i7-2600k auf 4,4 Ghz??

topucifu

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
11.05.2022
Beiträge
1
Hey mal wieder,

ich bin absolut kein Overclocker oder Modder oder son st irgendwas. Ich hab einfach auf meinem ASUS P8P67 im Bios einen Turbomodus eingestellt und jetzt läuft mein i7-2600k laut CPUID HWMonitor auf 4430 Mhz. Das Programm ist doch eigentlich ganz zuverlässig, aber einfach so auf 4,4Ghz? Was wisst ihr dazu? Bei ein paar Minuten CPU-Z Stressbench komme ich mit dem Kühler Prolimatech Series Genesis auch nur auf 60-70 °C. Wie realistisch ist das?
Danke für Antworten
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Joker (AC)

Urgestein
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.126
Ort
Zuhause
Such dir die passenden OC Topics - die Basics sind umfangreich.
Nichts war leichter zu übertakten, als die Sandy CPU (2600k)
Grundsätzlich erstmal das Turbogedöns wieder abschalten und "allcore" ein.
Und von da aus den Takt (Multi) erhöhen.Bisschen VCore anpassen, RAM anpassen was er kann (ist unabhängig) - fertig.
Ich meine, der RAM war auch nicht so wichtig beim SB.
4500 allcore schafften nahezu alle. Der Turbo sorgt für 1 (!) Core mit Speed....der Rest ist niedrig getaktet.
2600K.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

roestzwiebel

Experte
Mitglied seit
06.12.2017
Beiträge
933
Das ist realistisch, sehr gute Sandys konnten teilweise auch 5,0GHz stemmen. Meiner lief sehr lange auf 4,6GHz unter Luft. Das war ein Faktor für die Langlebigkeit dieser Plattform, dass sie großen Headroom bezüglich Overclocking hatte. 4,4GHz sollte denke ich jeder i7-2600K locker mitmachen.

Wichtig ist, dass Du die Temps im beobachtest, aber 60-70°C ist absolut im Rahmen. Ich weiß allerdings nicht, was dieser "Turbomodus" für Spannungen anlegt, wobei auch hier teilweise über 1,4V nicht unbedingt problematisch waren.
 

Joker (AC)

Urgestein
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.126
Ort
Zuhause
Prolimatech Series Genesis
Das ist jedenfalls ein amtlicher Kühler.....lange vor Noctua und Co.
Probier dich mal mit der Kombi. Lass die Finger vom FSB (also immer 100 lassen) und Multi rauf mit Nachregelung V-Core.
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.540
grundsätzlich ist das sogar eher eine moderate taktrate für einen sandy (meiner lief mit 4,8 ghz). auch kühlung ist bei sandy kein problem. sandy bridge war eigentlich über viele jahre die ideale einsteiger-cpu für das thema overclocking.
 

Caperucita

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
741
Ort
Reutlingen
Der Ram spielt speziell für die min FPS eine sehr große Rolle. Nimmt man ein gutes 2133 oder 2400 mhz Ramkit und bekommt das in Kombination mit 4,6 GHz Kerntakt zum laufen, dann ist man nur minimal hinter einem I7 7700k in der Spieleleistung.
 

Luebke

Enthusiast
Mitglied seit
26.03.2010
Beiträge
2.540
imho war bei sandy bridge bei 2133 schluss. mehr kann der nicht. aber die latenzen sind auch nicht zu verkennen... also 2133er CL 9 wäre schon ziemlich gut für die cpu...
nichts des so trotz ist man mit dem oder besagtem 7700k heute nur noch auf niveau eines core i3 bzw schlägt der i3 12100 beide kandidaten locker...
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.292
Ort
Braunschweig
Der Turbo sorgt für 1 (!) Core mit Speed....der Rest ist niedrig getaktet.
Das kommt drauf an, einen ohne "K" konnte man mit gewissen Boards über die Turbomultis übertakten, da gibt es dann 4 unterschiedliche Multiplikatoren für den Turbo.
Unter Last laufen die eh alle auf Turbo, daher wär es blöd das nicht zu nutzen ;-)

Man kann ja auch erstmal gucken was so geht, ohne Spannungen zu erhöhen, kommt aber eben darauf an was des Board so an Einstellungsmöglichkeiten bietet.

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Hier mal meine Variante von nem 2600er ohne "K" auf einem Gigabyte GA-P67A-D3-B3 rev1.0

Gruss Dennis
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Allcore ist aber natürlich am interessantesten, dafür gibt es aber unter Umständen auch einen entsprechenden Turbo-Multi
 

Joker (AC)

Urgestein
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.126
Ort
Zuhause

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.292
Ort
Braunschweig
wie wärs wenn man erstmal versteht....
Zumal mehr Spannung draufgeben "als normal" muss dann eben auch die Kühlung hergeben.
Erstmal schauen wo man so halt schon landen kann, ohne Extra-Saft und dabei auch noch die Effizienz verbessern ;-)
 

Joker (AC)

Urgestein
Mitglied seit
28.03.2005
Beiträge
2.126
Ort
Zuhause
Der Te will sich am Übertakten versuchen.
Er hat ein K Modell und einen großen Prolimatech, einen P Chipsatz. Gute Voraussetzungen.
Eigentlich ist alles hilfreiche gesagt worden.
Aber schön das du von deinen alten Angewohnheiten extreme Verwirrung zu stiften und sinnfreie OT Diskussion loszutreten nicht abweichst.
 

Caperucita

Enthusiast
Mitglied seit
14.07.2008
Beiträge
741
Ort
Reutlingen
imho war bei sandy bridge bei 2133 schluss. mehr kann der nicht. aber die latenzen sind auch nicht zu verkennen... also 2133er CL 9 wäre schon ziemlich gut für die cpu...
nichts des so trotz ist man mit dem oder besagtem 7700k heute nur noch auf niveau eines core i3 bzw schlägt der i3 12100 beide kandidaten locker...

obs 2133 oder 2400 war weiß ich auch nicht mehr mit absoluter Bestimmtheit. Aber bringen tut es doch noch recht viel. Leistungsmäßig ist natürlich kein Blumentopf mehr zu gewinnen, aber je nach Spiel entscheidet das Übertakten zwischen spiel oder unspielbar. Ich hab damals auf einen Ryzen 5 3600 gewechselt, das war mehr als spürbar.
 

Dennis50300

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
3.292
Ort
Braunschweig
Aber schön das du von deinen alten Angewohnheiten extreme Verwirrung zu stiften und sinnfreie OT Diskussion loszutreten nicht abweichst.
Weil Takterhöhungen mit Standard Spannung kein OC ist, ahja....

:ROFLMAO:
 

iLLuminatusANG

Legende
Mitglied seit
05.01.2008
Beiträge
5.466
Ort
Heilbronn
klingt als hätte jemand bei seinem Compaq die Turbotaste vorne gefunden :fresse:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten