Aktuelles

GPU Fullcover aus Eiswolf 2 AiO in richtigen Loop einbauen?

Zyxx

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.962
Guten Morgen zusammen,

ich bin vor wenigen Monaten auf die im Titel genannte AiO von Alphacool umgestiegen.

Da diese Schnellverschlüsse an den Schläuchen hat, frage ich mich ob es möglich wäre hier einen größeren Radiator, eventuell sogar einen externen zu verbauen.
Inkl. separater Pumpe, Ausgleichsbehälter, Wechsel der Kühlflüssigkeit etc..
Das Problem welches ich sehe ist, das die Pumpe im Anschlussterminal des GPU Blocks sitzt.
Wenn ich hier nun eine weitere Pumpe in den Kreislauf bringe, würde ich diese -im GPU Block sitzende- tot legen.

Kann es hierbei zu Problemen kommen, wird der Durchfluss durch diese abgestellte Pumpe stark gebremst? Entstehen Geräusche?
Das Anschlussterminal möchte ich nicht tauschen, da ich hierbei befürchte den Block zu beschädigen.
Solange die Pumpe kein Problem darstellt, könnte ich den Block benutzen, müsste ihn ansonsten tauschen.

Warum das Ganze?
Vorher war mir die Junction Temperatur mit um die 10x °C bei Last einfach zu hoch.
Der Referenzkühler schaffte das leise, aber ich dachte "da muss mehr gehen".
Da Gehäusetausch und einige Noctuas mehr im Gehäuse es nur bedingt brachten wurde es dann die AiO.
Ich scheute einfach den großen Schritt auf eine Customkühlung.

So weit macht die AiO einen guten Eindruck, viele Spiele sind unhörbar und die Karte im Temperaturdelta wesentlich besser.
ABER
Ich habe ein / zwei Spiele die die Eiswolf unglaublich schlauchen.
Allen voran Naraka: Bladepoint. Dieses sorgt dafür das der kleine Radiator einfach nur noch brüllt und schweineheiß wird.
Die Abluft hätte Potential sich die Haare zu trocknen. Bei Junction Temperaturen von fast 90°C auch keine Kunst.
Ok, laut GPU-Z und AMD Overlay zieht sich die Karte auch teils 389Watt über längere Strecken rein, obwohl ich ohne MPT unterwegs bin.
Liegt wohl an der "Optimierung" des Spiels und daran, das ich alles Details voll aufgedreht habe und bei 3440*1440 auf 100Hz spiele.

Der Kühler sitzt richtig, die Pumpe tut es, es kommt reichlich Luft an den Radiator... ich denke der Radi ist einfach zu klein, respektive das Ausblasen durch das Gehäuse sorgt hier für "Reibungsverluste".

Und wenn ich dann daran denke nochmal die CPU auf etwas größeres zu tauschen, dann kann ich diese ja auch direkt in einen potentiellen Kreislauf einplanen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kasperkopp39

Profi
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
54
Hallo,
habe das ähnlich Spiel gerade durch. Nach mehrmaligem hin und her ist und bleibt die beste Lösung das Terminal zu tauschen. Ist gar nicht kompliziert und kaputt machst du dabei auch nichts.
Sicher kannst du auch die Pumpe totlegen, aber aufgrund der Konstruktion wäre der Durchfluss extrem gehemmt, da das Wasser durch die enge Pumpenkammer und sehr kleinen Ein- und Auslass muss.
Ein Radiatortausch oder Erweiterung sind ebenfalls möglich. Allerdings sind die von ALC verwendeten TPV Anschlüsse sehr festgeschraubt, du brauchst zum Lösen auf jeden Fall ne Zange. Danach werden sie wahrscheinlich nicht mehr rein schwarz sein, sondern teils abgeblättert, je nachdem wieviel Geduld du beim Lösen mitbringst. Würde dann Aber auf andere Schläuche und Anschlüsse wechseln.
Falls du Fragen zur Demontage der Pumpe hast, frag einfach.

LG
 

Zyxx

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.962
Vielen Dank :) Aktuell plane ich noch, aber dann weiß ich schonmal Bescheid.
Der Block müsste modifiziert werden....
evtl. lege ich die komplette AiO dann zur Seite.
 

Kasperkopp39

Profi
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
54
Wie gesagt, ist gar nicht weiter schlimm. GPU-Block und Radiator kannst du super in deinen zukünftigen Loop integrieren (y)
 

Zyxx

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.962
Jaaaaa, in der Theorie ist das alles nicht so schlimm.
Grundsätzlich weiß ich das auch, allerdings wird mir immer noch heiß und kalt wenn ich daran denke das irgendwo Kühlflüssigkeit austreten könnte^^.

Ich muss jetzt erst einmal ein paar Tage darüber brüten wie und wo ich wieviel Platz und Geld investieren möchte.

Der Anschlussterminal für den Aurora Kühler müsste der hier sein, oder?

Heißt zwar "Abdeckung", aber im Lieferumfang steht dann Terminal mit bei.
 

Zyxx

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.962
Verschlussschrauben?
Entschuldige die blöde Frage:
Wo genau werden die für gebraucht? Was verschließen die?
 

Kasperkopp39

Profi
Mitglied seit
26.11.2020
Beiträge
54
Beim Terminal gibt es 4 Öffnungen (2 x Einlass, 2 x Auslass) von denen ja nur eine für Einlass und eine für Auslass belegt werden. Die beide anderen musst du verschließen.
 

Ben87

Profi
Mitglied seit
06.05.2021
Beiträge
236
Hi,
Bin aber spät aber nochmal die Nachfrage hat es geklappt?
Ich betreibe die Eiswolf Pumpe seit ungefähr 3 Monaten mit 3 Radiatoren und einer Pumpe in einem Loop und das funktioniert einwandfrei. Die kleine Eiswolf Pumpe wird ein wenig beschleunigt aber läuft immerhin im ihren Specs. 2600RPM +\- 10%.

Für Leute die diesen Thread hier lesen ist es Vill hilfreich, dass es auch garnicht bremsen muss wenn man sie einfach weiter betreibt 😉
 

Zyxx

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
13.07.2010
Beiträge
1.962
Ich habe den Umbau nicht gemacht.
Da mir im Endeffekt der Platz für einen externen Radiator einer vernünftige Kühlung fehlt.
Zusätzlich überlegte ich nochmal ob es Alphacoolteile gebracht hätten.
Wäre wohl auf den Techn Kühler gewechselt. Da der Terminal sowieso ab gemusst hätte.

Da habe ich nun nur zugesehen dem Radi mehr Luft zuzuführen.
Jetzt ists silent und kühler als jede Luftlösung :)
 
Oben Unten