[Sammelthread] HiFi & Heimkino

Ich habe das gelesen, bin aber zu blöd um das zu verstehen. Für mich klingt das so, als ob er die zwei SUBs dann als einen behandelt.
Aber ich frage mal bei denen nach.
Danke dir!
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Der Antimode 2.0 misst beide Subs separat ein.
 
Er misst ja nicht den Sub an sich, sondern den Sub im Raum, von 2 Subs bekommt er eben andere Infos, als von einem, aber das klappt sehr wohl mit einem AM.

Du kannst an den AVR Sub pre out ja auch 2 Subs an einen Ausgang anhängen

Wie gesagt, ich hatte 4 subs dran damals
 
Die 8033er Modelle geben ein Monosignal aus. Wenn Sie die Subs einzeln ansprechen / einstellen möchten wäre das Modell AM 2.0 das richtige für Sie da es für jeden Sub einen separaten Kanal anbietet.

Die Raumkalibration erfolgt danach für beide Subs da sich diese im Raum akustisch ergänzen und auch gemeinsam gehört werden.

Ob das jetzt einen hörbaren Vorteil bietet, war meine nächste Frage. Ich ergänze das hier noch.
 
c für „cinema“ um genau zu sein. hier die unterschiede und ja, kommt zwischen sub und avr natürlich


kenn die app selbst nicht, hab mal gelesen das antimode macht einen besseren job, aber wie gessgt, hab selbst keinen pro.

OK danke, dann sollte der c ja auch reichen, von dem ich nun ein paar für ca 200€ gefunden habe.

Bin immer noch am überlegen, ob ich auf PB-1000 Pro wechsele oder einfach den Antimode für meinen SB-1000 kaufe.
 
ich würd mich da fürs antimode entscheiden :>
 
Ob das jetzt einen hörbaren Vorteil bietet, war meine nächste Frage. Ich ergänze das hier noch.

Update:
nur im optimalen Fall (und mit einem Sub) sind die Ergebnisse der beiden Geräte ähnlich weil sie vom von der reinen Einmessung her ähnlich sind. Sobald es jedoch von Positionen außerhalb der Raumecken und um zwei Subs geht hat der AM 2.0 deutlich die Nase vorn da man keinen Vollautomaten ohne Eingriffsmöglichkeiten sondern ein akustisches Toolkit vor sich hat. Auch der AM 2.0 hat natürlich eine automatische Kalibrationsfunktion aber a) sieht man was korrigiert wurde und b) kann man vor der Kalibration über die Raumanalyse die besten Voraussetzungen für die beiden Subs erkunden. Außerdem bietet das AM 2.0 vier Raumprofile zur Einmessung mehrerer Sitzplätze (oder Medien) an, hat eine Lautstärkekontrolle / Balance /Hochpass / Tiefpass Filter und kann Höhen/Tiefen einstellen.

In meinem Fall sollte der AM 2.0 also deutlich bessere Ergebnisse liefern.
 
Bin ich eigentlich der Einzige, der den Antimode als "zu teuer" einstuft?
 
Kommt eben drauf an, wieviel Wert man darauf legt, wie immer beim Hobby

Es ist, aus meiner Sicht, eine der günstigsten und einfachsten Möglichkeiten, im Wohnzimmer/Heimkino etc. guten, trockenen, präzisen Bass zu bekommen, wenn man schon einen AVR ohne zb. XT32 hat
 
Ich habe einen Gen1 hier und ich finde die Preise sind vor allem nach dieser Generation explodiert.
Mein Yamaha 3060 macht das nicht schlechter.
 
Ich habe bisher nie neu gekauft, also bei neu stimme ich dir grundsätzlich zu, gebraucht hat das für mich immer ganz gut gepasst

Du darfst halt auch nicht vergessen, dass dein Yamaha damals 2000 Pfund oder so gekostet hat

Ich persönlich war mit den Ergebnissen meiner Yamaha Receiver nicht so zufrieden, nutze aber seit über 10 Jahren keine mehr, weiß nicht, wie sich das ypao (glaub nennt sich so?) weiterentwickelt hat
 
Hab den 8033 cinema jetzt mal für 180€ gekauft und bin mal gespannt.

@Equilibrium Wie waren denn vorher die Preise?
 
So, der Anti-Mode ist gerade gekommen und ich habe die erste Kalibrierung gemacht.
Nutzt ihr den AM auf Flat, 15-25Hz Anhebung oder 25-35Hz Anhebung?

//edit: Laut Bedienungsanleitung sollte man bei geschlossenen Subs optimalerweise 15-25Hz boosten.
Hab nun mal mit der Anfangsszene von John Wick 4 getestet und der Bass ist nun auf jeden Fall deutlich präziser mit weniger Wummern drumherum.
Mal ein paar andere Szenen anschauen und testen ob ich den Sub nun noch eine Ecke lauter stellen kann, wenn er weniger wummert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kurze Frage an die Denon/Marantz Benutzer:

Habt ihr den Speaker Virtualizer angeschalten oder nicht?
Bei meinem 5.1 System und normalem Fernsehprogramm hab ich wenn der Virtualizer an ist Dialog in den Surrounds.
 
@Traxex schön zu hören, viel Spaß damit

Vergiss nicht, wenn du die Aufstellung veränderst, muss immer neu eingemessen werden
 
Kurze Frage an die Denon/Marantz Benutzer:

Habt ihr den Speaker Virtualizer angeschalten oder nicht?
Bei meinem 5.1 System und normalem Fernsehprogramm hab ich wenn der Virtualizer an ist Dialog in den Surrounds.
Ich habs bei mir angeschaltet und aus den Rears kommt nur ab und an ganz leise Dialog raus, sodass es für mich nicht wirklich störend ist.
 
Da bei den meisten TV Sendungen nur Stereo Sound ist, finde ich schon, dass es sich mit Center und Rears besser anhört.
 
Hmm, aber der Virtualizer hat doch auf den Center keinen Einfluss oder?

Laut Denon ist das eine Art Höhen Lautsprecher Effekt für die surrounds.
 
Ah ich habe an den Virtual Surround gedacht, ich weiß gar nicht welche Funktion du meinst.
Heißt die einfach Speaker Virtualizer?
 
Nutzt ihr den AM auf Flat, 15-25Hz Anhebung oder 25-35Hz Anhebung?
Musik find ich ohne Anhebung am passendsten, Filme mit 15-25hz boost besser. Blade Runner 2049 der Anfang is hammerst :d
 

Anhänge

  • Screenshot_20240420-232411.png
    Screenshot_20240420-232411.png
    78,6 KB · Aufrufe: 25
Welchen AVR hast du denn? Bei meinem x1800h habe ich das Feature nicht.

Ich meinte das Dolby Surround, bei dem der Stereo TV Ton auch auf Center, Rears und Atmos Speaker simuliert wird.
Screenshot_20240421-000147.png

@-T0N1- Schade, dass das Teil keinen IR-Empfänger hat, um mir der Harmony bei Musik die Einstellung zu ändern. Hätte ich bei dem (Neu) Preis schon erwartet :fresse:
 
die Funktion gibts laut deiner Beschreibung ja nur wenn keine Heights verwendet werden.
 
Ich betreibe ein 8033 Cinema an einem RX-V3067. Der Yamaha AVR liefert deutlich schlechtere Ergebnisse bei Sub einmessen als mit AM
für mich eine starke bereicherung, hab für meins damals secondhand 250€ bezahlt, obs das wert ist? ich sage ja!
kein dröhnender Tiefbass, jetzt knackig und Druckvoll.
natürlich erst den Sub mit Antimode einmessen, danach das Einmessprogramm vom AVR durchlaufen lassen.
 
Hat jemand vielleicht selbst Erfahrungen mit dem Magnat MA 700 :unsure:
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Zurück
Oben Unten refresh