Gigabyte gibt Vorschau auf PCIe-5.0-SSD AORUS Gen5 10000

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
74.336
gigabyte-2020.jpg
Nachdem Corsair vor wenigen Tagen mit der MP700 vorgeprescht ist, hat Gigabyte heute erste Leistungsdaten der AORUS Gen5 10000 SSD veröffentlicht. Dies wird die erste PCIe-5.0-SSD von Gigabyte sein. Die neue NVMe-2.0-SSD wird den Phison PS5026-E26 als SSD-Controller verwendet. Dabei handelt es sich um einen 8-Kanal-Controller, der explizit für die neuen PCIe-5.0-SSDs ausgelegt ist und der den schnelleren DRAM mit 2.400 MT/s anbindet. Neben 3D-TLC NAND wird auch ein LPDDR4-Cache zum Einsatz kommen.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Scrush

Legende
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
48.400
Ort
Ladadi
das produkt um einem ahnungslosen zocker das geld aus der tasche zu ziehen. wir nie was von dem speed merken da nie genutzt.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.316
Ort
Hessen\LDK
naja, hauptsache hohe zahlen, das wirkt doch immer.
laut screen bei den interessanten 4k daten langsamer als meine 980pro :d
 

nebulus1

Enthusiast
Mitglied seit
31.10.2009
Beiträge
819
Für PCIe5.0 ist sie eigentlich zu langsam, da SSDs schon bei einer Befüllung von 30% langsamer werden. Für PCIe4.0 wäre es dann die maximale Geschwindigkeit.
 

L0rd_Helmchen

Der Saft ist mit euch!
Mitglied seit
01.01.2007
Beiträge
10.683
Ort
Exil
Oh boy, Random Read ist ja nicht berühmt. Da hätte ich von einem brandneuen Phison Controller jetzt mehr erwartet :eek:
 

Sweetangel1988

Enthusiast
Mitglied seit
11.10.2013
Beiträge
5.220
Lohnt sich nicht zu kaufen 10.000 mb/s lesen.

Ist einer der ersten 5.0 ssds.

War bei PCI 4.0 ssds nicht anders, ersten hatten um die 4000-5000 mb/s lesen. , 1 Jahr später kammen die mit 6000-7000+. Bzw. ob man ne schnelle 4.0 hat mit 7000 mb/s lesen und 5000 mb/s schreiben, macht unterm schnitt kein großen unterschied.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.211
Ort
Dortmund
So etwas ähnliches kann man doch jetzt schon "emulieren":

Unbenannt.png
 

massaker

Enthusiast
Mitglied seit
28.02.2008
Beiträge
832
Ort
fränkisches Seenland
So etwas ähnliches kann man doch jetzt schon "emulieren"
Tja, eher "schwache Leistung" von Crucial - so was geht schon viel schneller - nur, was soll das einem bringen? Hier mit PrimoCache:
1662126061683.png
 

Trambahner

Experte
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
2.474
Ort
Serverraum
Womit Du i.W. gerademal Ram-Transfers und diese Software benchst,., aber nicht das eigentliche Speichergerät.
> Ist also sinngemäss der gleiche Quark wie der alte Supercache-Kram, den ein bestimmter User regelmässig gespamt hat.

Aber auch so machen diese wenige GiB großen Benches relativ wenig Sinn, weil da i.W. die Controllerperformance, NVME-Treiber und die Zellen im SLC-Mode getestet werden. Wenn dann die SSD auch noch leer ist, dann wirds gruselig von der Aussagekraft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.165
Hier mit PrimoCache:
Und wie groß ist der Cache? Da liegt das Problem, denn wenn die Daten nicht im Cache stehen, dann bringt der nichts, er verzögert im Gegenteil sogar den Zugriff, weil ja die Cacheverwaltung erst schauen muss ob die Date im Cache stehen. Solche Caches sind Augenwischerei und unnötig, da Windows selbst schon in sonst unbelegtem RAM Daten von den Laufwerken cacht, nur dass die üblichen Benchmarks diese Cache umgehen können und dies auch tun, da sie ja das Laufwerk benchen wollen, was bei diesen 3rd Party Caches eben nicht geht.
 

Spieluhr

Urgestein
Mitglied seit
17.03.2006
Beiträge
9.211
Ort
Dortmund
Klar ist das nur Spielerei, trotzdem ganz lustig.

cache.png


Crucial Momentum Cache + Primo Cache.
 

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.316
Ort
Hessen\LDK
hat aber nicht wirklich was mit dem thema zu tun...
 

MS1988

Legende
Mitglied seit
03.10.2009
Beiträge
7.314
Derzeit reicht SATA SSD für Games noch aus.
Habe selber einer 950 pro noch für Betriebssystem und Apps und eine 2 TB 860 Evo für Games und noch die 840 Evo wo derzeit Daten gelagert sind .
Merke keinen Nachteil oder nachladeruckler in Games . Wer sich mal HWINFO lädt und das mal im Hintergrund laufen lässt kann ja sehen wie viel MB/s wirklich benötigt werden.
Zugriffszeiten nimmt sich ja nicht viel .
Direct Storage wird Thema werden braucht aber noch Zeit .Die 950pro und 840 Evo habe ich seit 2016 und hält und hält . Mittlerweile hat die Qualität ziemlich abgenommen wie man das so liest .
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
25.165
Wer sich mal HWINFO lädt und das mal im Hintergrund laufen lässt kann ja sehen wie viel MB/s wirklich benötigt werden.
Benötigt würde ich nicht sagen, sondern eher wie viele bei den tatsächlich erfolgenden Zugriffen auf der SSD gekitzelt werden können und ich würde es jedem empfehlen dies mal zu machen. Dann sollte klar werden, warum die noch schnelleren NVMe SSDs in den fast allen Fällen nicht spürbar schneller sind, auch wenn sie auf dem Datenblatt doppelt so hohen Werte stehen haben.
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten