Aktuelles

Grafikkartenupgrade für GeForce GTX 1050 Ti aus 2018

Nalim

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
6
Hallo Zusammen,

mein im März 2018 zusammengestellter Mittelklasserechner kommt langsam ein seine Leistungsgrenze. Ziel war damals Full HD Gaming mit mittlerer bis hoher Auflösung bei 30+ FPS - also keine besonders ambitionierten Anforderungen. Seitdem wurde das System mit zusätzlichem RAM und einer SSD für Spieleinstallationen upgraded und sieht heute wie folgt aus:

Tower:
Sharkoon VG5-W mit Sichtfenster Midi Tower ohne Netzteil schwarz/blau
Prozessor:
AMD Ryzen 5 1600 6x 3.20GHz So.AM4 BOX
Mainboard:
MSI B350M PRO-VDH AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail
Grafikkarte:
4GB KFA2 GeForce GTX 1050 Ti OC Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDisplayPort / 1xDVI / 1xHDMI (Retail)
RAM:
8GB (2x 4096MB) Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16-16-16 Dual Kit
Corsair Vengeance LPX 16GB (2x8GB) DDR4 3200MHz C16 XMP 2,0 High Performance Desktop Arbeitsspeicher Kit
Platten:
120GB Intenso High Performance 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s (3813430) [System]
Crucial MX500 1TB CT1000MX500SSD1(Z)-bis zu 560 MB/s (3D NAND, SATA, 2,5 Zoll, Internes SSD) [Games]
1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 7.200U/min 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s [Dokumente]
Netzteil:
430 Watt Xilence Performance A+ Serie Non-Modular 80+ Bronze
Sonstiges:
Gigabyte WB867D-I WLAN + Bluetooth 4.0 Adapter PCIe 802.11ac PCIe x1
Asus DVW DRW-24D5MT SATA Black Silent incl.Software intern retail
Akasa Internal Card Reader AK-ICR-07 3.5" Multi Slot Kartenleser
Monitor:
BenQ EL2870U 71,12 cm (28 Zoll) Gaming Monitor (4K, 1ms, FreeSync, HDR)

Der Monitor ist natürlich etwas übertrieben, aber deshalb notwendig, weil daran auch noch eine Xbox Series X angeschlossen ist. Der Rechner wird vor allem verwendet, um diejenigen Spiele zu spielen, die nicht auf Konsole erscheinen oder mit Controller kaum zu bedienen sind - in aller Regel also partybasierte RPGs ^^.

Jetzt würde ich gerne langsam meine Grafikkarte upgraden, weil ich die gewünschten 30 FPS bei ordentlichen Details und 1080p nicht mehr konsistent erreiche (Pathfinder: Wrath of the Rightous droppt zum Beispiel gerne in den 20er Bereich). Da muss nicht sofort geschehen, ich würde noch abwarten, bis sich die aktuellen Preisreduzierungen einpendeln, vielleicht und hoffentlich auf ein Niveau von 120% des Listenpreises. Zielsetzung ist es, bei mittleren bis hohen Details eine Auflösung von 1440p oder 4k zu realisieren, aber ohne Raytracing und auch nur mit konsistenten 30 FPS. Und dann wieder ein paar Jahre Ruhe zu haben, vielleicht nächstes Jahr den Prozessor zu ersetzen.

Ich glaube, dass mich ein Grafikkartenupgrade dem am nächsten bringen sollte, da bei den moderaten FPS-Wünschen der Prozessor eigentlich noch nicht den Flaschenhals darstellen dürfte. Vorgestellt hätte ich mir eine Karte im UVP-Bereich von max. etwa 400,- bis 450,- EUR, die ich holen möchte, wenn die Preise weiter fallen, sagen/hoffen wir mal auf 500,- bzw. 550,- EUR.

Ergibt das Sinn und falls ja, was wäre da machbar, so dass ich so wenig andere Teile wie möglich austauschen muss? Ich kann zwar RAM und SSDs nachrüsten, aber eine Grafikkarte ist für mich mit meinen jugendlichen 35 Lenzen das erste Mal. Ich vermute, dass ich mit meinem Mainboard noch hinkomme (PCIe 3.0 statt 4.0 in den Graka-Spezifikationen sollte bei meinen Leistungszielen ja nichts ausmachen?), das Netzteil aber wahrscheinlich durch ein fetteres ersetzt werden muss. Mein erster Impuls wäre es, eine RTX 3060 Ti zu holen, wenn die im Preis weit genug fällt. In meinem Tower sieht's recht luftig aus aber natürlich kommt dann gleich die nächste Frage: Passt die da überhaupt rein? Gibt's vielleicht sinnvollere Alternativen? Muss ich beim konkreten Modell auf etwas achten, was die Systemkompatibilität angeht?

Wenn ich mir anschaue, was ein Komplettrechner neu kostet, scheint es für mich noch keinen Sinn zu ergeben, das gesamte Gerät auszutauschen.

In meinem Bitten um Hilfe neige ich ehrfürchtig mein Haupt ;).
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.297
Ort
Rhein-Main
Stell mal die Auflösung testweise möglichst weit runter, 1280x800 oder sowas und schaue wieviele FPS dabei rumkommen.
Ich trau dem Braten grade nicht :hmm:
 

Nalim

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
6
Stell mal die Auflösung testweise möglichst weit runter, 1280x800 oder sowas und schaue wieviele FPS dabei rumkommen.
Ich trau dem Braten grade nicht :hmm:
Gerne.

Pathfinder WOTR Beta, Grafikdetails Medium. Area: Market Square

1440p: 17-19 FPS
1080p: 26-29 FPS
720p: 47-50 FPS

(in meinem Eingangspost habe ich natürlich mittlere bis hohe Details gemeint)

Danke für die Hilfe!
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.297
Ort
Rhein-Main
1440p: 17-19 FPS
1080p: 26-29 FPS
720p: 47-50 FPS
Danke, dass ist offensichtlich Grafiklimit.

Am Ende ist es eine Frage was du bekommen kannst und wieviel du bereit bist zu zahlen.
Wenn du ne 3060ti für 450€ bekommen kannst ist das ein verdammt guter Deal.

Über Platz für Grafikkarten musst du dir keine Sorgen machen.

Wenns eine RTX3000 werden soll musst du dir allerdings Sorgen um das Netzteil machen. Wenns ne 3060ti wird würd ich das Netzteil austauschen.

Und alles oberhalb einer GTX1660s wird dich ins CPU Limit bringen, wie du bei 720p schön sehen kannst. Mehr als 50 FPS packt deine CPU nicht.
Mehr als doppelt so viel Power wie eine 1050ti wäre also Verschwendung. Du könntest noch etwas an den Details drehen, aber das macht in der Regel nicht so viel aus.

Der Sweetspot mit der vorhandenen CPU wäre also irgendwo in der Liga GTX1060 6GB bis GTX1660s. Darüber müsste ein CPU Upgrade her, z.B. auf den Ryzen 5 3600 (schauen ob es ein Mainboard Biosupdate gibt wo dieser läuft!)

Ebenso könntest du im Gebrauchtmarkt nach einer GTX1060 6GB schauen, sollte inzwischen wieder für 120-150€ geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nalim

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
6
Danke für die fundierte Aufklärung! Zum Verständnis für mich: Du unterscheidest hier klar zwischen einer 3060 und 3060 Ti oder? Will heißen, mit einer RTX 3060 bin ich am Limit meines Prozessors angekommen und eine RTX 3060 Ti macht keinen Sinn mehr ohne Prozessortausch? In dem Fall würde ich warten, bis die Preise für die RTX 3060 (ohne TI) auf etwas halbwegs faires droppen (UVP wären eigentlich 329,- EUR, also sagen wir mal, ich hoffe auf Preise von um die 400,- EUR im August), dann zuschlagen und ein neues Netzteil holen. Wie viel Watt wäre da angemessen? Hast du eine Empfehlung für ein konkretes Produkt?

Und eine letzte Anfängerfrage noch: Ist bei einer Grafikkarte auch kabelmäßig alles dabei, was ich für die Installation brauche oder brauche ich noch irgendwelches Standardzeug zusätzlich? Bei meiner SSD musste ich damals noch kurzfristig so einen Stecker/Kabel organisieren, der nicht beilag.

edit: Und eine weitere Frage: Gehe ich recht in der Annahme, dass nur RTX 3060 mit dem Anschluss PCIe 4.0 16 für mich in Frage kommen? Habe gerade online nachgeschaut und es scheint auch Karten mit 8-Pin-Anschluss zu geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
30.297
Ort
Rhein-Main
Danke für die fundierte Aufklärung!
Ich hab noch mal Zahlen nachgeschaut und den Beitrag editiert.
(Die Links unten bitte nicht als "die Wahrheit" sehen, die verlinke ich nur als Orientierung über den dicken Daumen. In der Realität sieht es in unterschiedlichen Spielen anders aus)

ne GTX1060 6GB ist etwa 50% schneller wie die 1050ti.

eine RTX2060 6gb ist doppelt so schnell wie eine 1050ti.

Eine GTX 1660 super liegt ziemlich genau mittig zwischen der 1060 6gb und der 2060 6gb, also ca. 75% schneller als die 1050ti.

Zu deinen Fragen:
Für eine 3060ti reicht ein gutes 450W , allerdings muss man sich dann mit den Eigenheiten der RTX3000er auseinandersetzen und selbst ein bischen Tuning beim Strombedarf betreiben.
Ein bestenfalls mittelmäßiges 430W Netzteil wie dein vorhandenes Xilence wird ziemlich sicher Probleme machen wenn du da eine 3060TI "einfach so" - also ohne Tuning - dranhängst.

Die Datenkabel für SSDs und Festplatten sind normalerweise beim Mainboard dabei. Je nach Preisklasse des Mainboards sind es 2, 4 oder 6+ Stück. Meist sind es 4.

Die Kabel für Strom sind immer beim Netzteil dabei. Nachschauen welche Kabel mit welchen Anschlüssen je Netzteil dabei sind kannst du am einfachsten auf Geizhals.
Hier dein vorhandenes Netzteil: https://geizhals.de/xilence-performance-a-serie-430w-atx-2-4-xp430r8-xn060-a1380612.html
1x PCIe 6/8 ist nicht cool. Garnicht cool. Für ne 3060ti kann es reichen, ich würds allerdings nicht machen. (das ist der Stecker, den man für Grafikkarten braucht. Große Grafikkartenmonster brauchen bis zu 3x PCIe 8 !)

Die Empfehlung geht dahin ein kleines Oberklassenetzteil zu nehmen, z.B. ein Seasonic Focus GX-550 mit 550W und 10 Jahren Garantie.
Wenn das Budget dafür nicht reicht ein gutes Budgetnetzteil in der gleichen Leistungsklasse, z.B. BeQuiet System Power 9 500W oder 600W.

Hier noch mal die Netzteilvergleichsliste:
 
Zuletzt bearbeitet:

Nalim

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
6
Super, das war mir eine Riesenhilfe! Dann bin ich jetzt bereit, eine Bestellung rauszuhauen, sobald die Preise auf ein annehmbares Maß sinken :) - was genau es innerhalb der Möglichkeiten wird, hängt natürlich davon ab, welche Karten im Vergleich günstiger sein werden. Freu mich schon!
 

Nalim

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2021
Beiträge
6
Ich gebe hier mal einen kurzen Abschlussbericht: Ich habe mich schlussendlich für eine AMD Radeon RX 6700 XT entschieden, schlichtweg deshalb, weil ich die von einem Reseller (Scalper ^^) brandneu aus dem AMD-Drop für 580,- EUR erwerben konnte und das nach meiner Recherche doch ein deutlich attraktiverer Preis ist als die 500,- EUR, die im Moment mindestens für eine 3060 fällig sind, vor allem dann, wenn man auf Raytracing keinen besonderen Wert legt.

Zusätzlich habe ich mir wie empfohlen das Seasonic Focus GX-550 als Netzteil geholt. Austausch von Netzteil und Grafikkarte waren unproblematisch.

In dem Spiel (Pathfinder WOTR Beta), das der Auslöser für den Upgradewunsch war, hat es den gewünschten Erfolg erzielt. Auf höchster Detailstufe habe ich mit 1440p solide 60 FPS (gecappt, weil der Monitor nur 60hz hat), auf 2160p immer noch 30-40 FPS, was sich dank Freesync flüssig spielt. Bin sehr zufrieden, danke für die Hilfe.
 

urkent

Experte
Mitglied seit
29.05.2014
Beiträge
29
da sieht man doch mal wieder das eine starke Grafikkarte in ein älteres, gar nicht starkes System setzen viel bringt.
 
Oben Unten