Aktuelles

Google nennt Details zum Start des Cloud-Gaming-Dienst Stadia

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
10.718
stadia.jpg
Noch vor der E3 wird Google weitere Details zum Cloud-Gaming-Dienst Stadia veröffentlichen. Unter anderem sollen Details zum Preis, den verfügbaren Spielen und der Zeitpunkt des Starts des Dienstes genannt werden.Stadia ist ein Cloud-Gaming-Dienst von Google, der auf Desktop-Systemen, Notebooks, TVs, Tablets und Smartphones laufen soll. Die Steuerung erfolgt entweder über angeschlossene USB-Geräte oder einen eigenen Stadia-Controller, der per WLAN angebunden ist.Google strebt vom Start weg ein Angebot in UHD-Auflösung mit 60 FPS und mit HDR-Unterstützung an. 7.500 sogenannte Edge Router, die weltweit verteilt sind, sollen die Latenzen möglichst...

... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Hyrasch

Banned
Mitglied seit
10.12.2012
Beiträge
2.644
Nope, nope, nope.
Toll dass es so Konkurrenz zu den meist qualitiven schlechten Smartphonespielen gibt, aber im Desktopbereich werde ich dies nie unterstützen.
Steam und co. schon schlimm genug.
 

Cool Hand

Enthusiast
Mitglied seit
03.04.2010
Beiträge
2.515
Vielleicht ganz gut um Spiele mal zu testen ob sie es wert sind gekauft zu werden. Für mehr würde ich sowas aber sicher nicht benutzen. Aber einen Monatlichen Beitrag deswegen? Vielleicht 5 Euro...
 

Pazox

Enthusiast
Mitglied seit
15.12.2009
Beiträge
2.665
Monatliches Abo und dann noch die Spiele seperat dazu kaufen? Nope.
Da kaufe ich mir lieber eine Konsole und kann dann zocken, wann ich möchte. Auch ohne Internet.
 

Flatsch

Urgestein
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.814
Ort
Berlin ist Vorort davon
Naja dafür benötigt man keinen PC... Man mietet sich Leistung... 12 Euro im Monat = 144 Euro im Jahr... Das Mal 5 Jahre, sind 720 Euro.. Da kostet der PC mehr . Zumal man ja immer aktuelle Hw hat.


Und spiele musst du auf jeder Plattform kaufen

freundliche Grüße :)
 

karta03

Enthusiast
Mitglied seit
13.08.2014
Beiträge
8.757
Ort
NRW
Wenn man seine Steam Bibliothek integrieren könnte, würde ich gerne meinen Desktop PC aufgeben. Preislich wäre es unschlagbar für 10€ pro Monat, welcher PC erreicht schon problemlos 4k @ 60 Hertz garantiert bei jedem Spiel?
 

RAZ0RLIGHT

Enthusiast
Mitglied seit
19.08.2007
Beiträge
14.954
Ort
Bayern
Abo + Spiele seperat kaufen...

Da finde ich Konsolen mit Game Pass attraktiver wenn man sich keinen PC leisten kann, zumal da die Kompresson + massiver Lag wegfällt.

Next try please.

Mal sehen was Microsoft so bietet, die machen gerade viel richtig.
 

ovo

Semiprofi
Mitglied seit
06.06.2019
Beiträge
58
Mir geht das schon mit der doppelt limitierten Founders Edition auf den Keks. Immer diese extra Würste. Man sollte erstmal zusehen, dass man dem Kunden eine gute und unkomplizierte Preis-Leistung-Basisstruktur bietet. Wenn man sich damit bewiesen hat, kann man immernoch über sowas nachdenken. Aber vllt existiert inzwischen ja auch ein Apple-ähnlicher Google Kult und ich habs nicht mitbekommen.
 

Spawn182

Enthusiast
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
482
Ort
Berlin
welcher PC erreicht schon problemlos 4k @ 60 Hertz garantiert bei jedem Spiel?

Jeder mit einem 4K@60Hz Monitor :) Das sollen die mir erst mal zeigen, denn die Hardware dafür gibt es ja kaum und ich vermute eher, dass es um die Qualität des Streams geht, also genau wie du schriebst 4K mit 60Hz (oder eben 60FPS), was deren Encoder oder Scaler als Input nimmt, kann dir als Kunde ja egal sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

crazyu

Experte
Mitglied seit
09.03.2012
Beiträge
33
Für mich klingt das eher wie eine Closed Beta in die man sich einkaufen kann.
Sollte Steam und eventuell Origin etc. integrierbar sein wäre das echt eine Alternative.
Aktuell nutze ich Geforce Now auf PC und Shield TV
Da ich nur noch selten mal etwas Zocke finde ich diese Lösung Super und denke das Wird die Zukunft sein für alle nicht Hardcore Gamer.
 

MysteriousNap

Enthusiast
Mitglied seit
17.10.2012
Beiträge
10.874
Leute da wird niemals irgendwas integrierbar sein. Schminkt euch das ab. Das wird in einem Kampf der Abo Anbieter enden und versprengt und undurchsichtig sein. Ebenso wie aktuell bei den VOD Anbietern.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.859
Wie Kunden so negativ gegenüber Alternativen sein können, wird mir immer ein Rätsel bleiben.

Klar, wozu ein Abo, wenn der PC es eh packt.
Aber das Angebot bietet doch genau das, was gerade jüngere Gamer suchen: Alle Spiele, volle Grafik und Leistung, kein Geruckel.
Je nach Preis kommt das Ding kaum teurer als ne Konsole, wird aber bei weitem mehr Leistung bieten.

Sogar gute Midrange PCs um 1500 Euro könnten da zurückfallen.

Und wenn das alles nicht relevant ist, nur wegen paar ms Latenz, dann hat man ja weiterhin die Wahl ne Konsole mit Kinoreifen 20fps zu nutzen, die damit mehr Latenz "simulieren" als Stadia je erreichen wird, oder Unsummen für nen 4k PC zu zahlen.
 

KurantRubys

Experte
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
4.462
Ort
Bayern
Bei dem Preis inklusive Games würde ich da definitiv einsteigen, muss ich mich um den Hardware Kram nicht mehr kümmern. Abo + Games extra kaufen ist aber nicht wirklich drin.
 

Powl

Enthusiast
Mitglied seit
13.11.2015
Beiträge
5.894
Jeder mit einem 4K@60Hz Monitor :) Das sollen die mir erst mal zeigen, denn die Hardware dafür gibt es ja kaum und ich vermute eher, dass es um die Qualität des Streams geht, also genau wie du schriebst 4K mit 60Hz (oder eben 60FPS), was deren Encoder oder Scaler als Input nimmt, kann dir als Kunde ja egal sein.

Die HW gibts kaum? Wie kommst du darauf?
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.859
Gerade das Video erst gesehen.
WTF! 9.99 im Monat für 4k?
KOSTENLOS bis FHD?

Die Preise kann keine Konsole schlagen. Auch keine PCs.
Sicher ersetzt das keinen PC, da man ihn ja eh für deutlich mehr als nur Spiele braucht, aber man kann sich durchaus ne teure GPU sparen in den meisten Fällen.
Nu hab ich durchaus nen high-end PC, aber Stadia schaue ich mir sicher mal an. Das Founderspack gönne ich mir und steck nem Kumpel die 3 Buddymonate zu. :-)
 

Polygon

Enthusiast
Mitglied seit
11.12.2005
Beiträge
1.891
Tolles Konzept, gerade das mal dieses Latenzproblem das viele andere Anbieter noch haben anzugehen versucht wird ist toll. Aber von Google? Nein danke!
 

Gidian

Enthusiast
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
2.920
Es werden doch Spiele im Pro-Modell enthalten sein. Den Anfang macht Destiny 2 inkl. Shadowkeeper.
Ist also am Ende wie der Game Pass bei der Xbox. Ein Teil ist dabei, ein Teil muss gekauft werden. Nur braucht man bei Stadia keine Hardware.
Ich habe gerade 500€ investiert, um auf meinem nicht mehr ganz frischen PC sauber in Full HD spielen zu können. Das sind 4 Jahre 4k-Gaming bei Stadia. Wo ist das Problem an dem Modell? 120€/Jahr - damit hält man doch auf Dauer keinen PC spieletauglich.
Davon abgesehen ist Stadia wohl die aktuell einzige Möglichkeit, vernünftig auf Ultrabooks zu spielen. Damit wird sogar das Surface zum Gaming-Laptop.
Ich als Gelegenheitsspieler finde es jedenfalls genial. Auch dass ich einfach in jedem Raum spielen kann. Oder auf dem Pixel. Jetzt fehlt eigentlich nur noch, dass Stadia StreamOn-Partner wird. ;)

Ich denke, die Founders-Edition werde ich mir dann mal zum Geburtstag im November schenken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.590
Dumm nur, dass das Ganze ausschließlich dann funktioniert, wenn man ne ausreichend gute Internetverbindung hat.
Ansonsten is nämlich Ebbe.
Gerade für Gaming auf Reisen also nicht geeignet und somit bleibt weiter der Gamer Laptop notwendig.

Aber sicher gibt es auch für Stadia genügend Nutzer. Fürs alleinige Gaming daheim durchaus interessant.

Ich bleibe dennoch bei meinem eigenen Spiele PC.
 
Zuletzt bearbeitet:

P4LL3R

Enthusiast
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.194
Ort
Österreich
Eigentlich finde ich das Konzept ganz interessant und den Streaming-Dienst von Nvidia hab ich auch schon einmal getestet. Mit der Latenz könnte ich bei manchen Spielen ja noch leben, aber was mich viel mehr gestört hat, war die Kompression.
Wenn man 4K 60Hz mit 35Mbit übertragen will, geht das nur mit ziemlich krasser Komprimierung. Bei dem Nvidia-Zeugs war es zumindest so, dass selbst die höchsten Grafikeinstellungen gerade einmal akzeptabel waren.
 

MasterBade

Enthusiast
Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
987
Ort
Wendland
Wenn das so umgesetzt wird wie ankündigt ist das ne geile Nummer. 4K @ 60Hz... Keine PC Upgrades mehr, dafür ist der Preis doch unschlagbar. Habe mit mehr gerechnet.

Gesendet von meinem Redmi Note 5 mit Tapatalk
 

Flatsch

Urgestein
Mitglied seit
12.09.2006
Beiträge
13.814
Ort
Berlin ist Vorort davon
Wie Kunden so negativ gegenüber Alternativen sein können, wird mir immer ein Rätsel bleiben.

Klar, wozu ein Abo, wenn der PC es eh packt.
Aber das Angebot bietet doch genau das, was gerade jüngere Gamer suchen: Alle Spiele, volle Grafik und Leistung, kein Geruckel.
Je nach Preis kommt das Ding kaum teurer als ne Konsole, wird aber bei weitem mehr Leistung bieten.

Sogar gute Midrange PCs um 1500 Euro könnten da zurückfallen.

Und wenn das alles nicht relevant ist, nur wegen paar ms Latenz, dann hat man ja weiterhin die Wahl ne Konsole mit Kinoreifen 20fps zu nutzen, die damit mehr Latenz "simulieren" als Stadia je erreichen wird, oder Unsummen für nen 4k PC zu zahlen.
Warum musst du einen guten Beitrag, durch dummes und vor allem falsches Spinnen gegen Konsolen enden?
Dumm nur, dass das Ganze ausschließlich dann funktioniert, wenn man ne ausreichend gute Internetverbindung hat.
Ansonsten is nämlich Ebbe.
Gerade für Gaming auf Reisen also nicht geeignet und somit bleibt weiter der Gamer Laptop notwendig.

Aber sicher gibt es auch für Stadia genügend Nutzer. Fürs alleinige Gaming daheim durchaus interessant.

Ich bleibe dennoch bei meinem eigenen Spiele PC.
Gerade auf Reisen hat man gutes Internet, mobil und WLAN... Da sind nicht selten bessere Verbindungen als man denkt

10 Mbit hat man in den Hotels wo ich bin fast immer

freundliche Grüße :)
 

maxpowers

Semiprofi
Mitglied seit
13.08.2016
Beiträge
524
Ort
mannheim
Günstiger als jeder PC und jede Konsole.
Wenn die anderen da nicht schnell reagieren und Google etwas mehr ins Marketing steckt haben die bald ein weiteres Monopol. Yay!

Wir reden hier von 120€ im Jahr für 4K@60FPS wenn die Internetleitung mit spielt (Zuhause sollte das machbar sein).
Und dazu ist das ganze noch Mobil nutzbar auf Handy, Tablet, etc.


Ich kann mir das durchaus als solide alternative zur Konsole/Gaming PC vorstellen.
Man spart ja auch wieder gut was ein an Stromkosten.

Spiele können auch gekauft werden. Man läuft also nicht zwingend in die Gefahr man ausgesperrt wird.

Einziges Problem was ich mit Stadia habe: Läuft wohl nur im Chrome.
Muss ich noch mit meinem Gewissen vereinbaren den zu installieren..
https://www.golem.de/news/ublock-und-privacy-badger-google-schraenkt-werbeblocker-in-chrome-ein-1906-141627.html
 

Gidian

Enthusiast
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
2.920
Dumm nur, dass das Ganze ausschließlich dann funktioniert, wenn man ne ausreichend gute Internetverbindung hat.
Ansonsten is nämlich Ebbe.
Gerade für Gaming auf Reisen also nicht geeignet und somit bleibt weiter der Gamer Laptop notwendig.

Ich hatte das gar nicht auf Gaming unterwegs bezogen. Ich wollte schon lange ein schlichtes, kleines Ultrabook haben. Die fehlende Spieletauglichkeit hat mich aber immer davon abgehalten. Ich spiele zwar nicht häufig, aber ich möchte zumindest die Möglichkeit haben. Mit Stadia scheint endlich auch Gaming auf einem Ultrabook kein Problem zu sein. Zumindest zuhause.
Auf Reisen ist mir persönlich Gaming ehrlich gesagt nicht wichtig.

Aber klar, Stadia ist nicht für jeden relevant. E-Sport dürfte zum Problem werden. 144Hz ist scheinbar auch noch nicht möglich. Und vermutlich wird nicht jedes Spiel auf Ultra spielbar sein.

Für Casual Gamer ist es aber sicher eine tolle Sache. Wenn man spielen möchte, zahlt man 10 Euro/Monat Miete für einen aktuellen Gaming-Rechner. Wenn man mal mehrere Wochen am Stück nicht spielt, pausiert man das Abo einfach.


Die große Frage wird wohl sein: Wie viele Spiele sind auf der Plattform verfügbar und zu welchem Preis? Kosten AAA-Titel extra oder sind die im Pro-Abo enthalten? Zahlt man für Kauf-Titel auch nach Wochen/Monaten noch Vollpreis oder fallen die Preise ähnlich wie im Handel? Welche Gewinnstrategie verfolgen die Publisher? Wollen die Geld mit dem Verkauf/Abo-Gebühren machen oder liegt das eigentliche Finanzierungsmodell in kostenpflichtigen Zusatzinhalten (wie bei Fortnite und anderen Spielen)?
Und – für viele sicherlich auch wichtig – ist Crossplay mit anderen Plattformen, bzw. den normalen PC-Versionen möglich oder wird Stadia ein abgeriegeltes Ökosystem?

Im Moment noch viele Fragen. Aber ich gehe trotzdem davon aus, dass es das Paradies für Casual Gamer wird. Für Hardcore-Spieler, die obendrein auch viel Zeit, Liebe und Geld in ihre Hardware-Optimierung stecken, ist das sicherlich nichts.

- - - Updated - - -

Günstiger als jeder PC und jede Konsole.
Wenn die anderen da nicht schnell reagieren und Google etwas mehr ins Marketing steckt haben die bald ein weiteres Monopol. Yay!

Würde mich auch nicht wundern, wenn die ihre Dienste irgendwann zu Bundles schnüren und günstiger anbieten. Wenn man über den Chromecast am TV spielt, warum nicht auch gleich Filme und Serien über Google streamen? Kombiniert mit Youtube Premiumangeboten oder Musik. Bedienbar über einen Google Home. Gespielt wird dann unterwegs auf dem Pixel. Usw...

-------

Holt sich denn jemand von euch die Founders Edition? Der Chromecast Ultra kostet rund 60 Euro, der Controller hat eine UVP von 70 Euro. Dazu 3 Monate Stadia im Wert von 30 Euro. Die Ersparnis ist nicht riesig, zumal es den Controller bestimmt auch günstiger geben wird und vermutlich wird es für Stadia Anfang 2020 kostenlose Probemonate oder andere Launch-Angebote geben.
Man spart also nicht viel, ist aber von Anfang an dabei.
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.603
Wenn man seine Steam Bibliothek integrieren könnte, würde ich gerne meinen Desktop PC aufgeben. Preislich wäre es unschlagbar für 10€ pro Monat, welcher PC erreicht schon problemlos 4k @ 60 Hertz garantiert bei jedem Spiel?

Wenn man das könnte...dann ja. Aber Multiplayer ist damit halt undenkbar aufgrund der zu hohen Latenz.

Wie Kunden so negativ gegenüber Alternativen sein können, wird mir immer ein Rätsel bleiben.


Aber das Angebot bietet doch genau das, was gerade jüngere Gamer suchen: Alle Spiele, volle Grafik und Leistung, kein Geruckel.
Je nach Preis kommt das Ding kaum teurer als ne Konsole, wird aber bei weitem mehr Leistung bieten.

Blöd nur, dass man neue Spiele dennoch kaufen muss. Und sind die Server down ist nichts mit Spielen. Tolle Sache sowas... nicht

Dumm nur, dass das Ganze ausschließlich dann funktioniert, wenn man ne ausreichend gute Internetverbindung hat.
Ansonsten is nämlich Ebbe.
Gerade für Gaming auf Reisen also nicht geeignet und somit bleibt weiter der Gamer Laptop notwendig.

Aber sicher gibt es auch für Stadia genügend Nutzer. Fürs alleinige Gaming daheim durchaus interessant.

Ich bleibe dennoch bei meinem eigenen Spiele PC.

LTE hat man inzwischen schon ziemlich oft und somit auch locker 50mbit. In Hotels...ok, da wäre man wahrscheinlich beschränkt, das liegt aber wahrscheinlich eher weniger an der Geschwindigkeit an sich, sondern daran, dass sich die Leitung zu viele Gäste teilen und solche Dienste evtl auch geblockt sein könnten.
 

Tech Enthusiast

Enthusiast
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
2.859
Ich bleibe dennoch bei meinem eigenen Spiele PC.

Warum muss es ein "entweder-oder" sein?
Ich behalte auch den Spiele PC, weil ich ihn eh für die Arbeit daheim brauche.
Werde auch das Surface für Unterwegs behalten, weil ich auch das für Arbeit und anderes brauche.

Habe trotzdem die Founders Edition von Stadia bestellt, weil ich das Konzept cool finde und so neue Optionen bekomme.
Hoffe sie bieten nen Upgrade für 19.99 an, bei dem sie dann in 8k streamen. Das wäre nice im Wohnzimmer. :-)

- - - Updated - - -

Warum musst du einen guten Beitrag, durch dummes und vor allem falsches Spinnen gegen Konsolen enden?

Also sowohl meine XBox, als auch die PS4 Pro sind weit weg von spielbaren FPS. Wo ist die Aussage also falsch?
Die sind brauchbar als SmartTV Ersatz und natürlich für Exklusivtitel, aber die Leistung ist unterirdisch. Bei der Switch hat man wenigstens Titel, die so auf dem PC gar nicht funktionieren würden... zwar die schwächste Konsole, aber auch die, bei der es am wenigsten auffällt und stört.

- - - Updated - - -

Man spart ja auch wieder gut was ein an Stromkosten.l

Oh, guter und interessanter Punkt.
Was frisst so ein Ryzen 7 + 2080ti System so im Jahr? Hmm.
120 Euro abzüglich Strom sind ja noch billiger als es eh schon ist.

- - - Updated - - -

Holt sich denn jemand von euch die Founders Edition? Der Chromecast Ultra kostet rund 60 Euro, der Controller hat eine UVP von 70 Euro. Dazu 3 Monate Stadia im Wert von 30 Euro. Die Ersparnis ist nicht riesig, zumal es den Controller bestimmt auch günstiger geben wird und vermutlich wird es für Stadia Anfang 2020 kostenlose Probemonate oder andere Launch-Angebote geben.
Man spart also nicht viel, ist aber von Anfang an dabei.

Ist bestellt bei mir.
Gibt ja noch 3 Monate als Buddykey. Hab jemand, der auch alle Konsolen im Wohnzimmer hat, der vor allem auch Baldurs Gate 3 direkt mit seiner Frau spielen wird.
Denen stecke ich dann diese 3 Monate Stadia Pro zu. So können wir das mit einer Founders Edition zu 4t testen.
Und ehrlich gesagt sind 130 Euro für so nen Ding echt geschenkt. Wenn das alles ist, das Google braucht um den Service auszubauen und am Laufen zu halten, bin ich gerne bereit meinen Teil beizutragen, damit die Kids Zugang zu 60fps in guter Qualität bekommen, ohne nen teuren Gaming PC zu brauchen.

- - - Updated - - -

Blöd nur, dass man neue Spiele dennoch kaufen muss. Und sind die Server down ist nichts mit Spielen. Tolle Sache sowas... nicht

Wie oft waren den Googleserver down in den letzten 15 Jahren?
Und auf welcher Plattform musst Du die Spiele nicht bezahlen? Mit Stadia Pro sind ja sogar noch kostenlose Games dabei, so billiges Zeug wie Destiny 2 natürlich nur.
 

schakusa

Enthusiast
Mitglied seit
26.06.2011
Beiträge
10.792
So sind halt die Anforderung verschieden, selbst bei nem Spiel wie Anno nerven mich 40fps ungemein. Ein Shooter unter 100fps geht für mich absolut nicht klar. Ergo sind 40fps für mich auch nicht spielbar, deswegen gibts halt nen teureren pc+monitor und niemals ne konsole :)
 

L_uk_e

Urgestein
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
5.603
1. bei dem sie dann in 8k streamen. Das wäre nice im Wohnzimmer. :-)


2. damit die Kids Zugang zu 60fps in guter Qualität bekommen, ohne nen teuren Gaming PC zu brauchen.


3. Wie oft waren den Googleserver down in den letzten 15 Jahren?
Und auf welcher Plattform musst Du die Spiele nicht bezahlen? Mit Stadia Pro sind ja sogar noch kostenlose Games dabei, so billiges Zeug wie Destiny 2 natürlich nur.

zu 1: Als ob du einen 8K TV hast xD

zu 2: Die Gute Qualität muss sich erstmal zeigen. UHD ist nicht gleich UHD. Da wird mit Sicherheit ordentlich komprimiert. Oder findest du auch dass ne Bluray die gleiche Qualität besitzt wie Netflix in UHD :rolleyes:

zu 3: Wer sagt, dass Google für diesen Service nicht separate Server bereitstellt und diese auch mal updaten muss. Dann ist da natürlich immer mal wieder ne Downtime. Und wenn bei dir mal schlechtes Internet vorhanden ist, dann ist ebbe mit zocken.

Ich frage mich ernsthaft wie man sich auf diesen ganzen Gamingstreaming Quatsch einlassen kann.
 

Gidian

Enthusiast
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
2.920
Ich frage mich ernsthaft wie man sich auf diesen ganzen Gamingstreaming Quatsch einlassen kann.

Mit den gleichen Argumenten kann man auch Netflix schlechtreden. Trotzdem gibt es zig millionen begeisterte Nutzer. Mich eingeschlossen.

Streaming ist eben nichts für User, die Wert auf die letzten 5% oder 10% Qualität legen. Wer das Maximum möchte, muss eben deutlich mehr bezahlen.

Aber für alle anderen ist das doch eine geniale Sache. Selbst wenn UHD nur komprimiert ankommt oder die Leitung nur FHD hergibt – wie viel müsste man für eine vergleichbare PC-Leistung ausgeben? Und die Hardware kauft man ja auch nicht für 5 Jahre.

Und zu den Spielen: Mal sehen, was im Pro-Katalog integriert ist.
Und klar, wenn jedes gute Spiel für 60+ Euro gekauft werden muss, rechnet sich das ganze natürlich nicht so sehr.


Ich verstehe jedenfalls die ganze Ablehnung, bzw. negative Grundhaltung nicht. Niemand nimmt euch euren PC weg. Niemand verbietet in Zukunft klassische Kaufspiele. Es ist einfach eine weitere Möglichkeit, Games zu spielen. Und das auf sehr viele verschiedene Arten.
Und gehe mal stark davon aus, dass Stadia in der angekündigten Form nur der Auftakt ist. Quasi der Prototyp. Da wird bestimmt noch eine Premiumversion folgen. Vielleicht nicht 2020, aber in drei bis vier Jahren sicherlich.

Ist wie mit Steam. Früher hat´s jeder verflucht, heute will´s (fast) keiner mehr missen. ;)
 

Ähnliche Themen

Oben Unten