Aktuelles

Huawei und co. wollen ARM Übernahme durch NVIDIA verhindern

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
6.999
Mitte September wurde bekannt, dass NVIDIA vor hat, den britischen Chip-Hersteller ARM für 40 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Der Deal gilt als sehr prägend für den weltweiten IT-Sektor. Eigentlich galt er jedoch als so gut wie besiegelt, lediglich die Zustimmungen der Regulierungsbehörden in Großbritannien, Europa, China und den USA müssen noch ihr Einverständnis geben. In 18 Monaten sollte der Deal dann abgeschlossen sein. Doch genau daran könnte die Übernahme jetzt womöglich doch scheitern, denn im chinesischen IT-Sektor regt sich Widerstand gegen den Mega-Deal. Mehrere Firmen, am bekanntesten darunter Huawei, haben angeblich Beschwerde bei der staatlichen Behörde für Marktregulation SAMR eingelegt. 
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Ycon

Semiprofi
Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
480
Der Gedanke einer auch politisch motivierten Übernahme von ARM ist irgendwo nicht völlig abwegig. Die USA können im Moment jede Waffe gebrauchen, nachdem unter der extrem katastrophalen Vorgängerregierung die Chinesen ein sehr umfangreiches Arsenal aufbauen konnten und so für alle Eventualitäten bestens gerüstet sind.
Im großen und ganzen dürfte aber das Interesse von Nvidia hauptsächlich Vater des Gedanken gewesen sein.
 
Oben Unten