Aktuelles

i7 4770k lässt sich nicht mehr OCn

Crowleeeyyy

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2019
Beiträge
3
Hallo,
dachte mir ich probiere es mal hier im Forum,
je mehr schlaue Köpfe desto besser bekanntlich.

Folgendes Problem:
- mein 4770k OCed schon eine weile nicht mehr und springt auch komisch hin und her mit dem Clock per Core
- dazu kommt ein BCLK der nicht nicht 100 ist obwohl 100 eingestellt ist
- und der nicht übernommene OC, sprich Sync All Cores, ein Mult. von 43

Habe das Bild rangehangen wie es in CPU-Z ausschaut, werde nicht ganz schlau draus, kann aber bald nur ein Windows Update (Spectre/Meltdown) oder irgendein Micro Update gewesen sein.

Habe schon mal mit InSpectre probiert obs mit deaktivierten Updates klappt aber kein Erfolg.

Bin auf einen Asus H87 Plus (ja ich weiß, die sollen nicht OCen können, machen sie aber doch seit 2013/2014 oder so) und der OC lief immer und auch stable. BIOS Update wurde nicht gemacht in den Zeitraum also sollte es daran nicht liegen.

Oder ist Mainboard bzw. CPU einfach durch, kann ja auch noch sein? :d

Haben wir hier vielleicht jemand mit der selben CPU - Mainboard Combo, ware ja interessant zu hören ob du das auch hast.


Grüße und danke schon mal für die Antworten!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

DFHighSpeedLine

Enthusiast
Mitglied seit
25.09.2007
Beiträge
3.808
Ort
Hamburg
Moin Crowleeeyyy, mehr wie der Turbo-Takt Turbo-Takt ist nicht drin, weil Intel da schon vor Jahren den "Riegel" vor geschoben hat bevor das mit "Meltown" und "Spectre" bekannt geworden ist, mit anderen Worten: Das CPU-Takten ist nur noch mit entsprechenden Z-Chipsatz-Mainboard's nur noch via Multi-Plikator bei Intel möglich ;)
 

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
6.950
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
System
Desktop System
MAD
Laptop
Lenovo Thinkpad Yoga 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 6950X 10 Core 2011-3
Mainboard
ASUS ROG Strix X99 Gaming
Kühler
Watercool Heatkiller 3.0 + 360mm Radiator + Alphacool Pumpe
Speicher
32GB DDR4 3200 GSkill RipJaw Red (4x8)
Grafikprozessor
MSI GTX 1080 Ti Gaming X Trio
Display
3 x Samsung Curved C24FG73 VA 144Hz Nvidia Surround Modus
SSD
512 GB Samsung 970Pro M.2 + 1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 + 1TB Crucial MX300 SATA
HDD
4GB WD RED
Opt. Laufwerk
LG DVD Brenner
Soundkarte
Soundblaster Z PCIe
Gehäuse
CoolerMaster HAF 932 Big Tower
Netzteil
BeQueit Straight Power 11 650W Platinium
Keyboard
G.Sklill RipJaws RGB
Mouse
Logitech MX518 (Original von 2008)
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox + Google Chrome
Sonstiges
Logitech Z06 5.1 Soundsystem
Welche Windows 10 Version ist installiert? Das kannst mit dem Befehl winver herausfinden.
 

Crowleeeyyy

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2019
Beiträge
3
Welche Windows 10 Version ist installiert? Das kannst mit dem Befehl winver herausfinden.
Version 1903 (Build 18362.239)

- - - Updated - - -

Moin Crowleeeyyy, mehr wie der Turbo-Takt Turbo-Takt ist nicht drin, weil Intel da schon vor Jahren den "Riegel" vor geschoben hat bevor das mit "Meltown" und "Spectre" bekannt geworden ist, mit anderen Worten: Das CPU-Takten ist nur noch mit entsprechenden Z-Chipsatz-Mainboard's nur noch via Multi-Plikator bei Intel möglich ;)
Das ist ja der Punkt, das ist erst seit nem halben Jahr so und davor gings ja. Muss also irgendwo der Wurm drin sein denke ich zumindest.

- - - Updated - - -

Moin Crowleeeyyy, mehr wie der Turbo-Takt Turbo-Takt ist nicht drin, weil Intel da schon vor Jahren den "Riegel" vor geschoben hat bevor das mit "Meltown" und "Spectre" bekannt geworden ist, mit anderen Worten: Das CPU-Takten ist nur noch mit entsprechenden Z-Chipsatz-Mainboard's nur noch via Multi-Plikator bei Intel möglich ;)
Sollte ich dann nicht wenigstens glatte 3,9Ghz einstellen können? Das klappt nämlich auch nicht, auch nicht weniger. Kann das was mit der Mainboardbatterie zu tun haben? Die Knopfzelle ist auch schon 6 Jahre alt oder so. Aber Datum und so speicherts ja noch also müsste die ja noch Fit sein.
 

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
6.950
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
System
Desktop System
MAD
Laptop
Lenovo Thinkpad Yoga 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 6950X 10 Core 2011-3
Mainboard
ASUS ROG Strix X99 Gaming
Kühler
Watercool Heatkiller 3.0 + 360mm Radiator + Alphacool Pumpe
Speicher
32GB DDR4 3200 GSkill RipJaw Red (4x8)
Grafikprozessor
MSI GTX 1080 Ti Gaming X Trio
Display
3 x Samsung Curved C24FG73 VA 144Hz Nvidia Surround Modus
SSD
512 GB Samsung 970Pro M.2 + 1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 + 1TB Crucial MX300 SATA
HDD
4GB WD RED
Opt. Laufwerk
LG DVD Brenner
Soundkarte
Soundblaster Z PCIe
Gehäuse
CoolerMaster HAF 932 Big Tower
Netzteil
BeQueit Straight Power 11 650W Platinium
Keyboard
G.Sklill RipJaws RGB
Mouse
Logitech MX518 (Original von 2008)
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox + Google Chrome
Sonstiges
Logitech Z06 5.1 Soundsystem
Es könnte am Microcode Update von Windows 10 liegen. Seit ich auf Win10 1903 aktualisiert habe, läuft meine CPU immer auf Default-Takt, egal was im BIOS eingestellt ist.

Lese das hier: After a Windows 10 Update Today Overclocking is lost. WTF Microsoft and Intel???

Besonders wenn alle Kerne belastet werden sind der Boost-Takt deutlich. In meinen Fall war vorher 4200MHz auf alle Kerne eingestellt. Jetzt sind es nur noch 3000MHz. Mir ist das erst vor kurzem beim encodieren von Videos aufgefallen, da es deutlich länger als sonst gedauert hat.

Ich habe auch noch keine wirkliche Lösung gefunden. Viele sind zurück auf Winver 1809. Da funktioniert es dann wieder mit dem Übertakten.

Das Löschen oder umbenennen der mcupdate_GenuineIntel.dll bringt bei 1903 anscheindend nichts. Man bekommt u.U. einen BSOD.
 

Crowleeeyyy

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2019
Beiträge
3
Intel hat das "non-Z-OC" auf den "kleinen" Platinen erst mit dem Haswell-Refresh-BIOS gestrichen.

Schau' also bitte nach, welche BIOS-Version du hast. Die Haswell-Refreshs kamen im Mai 2014. Der "Cut" kam also mit BIOS 0809 oder 0808.

H87-PLUS BIOS & FIRMWARE | Mainboards | ASUS Deutschland


WindowsUpdates haben damit eigentlich nix zu tun...
Hab das neuste BIOS - 2003. Damals selbst geflasht irgendwann um 2016 rum das weiß ich noch. Danach lief aber der OC auch noch.

Windows Updates hätten mich auch gewundert aber man muss ja alles abgrasen und da das so ziemlich das einzige ist was seit Anfang das Jahres am PC passiert ist, weiß ich halt auch nicht weiter außer halt nem technischen Defekt vielleicht.

Danke trotzdem. :)

Vielleicht ergibt sich ja noch was. Gibt glaube kaum Probleme die man am PC nicht lösen kann, nur das diagnostizieren fällt halt schwer wenn mans nicht sieht. Manch einer könnt sich bestimmt an meinen Rechner setzten, und er würde sagen "ja klar, liegt an dem und dies und das".

So kann man halt nur probieren.

- - - Updated - - -

Es könnte am Microcode Update von Windows 10 liegen. Seit ich auf Win10 1903 aktualisiert habe, läuft meine CPU immer auf Default-Takt, egal was im BIOS eingestellt ist.

Lese das hier: After a Windows 10 Update Today Overclocking is lost. WTF Microsoft and Intel???

Besonders wenn alle Kerne belastet werden sind der Boost-Takt deutlich. In meinen Fall war vorher 4200MHz auf alle Kerne eingestellt. Jetzt sind es nur noch 3000MHz. Mir ist das erst vor kurzem beim encodieren von Videos aufgefallen, da es deutlich länger als sonst gedauert hat.

Ich habe auch noch keine wirkliche Lösung gefunden. Viele sind zurück auf Winver 1809. Da funktioniert es dann wieder mit dem Übertakten.

Das Löschen oder umbenennen der mcupdate_GenuineIntel.dll bringt bei 1903 anscheindend nichts. Man bekommt u.U. einen BSOD.
Okey, also doch vielleicht ein Update. Ich lese mich mal ein in die Sache. Danke. :)

- - - Updated - - -

Ich will es ja nicht beschreien und sinn macht es irgendwie auch nicht aber ich hatte nochmal mit InSpectre rumgespielt und nun ist folgender Ablauf entstanden ( Vorsicht, Wall of Text!, ihr seid gewarnt ;) )

- in InSpectre beide Updates deaktivert
- Neustart
- OC gecheckt, war immernoch Stock
- Neustart, ins BIOS gegangen und OC überprüft, war alles eingestellt, OC um 100MHz runter genommen damit es einfach mal was neues zum speichern hat -> Boot
- OC gecheckt, war immernoch Stock
- wieder beide Updates aktiviert in InSpectre weils es ja nichts gebracht hat
- Neustart
- OC gecheckt, war immernoch Stock
- Neustart
- nochmal ins BIOS gegangen, meinen OC wieder hochgenommen um 100MHz damit er wieder was zum Speichern hat auf 4,3GHz -> Boot

-> OC gecheckt und er war Gott weiß warum übernommen ohne das eigentlich was verändert war (Bild im Anhang)

Der BCLK ist zwar noch ulkig aber der OC steht erstmal, aber warum und wieso fragt mich nicht. :lol:

Mal schauen wann der sich wieder in Luft auflöst dann meld ich mich wieder. Lasst den Thread mal offen bis ende der Woche ich ahne schlimmes. :d
 

Anhänge

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
6.950
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
System
Desktop System
MAD
Laptop
Lenovo Thinkpad Yoga 15
Details zu meinem Desktop
Prozessor
i7 6950X 10 Core 2011-3
Mainboard
ASUS ROG Strix X99 Gaming
Kühler
Watercool Heatkiller 3.0 + 360mm Radiator + Alphacool Pumpe
Speicher
32GB DDR4 3200 GSkill RipJaw Red (4x8)
Grafikprozessor
MSI GTX 1080 Ti Gaming X Trio
Display
3 x Samsung Curved C24FG73 VA 144Hz Nvidia Surround Modus
SSD
512 GB Samsung 970Pro M.2 + 1000GB Crucial P1 NVMe M.2 2280 + 1TB Crucial MX300 SATA
HDD
4GB WD RED
Opt. Laufwerk
LG DVD Brenner
Soundkarte
Soundblaster Z PCIe
Gehäuse
CoolerMaster HAF 932 Big Tower
Netzteil
BeQueit Straight Power 11 650W Platinium
Keyboard
G.Sklill RipJaws RGB
Mouse
Logitech MX518 (Original von 2008)
Betriebssystem
Windows 10 Pro
Webbrowser
Firefox + Google Chrome
Sonstiges
Logitech Z06 5.1 Soundsystem
Ich habe das was du gemacht hast nachgestellt. Leider ohne Erfolg. So weit ich mich erinnern kann sind Broadwell CPUs stärker betroffen vom Microcode Update.

Ich warte einfach mal ab ob es ein Update gibt um das zu beheben. Falls nicht, dann überlege ich ernsthaft mir einen Ryzen 3700X zu holen.
 

def

Urgestein
Mitglied seit
02.12.2006
Beiträge
7.156
Ort
Hamburg
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 5 3600
Mainboard
MSI B450M Mortar Max
Kühler
Noctua NH-D15 chromax.black
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 16GB DDR4 B-Dies
Grafikprozessor
MSI Radeon RX 5700 XT Gaming X
Display
Dell S2719DGF
SSD
Samsung SSD 860 EVO 500GB
Soundkarte
UDA-01 86KHz USB DAC
Gehäuse
Fractal Design Meshify C Mini
Netzteil
Corsair SF450 80 PLUS Gold 450W SFX12V
Keyboard
Lioncast LK20, MX BROWN
Mouse
Roccat Kone Pure Owl-Eye
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64Bit
Sonstiges
Sony DS4 DualShock Controller
also mein i5-5675c läuft ohne probleme mit OC auf aktuellem win10. allerdings auf nem z97 board
 
Oben Unten