Aktuelles

GPUs auch 2022 knapp

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Holzmann

The Saint
Mitglied seit
02.05.2017
Beiträge
30.131
Ort
dieser thread
The more you buy, the more you save.
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.668
AMD, geheiligt sei dein Name! Ohne deren Shop hätte ich nämlich keine Karte zu einem vernünftigen Preis bekommen. Für den nächsten Launch kann man auch damit rechnen dass man mindestens ein Jahr nicht wechseln kann. Darum lieber jetzt eine Nummer größer kaufen, dann kann man das zur Not aussitzen.
 

audioslave

Experte
Mitglied seit
13.01.2016
Beiträge
798
Ort
Hamburg
Natürlich ist die Nachfrage sehr hoch, die ganze Welt will diese Dinger haben. Solange ich pro geschossener Karte 300++ Euro Reingewinn habe müssen wir doch nicht diskutieren. Die hohe Nachfrage kommt ja nicht vom Verbraucher, sondern von den Mittelsmännern ;)
Nur ein Schelm würde garstige Absicht dem unterstellen, der zeitig 20x0er Karten günstig schoss um sie zeitverzögert für völlig lächerliche Preise zu verballern. Das wird bis in die 40x0er Reihe klappen. (auf AMD Seite genau so)
 

Mutio

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
8.134
Ort
Düsseldorf
Ich bin tatsächlich grade unentschlossen. Eine (wenn auch teure) Grafikkarte jetzt kaufen oder haushalten mit meiner 2070 Super bis die nächste Generation raus ist wann immer das auch sein wird und lieber da dann Geld verschwenden..^^'
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
10.118
Ort
Lübeck
AMD, geheiligt sei dein Name! Ohne deren Shop hätte ich nämlich keine Karte zu einem vernünftigen Preis bekommen. Für den nächsten Launch kann man auch damit rechnen dass man mindestens ein Jahr nicht wechseln kann. Darum lieber jetzt eine Nummer größer kaufen, dann kann man das zur Not aussitzen.
Ich: Die 5700xt wird sicher eine Weile reichen, so viel spielst ja eh nicht.
Auch ich: Na wenn du die 6800xt nun schon hast, kannst die auch behalten. Wird sicher eine Weile reichen, so viel spielst ja eh nicht.
Zukünftiges ich: So eine rx 7000 wäre halt schon nice!
 

alpinlol

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.267
Ich bin tatsächlich grade unentschlossen. Eine (wenn auch teure) Grafikkarte jetzt kaufen oder haushalten mit meiner 2070 Super bis die nächste Generation raus ist wann immer das auch sein wird und lieber da dann Geld verschwenden..^^'

Also wenn ich bereits eine 2070 Super mein Eigen nennen darf, dann wäre die nachfolgende Generation von keiner großen Kaufinteresse für mich.
Würde also definitiv auf 4xxx warten.
 

Mutio

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
8.134
Ort
Düsseldorf
Also wenn ich bereits eine 2070 Super mein Eigen nennen darf, dann wäre die nachfolgende Generation von keiner großen Kaufinteresse für mich.
Würde also definitiv auf 4xxx warten.
Ich habe seit paar Monaten einen 4K Monitor und streame auch nebenher jetzt. Mehr Leistung würde ich da daher sehr begrüßen.. Ist halt die Frage wie lange man warten muss. Gibt halt null Infos.. Kommen die im Frühjahr oder gar erst Ende nächsten Jahres?
 

alpinlol

Experte
Mitglied seit
01.08.2016
Beiträge
1.267
Ich habe seit paar Monaten einen 4K Monitor und streame auch nebenher jetzt. Mehr Leistung würde ich da daher sehr begrüßen.. Ist halt die Frage wie lange man warten muss. Gibt halt null Infos.. Kommen die im Frühjahr oder gar erst Ende nächsten Jahres?
Das wiederum ist ein anderes Szenario. Wenn es preislich passt würde ich wohl eine AMD Karte aus einem Drop bevorzugen, da eine 3080 oder besser immer noch beachtliche Preise mit sich bringt.
 

DerPeppels

Experte
Mitglied seit
23.12.2015
Beiträge
240
Die hohe Nachfrage kommt ja nicht vom Verbraucher, sondern von den Mittelsmännern ;)
Moin, ich glaube Deine Logik stimmt hier nicht. DIe hohe Nachfrage kommt immer vom "Verbraucher". Die Mittelsmänner sind ja gerade deshalb aus den Löchern gekommen, weil sie nun einen Gewinn machen können. Gäbe es genug Karten zur UVP um die Nachfrage zu decken, bräuchte man auch keine Mittelsmänner.
Bitter, dass es in 2022 auch nicht besser wird, aber das hatten wir bereits befürchtet. Die Situation wird erst besser, wenn die globalen Kapazitäten dauerhaft erweitert wurden. Ich denke dies wird Ende 2023 Anfang 2024 sein. Bis dahin sollte sich hoffentlich auch die Corona Lage wieder entspannt haben. Ein Fragezeichen bleiben die Kryptos. Das ist gefühlt immer noch ein reines Glücksspiel und die Tageslaune von Elon Musk.
 

Mutio

Enthusiast
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
8.134
Ort
Düsseldorf
Das wiederum ist ein anderes Szenario. Wenn es preislich passt würde ich wohl eine AMD Karte aus einem Drop bevorzugen, da eine 3080 oder besser immer noch beachtliche Preise mit sich bringt.
Leider bin ich etwas an NVidia gebunden. Nutze zum streamen den neuen NVENC Encoder plus mein Monitor hat G-Sync, da wäre eine AMD Karte doppelt nachteilig für mich..^^'
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.361
Ich befürchte ja, das sich hier ein Schweinezyklus entwickeln könnte. Im Prinzip wie beim RAM.

Irgendwann ist der Markt gesättigt, die Produktionskazitäten sind aber hoch, weil man ja die Nachfrage bedienen wollte, die Geschwindigkeitszuwächse werden mit jeder Gen kleiner.... Die Preise fallen in den Keller.
Die Produktion wird reduziert. Dann kommt doch mal wieder ein Quentchen Leistung oben drauf, vielleicht noch ein kleiner Mining-Boom dazu, oder ein neuer Slot, die mittlerweile 5-6 Jahre alten Grafikkarten bei den Anwendern sterben allmählich. Auf einmal braucht wieder die halbe Welt auf einmal eine neue Grafikkarte.... die Preise explodieren wieder. Rinse, Repeat.
 

Goldwasser

Experte
Mitglied seit
06.05.2012
Beiträge
220
In allen möglichen PC Foren liest man ja ständig was von dem Ärger über die hohen Preise, gleichzeitig können es Leute mit Spitzenkarten der alten Generationen einfach nicht lassen und wollen ständig neue Grakas kaufen.
Die Nachfrage bleibt dank solcher Leute hoch, Cryptowährungen steigen auch wieder, die kalte Jahreszeit und Weihnachten stehen vor der Tür, Chipproduktionskapazitäten werden händeringend von allen möglichen Firmen angefragt
-> Da wird sich so schnell nichts ändern.

Wenn man nun keine Disziplin hat, sondern trotz genug Leistung immer das Neuste haben muss, dann muss man halt blechen.
Leid tun mir eher die Leute, die wirklich alte oder defekte Hardware haben und damit mein ich nicht 2,3 Jahre alte Oberklasse-Grakas :d
 

Niftu Cal

Experte
Mitglied seit
02.12.2018
Beiträge
2.668
Ich: Die 5700xt wird sicher eine Weile reichen, so viel spielst ja eh nicht.
Auch ich: Na wenn du die 6800xt nun schon hast, kannst die auch behalten. Wird sicher eine Weile reichen, so viel spielst ja eh nicht.
Zukünftiges ich: So eine rx 7000 wäre halt schon nice!
Das ist es jedes mal. Zumal ich auch seit 2015 einen 4K-Monitor habe (mit einer 780 Ti angefangen). Die 2080 Ti war gut, aber die 6900 legt nochmal einen drauf, solange das Spiel ordentlich optimiert ist. NVIDIA ist für mich mit dem VRAM-Geiz und dem extremen Preisen einfach raus. 1199 UVP für die Ti... :stupid:+Für 699 (= max 850 fürs Custom) würde ich mich ja selbst mit den 12 GB anfreunden. Aber das geht echt zu weit.

Eine 5700 oder 2070 ist auch nicht schlecht, wenn man nicht auf 4K spielt. Für 4K sind die Karten bedingt auch brauchbar, ich hatte bis 2020 auch nichts Schnelleres. Nur neue Grafikkracher gehen dann nicht auf Ultra. Eine 6800 XT zB macht auch die neusten Spiele meist mit fast maximalen Settings und 60+ FPS in 4K. Alleine sowas wie Deus Ex MD maxed out zu spielen war ein Erlebnis.

Für 2022 sehe ich eine starke Tendenz dass AMD wieder einen Knaller bringt. Es wird zumindest ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Insbesondere wenn das High-End-Modell tatsächlich mehrere Dies verwendet, dann muss NVIDIA dringend aufholen. Ich rechne auch mit 256 - 512 MB Cache, der geht ja jetzt schon sehr gut und der größere Cache würde die Leistung in hohen Auflösungen nochmal deutlich verbessern und dabei Energie sparen. Das ist auch ein Argument für AMD, denn es geht weniger ums Strom sparen sondern mehr um die Hitze die irgendwie aus dem PC muss. 300 W sind schon sehr viel, wenn es dann 400 - 500 W sind braucht man schon eine sehr gute Belüftung.
 

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24
Wenn Grafikkarten knapp sein sollen, warum sind dann die Lager bei Anbietern wie z.B. Alternate voll? Man kriegt jede Grafikkarte die man will dank LHR sogar günstiger als noch vor paar Monaten. :)
Hier der Link zum Shop:
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
14.961
Ort
Im sonnigen Süden
Naja, solang die Verfügbaren Preise noch deutlich über der UVP liegen und z.B. eine 1650 über 400 Euro kostet, kann man definitiv noch von knapp sprechen.
Aber ja, die Situation hat sich gebessert.
 

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24
Naja, solang die Verfügbaren Preise noch deutlich über der UVP liegen und z.B. eine 1650 über 400 Euro kostet, kann man definitiv noch von knapp sprechen.
Aber ja, die Situation hat sich gebessert.
Bevor man eine 1650 für 400€ kauft, sollte man lieber eine 3060 ti für 800€ kaufen weil sich das richtig lohnt da der Leistungszuwachs 150% beträgt. Also kriegt man quasi 50% mehr Leistung für sein Geld. Wenn man allerdings keine 800€ hat, dann würde ich mir eine gebrauchte für 400€ kaufen da man im Gebrauchtmarkt mehr Leistung kriegt für 400€. Was für eine 1650 spricht ist das sie brandneu wäre und somit nicht so schnell kaputt gehen würde, allerdings, ich hab schon ein paar gebrauchte Grafikkarten gekauft und keine von denen ist mir bis jetzt kaputt gegangen. Mir sind auch schon 2 Grafikkarten kaputt gegangen, da lag es aber mit hoher Wahrscheinlichkeit am Hersteller, wenn man da zu viel spart dann könnte es zu einem Defekt kommen, aber es spricht nichts gegen eine hochwertige gebrauchte Grafikkarte. :)
mfg
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Bevor man eine 1650 für 400€ kauft, sollte man lieber eine 3060 ti für 800€ kaufen weil sich das richtig lohnt da der Leistungszuwachs 150% beträgt. Also kriegt man quasi 50% mehr Leistung für sein Geld. Wenn man allerdings keine 800€ hat, dann würde ich mir eine gebrauchte für 400€ kaufen da man im Gebrauchtmarkt mehr Leistung kriegt für 400€. Was für eine 1650 spricht ist das sie brandneu wäre und somit nicht so schnell kaputt gehen würde, allerdings, ich hab schon ein paar gebrauchte Grafikkarten gekauft und keine von denen ist mir bis jetzt kaputt gegangen. Mir sind auch schon 2 Grafikkarten kaputt gegangen, da lag es aber mit hoher Wahrscheinlichkeit am Hersteller, wenn man da zu viel spart dann könnte es zu einem Defekt kommen, aber es spricht nichts gegen eine hochwertige gebrauchte Grafikkarte. :)
mfg
Hab mir eben auf Ebay Kleinanzeigen die Preise angeguckt und es sieht echt gut aus. Eine 2070 kriegt man für 400€ welche dann 127% schneller ist als eine 1650. Es spricht absolut nichts für eine 1650 für 400€. :)
mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.361
Bevor man eine 1650 für 400€ kauft, sollte man lieber eine 3060 ti für 800€ kaufen
Eine 3060ti sollte aber nicht 800€ kosten, sondern 500€. Für 800€ sollte man eigentlich schon eine 3080 kriegen.

Und das "sollte" ist nicht meine Meinung, sondern bezieht sich auf die UVP von NVidia. Die aktuellen Marktpreise liegen immernoch ~50% über "normal".

Das die Lager "voll" sind und man somit ja jederzeit zu immernoch Wucherpreisen kaufen könnte, zeigt lediglich, das zu diesen Preisen nichtmehr soviel gekauft wird. Die Preise müssten also demnächst noch weiter fallen.
 

w0dy

Experte
Mitglied seit
13.01.2016
Beiträge
331
Ort
Garland, TX
Nicht so wild ich brauch die nächsten Jahre nichts ^^ Trotzdem interessant das von der Couch aus zu beobachten .

grüße
 

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24
Eine 3060ti sollte aber nicht 800€ kosten, sondern 500€. Für 800€ sollte man eigentlich schon eine 3080 kriegen.

Und das "sollte" ist nicht meine Meinung, sondern bezieht sich auf die UVP von NVidia. Die aktuellen Marktpreise liegen immernoch ~50% über "normal".

Das die Lager "voll" sind und man somit ja jederzeit zu immernoch Wucherpreisen kaufen könnte, zeigt lediglich, das zu diesen Preisen nichtmehr soviel gekauft wird. Die Preise müssten also demnächst noch weiter fallen.
Selbst wenn man sich damals eine überteuerte 3060 ti für über 1000€ geholt, dann ist die heutzutage immernoch 1000€ wert (wohl gemerkt ohne LHR Modelle). Da fragt man sich doch wie sinnvoll das ganze Warten überhaupt war wenn man nach einem Jahr nicht mal einen Wertverlust gehabt hätte wenn man sich eine überteuerte GPU damals gekauft hätte. Vielleicht hat man sogar Glück und die Cryptos steigen im Wert und somit auch der Wert der non LHR GPU´s. Möglich wäre es. Die Wertstabilität der mining gpu´s haben das ganze Warten irgendwie sinnlos gemacht. So und jetzt hat man 1 Jahr gewartet und gedacht es kann nur besser werden und was passiert? LHR GPU´s werden released welche nicht von der Wertstabilität durchs mining profitieren können und wenn man sich eine kauft, dann kann man davon ausgehen das sie an Wert verliert. Würde mich nicht wundern wenn in einem Jahr die non LHR GPU´s denselben Wert haben wie heute und die LHR´s bei der UVP angekommen sind. Ach und wenn Cryptos plötzlich anfangen zu boomen dann hat man mit einer LHR GPU natürlich nichts davon. :)
mfg
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.361
Selbst wenn man sich damals eine überteuerte 3060 ti für über 1000€ geholt, dann ist die heutzutage immernoch 1000€ wert (wohl gemerkt ohne LHR Modelle).
Wer zahlt denn heute noch 1000€ für eine 3060ti, wenn man die wie du selbst geschrieben hast aus vollen Lagern nagelneu schon für 800€ kriegt?


Da fragt man sich doch wie sinnvoll das ganze Warten überhaupt war wenn man nach einem Jahr nicht mal einen Wertverlust gehabt hätte
1 Jahr? Es soll Leute geben, die nicht jedes Jahr ihre Grafikkarte tauschen. Da ist dann eher die Frage, wieviel Wertverlust hat die Karte in 2, 3, 4 Jahren. Bzw wieviel kostet sie über die Zeit, wenn man im worst case davon ausgeht, das man am Ende praktisch nichts mehr für sie kriegt?


Vielleicht hat man sogar Glück und die Cryptos steigen im Wert und somit auch der Wert der non LHR GPU´s. Möglich wäre es. Die Wertstabilität der mining gpu´s haben das ganze Warten irgendwie sinnlos gemacht.
Um Mining gehts hier nicht und auch nicht darum die Karten für Mining zu benutzen. Du kannst das aber auch umdrehen: Wenn das Mining in 1-2 Jahren doch wieder unlukrativ(er) werden sollte, was ja nicht heißen muss, das gleich die ganze Cryptowährung zusammenbricht, dann wird vorallem der GPU-Gebrauchtmarkt überflutet und die Preise für die Karten fallen ins bodenlose.
Wenn man die Karte zum Mining verwenden will, sehen die Umstände ganz anders aus. Wollte man minen, dann hätte sich warten selbstverständlich nicht gelohnt.


Sehr komische und beschränkte Denkweise hast du da.
Abseits dessen ist es natürlich immer sehr einfach im nachhinein zu sagen, das die Preise über das letzte Jahr nun doch nicht gefallen sind. Wenn man das letztes Jahr schon mit sicherheit gewusst hätte, hätten wohl einige nicht gewartet. Aber nur weil deine Spekulation in diesem Fall aufging, ist es trotzdem noch nur eine Spekulation gewesen.
 

love_for_pcs18

Neuling
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
24
Wer zahlt denn heute noch 1000€ für eine 3060ti, wenn man die wie du selbst geschrieben hast aus vollen Lagern nagelneu schon für 800€ kriegt?



1 Jahr? Es soll Leute geben, die nicht jedes Jahr ihre Grafikkarte tauschen. Da ist dann eher die Frage, wieviel Wertverlust hat die Karte in 2, 3, 4 Jahren. Bzw wieviel kostet sie über die Zeit, wenn man im worst case davon ausgeht, das man am Ende praktisch nichts mehr für sie kriegt?



Um Mining gehts hier nicht und auch nicht darum die Karten für Mining zu benutzen. Du kannst das aber auch umdrehen: Wenn das Mining in 1-2 Jahren doch wieder unlukrativ(er) werden sollte, was ja nicht heißen muss, das gleich die ganze Cryptowährung zusammenbricht, dann wird vorallem der GPU-Gebrauchtmarkt überflutet und die Preise für die Karten fallen ins bodenlose.
Wenn man die Karte zum Mining verwenden will, sehen die Umstände ganz anders aus. Wollte man minen, dann hätte sich warten selbstverständlich nicht gelohnt.


Sehr komische und beschränkte Denkweise hast du da.
Abseits dessen ist es natürlich immer sehr einfach im nachhinein zu sagen, das die Preise über das letzte Jahr nun doch nicht gefallen sind. Wenn man das letztes Jahr schon mit sicherheit gewusst hätte, hätten wohl einige nicht gewartet. Aber nur weil deine Spekulation in diesem Fall aufging, ist es trotzdem noch nur eine Spekulation gewesen.
3060 ti ist nicht gleich 3060 ti. Die LHR Variante kriegt man heutzutage für 650€, wohingegen die Variante ohne LHR für über 1000€ gehandelt werden. Kannst du nachvollziehen das die Möglichkeit des Minings zu einem Werterhalt geführt hat und für einen geringeren Wertverlust auf längere Zeit im Vergleich zu LHR Grafikkarten führen könnte? Eigentlich wollte ich nur sagen das es nicht komplett falsch war damals eine überteuerte Grafikkarte zu kaufen. Das ist mir nur aufgefallen und das wollte ich erwähnen. Ich konnte ja nicht wissen das dich das Thema nicht interessiert oder so. :)
Hier der Link zu Ebay: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_nkw=3060+ti&_sacat=0&rt=nc&LH_Sold=1&LH_Complete=1
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Wer zahlt denn heute noch 1000€ für eine 3060ti, wenn man die wie du selbst geschrieben hast aus vollen Lagern nagelneu schon für 800€ kriegt?



1 Jahr? Es soll Leute geben, die nicht jedes Jahr ihre Grafikkarte tauschen. Da ist dann eher die Frage, wieviel Wertverlust hat die Karte in 2, 3, 4 Jahren. Bzw wieviel kostet sie über die Zeit, wenn man im worst case davon ausgeht, das man am Ende praktisch nichts mehr für sie kriegt?



Um Mining gehts hier nicht und auch nicht darum die Karten für Mining zu benutzen. Du kannst das aber auch umdrehen: Wenn das Mining in 1-2 Jahren doch wieder unlukrativ(er) werden sollte, was ja nicht heißen muss, das gleich die ganze Cryptowährung zusammenbricht, dann wird vorallem der GPU-Gebrauchtmarkt überflutet und die Preise für die Karten fallen ins bodenlose.
Wenn man die Karte zum Mining verwenden will, sehen die Umstände ganz anders aus. Wollte man minen, dann hätte sich warten selbstverständlich nicht gelohnt.


Sehr komische und beschränkte Denkweise hast du da.
Abseits dessen ist es natürlich immer sehr einfach im nachhinein zu sagen, das die Preise über das letzte Jahr nun doch nicht gefallen sind. Wenn man das letztes Jahr schon mit sicherheit gewusst hätte, hätten wohl einige nicht gewartet. Aber nur weil deine Spekulation in diesem Fall aufging, ist es trotzdem noch nur eine Spekulation gewesen.
Übrigens: Sogar richtig alte Grafikkarten wie z.B. die Gtx 970 und aufwärts haben einen erheblichen Wertzuwachs bekommen. Wenn man das weiß, dann kommt ein schneller Wertverlust der günstigeren LHR Grafikkarten einem umso unwahrscheinlicher vor. Wenn ich z.B. eine neue Grafikkarte bräuchte, dann wäre ich glücklich über eine LHR 3060 ti für 650€ und würde sie mir kaufen, weil noch viel günstiger wird sie in naher Zukunft wohl kaum werden und somit würde noch länger warten auch keinen Sinn mehr ergeben. :)
mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.361
3060 ti ist nicht gleich 3060 ti. Die LHR Variante kriegt man heutzutage für 650€, wohingegen die Variante ohne LHR für über 1000€ gehandelt werden.

Hier der Link zu Ebay: https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_nkw=3060+ti&_sacat=0&rt=nc&LH_Sold=1&LH_Complete=1
Nur weil Karten auf Ebay für 1000€ angeboten werden, heisst nicht, das sie auch verkauft werden... abgesehen von ein paar Dummen die man immer erwischt.
Ich konnte ja nicht wissen das dich das Thema nicht interessiert oder so. :)
Hat nichts damit zu tun und sagt auch nichts darüber aus, ob es mich interessiert oder nicht.
Hier sind überwiegend Gamer, die die Karten zum spielen brauchen, die interessiert LHR nicht.
Wer Karten für Mining haben will, der hat, wie ich oben ja schon geschrieben, eh ganz andere Anforderungen.
Abgesehen davon sind doch alle LHR-Maßnahmen eh schon wieder umgehbar?

Übrigens: Sogar richtig alte Grafikkarten wie z.B. die Gtx 970 und aufwärts haben einen erheblichen Wertzuwachs bekommen.
Ja, weil die pure Leistung der Grafikkarten eingepreist wurde, weil der Markt eben leer gekauft war und man somit keine große Wahl mehr hatte, auch nicht im Gebrauchtmarkt. Wenn man selbst für die kleinste neue Grafikkarte schon 600€ hinlegen muss, dann kriegt man eben auch für eine alte 970 wieder mehr als 50€.
Es gibt ja auch andere Fälle, z.B. das eine Graka mal kaputt geht und man dann schnellstmöglich einen Ersatz braucht. Bei den Preisen im vergangen Jahr, hat man dann unter Umständen halt doch lieber "nur" 200€ für eine GTX970 hingelegt als 800€ für eine 1080ti oder gar 1500€+ für eine 3080.
Da wäre dann auch noch die Frage, wieviel "Umsatz" mit so alten Karten überhaupt noch erreicht wurde.


Wenn man das weiß, dann kommt ein schneller Wertverlust der günstigeren LHR Grafikkarten einem umso unwahrscheinlicher vor.
Wie gesagt: So kann man rechnen, muss man aber nicht und tun viele auch nicht.
 

Ali01r

Experte
Mitglied seit
27.08.2018
Beiträge
547
Nur weil Karten auf Ebay für 1000€ angeboten werden, heisst nicht, das sie auch verkauft werden... abgesehen von ein paar Dummen die man immer erwischt.

Hat nichts damit zu tun und sagt auch nichts darüber aus, ob es mich interessiert oder nicht.
Hier sind überwiegend Gamer, die die Karten zum spielen brauchen, die interessiert LHR nicht.
Wer Karten für Mining haben will, der hat, wie ich oben ja schon geschrieben, eh ganz andere Anforderungen.
Abgesehen davon sind doch alle LHR-Maßnahmen eh schon wieder umgehbar?


Ja, weil die pure Leistung der Grafikkarten eingepreist wurde, weil der Markt eben leer gekauft war und man somit keine große Wahl mehr hatte, auch nicht im Gebrauchtmarkt. Wenn man selbst für die kleinste neue Grafikkarte schon 600€ hinlegen muss, dann kriegt man eben auch für eine alte 970 wieder mehr als 50€.
Es gibt ja auch andere Fälle, z.B. das eine Graka mal kaputt geht und man dann schnellstmöglich einen Ersatz braucht. Bei den Preisen im vergangen Jahr, hat man dann unter Umständen halt doch lieber "nur" 200€ für eine GTX970 hingelegt als 800€ für eine 1080ti oder gar 1500€+ für eine 3080.
Da wäre dann auch noch die Frage, wieviel "Umsatz" mit so alten Karten überhaupt noch erreicht wurde.



Wie gesagt: So kann man rechnen, muss man aber nicht und tun viele auch nicht.
Grad heute eine 3070 non lhr für 1150€ verkauft aber ja klar, die kauft niemand. :shot:
 

layercake87

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
174
Die UVPs im mittleren Segment sind in dieser Generation auch ein Witz. Ich habe 2017 ca. 450€ für eine 1080 (Release 2016) gezahlt und heute soll ich UVP min. 329€ für vielleicht 20% mehr Leistung hinlegen (3060; 379€ für RX6600). 5 Jahre später sollte man doch schon deutlich mehr erwarten. Das doppelte an Leistung würde es aber erst ab 499€ geben und das ,nochmal gesagt, nach 5 Jahren.

Aktuell ist die Verfügbarkeit ja auch gar nicht mehr das Problem. Karten mit völlig überzogenen Preisen sind ja überall zu haben, aber die Preise senken sie trotzdem nicht. Ich weiß auch nicht ob die Margen der Verkäufe in den letzten Monaten so gut waren, dass man das einfach aussitzen kann bis sich jemand erbarmt die Karten zu kaufen. Dazu kommt noch, dass der Gamer ja die Karte nicht als Investition betrachtet, der Miner dagegen rechnet einfach nur wie lange es braucht bis sich die Karte amortisiert. Den interessiert im Zweifel weniger ob die Karte 500 oder 1500€ kostet solange er das Geld schnell genug wieder raus hat.

Aber auch hier im Forum ist es interessant zu sehen, wie die Leute bei jedem Drop mitmachen und 3,4 oder mehr Karten für UVP kaufen und dann heißt es immer für Familie oder Freunde...ja, wer's glaubt. Will halt jeder ein Stück vom Kuchen abhaben. Das hat es in den letzten Jahren eben auch nicht gegeben.

Bleibt 4k Gaming eben noch ein Traum für die Zukunft in 5 Jahren oder so. Vielleicht hält man den Zustand aber auch bis dahin aufrecht, weil es ist ja für alle bis auf die Gamer ein Win-Win-Win-Situation (Gut, Nvidia und AMD würden vielleicht auch gerne mehr produzieren, aber es ist sicher die bessere Ausgangssituation soviel zu produzieren, dass man einen ordentlichen Umsatz + Gewinn pro Quartal erreicht und weit unter der Nachfragegrenze liegt als das man im gleichen Maßnahme mehr produzieren würde als nachgefragt wird)
 

Liesel Weppen

Experte
Mitglied seit
20.07.2017
Beiträge
3.361
Grad heute eine 3070 non lhr für 1150€ verkauft aber ja klar, die kauft niemand. :shot:
abgesehen von ein paar Dummen die man immer erwischt.
Oder wahrscheinlicher: Die hat jemand gekauft, der damit minen will, womit wir wieder da sind:
Wer Karten für Mining haben will, der hat, wie ich oben ja schon geschrieben, eh ganz andere Anforderungen.
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Die UVPs im mittleren Segment sind in dieser Generation auch ein Witz. Ich habe 2017 ca. 450€ für eine 1080 (Release 2016) gezahlt und heute soll ich UVP min. 329€ für vielleicht 20% mehr Leistung hinlegen (3060; 379€ für RX6600). 5 Jahre später sollte man doch schon deutlich mehr erwarten. Das doppelte an Leistung würde es aber erst ab 499€ geben und das ,nochmal gesagt, nach 5 Jahren.
Die Zeiten sind vorbei... schon länger.
Ich hab die Leistung jeweils etwas mehr als verdoppelt:
Ende 2012 660ti - 250€
Ende 2016 1070 - 430€
Mitte 2021 6900xt - 1250€

Das sieht man auch an den Chips selbst, die wurden nämlich kaum "besser", sondern eher nur größer. Also sowohl physikalisch größer, als eben auch einfach nur mehr Strom reingepumpt.


Aber auch hier im Forum ist es interessant zu sehen, wie die Leute bei jedem Drop mitmachen und 3,4 oder mehr Karten für UVP kaufen und dann heißt es immer für Familie oder Freunde...ja, wer's glaubt. Will halt jeder ein Stück vom Kuchen abhaben. Das hat es in den letzten Jahren eben auch nicht gegeben.
Meine jetztige 6900xt stammt von jemandem hier aus dem Forum, der sie bei einem Drop erwischt hat. Laut seiner Aussage hat er eine 6800xt und eine 6900xt gefischt. Die 6800xt hat er behalten, die 6900xt hat er hier angeboten. Und er hat sie für 1000€ MP und 1250€ SK angeboten.
Ich hab dann nur gleich den SK geboten, weil sie die 1250€ sowieso erreicht hätte und ich nichtmehr warten wollte. Er hat also durchaus ein bisschen Gewinn gemacht, aber er hätte die Karte sicherlich auch für 1600€ verkauft gekriegt. Also seis ihm gegönnt.
Ich denke, wenn jemand schon das Glück hat und eine (oder mehrere Karten) im Drop abkriegt, dann darf er ruhig auch ein bisschen Gewinn damit machen. Aber es muss nicht gleich ein Wucherpreis sein, auch wenn solche Preise eben durchaus aktuell (bzw. damals) "marktüblich" sind.
Ich hab mein Glück bei den Drops auch öfter versucht. Und dabei auch immer versucht unterschiedliche Modelle zu kriegen. Hätte ich das Glück gehabt, eine 6800xt und eine 6900xt in den Warenkorb zu kriegen, hätte ich auch direkt beide bestellt. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

layercake87

Enthusiast
Mitglied seit
13.02.2009
Beiträge
174
Meine jetztige 6900xt stammt von jemandem hier aus dem Forum, der sie bei einem Drop erwischt hat. Und er hat sie für 1000€ MP und 1250€ SK angeboten.
Ich hab dann nur gleich den SK geboten, weil sie die 1250€ sowieso erreicht hätte und ich nichtmehr warten wollte. Er hat also durchaus ein bisschen Gewinn gemacht, aber er hätte die Karte sicherlich auch für 1600€ verkauft gekriegt.
Ich denke, wenn jemand schon das Glück hat und eine (oder mehrere Karten) im Drop abkriegt, dann darf er ruhig auch ein bisschen Gewinn damit machen. Aber es muss nicht gleich ein Wucherpreis sein, auch wenn solche Preise eben durchaus aktuell (bzw. damals) "marktüblich" sind.
Ich hab mein Glück bei den Drops auch öfter versucht. Und dabei auch immer versucht unterschiedliche Modelle zu kriegen. Hätte ich das Glück gehabt, eine 6800xt und eine 6900xt in den Warenkorb zu kriegen, hätte ich auch direkt beide bestellt. :)

250€ Aufpreis und im RMA Fall Probleme. Ist jetzt nur meine persönliche Sichtweise, aber ich würde so jemanden, der die Karte zu diesem Preis anbietet als Gierlappen bezeichnen, der anderen die Butter auf dem Brot nicht gönnt. Anstatt er 250€ Gewinn macht hätte auch ein anderer Gamer die Karte für 1000€ direkt von AMD haben können. Und mich nervt es ehrlich gesagt, dass sich die Leute dann noch hinstellen und sich darstellen als ob sie was gutes für die Community machen.

Ist aber meine subjektive Sichtweise und in keinster Weise eine objektive Betrachtungsweise.
 

Ali01r

Experte
Mitglied seit
27.08.2018
Beiträge
547
Es ist nur eine Frage der Zeit bis die Preise für die LHR Karten ebenfalls explodieren. Die 6600xt federt aktuell das ganze noch etwas ab.
 
Oben Unten