Aktuelles

Grafikkarte wird nach Standby im Gerätemanager deaktiviert (Code22) *schwarzer Bildschirm*

MickRRI

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2021
Beiträge
7
Hallo,

ich freue mich das ich nun hier ein Mitglied sein darf, und grüße euch alle ganz herzlich. Ich hoffe es geht euch allen gut.

Nun zu meinem Problem:

Mein PC kommt aus dem Standby oft nicht mehr ganz hoch, das bedeutet, die Lüfter und LED`s werden aktiviert, aber der Bildschirm bleibt schwarz!

Mir bleibt dann nichts anderes übrig als den PC neu zu starten. Im Windows habe ich dann eine niedrigere Auflösung als ich vorher eingestellt habe, und im Gerätemanager ist die Grafikkarte deaktiviert mit dem Fehlercode22 (Grafikkarte wurde deaktiviert). Ich muß die Grafikkarte dann immer manuell im Gerätemanager wieder aktivieren, und einen Neustart machen, dann ist die 1080p Auflösung wieder vorhanden.

Das ist sowas von nervig, ich habe schon soviel ausprobiert, aber alles fruchtete nicht. Ich vermute das Windows die Grafikkarte im Standby deaktiviert, damit der Monitor ausschaltet, aber wieso Reaktiviert er die Karte nicht wieder?

Getan habe schon folgendes:

Alle Treiber und Bios aktualisiert
Hybriden Standby deaktiviert
Monitor und Kabel getauscht
Im Bios nur S3 aktiviert, der Rest deaktiviert

System ist:
Core i3 10th Generation 10100f
Gigabyte Aeros Elite Pro B560M
16GB Kingston Fury DDR4 (2x8GB)
BeQuiet 550W Netzteil 80+
AMD Rx570 8GB Grafikkarte

Das seltsame ist, wenn ich den Rechner manuell via Netzschalter in den Standby schicke, schaltet er nach einem Mausclick oder Tastaturdruck zuverlässig aus dem Standby. Das Fehlerbild (Error Code 22) betrifft also nur das automatische Einschalten des Standby von Windows nach z.B. 15 Minuten, wenn Windows selber den Rechner in den Standbymodus schickt.

Kann mir bitte einer weiterhelfen, wie ich diesen blöden Code22 Error gefixt bekomme, und mein Standby zuverlässig funktioniert? Es ist so nervig, wenn man gerade wichtige Daten im Windows offen hat, und dann aufgrund schwarzen Bildschirms ein Neustart erzwungen werden muß.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
G

Gelöschtes Mitglied 318100

Guest
Ich verwende aus Prinzip keinen Sleep Modus, der ist korrekt nur schwer umzusetzen, darauf verzichte ich.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck
Was soll denn da schwer umzusetzen sein?

@MickRRI Willkommen! Hast du eine Upgrade von Win10 aus gemacht oder komplett neu installiert?
Ich hatte vorher unter Win10 irgendwann "aus dem nichts" ein ähnliches Problem:
- Rechner in den Standby geschickt --> keine Problem nach dem Aufwachen.
- Rechner automatisch in Standby gegangen --> nicht mehr aufgewacht bzw. nur schwarzes Bild (allerdings ohne Code22)
Lösen konnte ich das nicht, aber da eh Win11 vor der Tür stand, habe ich das frisch drauf gemacht und seitdem ist da Problem wieder weg.
 
G

Gelöschtes Mitglied 318100

Guest
Linux hat lange Zeit die Stromsparfunktionen nicht unterstützt.
MS hat sie umgesetzt mit dem heutigen Ergebnis.
 

MickRRI

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2021
Beiträge
7
Vielen Dank für eure Antworten :)

Also das Win11 ist frisch installiert, also kein Update.

Meint Ihr es könnte ein Hardwaredefekt vorliegen, oder glaubt ihr es ist ein Softwareproblem?

Das Standbyproblem habe ich halt nur, wenn Windows den Rechner nach ca.15 Minuten selbst in den Standby bringt. Aktiviere ich den Standby per Netzschalter am Gehäuse, kommt er immer sauber aus dem Standby zurück mit Bild, nach Mausclick oder Tastatur.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
11.475
Ort
Lübeck
Genau das hatte ich auch, nur eben ohne den Code22. Kann dir aber leider keine Lösung anbieten. :(
Du kannst ja hier nochmal schauen, dort hatte ich auch gepostet:

Vielleicht hilft dir ja eine der dortigen Ideen.
 

Thorsten43

Profi
Mitglied seit
24.05.2020
Beiträge
287
du kannst noch das versuchen:

Treiber über Gerätemanager deinstallieren dann über Aktion "Nach geänderter Hardware suchen" & danach PC neustarten.

nach dem Neustart Grafiktreiber installieren.
 

XibariS

Experte
Mitglied seit
10.07.2020
Beiträge
1.493
Ort
D:\RLP\COC
Alle Treiber [...] aktualisiert
Sind die Treiber denn nicht nur aktuell, sondern auch alle installiert, besonders der für den Chipsatz und die Intel Management Engine Firmware?
Hast Du in der klassischen Systemsteuerung, Rubrik "Energieoptionen", mal testweise den Schnellstart deaktiviert?
Welchen Grafiktreiber hast Du installiert, den von AMD (aktueller) oder den vom Grafikkarten-Hersteller (kompatibler/stabiler)?
Welche Schnittstelle zwischen Grafikkarte und Bildschirm wird verwendet? Displayport machte bei mir gerne Probleme, daher nutze ich nur noch HDMI.

Nächster Ansatzpunkt: Bringe mal den Gerätemanager mithilfe einer Systemvariablen dazu, wirklich alle, auch die ausgeblendeten Geräte anzuzeigen:
1. Startmenü öffnen und "Systemumgebungsvariablen bearbeiten" eintippen und anklicken (Eingabe "Systemu" sollte schon ausreichen)
2. Unten auf "Umgebungsvariablen" und dann, wieder unten, im Abschnitt "Systemvariablen" auf "Neu" klicken
3. Name der Systemvariablen: "devmgr_show_nonpresent_devices" (ohne Anführungszeichen eintragen)
4. Wert der Variablen: "1" (ebenfalls ohne Anführungszeichen eintragen)
5. Klick auf "OK" und Neustart durchführen, dann den Geräte-Manager öffnen (Win + R: devmgmt.msc)
6. Erst auf "Ansicht", dann auf "Ausgeblendete Geräte anzeigen" klicken (dadurch werden getrennte, gelöschte & versteckte Geräte angezeigt)
7. Manche Grafikkarten tauchen dann mehrfach im Gerätemanager auf und Du kannst ungewollte Treiber "gründlicher" löschen.

Zusätzlich macht es Sinn, die Eigenschaften aller Eingabegeräte (Tastaturen, Mäuse) zu öffnen und die Registerkarte "Energieverwaltung" zu kontrollieren: "Computer kann das Gerät ausschalten, um Energie zu sparen" sollte deaktiviert sein. "Gerät kann den Computer aus dem Ruhezustand aktivieren" sollte dagegen aktiviert sein.

Sollte es weiterhin nicht funktionieren, starte nach einem Zwangs-Neustart die Ereignisanzeige (Win + R: eventvwr), wechsle zu "Windows-Protokolle" -> "System" und halte Ausschau nach Einträgen in der Ebene "Fehler" (weißes Ausrufezeichen auf rotem Grund) und "Kritisch" (weißes X auf rotem Grund).

Viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:

MickRRI

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2021
Beiträge
7
Hallo XibariS,

vielen Dank für die Mühe die du Dir mit dem geschriebenen Text gemacht hast. Ich bin wirklich Dir dafür wirklich dankbar.

Ich werde es mal wenn ich wieder ein wenig Zeit habe versuchen umzusetzen.
 

MickRRI

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2021
Beiträge
7
Wollte nur kurz meine Lösung für das Problem schildern.

In den Energieoptionen habe ich es nun so eingestellt, dass -nur- der PC in den Standby versetzt wird, aber nicht der Monitor (die Minuten kann man ja selber wählen ab wann), und aufgrunddessen der Monitor in den Standby gesetzt wird, weil der PC in den Standby geht, und an den Monitor folglich kein Signal mehr raussendet. Vorher hatte ich es so, dass erst der Monitor nach Minuten X in den Standby ging, und dann erst der PC. Das war wohl das Problem.
 

MickRRI

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2021
Beiträge
7
Edit:

Problem ist leider wieder da, Monitor erwacht nicht aus dem Standby, Grafikkarte deaktiviert und ErrorCode22 im Gerätemanager. Ich kann es nicht verstehen. 10x lief alles glatt, und dann beim 11. Mal wieder so ein Mist.
 

Thorsten43

Profi
Mitglied seit
24.05.2020
Beiträge
287
Ist eigentlich die integrierte Grafikeinheit von dem i3 im Bios abgeschalten ?

Verwendest Du Afterburner ?
 

MickRRI

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2021
Beiträge
7
kein Afterburner. Die Cpu hat keine Grafik, finde im Bios auch keine Option zum deaktivieren. Kein Schnellstart aktiv, keine doppelten Einträge im Gerätemanager.

Kann doch nicht sein, 10x klappt alles, und dann wieder BlackScreen
 

MickRRI

Neuling
Thread Starter
Mitglied seit
15.12.2021
Beiträge
7
Jetzt knapp seit 1 Woche läuft der Standby astrein.

Vorgehensweise wie weiter oben, wo er noch zickte, war wenn der aus dem Standby aufwacht, und der Sperrbildschirm zu sehen ist, und ich diesen nicht aktiviert hatte. Er geht ja sonst nach 1 Minute oder so automatisch wieder in den Standby, nur das da wieder zuerst der Monitor abgestellt wurde, und dann erst der PC. Also meine Lösung ist: Erst der PC in Standby, nicht zuerst Monitor-->PC.
 

Maexi

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
6.929
ich nutzte Aida 64 um mir auf einen Kontrollbildschirm die Sensordaten anzeigen zulassen. Funktionierte ein Zeit lang auch gut, dann plötzlich schwarzer Bildschirm und Neustart. Das passierte nur, wenn der Rechner zwar an war, aber nicht genutzt wurde. Wenn ich dann etwas machen wollte, hing die Maus. Das sagt mir dann, das ein Neustart bevorsteht. Genauso kam es dann auch. Dann das selbe beim zocken was vorher nicht so war. Mittlerweile startet er nicht mehr neu sondern friert einfach ein. Bild bleibt an aber es geht nix mehr. Nur ein Kaltstart erweckt ihn wieder zum leben um kurz danach wieder einzufrieren. Festgestellt hatte ich nach einem komplett neuen Aufbau und Installation, das immer wenn ich die AMD-Treiber installierte, es anschließend zu diesem Crash kam, aber nur dann, wenn auch Aida64 installiert war. Jetzt bin ich mir sicher, immer wenn die Grafik-Treiber und Aida 64 zusammen installiert ist, kommt es bei mir zu diesen Abstürzen. Eins von beiden runter und es bestehen bei mir keine weiteren Probleme mehr. Das geht schon eine Zeitlang so. Gehört habe ich, das es auch bei HW Info zu diesen Problemen kommen soll, das habe ich aber nicht ausprobiert. Mal sehen wie lange das so gut geht.
 
G

Gelöschtes Mitglied 318100

Guest
@Maexi Genau aus solchen Gründen habe ich auf Intel gesetzt, AMD ist noch lange nicht seriös genug.
 

Maexi

Urgestein
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
6.929
teurer Spass auf Intel umzubauen, zumal Intel ja auch so seine Problemchen hat. Das ist einfach eine Treiber-Geschichte und Microsoft sorgt mit ihren ständigen Updates auch nicht immer für Beständigkeit und Stabilität. Ich hoffe das ändert sich wieder
 
Oben Unten