Aktuelles

i7-6700K Upgrade für FS2020 und Videoschnitt

delta

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
05.09.2004
Beiträge
3.496
Ort
MIA SAN MIA
Hallo zusammen,

für den Flight Simulator 2020 und Adobe Premiere Pro will ich meinen betagten 6700K in Rente schicken. In Premiere arbeite ich hauptsächlich mit 4K Material in H265 Codec,

Von meinem aktuellen System würde ich folgende Komponenten übernehmen:
- Netzteil: be quiet! Straight Power 11 450W ATX 2.4
- Gehäuse: Fractal Design Define R6
- Kühler: be quiet! Dark Rock Pro 4
- Grafikkarte: EVGA GeForce GTX 1080 Ti
- RAM: 64GB Crucial Ballistix DDR4-3600 (2x32GB Kit)
- SSD: Western Digital WD-BLACK SN850 1TB

Daher benötige ich CPU und Mainboard neu, dachte dabei an folgende Komponenten:


Lohnt sich auch der Schritt zum 5950x oder würdet ihr etwas komplett anderes nehmen?

Danke im Voraus!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

dw86

Profi
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
230
Weitere Option wäre:

i9-9900k

i9-10900k
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.965
Ort
Rhein-Main
Weitere Option wäre:

i9-9900k

i9-10900k
Halte ich beide für schlechte Optionen.
10850k und 11700k im blauen Lager sind die nennenswerten Alternativen.

Ich bin nicht sicher ob ich für so eine große CPU und einer relativ großen GPU einem 450W Netzteil trauen würde. :unsure:
 

sonny2

Urgestein
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
5.529
Würde das B550 Gaming Edge Wifi nehmen.
Ist von den Spannungswandlern etc. identisch zum Tomahawk, hat jedoch Wifi und Bluetooth statt 2 Ethernet-Anschlüsse,
Oder brauchst du 2 Ethernet-Anschlüsse?
 

Coumodo

Enthusiast
Mitglied seit
20.04.2005
Beiträge
400
Ort
Wiesbaden
hab ein ähnliches System mit i7 6700, 32 Gb RAM & RTX1070 - was für einen Leistungssprung erwartest du den von dem CPU Upgrade?
Ich überlege auch wann ich auf eine aktuelle Architektur wechsle, Anfang des Jahres kam ich zum Schluss dass es sich eigentlich noch nicht lohnt und das Thema ruhen lassen... hat sich im letzten haben Jahr was getan?
 

dw86

Profi
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
230
Halte ich beide für schlechte Optionen.
10850k und 11700k im blauen Lager sind die nennenswerten Alternativen.

Ich bin nicht sicher ob ich für so eine große CPU und einer relativ großen GPU einem 450W Netzteil trauen würde. :unsure:
Hast du auch eine plausible Begründung?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.965
Ort
Rhein-Main

delta

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
05.09.2004
Beiträge
3.496
Ort
MIA SAN MIA
Die alten Plattformen halte ich ehrlich gesagt für keine sinnvollen Optionen. Meines Wissens nach ist die 11. Generation ja in allen Belangen der 9. und 10. überlegen oder sehe ich das falsch?



Würde das B550 Gaming Edge Wifi nehmen.
Ist von den Spannungswandlern etc. identisch zum Tomahawk, hat jedoch Wifi und Bluetooth statt 2 Ethernet-Anschlüsse,
Oder brauchst du 2 Ethernet-Anschlüsse?
Danke, das werde ich mir mal ansehen. 2 Ethernet Anschlüsse brauche ich nicht, allerdings auch kein WiFi und Bluetooth...


was für einen Leistungssprung erwartest du den von dem CPU Upgrade?
Dass ich für H265 Material in 4K nicht erst Proxy Dateien generieren muss, sondern diese direkt bearbeiten kann.
Und sollten doch Proxys notwendig sein, dass die Erstellung schneller geht als jetzt.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.965
Ort
Rhein-Main
Danke, das werde ich mir mal ansehen. 2 Ethernet Anschlüsse brauche ich nicht, allerdings auch kein WiFi und Bluetooth...
Dann kannst du auch das b550 gaming Edge oder das b550-a pro anschauen.

Oder du gehst Richtung Intel, dann 11700k oder 10850k (je nach dem ob 10 oder 8 Kerne).
Und Board dann Z490/Z590
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.115
Ort
Hannover
Laut deinem System im Profil hast du doch einen 10900K, also kannst du doch testen ob sich der gelohnt hat. ^^
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.115
Ort
Hannover
Auf Intel würde ich jetzt als Neukauf nicht mehr setzen, entweder warten was Alder-Lake bringt oder AMD System, ist aber nur meine Meinung.
Wenn Intel wirklich sein muss, würde ich den 11700k mit B560/Z590 Board nehmen.
 

delta

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
05.09.2004
Beiträge
3.496
Ort
MIA SAN MIA

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.533
Auf Intel würde ich jetzt als Neukauf nicht mehr setzen, entweder warten was Alder-Lake bringt oder AMD System, ist aber nur meine Meinung.
Macht bei einem Neukauf aktuell eigentlich keinen Unterschied mehr.
Die nächste AMD-CPU wird auch einen neuen Sockel haben und bei Intel kommt man ja meist sowieso nicht weit ohne ein neues Board zu brauchen.

Ist also egal was du jetzt nimmst, beim nächsten mal Aufrüsten wirst du dann sowieso wieder ein neues Board brauchen und dann ggf. auch gleich auf DDR5 wechseln.

Also wenn man sich diese Frage stellt, dann eher gleich ob man die Aufrüstaktion nicht doch noch 1-2 Jahre aufschieben kann.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.965
Ort
Rhein-Main
Ich bin ein Freund davon am Ende einer Plattform zu kaufen.
Das was jetzt gekauft wird, wird sicherlich auch wieder 5 Jahre durchhalten (ggf. mal mit mehr Ram oder ner neuen Grafikkarte) und dann gibts wieder DDR6. usw. Dafür kann man dann in 5 Jahren schnellen DDR5 für kleines Geld mitnehmen... War die letzten Generationen auch immer so.
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.115
Ort
Hannover
@Liesel Weppen
Ja da hast du Recht, nur bei AMD kannst du halt noch dann auf 16 Kerne aufrüsten, bei Intel ist dann bei 8 Kerne Schluss.
 

DriveByFM

Enthusiast
Mitglied seit
02.03.2013
Beiträge
2.115
Ort
Hannover
Ja aber er hat ja selber den 5900X unter anderem für die Nutzung von Premiere Pro vorgeschlagen, ka ob sich das für ihn lohnt, er will ja nicht nur zocken. 8 Kerne würde ich mir eh jetzt nicht mehr neu kaufen (außer man achtet extrem auf Budget), egal ob sie reichen oder nicht, hatte lange genug 8 Kerne bei 2011-3 und 1151v2. ^^
 
Oben Unten