Aktuelles

Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
31.450
google_fotos_logo.jpg
Bereits vor Monaten kündigte Google an, dass es aus rein wirtschaftlicher Sicht einer Änderung der Google-Fotos-Richtlinien bedarf. Bisher konnte jeder Nutzer seine Fotos und Videos unbegrenzt in hoher Qualität hochladen und sichern. Ab dem 1. Juni (sprich morgen) verfällt für die meisten Anwender der kostenlose Speicherplatz für die eigenen Fotos und Videos.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Capone2412

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
1.264
"der/die Nutzer*In"

Leute... das ist sowas von überflüssig. Zumal das Individuum und damit das Geschlecht in dem Kontext gar keine Rolle spielt.

Bitte konzentriert euch auf lesbare Texte und lasst diese politisch motivierten Genderverrenkungen sein.
 

Ardadamarda

Enthusiast
Mitglied seit
22.06.2006
Beiträge
198
Ort
München
Frage:

Kann ich dann trotzdem noch die Fotos von dem Galaxy S9 meiner Frau auf mein Pixel 4 kopieren und von dort aus dann weiterhin kostenlos in Google Fotos hochladen?
Oder wird geprüft ob die Fotos/Videos mit einem Pixel Gerät aufgenommen wurden?
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.111
Ort
Niedersachsen
Das wäre als Workaround sicher möglich. Viele nutzen ja noch das erste Pixel-Phone, um die Bilder in Originalqualität zu sichern.
 

DragonTear

Enthusiast
Mitglied seit
06.02.2014
Beiträge
15.091
Ort
Im sonnigen Süden
"der/die Nutzer*In"

Leute... das ist sowas von überflüssig. Zumal das Individuum und damit das Geschlecht in dem Kontext gar keine Rolle spielt.

Bitte konzentriert euch auf lesbare Texte und lasst diese politisch motivierten Genderverrenkungen sein.
Ob das Geschlecht im Kontext ein Rolle spielt oder nicht, ist vollkommen egal. Es zählt nicht nur eine Geschlechtsform des Wortes, unnötigerweise im Wortschatz zu bevorzugen.
 

Morrich

Urgestein
Mitglied seit
29.08.2008
Beiträge
3.962
Wenn etwas unnötig ist, dann ist es dieses dämliche Gendering.
Sämtliche Frauen, die ich bisher nach ihrer Meinung dazu gefragt hab, haben keinerlei Interesse daran, dass sie explizit als "Studentin", "Nutzerin" oder "Bürgerin" bezeichnet werden.

Ich wurde sogar schon oft in meinem Job von Frauen schief angesehen, wenn ich gegendert habe.

Aus meiner Erfahrung heraus kann ich also sagen, dass dieser politisch motivierte Genderblödsinn im Alltag offenbar gar nicht gewünscht ist.
Aber es hat einmal mehr eine Minderheit lauthals geplärrt und deshalb müssen wir nun unseren Sprachgebrauch verhunzen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 271261

Guest
Ob das Geschlecht im Kontext ein Rolle spielt oder nicht, ist vollkommen egal. Es zählt nicht nur eine Geschlechtsform des Wortes, unnötigerweise im Wortschatz zu bevorzugen.

Genau. Ich hätte den Text aber gerne zu Ende gelesen was so auf Grund von Brechreizen und Kopfschütteln nicht möglich war. Kein Vorwurf an den Author, vermutlich muss er/sie/* auch Salzstreuerin schreiben....

Aber hey, immerhin ein Weg eine Sprache zu schrotten.
 

Gubb3L

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.906
Da es nicht explizit erwähnt wird gehe ich hoffentlich erstmal richtig in der Annahme dass alle bisher gespeicherten Fotos auch nach dem 01.06 noch in der beim Upload verwendeten Qualität wieder herunter geladen werden können. Oder hat Google da etwas anderweitiges zu gesagt?
 

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.316
Ort
Österreich
Stört mich nicht, ich war sowieso noch nie ein großer Fan von Google Fotos, bei mir landen die Bilder immer in einem eigenen Ordner in Google Drive. Und wenn man mit dem Gratis-Speicherplatz nicht auskommt, sind die Upgrades meiner Meinung nach auch sehr fair bepreist, vor allem die 100GB Option, die den meisten reichen dürfte. Da ich konsequent ausmiste hat mein ganzer Google-Drive Ordner nicht einmal 8GB inkl. aller Fotos, ich komme also auch mit den 15GB ganz gut aus.
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.111
Ort
Niedersachsen
Da es nicht explizit erwähnt wird gehe ich hoffentlich erstmal richtig in der Annahme dass alle bisher gespeicherten Fotos auch nach dem 01.06 noch in der beim Upload verwendeten Qualität wieder herunter geladen werden können. Oder hat Google da etwas anderweitiges zu gesagt?
Was sollte es für einen logischen Sinn ergeben, wenn man die Bilder, die man zuvor hochgeladen hat, zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr runterladen kann?
 

Elmario

Urgestein
Mitglied seit
21.01.2006
Beiträge
5.071
Ob das Geschlecht im Kontext ein Rolle spielt oder nicht, ist vollkommen egal. Es zählt nicht nur eine Geschlechtsform des Wortes, unnötigerweise im Wortschatz zu bevorzugen.
Und genau das geschieht durch Verwendung der maskulinen Form in diesem Fall nicht, denn die steht für den Genus Naturalis, also nicht für ein Geschlecht, sondern für jede "nutzende" Person, sogar ebensolche, die sich weder weiblich noch männlich fühlen. Genau dies hat eine Generation von Lernverweigeren (maßgeblich beeinflusst von ein paar politischen Wahnsinnigen/Extremisten) leider niemals mitbekommen und spinnt deshalb heute die Welt voll :lol: Die einzige, akzeptable Alternative wäre übrigens die generelle Verwendung des Neutrums für jede Verallgemeinerung, anstatt die Sprache derart zu verhunzen unv vor allem ineffizient zu gestalten.

Beitrag automatisch zusammengeführt:

Was sollte es für einen logischen Sinn ergeben, wenn man die Bilder, die man zuvor hochgeladen hat, zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr runterladen kann?
Na, sie könnten z.B. auch gelöscht werden. Oder eben nur gegen Zahlung des nötigen Aufpreses für ausreichenden Speicherplatz freigegeben sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Capone2412

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2008
Beiträge
1.264
Ob das Geschlecht im Kontext ein Rolle spielt oder nicht, ist vollkommen egal. Es zählt nicht nur eine Geschlechtsform des Wortes, unnötigerweise im Wortschatz zu bevorzugen.

Zu dem Urteil kann man auch nur kommen, wenn man Genus und Sexus gleichstellt und aus dem Trugschluss wiederum abgeleitet, "die Sprache" würde diskriminieren.

Das generische Maskulinum bevorzugt niemanden, genauso wenig, wie es jemanden diskriminiert. Das ist ja das Schöne daran. Nutzer sind einfach Nutzer, egal welchen Geschlechts.

Zudem ist es sehr wohl von Belang, ob man in einem Text mit der zusätzlichen weiblichen Form explizit Frauen herausstellen möchte (z.B. in einer Ansprache, Danksagung o.Ä.) oder, ob lediglich über Personengruppen im sachlichen Sinne gesprochen wird, wie hier.
 

FM4E

Redakteur Golf-Fahrer
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
15.111
Ort
Niedersachsen
Hängt euch doch nicht so an dem Gender-Part auf...ist doch schon längst entfernt worden...

Na, sie könnten z.B. auch gelöscht werden. Oder eben nur gegen Zahlung des nötigen Aufpreses für ausreichenden Speicherplatz freigegeben sein.
Damit würde Google gegen die eigenen Richtlinien verstoßen.
 

Gubb3L

Enthusiast
Mitglied seit
18.01.2012
Beiträge
9.906
Hängt euch doch nicht so an dem Gender-Part auf...ist doch schon längst entfernt worden...


Damit würde Google gegen die eigenen Richtlinien verstoßen.
Das ist gut zu hören. Dann muss ich mich erstmal nicht direkt um die Handys von Mutter und Oma kümmern. Ende des Jahres gehen die sowieso aufs Iphone rüber.
 

Pommbaer80s

Experte
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
218
Ort
Zuhause
Gut ich sehe mich nicht betroffen - habe eh die 100GB für 19.99 im Jahr weil ich darüber auch mein Backup mache.
 

King Loui

Profi
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
239
Hängt euch doch nicht so an dem Gender-Part auf...ist doch schon längst entfernt worden...

Vorausschicken möchte ich, dass die Community hier bereits sehr toxisch ist und bedingt durch die Zielgruppe auch bestimmte Stereotypen anzieht. Außerdem, dass die HWLNews qualitativ keine Position einnehmen in der eine derartige Debatte Relevanz entfalten würde.
Dennoch möchte ich, völlig unabhängig wie ich den Diskurs um das Thema generell bewerte, sagen, und das mit unmissverständlicher Deutlichkeit, dass ich es armselig seitens der Redaktion finde vor dem Pöbel einzuknicken.
Die Idee der Gendermethodik basiert auf Freiwilligkeit und zielt auf Respekt, niemand zwingt die Redaktion oder den Einzelnen diese in irgendeiner Form auszugestalten, denn sie ist nicht normativ. Ich selbst nutze es nicht, habe aber gelernt damit umzugehen. Ein Testballon zum eruieren der Akzeptanz ist reichlich rückgratlos und konterkariert die Idee.
Wenn ihr der Essenz der Debatte mit Gleichgültigkeit gegenübersteht ist das absolut in Ordnung. Empfindet ihr es hingegen als wichtig, dann macht es auch! Es gibt gute Beispiel an denen man sich orientieren kann (netzpolitik.org). Die Menschen die sich dadurch wirklich eingeengt fühlen werden erst meckern und dann werden sie gehen.
 

mikro.

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2011
Beiträge
2.301
Ort
Dortmund
Mancheiner legt halt aber ein kleinwenig wert auf die Sprache

Kann ich bei dir kaum glauben, wenn man sieht dass du in zwei Sätzen 4 Rechtschreibfehler einbaust. :fresse:

Man muss das Gendern in Texten ja nicht mögen, aber wenn es ein Autor macht hat dieser auch gutes Recht dies zu tun und das hat man dann auch zu respektieren.

Und wenn du dadurch so überfordert bist, dass du davon Brechreiz bekommst, hast du entweder das Leseverständis eines Erstklässlers oder bist einfach nur respektlos gegenüber anderen Menschen. Such es dir aus :wink:

Wie gesagt, man muss den sprachlichen Wandel nicht feiern. Aber so eine Reaktion, wie du sie an den Tag legst, ist einfach nur lächerlich überzogen.
 

Techlogi

Legende
Mitglied seit
25.02.2006
Beiträge
10.470
Ort
Lübeck
G

Gelöschtes Mitglied 271261

Guest
Kann ich bei dir kaum glauben, wenn man sieht dass du in zwei Sätzen 4 Rechtschreibfehler einbaust. :fresse:

Man muss das Gendern in Texten ja nicht mögen, aber wenn es ein Autor macht hat dieser auch gutes Recht dies zu tun und das hat man dann auch zu respektieren.

Und wenn du dadurch so überfordert bist, dass du davon Brechreiz bekommst, hast du entweder das Leseverständis eines Erstklässlers oder bist einfach nur respektlos gegenüber anderen Menschen. Such es dir aus :wink:

Wie gesagt, man muss den sprachlichen Wandel nicht feiern. Aber so eine Reaktion, wie du sie an den Tag legst, ist einfach nur lächerlich überzogen.

Ohh, ist der/die/* Schreiberling dein/deine Bruder/Bruderine?
Kleiner Tipp am Rande, dem Bürogelächter nach war eindeutig wer sich lächerlich macht. Lern auf jeden Fall einen anständigen Beruf und schreib dich nicht ab.
Damit du nicht auf Grund der Respektlosigkeit rumflennst, vielen Dank für der/die/das Gelächter*in.
 

mikro.

Enthusiast
Mitglied seit
31.07.2011
Beiträge
2.301
Ort
Dortmund
Aua, so viel Boomer-Durchfall musste ich schon ewig nicht mehr lesen. Unfassbar schade, dass es so Leute wie dich immer noch gibt. Aber gut, irgendwie müssen die AfD-Umfragewerte ja erklärt werden
 

Digi-Quick

Urgestein
Mitglied seit
02.09.2009
Beiträge
6.910
Was will man anders von einem Land und einer Sprache erwarten, daß für die 2. Person Singular 2 Wörter hat - Du & Sie - und wo man sich anpöbeln lassen muß, wenn man versehentlich mal jemanden mit Du anspricht - "haben wir zusammen in der Sandkiste gespielt?"
(Ich mußte mich damals wirklich beherrschen nicht die passende Antwort für den Herrn Stabsunteroffizier zu äußern, der gute war nämlich einige Jahre Jünger als ich....)

Keine andere Sprache hat das!
 
G

Gelöschtes Mitglied 271261

Guest
Was will man anders von einem Land und einer Sprache erwarten, daß für die 2. Person Singular 2 Wörter hat - Du & Sie - und wo man sich anpöbeln lassen muß, wenn man versehentlich mal jemanden mit Du anspricht - "haben wir zusammen in der Sandkiste gespielt?"
(Ich mußte mich damals wirklich beherrschen nicht die passende Antwort für den Herrn Stabsunteroffizier zu äußern, der gute war nämlich einige Jahre Jünger als ich....)

Keine andere Sprache hat das!

Auch wenn es etwas am Thema vorbeigeht, aber wo ist das Problem? Gerade deswegen ist für mich die englische Sprache absolut uninteressant und langweilig.

Was das M/W/D und Er/Sie etc. angeht wird hier in Europa aber zu weit über das Ziel gefeuert. Meiner Meinung nach sogar so weit am Ziel vorbei, dass das den beteiligten Personen sogar mehr schadet als es nützt.
 

King Loui

Profi
Mitglied seit
12.02.2017
Beiträge
239
Englisch ist für dich zu langweilig, aber Nutzer:innen nur zu lesen ist dann doch zu viel des Guten?
 

Retrogamer

Enthusiast
Mitglied seit
08.11.2007
Beiträge
6.036
Ihr habt sorgen mit eurem Gendern. Ich schreibe wie ich will und lasse andere das auch machen.

Fand Google Photos immer sehr angenehm und habe dort einige Zehntausend Bilder und Videos drauf mit high Auflösung.
Eigene Home-Lösungen wie Nextcloud etc. funktionieren nicht immer so 100% einwandfrei wie Google Photos, gerade was die Apps und deren Synchronisierung angeht.
Denke aber zur Not kommt man hier mit 100GB für 2€ sehr weit. Vor allem wenns nicht die volle Auflösung sein muss.
 

Spackibert

Enthusiast
Mitglied seit
08.06.2014
Beiträge
4.943
Ich schreibe wie ich will
Ich ebenfalls.

und lasse andere das auch machen
Ich ebenfalls und wenn jemand der Meinung ist, dass lächerliche Gendereien essentieller Bestandteil seines Schreibstils sein müssen, dann lese ich seinen Unfug künftig nicht mehr.

Aua, so viel Boomer-Durchfall musste ich schon ewig nicht mehr lesen.
Metter Zoomer.

Unfassbar schade, dass es so Leute wie dich immer noch gibt.
Genau, wann rotten wir solche wie ihn endlich grossflächig aus?

Aber gut, irgendwie müssen die AfD-Umfragewerte ja erklärt werden
Irgendwas mit AfD
 
Oben Unten