Aktuelles

GTX970 Kurzschluss bei 3,3V Versorgung

tomatos666

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
8
Hallo,
bin neu hier und hoffe ihr habt einen Rad für mich.
ich habe eine GTX970 welche ich durch einen Defekten Riser abgeschossen habe.
Durch meine Varlässigkeit habe ich die GTX970 in den Raiser gesteckt und angeschlossen.
Mit einem Lauten Knall wo es den Spannungsregler vom Riser zerlegt hat hat sich der Riser und die Grafikkarte verabschiedet.
Ich weiss das man nicht so varlässig einfach einen ungetesten Riser verwenden soll. Deswegen ist es um so bitter...
Nun ist es so das die Grafikkarte einen Kuzschluss zischen GND und der 3,3 Versorgung hat. Die 12V sind nicht betroffen.
Allerdings ist auch die GPU Spannung und jene von den Ram ebenso betroffen.
Defekte Bauteile sind keine Sichbar. Beim versorgen der Karte mit einem Strombegrenzenden Netzteil erreicht die Spannung bei 3A gerade mal 0,5V Bauteile oder sonstiges wird allerdings nicht warm...
Kann sein das die GPU einen Kapitalen Kurzschluss hat? Die Mosfets werden ebenso nicht mehr angesteuert...
Ist die Karte für die Tonne?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.010
Ort
Radeberg (Bierstadt)
Irgendwas muss doch da aber warm werden wenn da schon 3A durchgehen.. Oder sind resultieren die 0.5V von dein leitungswiderstand? Also absoluter 0.0ohm Kurzschluss auf der 3.3V schiene der Karte?

Hat der 3.3V Wandler am riserkabel die 12V durchlassen?
 

tomatos666

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
8
Hab mit der Wärmebildkamera mehere minuten gemessen. Mir kommt vor das der Prozessor leicht wärmer worden ist... Die 0,5V Steigen mit der Stromstärke. Wobei ich nicht mehr als 3A Durchgelassen habe. (Leitungswiederstand, Übergangswiederstand, Fehlerquelle?)
Jo den Wandler hats zerissen... Denke das aus irgend ein grund ein Kurzschluss zwischen den 12V und den 3,3 Wandler war. Das Netzteil hat leider zu spät ausgeschalten...
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.010
Ort
Radeberg (Bierstadt)
Die 3.3v haben aber, glaube ich, nix mit der gpu zutun.. Die 1.8V gehen in die gpu rein und eben die rund 1V was die regler machen aus den 12V...versuch mal den strom höher zu nehmen, dass du wenigstens 0.9V anliegen hast. Dann kannst du ja parallel dazu messen, wo die 0.9V dann überall ankommen, und schauen ob die überhaupt da ankommen dürfen oder ob da nicht ein wandler davor ist der die spannung eigentlich runterdrücken sollte... Der würde bei 0.9v nichtmal starten, oder wenns ein ALP1117 (lm1117) ist darf der auch nicht die eingangsspannung einfach so 1:1 durchlassen...zeig mal nen bild vom PCB vorne, damit ich mal sehen kann nach welchem layout die aufgebaut ist..
 

tomatos666

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
8
Hallo,

hier die Bilder:
Ja muss mal schauen wie ich das hin bekommen. Das netzteil kann nur bis 3A ausgeben. Die gemessene Spannung auf der Grafikkarte liegt bei 0,2Volt.
Ich könnte ein PC Netzteil verwenden... Habe aber im moment nichts um den Strom zu begrenzen zu können.
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.010
Ort
Radeberg (Bierstadt)
hmm ja 3A sind schon etwas wenig...und das PC Netzteil würde ich da nicht nehmen, zumal es auch nicht geht wenn irgendwo ein Kurzschluss ist...den bekommste mit dem PC netzteil nicht rausgebrannt :d

Da sind ja ein paar Messpunkte auf dem PCB...hast du da mal getestet ob die Komponenten noch heile sind? Also mal 5V draufgeben und auf 300mA begrenzen und schauen was da bei 5V gezogen wird.
Dann die PCI_V - da mal 1V anlegen bei 200mA und schauen wieviel strom gezogen wird.
DDR_V, mal 1.5V einstellen mit 3A, prüfen was gezogen wird
und auf der Rückseite die GPU selber (oder halt an den Spulen direkt rangehen) und mal auf 0.8V einstellen bei 3A und und schauen was dabei gezogen wird.


Prüfe mal die TO-252 wanze da direkt hinter dem HDMI/DP anschluss ob da nen Kurzschluss zwischen den Beinchen zu messen ist
 

tomatos666

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
8
Hallo,
also die 5V Funktionieren bei angeschlossenen 12V. Der Regler funktioniert. Es werden hier auch nur 0,02A gezogen.
Bei PCI_V bricht die Spannung ein. Es fliessen hier auch die 200mA Strom durch...
Bei DDR_V fliessen ~2,5A Strom und die Gpu beginnd sich aufzuheizen (Laut Wärmebild.)
Bei GPU_V fliessen die 3A und die Spannung bricht ein...
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.010
Ort
Radeberg (Bierstadt)
Wieweit richt bei der gpu die spannung ein? Wieweit bricht die spannung bei 3A und direkter kabel kurzschluss ein? Um mal dein Kabelwiderstand rauszufinden...
Beim pci_V, wieweit bri ht da die spannung ein? Also gibts da einen kompletten kurzschluss?
Mal die 1.8V rail gemssen? Liegt ja am bios an
 

tomatos666

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
8
Bei Kurzschluss der Kabelstrippen sinkt die spannung bei 0.8V und 3A auf 0.3V...
Bei Pci_V bricht die Spannung auf 0,02V ein. Kompletter Kurzschluss!
Am Bios chip liegt bei angschlossener Spannung nur ein paar mV an...~100mV
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.010
Ort
Radeberg (Bierstadt)
Ohhe, klingt nicht gut... Hast du mal 1.8V auf die 1.8V rail gelegt? Am BIOS müsste ja auch 1.8V Anliegen, müsst du mal ins Datenblatt vom BIOS Chip gucken. Erstmal rausfinden was die 1.8V rail sagt.
 

tomatos666

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
8
Hallo, hba jetzt probiert. Mit 3A wird nichts recht warm. Die Spannung bricht wieder auf quassi null ein...(Gemessene Spannung bei Kontakt ~100mV)
 

AssassinWarlord

Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.08.2004
Beiträge
2.010
Ort
Radeberg (Bierstadt)
hmm wenn da absolut nix warm wird, muss man halt ein paar komponente Runternehmen um den möglichen fehlerort weiter einzugrenzen wo der böse sitzen könnte...
aber ob sich der ganze aufwand für eine kleine 970er noch lohnt? Wenn ich eine 970 repariere, aber den fehler nicht innerhalb einer stunde finde - dann landet die in meiner Spenderteile-Kiste. Bringt dann einfach nichts außer nen haufen grauer Haare, und wenn sie dann irgendwann wieder geht - kann man heutzutage auch nicht mehr alles mit höhsten settings damit spielen :-/ dafür ist mir der ganze aufwand dann zu schade. die 970er ist halt so eine allerwelts karte - nix besonderes halt, wo auch keiner Traurig ist wenn die nicht mehr funktioniert :d
 

tomatos666

New member
Thread Starter
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
8
Hallo, ich werde heute wenn ich nochmals dazu kommen nochmals mit der Wärmebild draufschauen.
Ja ich weiss:cry: das die GTX970 nichts mehr besonderes ist.
Trotzdem ein grosses Dankeschön AssassinWarlord für deine Hilfe!(y)
 
Oben Unten