Aktuelles

Ice Lake und Cooper Lake sollen Multi-Chip-Designs sein

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Tzk

Legende
Mitglied seit
13.02.2006
Beiträge
14.666
Ort
Koblenz
Frage: Multichip heisst hier das Chipsatz und Gpu von der Cpu abgespalten wird? Oder das die Cpu Kerne in unterschiedlichen Packages liegen (so wie damals beim Core2Quad)?

Ersteres hat man ja früher schon öfter gemacht, um Gpu und "Chipsatz" in einer anderen Strukturgröße fertigen zu können.
 
I

ilovepancakes

Guest
Nein, dass heißt scheinbar eher, dass man es AMDs Ryzen / Threadripper nachempfindet und wie bemängelt von Intel, aber auch selbst schon getan, mehrere Chips zusammen"klebt".
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.326
@TzK: Die Consumer Chips mit GPU werden wohl weiterhin monolitisch bleiben (wie auch bei AMD). Es gab vor ein paar Tagen einen Artikel, warum MCM nicht bei GPUs kommen wird (weil die Entwickler für Spiele wohl kaum darauf optimieren werden, was aber nötig wäre).

Es dürfte also um die größeren CPUs gehen, die eh schon ohne GPU daherkommen.
 

Holzmann

Enthusiast, The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
20.740
Ort
50.969
System
Desktop System
Todesstern
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD 3950x
Mainboard
Asus Crosshair VIII Formular X570
Kühler
EK Quantum Magnitude / MO-RA3 420 LT White / D5 Next
Speicher
Corsair Dominator White 2x16 32GB 3800/1900 cl18
Grafikprozessor
AMD Sapphire Nitro+SE 5700XT
Display
Dell 21:9
SSD
PCIE4 Corsair MP600
Gehäuse
Corsair 680X
Netzteil
Corsair AXI 860i
Betriebssystem
win10

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Nein, dass heißt scheinbar eher, dass man es AMDs Ryzen / Threadripper nachempfindet und wie bemängelt von Intel, aber auch selbst schon getan, mehrere Chips zusammen"klebt".
EMIB ist aber technisch was ganz anderes als die Lösung die AMD verwendet, damit kann man viel mehr Verbindungen realisieren und hat dann zusammen mit dem Mesh dann wahrscheinlich auch keine signifikant höhere Latenz zwischen den Dies.
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.757
EMIB ist aber technisch was ganz anderes als die Lösung die AMD verwendet, damit kann man viel mehr Verbindungen realisieren und hat dann zusammen mit dem Mesh dann wahrscheinlich auch keine signifikant höhere Latenz zwischen den Dies.
EMIB ist das Gegenstück zum Interposer. Beides bildet die physikalische Verbindung ab, hat aber mit dem Übertragsungsprotokoll nichts zu tun. Das Gegenstück zum Infinity Fabric wäre eben UPI.
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.285
Erst taucht Cooperlake als Embedded-Variante auf und jetzt plötzlich für den Servermarkt... ich könnt mir vorstellen, dass dieser Prozessor das komplette Lineup aus Coffee-, Whisky- und Cascadelake beerben könnte.
 

MaxthonFan

Experte
Mitglied seit
08.08.2014
Beiträge
415
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 2600
Mainboard
MSI B450I Gaming Plus AC
Kühler
Noctua NH-U12A
Speicher
32 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200 CL14
Grafikprozessor
EVGA GeForce GTX 1080 Ti FTW3
Display
Terra 2770W
SSD
1 TB Crucial MX500, 1 TB Samsung 860 QVO
Soundkarte
SpeaKa DAC, Sabaj PHA2
Gehäuse
Fractal Core 500
Netzteil
Seasonic Prime Snow Silent Platinum 650W
Keyboard
IBM Model M 1394542 (2. Generation, 28.08.1990)
Mouse
Logitech MX 518 Legendary
Betriebssystem
Windows 10 Pro x64
Webbrowser
Firefox
Kommt's mir nur so vor oder hat Intel keinen Skylake-Nachfolger in der Mache? Man hört nur Lake hier, Lake da. Beim Consumer ist man bei der dritten Lake-Iteration, beim Server wird Cooper nach Sky- und Cascade auch der dritte Lake. Danach kommt dann irgendwann mal, wenn der 10nm endlich läuft, ein Ice Lake, beim Mobile-Markt wird sogar noch ein Whisky und ne Kanone dazwischen gewurschtelt. Aber ein wirklicher Nachfolger im Sinne von "neue Architektur", sprich Sandy -> Haswell -> Skylake -> ???, mit mehr IPC ist nicht in Sicht?
 

Don

[printed]-Redakteur, Tweety
Mitglied seit
15.11.2002
Beiträge
32.757
Sapphire Rapids nach Ice Lake nach 2020/21.
 

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.248
Ort
ganz im Westen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
8700k@5Ghz
Mainboard
MSI Z370 Carbon
Kühler
Custom WaKü
Speicher
TridentZ 32Gb@3600
Grafikprozessor
1080Ti
Display
PredatorX34
SSD
960Pro
Soundkarte
FiiO K3
Gehäuse
InWin S-Frame
Netzteil
BQ Dark Power Pro11 550W
Sapphire Rapids nach Ice Lake nach 2020/21.
Da bin ich ja mal gespannt, war Canonlake nicht ursprünglich für 2015 angekündigt?
Nach IceLake soll auch erstmal TigerLake(erster richtiger 10nm Shrink) kommen, bis zur Tinsley Architektur wird glaube ich noch einige Zeit ins Land fliegen.
 

Sertix

Experte
Mitglied seit
18.12.2012
Beiträge
282
Ich komme mit diesen ganzen "lake"-Bezeichnungen gar nicht mehr hinterher.
Wann gibt es für Endkunden z.B. einen 6/8-Kern Prozessor im mcm Design? Wie wird dieser heißen?
Was ein Sockel/Chipsatz?
Okay betimmt wieder neuer Sockel/Chipsatz :d
 

yummycandy

Semiprofi
Mitglied seit
06.04.2016
Beiträge
33
EMIB ist das Gegenstück zum Interposer. Beides bildet die physikalische Verbindung ab, hat aber mit dem Übertragsungsprotokoll nichts zu tun. Das Gegenstück zum Infinity Fabric wäre eben UPI.
Der einzige Unterschied ist, daß EMIB eben nur die Kanten der Dies verbindet, wärend der Interposer beide Dies trägt. Von der Dicke her nehmen sich beide Läsungen nichts, da GloFo und AMD anscheinend eine dünnere Version kreiert haben. Wie Don schon meinte, das hat alles nichts mit dem verwendeten Protkoll zu tun.
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.285
Sapphire Rapids nach Ice Lake nach 2020/21.
Eigentlich sollte Sapphire Rapids nach Tigerlake folgen. Bin mir aber nicht sicher, ob der Codename überhaupt noch aktuell ist, denn die Pläne wurden 2016 ja ziemlich heftig über den Haufen geworfen. Ein Lake-Nachfolger wäre nach heutigem Stand etwa 2022 an der Reihe. Die haben mit der neuen µArchitektur auch erst 2016 angefangen, 5-6 Jahre braucht man da sicherlich bis zum neuen Chip.
Man wird die neue Achitektur auch auf 7nm planen, der Prozess ist vor 2022 eh nicht fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mo3Jo3

Experte
Mitglied seit
01.08.2017
Beiträge
2.248
Ort
ganz im Westen
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
8700k@5Ghz
Mainboard
MSI Z370 Carbon
Kühler
Custom WaKü
Speicher
TridentZ 32Gb@3600
Grafikprozessor
1080Ti
Display
PredatorX34
SSD
960Pro
Soundkarte
FiiO K3
Gehäuse
InWin S-Frame
Netzteil
BQ Dark Power Pro11 550W
Denke ich auch. Sapphire Rapids kommt frühestens 2022, mit etwas pech sogar später. Wenn auf 7nm optimiert, kann sich das sogar noch länger hinauszögern, wenn man für die Lösung der aktuellen Probleme bei 10nm schon so lange gebraucht hat.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
EMIB ist das Gegenstück zum Interposer.
Also ich würde es als eine Art Weiterentwicklung des Interposers bezeichnen, da es ja im Prinzip genau wie ein Interposer ist, nur mit dem Unterschied das eben die Dies nicht komplett auf dem Halbleiter sitzen der sie verbindet, sondern nur teilweise. Dies spart gegenüber dem normalen Interposer Kosten, denn so eine großen Halbleiter zu fertigen, ist ja nicht billig auch wenn er so simple ist wie ein Interposer der ja nur Verbindungen aber keine eigene Logik enthält.

Der einzige Unterschied ist, daß EMIB eben nur die Kanten der Dies verbindet, wärend der Interposer beide Dies trägt.
Nur die Kanten ist auch irreführend, das Die und die Interposer überlappen sich bei EMIB ja schon ein ganze Stück, nur müssen die Dies eben nicht komplett auf den Interposer passen.

da GloFo und AMD anscheinend eine dünnere Version kreiert haben.
Wie kommst Du darauf? Meines Wissens hat AMD bei TR und EPYIC keine Technologie in der Art eingesetzt, sondern verwendet die klassischen Verbindungen über die Trägerplatine. Dafür spricht auch der große Abstand der Dies, denn Interpose sind im Grunde Halbleiter und werden auch so hergestellt, anderes lassen sich die geringen Abstände der einzelnen Verbindungen und damit die hohe Anzahl an Verbindungen nicht herstellen, deren Kosten steigen also pro mm² und ab einer bestimmten Fläche werden sie extrem hoch. Daher sind bei allen Lösungen mit Interpose und auch bei Intels ersten Chips mit EMIB die Dies alle sehr nahe beieinander und so weit voneinander entfernt wie es bei den genannten AMD CPUs ist.

Man sieht auch auf dem Bild der geköpften AMD TR4 CPU da die Platine durchgehen ist und die Farbe zwischen den Dies der am Rand entspricht, wäre ein Interposer darunter, würde man es sehen, da der nicht innerhalb der Platine liegen kann, sondern eben oben drauf sitzen muss, da die Dies ja direkten Kontakt mit ihm haben müssen. Hinter EMIB steckt damit eigentlich "nur" wie man verhindert da die Wärmeausdehnung der einzelnen Dies Probleme bereitet, diese umgeht AMD eben durch die großen Abstände, womit sie auch den HS verlöten können, was bei Interposern und EMIB vermutlich schon deswegen nicht geht, weil sonst bei Ausdehnung nur eines der Chips der andere durch den verlöteten HS vom Interpose abgezogen werden würde.

Wie Don schon meinte, das hat alles nichts mit dem verwendeten Protkoll zu tun.
Wenn Du mit Protokoll das HW Protokoll meist, so hat die Anzahl der möglichen Verbindungen sehr wohl einen Einfluss und die hängt eben davon ab wie die Dies miteinander verbunden sind. Mit Mesh und EMIB braucht man nicht viel Vorstellungskraft um sich zu überlegen wie dies aussehen wird und damit dürfte klar sein, dass es nichts mit der Art der Verbindungen zu tun haben wird, wie sie bisher zwischen den CPUs eines Boards verwendet wird, wo man mit wenig Verbindungen lange Distanzen zu überbrücken hat. EMIB erlaubt ein Vielfaches an Verbindungen zwischen den Dies zu realisieren als so eine CPU an insgesamt an Pins hat. Die Skylake-X Dies sind doch nicht zufällig so gebaut das die Controller für PCIe Lanes und RAM oben und an den Seiten sind, während sie unten direkt mit den Kernen enden, so dass man im Prinzip zwei mit ihren Unterseiten zueinander zusammenfügen kann und dann das Mesh über beide Dies ausführt.
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.285
Vega Mobile besitzt einen extrem dünnen Interposer und dadurch insgesamt eine sehr niedrige Bauhöhe. Ich glaube er meint das.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Dies ist das Prozessorforum, VEGA sind GPUs und keine CPUs und da hat AMD einen Interposer, sonst könnte man auch kein HBM RAM verwenden, denn HBM funktioniert ja nur weil es über den Interpose mit sehr vielen Verbindungen angebunden werden kann. Daher kann man dort die Adressierung auch über getrennte Verbindungen für Row und Column, während bei normalen DRAM Row und column nacheinander über die gleichen Pins übertragen werden und man kann eben auch 1024Bit breite Datenbusse haben, statt der 64 Bit bei normalen DDR Riegeln, einfach weil man eben viel mehr Verbindungen zwischen dem RAM und dem RAM Controller (also der GPU oder CPU) ziehen kann, wen man beides über Interposer verbindet.

Bei VEGA sind die RAMs dann aber auch extrem nahe an der GPU, eben um den Interposer so klein wie möglich gestalten zu können. Tomshardware hat auch schon mal genauer darüber berichtet, da sieht man gut wie eng die Dies nebeneinander liegen.
 

[HOT]

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
3.285
Es ging jetzt mehr darum, dass das eben nicht besonders dick sein muss, nur weil da jetzt ein Interposer verwendet wird. Übrigens sind Interposer super-billig-Produkte, die werden z.Z. AFAIK in 45nm gefertigt.

Der große Vorteil bei EMIB ist die einfachere package-Produktion, sonst hat das keinen Vorteil ggü. Interposern, weil Interposer eigentlich die billigere Lösung ist. Der zweite Nachteil von Interposern ist die maximale Produktionsgröße von ca. 800mm². Mehr kann man nicht belichten. Daher hat GV100 auch 2 Interposer im Package verbaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
20.092
Hast Du Belege für diese Aussage? Also finden nur Belege für das Gegenteil:
Außerdem dürfte es bei EMIB keineswegs einfacher sein den Interposer nur unter einem Teil der Dies zu platzieren als bei normalen Interposern einfach alle Dies auf den Interposer zu packen.
 
Oben Unten