauft sie und werdet glücklich damit. Es gibt genügend gute Argumente der Gegenseite. Am Ende entscheidet jeder individuell. Aber zwingt doch nicht allen eure Meinung auf.
Und wenn du am Ende merkst, dass du deinem Gegenüber deine Meinung nicht aufzwingen kannst, geht's halt unter die Gürtellinie. Klasse!:rofl:
 

Katzaaa

Enthusiast
Mitglied seit
29.08.2002
Beiträge
2.901
Ort
Düsseldorf
Leider ein bisschen unter den Möglichkeiten geblieben der iMac. Bin sehr gespannt auf weitere Modelle die ein weniger flotter sind. Sonst halte ich den MacMini für den etwas besseren Deal derzeit. Aber so ein iMac in dunkel Grau/ schwarz, 30" mit 12 oder 16 Kernen, flotterer GPU, 32 GB RAM und 10 Gigabit LAN und ich bin dabei.

Zum Rest der Diskussion muss man ja nicht viel sagen. Wer sich einen Apple Post anguckt und sich die Mühe Macht in Kommentaren zu trollen der kann einem schon leid tun. Ich denke das so ein iMac in vielen Wohnzimmer, "Jugendzimmern", Büros oder Homeoffices landen wird. Als Foto/Video, Surf, mail und content-create Maschine noch immer was feines und inzwischen auch in Sachen P/L halbwegs im Rahmen. Kenne noch genug Leute aus der Kategorie die mit ihren 10-12 Jahre alten 27" iMacs arbeiten ohne sie aufgerüstet zu haben und so langsam mal gerne wechseln möchten. PCs aus der Ära wurden meist längst verschrottet, während der iMac noch immer gut bei Ebay weggeht.
 

KurantRubys

Experte
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
4.560
Ort
Bayern
Nur bauen sich seit über zehn Jahren alle Leute die ich kenne sofort privat einen Hackintosh, sobald die Möglichkeit besteht.
Macht halt nur mit dem M1 so wenig Sinn, das es gar nicht mehr anders geht. Für meine Einsatzzwecke kommt nix anderes mehr in Frage.
 

Skullcleaver

Enthusiast
Mitglied seit
05.05.2008
Beiträge
213
Ich würde Apple auch nicht kaufen aber mit dem M1 ist ihnen (bis auf den IO) was ziemlich brauchbares gelungen. Es gibt szenarien in den x86 nachwievor schneller ist aber als Facebook maschine und contentcreation ist das Teil ziemlich brauchbar.

Sobald man zocken will ists aber halt ziemlich für die Tonne und bei manchen komplexeren Berechnungen die den x86 Befehlssatz nutzen eben auch.

Aber kein Grund für hate. Wenns nur ums surfen geht ist ein m1 eine gute stromsparende Sache.
 

blacklupus

Enthusiast
Mitglied seit
03.09.2007
Beiträge
3.021

Apple ist übrigens so scheiße, dass sogar ein kleiner Reparaturladen aus New York eine Direct-Ballot-Initiative auf den Weg gebracht hat, um ihnen das Handwerk zu legen.

 
Zuletzt bearbeitet:

r4u$ch

Urgestein
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
5.468
Ort
Heidelberg
Kleiner Reparaturladen ist gut... der Kerl hat als relativ bekannter Youtuber schon eine gewisse Reichweite.
 

Hilikus

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
3.395
Apple ist übrigens so scheiße, dass sogar ein kleiner Reparaturladen aus New York eine Direct-Ballot-Initiative auf den Weg gebracht hat, um ihnen das Handwerk zu legen.
Interessanterweise geht der Kollege sehr viel differenzierter ran. Ihn interessiert nur, wie gut man das Zeug reparieren kann und was für eine reparaturpolitik hinter dem Produkt. Apple als größtem Vertreter dieser Gattung kommt dabei naturgemäß die größte Aufmerksamkeit zu. Er sagt aber auch regelmäßig, dass sich dieses Problem gar nicht auf Apple beschränkt.

Und der Gott aller Hateboys findet sogar regelmäßig Gründe, warum die Leute das Geraffel kaufen, ja GRÜNDE. Nicht Marketingopfer oder Gehirnwäsche oder Lemminge. Dass sie für ihn keine sind ist eben das nicht das gleiche wie das durchstreichen von ihnen, so wie du das betreibst.
 

Hilikus

Enthusiast
Mitglied seit
05.04.2005
Beiträge
3.395
Und die Gründe wären? Er hat gesagt, dass sie vor Jahren mal valide waren.

Man hat sich ans OS gewöhnt und ist zu faul zum Wechseln? Man hat seine Fotos in der Apple Cloud gefangen?
L.R. selbst hat schon folgendes in Videos gebracht, die ich kenne: Akkukapazität der Macbooks, Datenschutzbemühungen seitens Apple.
Gründe, die für mich dafür sprechen sind folgende:
- Gefälliges Design auf dem Schreibtisch mit dem aktuellen iMac inkl. extrem leisem Betrieb
- Angenehmere Oberfläche. Nenn es Gewohnheit, aber selbst nach drei Jahren Windows trauere ich MacOS nach wie vor nach als daily driver.
- Da es im mobilen Bereich sowieso keine ernsthafte datenschutzfreundliche Alternative gibt, die nicht zwei Tage Einrichtung benötigt (ein Bekannter mit eigener IT Firma hat sich den Spaß gemacht mit einem Fairphone) ist auch die Apple Cloud für mich ein Argument.

Der eiegntliche Punkt ist aber folgender: Manch einer sagt "ich bin MacOS gewöhnt und möchte nicht zu Windows wechseln und alles nochmal neu lernen". Warum sollte das deiner Meinung eigentlich kein Argument sein? (Ich bin vor drei Jahren vom Mac zu Windows geswitcht, weil ich zocken wollte und weil ich bei Apple das dreifache bezahlt hätte. Ganz ehrlich, heute würde ich mich wohl dagegen entscheiden. Es behinderte mich wahnsinnig bei der Arbeit, mich da wieder umzugewöhnen). Warum lässt du es nicht gelten und nimmst hin, dass es eine Rolle spielt für manch einen? Das ist auch die Differenz zu deinem Hateboy Gott: Er geiert nicht über die Nutzer und deren Gründe her, warum sie einen Mac nutzen. Einzig über den verkehrten Grund "besonders gute Qualität", den lässt er berechtigterweise nicht durchgehen. Ansonsten führt er seine Gründe an, warum er von den Geräten nichts hält. Und das ist hauptsächlich HW Design und schlechte Reparierbarkeit. Das sind auch gute Gründe, so ist es ja nicht. Aber eben nicht alles, was eine Rolle spielt.
 
Oben Unten