Hilfe, meine RX 460 muss dringend in Rente

AMD-ATI-Fan

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
1.738
Ort
Nein!
Ich würde gerne endlich mal meine RX 460 in Rente schicken.

Die RX 6600 XT und die RTX 3060 liegen preislich aktuell relativ nah beieinander. FPS unterscheiden sich im Schnitt wohl auch kaum (6600 5-10% mehr, je nach spiel aber auch weniger).
z.B. https://geizhals.de/asus-radeon-rx-6600-xt-dual-oc-a2574580.html?hloc=at&hloc=de und https://geizhals.de/asus-dual-geforce-rtx-3060-oc-v2-90yv0gb2-m0na10-a2542048.html?hloc=at&hloc=de

Ich tendiere ja seit jeher eher zu AMD (*schielt auf Name*), aber die 3060 scheint mir einfach das bessere Angebot zu sein.
- Die 3060 hat mehr VRam. Aktuell sollen 8GB ja ausreichen, aber die Karte soll am besten wieder so lang halten wie die letzte und die ist vor allem im Vram limitiert (nachladeruckler).
Ich muss nicht in 5 Jahren noch AAA-Titel auf höchsten Einstellungen spielen, aber es sollte halt noch alles irgendwie laufen.
- Raytracing scheint mir in dem Preissegment nicht relevant zu sein, aber haben ist besser als nicht haben. (Die RT Leistung der 6600 ist mMn nicht ernstzunehmen)
- DLSS würde sehr interessant werden, wenn ich mir einen 1440P oder 4K Monitor kaufe, was voraussichtlich passieren wird, bevor ich wieder eine neue Grafikkarte kaufe.
FSR ginge natürlich auch, sieht aber wohl nicht so gut aus.
- Beim Video Decoding/Encoding scheint mir die 3060 auch die Nase vorne zu haben, oder irre ich mich da?

Der Stromverbrauch scheint je nach Modell ähnlich zu sein.


Mein Aktueller PC:
Ryzen 3 3100 (Upgrade ist geplant, aber so lange er ausreicht, bleibt er)
16GB DDR4 3200
NVME SSD
Corsair HX 520W


Ich spiele aktuell:
Deep Rock Galactic
Apex Legends
Vermintide 2
Civilization VI


Ich könnte natürlich auch noch auf die nächste Generation warten, aber ich will so langsam mal wieder die Einstellungen auf mehr als "low" stellen
und bis in meinem Preissegment wieder eine neue Karte vorgestellt wird, muss ich locker noch ein Jahr warten.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
35.526
Ort
Rhein-Main
- DLSS würde sehr interessant werden, wenn ich mir einen 1440P oder 4K Monitor kaufe, was voraussichtlich passieren wird, bevor ich wieder eine neue Grafikkarte kaufe.
Ich denke dass der Knackpunkt hier liegt und dass du deine Anforderungen definieren musst.
Denn es gibt ein paar technische Zusammenhänge die es sich lohnt zu verstehen:
1) DLSS und FSR können nicht zaubern. Am Ende es es nichts anderes als Mathematik, und alle nutzen die gleiche Mathematik.
2) Beide Systeme sind Bildfilter, wenn du so willst irgendwelche Photoshop Einstellungen, die du auf jedes FPS anwendest. Die Einstellungen kann man natürlich ändern. Standards können sich entwickeln. Evtl ist DLSS aktuell vorn, aber was ist nächstes Jahr? Oder übernächstes?
3) Die aktuellen state-of-the-art-Upscaler, DLSS und FSR, sind temporal upscaler. Die schauen also was im letzten Bild war und sorgen dafür, dass es auch im nächsten Bild sichtbar bleibt. Hat vorteile im Grenzbereich, bei Fahnenmasten, Zäunen usw. Aber, die Zeitinfo über das letzte Bild muss aus der Spieleengine kommen. Die Technologie muss also tief in jeder Anwendung einzeln implementiert werden.
4) Ich denke dass spätestens jetzt klar wird, dass die Upscaler-Welt bunt ist und zukünftig noch bunter werden wird bis sich ein Standard bildet. Das heißt aber auch, dass ich mich nicht deswegen auf den einen oder anderen Standard festlegen würde, weil noch viel passieren wird.
5) Was immer geht ist Integerscaling, wenn du die Auflösung 1:4 skalierst. z.B. 1080p auf 2160p

Anderes Thema: Vram Panik.
Der Nachfolger der 6900xt wird mit 8GB kommen. Gleiche Power, weniger Vram, dafür ein Mittelklassemodell. Evtl wird sie 7700xt heißen und 1440p/144Hz rocken, aber bei 4k hinter die 6900xt fallen. Jetzt schau mal was ne 3060 12gb kann und was ne 6900xt kann. Solang du die 12GB Vram nicht als Framebuffer beim Videoschnitt brauchst halte ich deine Überlegung für absolut nicht zielführend.

Also zurück zum Start:
Möglichst präzise überlegen was das Monitorupgrade werden soll.
Möglichst präzise Anforderungen formulieren und nicht in irgendwelchen theoretischen Annahmen rumeiern.
Eine Entscheidung treffen.
 

AMD-ATI-Fan

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
1.738
Ort
Nein!
Vielen dank für die ausführliche und deutliche Antwort, vor allem bezüglich FSR/DLSS und VRam!

Das Monitorupgrade wird kommen, sobald ich genug Geld habe, oder mein aktueller den Geist aufgibt.
Wann das sein wird, steht in den Sternen, daher ignoriere ich das jetzt einfach mal bei den Überlegungen.

Eigentlich möchte ich nur die billigste Grafikkarte, bei der ich nicht zu viele Abstriche machen muss.

Anforderungen:
-voller Hardware-Decode Support, damit ich keine Videos über den Prozessor dekodieren muss (wegen Stromverbrauch und damit der Prozessor für anderes frei bleibt).
-leise (meine aktuelle Karte ist passiv)
-möglichste viel Rechenleistung für mein Geld, damit ich möglichst lange nicht mehr upgraden muss

Damit fallen ältere Generationen komplett raus (effizienz, decode, zukünftiger Treibersupport), oder?
Die 3060 hatte ich nur wegen dem VRam in Erwägung gezogen, aber wenn da auch 8GB voraussichtlich noch ne Weile reichen, spare ich mir das Geld gerne.
6500XT unterstützt nicht alle Codecs.
Bleiben die RTX 3050 und die RX 6600, richtig?
Bei Modellen mit zwei Lüftern (wegen Lautstärke) kosten die beiden ähnlich viel, die 6600 hat aber mehr (Rechen)leistung.

Demnach würde ich zur RX 6600 tendieren, oder übersehe ich etwas?
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
35.526
Ort
Rhein-Main
In meinem Kopf sind die 6600, 1660s, 3050 alle etwa gleichstark.
Effizienz ist in der gleichen Leistungsklasse auch wieder so ein theoretischer Synapsenkurzschluss, Stichwort overclocking vs. undervolting. Das ist vollkommen beliebig und meist Marketinggetrieben.

Schau was in den neueren Grafikkartentreibern noch drin ist und was rausfällt. Ich meine grade wären bei Nvidia erst die 700er rausgefallen. Halte ich also auch für einen theoretischen Synapsenkurzschluss.

Leise: Einfach einen komplett überdimensionierten Kühler kaufen. Man bekommt alles leise, Stichwort untervolting.

Möglichst viel Power fürs Geld... Das würde voraussetzen, dass 10% +- irgendeinen Unterschied machen... ich halte auch das für einen Synapsenkurzschluss. Wenn dir das Spiel mit 40 FPS zu langsamrennt, wirst du bei 44 FPS sicher nicht jubeln.

Das einzige wo ich zustimme:
Wenn du Videocodecs brauchst ist ne 6500xt die falsche Karte.
 

AMD-ATI-Fan

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
1.738
Ort
Nein!
Schau was in den neueren Grafikkartentreibern noch drin ist und was rausfällt. Ich meine grade wären bei Nvidia erst die 700er rausgefallen. Halte ich also auch für einen theoretischen Synapsenkurzschluss.
Meine RX 460 wird nicht vom aktuellen Treiber unterstützt, wodurch ich auch teilweise komische Probleme habe.

Das würde voraussetzen, dass 10% +- irgendeinen Unterschied machen...
Das ist klar, wegen 10% mache ich kein Fass auf.

Effizienz ist in der gleichen Leistungsklasse auch wieder so ein theoretischer Synapsenkurzschluss, Stichwort overclocking vs. undervolting. Das ist vollkommen beliebig und meist Marketinggetrieben.
Auf undervolting habe ich keinen Bock, ist mir zu viel Aufwand (vor allem, falls es dann später mal Probleme deswegen gibt).
In den Tests, die ich jetzt gelesen habe, skaliert die Leistungsaufnahme auch immer relativ gut mit der Rechenleistung, also ignoriere ich den Punkt jetzt auch mal.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
35.526
Ort
Rhein-Main
In den Tests, die ich jetzt gelesen habe, skaliert die Leistungsaufnahme auch immer relativ gut mit der Rechenleistung, also ignoriere ich den Punkt jetzt auch mal.
Das gilt in Grenzen. Leistungssteigerung durch Takterhöhung (und damit Stromaufnahme) ist nicht linear. Je mehr Leistung du durch OC aus einem Chip Holst, desto ineffizienter wird er. Das kannst du in jedem Test und in jedem Bericht zu OC/UV nachlesen.

Und das sind natürlich auch Dinge mit denen Hersteller spielen, bei Nvidia kann man das sehr gut nachlesen über die Generationen.
War die Konkurrenz stark, wurden die Chips geprügelt, war die Konkurrenz schwach wurden die Chips effizienterer betrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
7.258
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
Für dein Profil, würde bis 1920x1080 RTX 3050, RX 6600 passen. Bis 2560 x 1440 würde ich RTX 3060 oder wenn noch es noch ein paar Euro mehr sein darf, dann die RX6700XT oder RTX3060Ti.
 

AMD-ATI-Fan

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
1.738
Ort
Nein!
Es wird die RX 6600.
Ich habe etwas nachgedacht und alles andere erscheint mir den Aufpreis im Vergleich zu meinen Finanzen aktuell nicht wert zu sein.

Hat Jemand Erfahrungen, welches Modell leise ist?
Ich finde zu einigen Modellen kaum oder keine Testberichte...
z.B. zur ASRock Radeon RX 6600 Challenger D
Die ist schön günstig und ich habe bis jetzt gute Erfahrungen mit Asrock gemacht.
Aber es gibt einfach keine Tests.

Ansonsten hatte ich die PowerColor Radeon RX 6600 Hellhound und die GIGABYTE Radeon RX 6600 Eagle 8G im Auge, aber sind die wirklich so viel leiser/besser?
 

strassenkehrer

Enthusiast
Mitglied seit
17.11.2004
Beiträge
1.506
Ort
C:\Programme\Anarchy Online
Schau mal hier wird zumindest die ASrock RX 6600 XT Challenger D getestet und schneidet bei der Lautstärke wohl ganz gut ab. Die gibt es übrigens gerade für 399€. Also etwa 20% Aufpreis bei etwa 20% mehr Leistung. Das erste mal, wo da Verhältnis passt, wie ich finde.
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
35.526
Ort
Rhein-Main

wenn die 6600xt pulse leise ist, wird die 6600 pulse sehr wahrscheinlich auch leise sein.

Preislich ist die 6600 pulse nur n 10er teuer als die günstigsten Modelle. Klingt fair für mich.
 
Zuletzt bearbeitet:

madjim

Moderator
Mitglied seit
11.11.2006
Beiträge
7.258
Ort
C:\Bayern\Nürnberg
Zuletzt bearbeitet:

AMD-ATI-Fan

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
1.738
Ort
Nein!
Die gibt es übrigens gerade für 399€.
Danke für den Tipp, aber das ist mir zu unsicher.
Ich will bei einem ordentlichen Laden bestellen, den es wenigstens noch so lange gibt, wie ich Gewährleistung habe.
Gerade in der aktuellen Lieferkettensituation rechne ich mit erhöhter Ausfallrate und auf die Herstellergarantie mag ich mich nicht verlassen.

Ich würde mich jedoch an deiner Stelle tatsächlich überlegen, ob die eventuell eine Stufe höher gehst auf eine 6600XT, da du anscheinend deine Grafikkarte so lange wie möglich behalten willst.
Habe ich drüber nachgedacht, aber die aktuell ~60€ Aufpreis sind mir die 20% Leistung nicht wert, auch wenn die Leistung/€ gleich ist.


Ich habe jetzt gesehen, dass es zur PowerColor RX 6600 Fighter (339€) sogar einen Test von HWLuxx gibt und der klingt nicht schlecht.
Vor allem kühlt sie ähnlich gut, wie die Gigabyte RX 6600 Eagle, die einfach 40€ mehr kostet.
Ansonsten fehlt mir da nur die Backplate, aber lieber keine als eine aus Plastik.


Mir ist auch aufgefallen, dass ich eigentlich total doof bin... Die aktuellen Karten schalten ja alle im Idle den Lüfter aus.
Und dann ist mir die Lautstärke eigentlich eh nicht so wichtig, so lange sie nicht losheult wie ein Düsenjet.
Weil zum Zocken habe ich ja eh die Kopfhörer auf.
Das hätte mir auch schon mal früher auffallen können...
 

AMD-ATI-Fan

Enthusiast
Thread Starter
Mitglied seit
22.02.2009
Beiträge
1.738
Ort
Nein!
Ich habe jetzt gesehen, dass es zur PowerColor RX 6600 Fighter (339€) sogar einen Test von HWLuxx gibt und der klingt nicht schlecht.
Die ist es jetzt geworden.
Ich bin sehr zufrieden, selbst unter Last muss ich schon den Kopf unter den Tisch stecken, damit ich sie hören kann. Dabei bleibt sie sogar ziemlich kühl.
Die Performance ist super, ich konnte alle meine Spiele auf höchste Einstellungen stellen und habe trotzdem deutlich über 60 FPS.

Danke nochmal für die Geduld mit meinen komischen Vorstellungen und die Ratschläge!
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten