Aktuelles

[Sammelthread] Gigabyte (GA-) MA785G(P)M(T)-US2H/UD2H (AMD 785G / SB710)

Gigabyte (GA-)
MA785GM-US2H & MA785GM-UD2H & MA785GPM-UD2H
MA785GMT-UD2H & MA785GPMT-UD2H


mbproductimagegama785gm.jpg
mbproductimagegama785gp.jpg
e42gama785gpmt.jpg


Unterschiede
MA785GM-US2H --> solid Caps nur in CPU-VRM
MA785GM-UD2H --> all solid Caps, Dolby Home Theater Support Wird in Europa nicht erscheinen!
MA785GPM-UD2H --> all solid Caps, Dolby Home Theater Support, 128MB Sideport Memory
MA785GMT-UD2H --> all solid Caps, Dolby Home Theater Support, DDR3
MA785GPMT-UD2H --> all solid Caps, Dolby Home Theater Support, DDR3, 128MB Sideport Memory

Austattung
  • Chipsatz:............ AMD 785G (Southbridge SB710)
  • Onboard-Grafik:... HD4200 DX10.1, DSUB, DVI (DVI-D, Dual-Link), HDMI (HDCP), 128 bis 512MB UMA, nur GPM(T) -> 128MB DDR3-1066 SPM
  • Steckplätze:....... 1x PCIe 2.0 x16, 1x PCIe x1, 2x PCI
  • Arbeitsspeicher:... 4x DDR2, bis 16GB (bis DDR2-1200+ per Overclocking), T-Series --> DDR3
  • Audio:................ Realtek ALC889A, 7.1, SPDIF In/Out
  • LAN:.................. Realtek RTL8111C, PCIe-GB-Lan
  • Laufwerke 1:........ 5x SATAII (unterstützt RAID 0, RAID 1, RAID 0+1, RAID 5 and JBOD)
  • Laufwerke 2:....... 1x ATA-100/66/33, 1x FDD (iTE IT8718), 2x IEEE 1394a (T.I. TSB43AB23)
  • Extern IO:........... 1x PS2, 1x DVI-D, 1x DSUB, 1x HDMI, 1x IEEE 1394a, 1x RJ45, 6x USB2.0, 1x SPDIF, 1x eSATA, 6x Audio
  • Intern IO:........... 2x Fan, 1x IEEE 1394a, 3x USB2.0, 1x COM, 1x LPT, SPDIF In/Out, CD-In

Backpanel
backpanele42ud2h.jpg
Special Features
  • Ultra Durable 3 Classic
  • Dual Bios (2x 8MB Flash, Award)
  • Hybrid Crossfire (siehe Handbuch Seite 19)
  • Easy Energy Safer (nur mit AM2+ oder AM3 CPU)
  • AMD Unified Video Decoder (UVD 2.0)

Lieferumfang
1) Mainboard
2) Motherboard driver disk
3) User's Manual
4) Quick Installation Guide
5) One IDE cable
6) Two SATA 3Gb/s cables
7) I/O Shield

Bios-Settings
Advanced Chipset Features ([STRG] + [F1])

EC Firmware Selection: Check! Kerne freischalten trotz einer von AMD "bereinigten" AGESA ;)

Performance Optionen

CPU vCore:
CPU NB vCore:
vDimm DDR2: NORMAL, +0.1v, +0.2v, +0.3v
vDimm DDR3: NORMAL, +0.050V bis +0.750V, in 0.05v Schritten
vNorthbridge: NORMAL, +0.1v, +0.2v, +0.3v
vSouthbridge DDR2: NORMAL, +0.1v, +0.2v, +0.3v
vSouthbridge DDR3: NORMAL, -0.1v, +0.1v, +0.2v
vSideport: NORMAL, +0.1v, +0.2v, +0.3v

Bustakt: 200 bis 500 MHz, in 1 MHz Schritten
CPU-NB Takt: Auto, manuell ______________
Speichertakt DDR2: DDR2-400/533/667/800 (AM2), 2.0/2.66/3.33/4.00/5.33x (AM2+/AM3)
Speichertakt DDR3:
SPM-Takt: DEFAULT (533MHz), 667MHz, Manuell
CPU Multiplikator: 5 bis 25 mit Black Edition / ES
PCIe-Takt: 100 bis 200 MHz, in 1 MHz Schritten
GPU-Takt: DEFAULT (500MHz), 200 bis ____ MHz, in 1 MHz Schritten
ACC: Auto, Disables, All Cores, per Core (jeweils +/- 12%)
HT-Takt: Auto, manuell 200 bis 2.000 MHz

Speicher-Timings (DDR2)

CAS# latency: Auto (default), 3T~6T
RAS to CAS R/W Delay: Auto (default), 3T~6T
Row Precharge Time: Auto (default), 3T~6T
Minimum RAS Active Time: Auto (default), 5T~18T
1T/2T Command Timing: Auto (default), 1T, 2T
TwTr Command Delay: Auto (default), 1T~3T
Trfc0: Auto (default), 75ns, 105ns, 127.5ns, 195ns, 327.5ns
Write Recovery Time: Auto (default), 3T~6T
Precharge Time: Auto (default), 2T, 3T
Row Cycle Time: Auto (default), 11T~26T
RAS to RAS Delay: Auto (default), 2T~5T

Speicher-Timings (DDR3)

CAS# latency: Auto (default), 4T~12T
RAS to CAS R/W Delay: Auto (default), 5T~12T
Row Precharge Time: Auto (default), 5T~12T
Minimum RAS Active Time: Auto (default), 15T~30T
1T/2T Command Timing: Auto (default), 1T, 2T
TwTr Command Delay: Auto (default), 4T~7T
Trfc per DIMM: Auto (default), 90ns, 110ns, 160ns, 300ns, 350ns
Write Recovery Time: Auto (default), 5T~8T, 10T, 12T
Precharge Time: Auto (default), 4T~7T
Row Cycle Time: Auto (default), 11T~42T
RAS to RAS Delay: Auto (default), 4T~7T

Außerdem: DCTs Mode, Bank Interleaving, Channel interleave

Grafikoptionen im Bios

Internal Graphics Mode: UMA, DISABLED (Onboard Grafik lässt sich also komplett abschalten)
Videospeicher: UMA, Sideport, UMA+Sideport, Disabled
Frame-Buffer Size: AUTO, 128MB, 256MB, 512MB
Surroundview: DISABLED, ENABLED
Onboard VGA output connect: AUTO, DSUB+DVI, DSUB+HDMI

Optionales Zubehör
12CF1-1CM001-3/R COM Port Slotblende (31cm)
12CF1-1LP001-0/R LPT Port Slotblende
12CR1-1UB030-51/R USB2.0 Slotblende (2 Port)
12CR1-1UB030-21 USB2.0 Slotblende (4 Port)
12CR1-1UBIE0-11/R USB2.0 (2 Port) & IEEE1394 Slotblende
12CF1-1IE008-0/R IEEE1394 Slotblende (2 Port)
12CF1-3SATPW-11R SATA Slotblende
12CF1-2SERPW-0/R SATA + Power Slotblende
12CF1-1FD001-7*R Floppy Kabel
12CR1-1SPDIN-0/R SPDIF-Eingang Slotblende

Wo bekommt ihr diese nun her? Ganz einfach:
Ihr schreibt eine freundliche eMail an an vgusmann(at)gigabyte.de mit

(a) der genauen Artikelnummer der Slotblenden (stehen auch im Handbuch)
(b) eurer Adresse
(c) eine Kopie des Kaufbelegs im Anhang (als Scan oder abfotografiert)

Die Slotblenden werden euch dann, in der Regel kostenlos und umgehend, von Gigabyte Deutschland zugeschickt. Dies ist ein Service der in seiner Form einzigartig ist. Bitte missbraucht ihn nicht. Auch andere möchten davon noch profitieren dürfen.

Hersteller-Produktseite: MA785GM-US2H, MA785GM-UD2H, MA785GPM-UD2H, MA785GMT-UD2H, MA785GPMT-UD2H

PDF-Handbuch: MA785GM-US2H & MA785GPM-UD2H, MA785GMT-UD2H & MA785GPMT-UD2H

CPU Support Liste: MA785GM-US2H, MA785GM-UD2H, MA785GPM-UD2H, MA785GMT-UD2H, MA785GPMT-UD2H

Bios Download: MA785GM-US2H, MA785GM-UD2H, MA785GPM-UD2H, MA785GMT-UD2H, MA785GPMT-UD2H

Preisvergleich: MA785GM-US2H, MA785GM-UD2H, MA785GPM-UD2H, MA785GMT-UD2H, MA785GPMT-UD2H

Reviews
  • Anandtech Rreview: Gigabyte GA-MA78GPMT-UDH2 (LINK)
  • Hot Hardware: Asus M4A785TD-V EVO & Gigayte MA785GMT-UD2H (LINK)
  • Tech Report: Asus M4A785TD-V EVO & Gigabyte MA785GT-UD3H (LINK)
  • Tweak Town: Gigabyte MA785GPM-UD2H (LINK)
  • HT4U: Chipsatz Review 785G / Gigabyte MA785GMT-UD2H (LINK)
  • Firing Squad: Gigabyte GA-MA785GPMT-UD2H (LINK)
  • Bit Tech: Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H (LINK)
  • Motherboards: Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H (LINK)
  • HT4U: Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H (LINK)
  • Hardware-Zone: Gigabyte GA-MA785GPM-UD2H (LINK)
  • OCC: Gigabyte MA785GMT-US2H, Vergleichstest mit MA790XT-UD4P, MA770T-UD3P & MA785G-UD3H (LINK)
  • Neoseeker: Gigabyte MA785GMT-UD2H, Vergleichstest mit MA785G-UD3H, ECS A785GM-M, ASUS M4A785TD-V EVO, MSI 785GM-E65 (LINK)

_________________________________________________​

Als passend getestete Kühler

Generell sollten alle Kühler die auf das MA78GM gepasst haben auch nach wie vor kompatibel sein.

Inkompatible CPU-Kühler
  • tba

_________________________________________________​

Als funktionierend gestester RAM
  • 2GB Kingston Value PC2-6400 CL5 Dual Kit KVR800D2N5K2/2G (LINK)
  • 2GB Exceleram PC2-6400 CL5 Dual Kit EX2-2800P2-SX (LINK)
  • tba
  • tba

Inkompatibler RAM
  • tba

Als funktionierend gestester RAM (DDR3)
  • 4GB Corsair XMS3 PC3-10667U CL9 TW3X4G1333C9 (LINK)
  • tba
  • tba

Inkompatibler RAM (DDR3)
  • tba

_________________________________________________​

Verbrauchsmessungen

Konfiguration:
Code:
CPU:...........
CPU-Cooling:...
Mainboard:.....
RAM:...........
HDD:...........
NT:............

_________________________________________________​

Anmerkungen
  • die simultane Ausgabe von DVI & HDMI wird nicht unterstützt (nur 1x analog + 1x digital)
  • der DVI-Anschluss am Backpanel ist elektrisch als DVI-D ausgeführt und kann nicht mit einem DSUB-Adapter genutzt werden
  • SMART-Fan kann einen 3pin oder 4pin Lüfter am CPU-FAN Anschluss regeln
  • der Realtek Gigabit-LAN Controller ist bei allen Mainboards per PCIe angebunden
  • der Firewire Controller ist bei allen Mainboards per PCI angebunden
  • alle Modelle verfügen über echtes Dual Bios in Hardware (mit zwei Chips)
  • Lochabstände der Kühlkörper:
  • Die Verwendung 8pin Steckers für die Versorgung der CPU ist optional. Es kann ein 4pin Stecker verwendet werden. Die Hersteller empfehlen die vollen 8pin zu verwenden, (a) wenn eine 125+ Watt CPU verwendet wird oder (b) für mehr Stabilität der Spannungsversorgung der CPU beim übertakten.

DXVA-Checker @ Vista

tba

_________________________________________________​

Allgemeine Links
  • Hardwareluxx: [Sammelthread] AM2(+) & AM3 IGP Mainboards (LINK)
  • Gigabyte Präsentation: Ultra Durable 3 & Classic @ AMD (LINK)
  • Anandtech: MA785GPMT-UD2H Preview (LINK)
  • Gigabyte Forum: Erste Bilder vom finalen Gigabyte GA-MA785GMT-UD2H (LINK)

____________________________________________

Thread ist in Arbeit und wird noch ergänzt. Eure Mithilfe ist ausdrücklich erwünscht.
Danke & Gruß, emissary42

__________​
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
Aloha allerseits!

Bin seit heute auch Besitzer eines MA785GM-US2H.

Auf ihn werkeln eine ati 4770, 6gig ram und ein x3 345 @x4 (joah, ging bei mir glücklicherweise und er läuft auch prime stable).

Jetzt hab ich den ganzen tag etliche tests durchlaufen lassen und genieße nun wieder meine sucht.......das wow spielen.

bei den ganzen tests wurde das mainboard schon gut warm......hab ich mir nix bei gedacht, weil stresstests erhitzen nun mal ;)

jetzt flieg ich hier in wow meine runden und sehe dank everesth das das mainboard so 40-45 grad hat (schwankend).

ist das normal bei diesen board? bin da nämlich von meinen alten boards frühlingshafte 30grad gewöhnt ;)

muss ich mir da sorgen machen oder ist das ein normaler wert für dieses board?
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Ist mehr oder weniger unbedenklich ;-)

Faustregel: Solang das System nicht instabil wird, ist es nicht zu warm.
 
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
ah joah, habs auch mehr oder weniger nun in den griff bekommen.

nachdem ich im gigabyte forum gelesen habe das der vcore seit dem ersten bios release auf 1,40 steht und das ein bug ist, habe ich ihn manuell auf 1,35 gesenkt und nun hab ich im idl wieder meine frühlingshaften 29grad und unter last, frühsommerliche 40grad (maximal).

wenn man bedenkt das es vor der änderung mal schlappe 10grad mehr wahren bin ich nu halbwegs beruhigter ;)

so hab ich direkt noch mehr spass an meinen x3 @ x4 :)

und morgen mache ich mich mal dran mich in diese l3 cache geschichte einzulesen, wobei......meine mich zu erinnern das das mit ner CADAC cpu nicht ging, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Brauchst nen CACYC = Deneb dafür.
 
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
okay, einlesen gespart ;)

danke für die fixe antwort (um diese uhrzeit......gibt wohl mehr nachtmenschen als angenommen^^).

ich editier gleich hier dann noch meine ramriegel rein für die liste auf der ersten seite......ka ob die noch fortgesetzt wird, aber ist ja kein aufwand fix die bezeichnungen rauszusuchen ;)

edit:

meine verbauten und funktionierenden rams:

2x Kingston 2G KVR800D2N5K2
2x 1024MB Kit Exceleram PC2-6400 800MHz CL5

laufen wundiprächti auf 800MHz in dualchannel modus bei 1,8V
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Ok, die Kingston sollten diese sein:

2GB Kingston Value PC2-6400 CL5 Dual Kit KVR800D2N5K2/2G (LINK)

Aber welche von beiden Exceleram sind es?

2GB Exceleram PC2-6400 CL5 Dual Kit EX2-2800P2-SX (LINK)
2GB Exceleram PC2-6400 CL5 Dual Kit EX2-2800P2-SK (LINK)

Kommen dann natürlich mit in die Liste.
 
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
eijeijei......war dann wohl doch zu früh/spät für mich ;)

die excelerams aus deinem ersten link sind es.

und bei den kingstons hast du auch recht.
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
Aloha allerseits, ich mal wieder ;)

nachdem mein neuer pc nun seit 5 tagen durchläuft, ohne besonderen ausfällen, hat sich die anschaffung des boards und der damit in zusammenhängenden freischaltung des x3 auf x4 schon mal sehr gelohnt!

nun hätte ich doch noch 1-2 fragen:

1. das ma785gm-us2h ist mein erstes mb was auf einen amd chipsatz aufbaut. vorher waren es eigentlich immer nforce boards. von daher bin ich es nicht gewohnt, öfter als 1-2 mal im jahr neue chipsatztreiber zur verfügung gestellt zu bekommen ;)

jetzt bin ich gestern mal auf http://game.amd.com/us-en/drivers_catalyst.aspx gegangen und was sehen meine augen? chipsatztreiber die wohl, wie von den grakas her bekannt, in monatlichen abstand veröffentlicht werden.

jetzt zu meiner ersten frage: sind die treiber zu allen 7er chipsätzen kompatibel, oder sollte man doch lieber die orginal gigabyte treiber nutzen, die sie auf ihrer hp anbieten (bei den grakas gibts wenigstens immer eine pdf datei fürs changelog dabei, die vermisse ich hier bei den chipsatztreibern, deswegen meine "unsicherheit").

2. was für ein tool benutzt ihr um konkrete temperaturdaten für das ma785gm-us2h herauszubekommen.

glaub habe mitlerweile alle (mir bekannten) nun durchgetestet und keins zeigt wirklich die korrekten temps an, bzw temps schon, nur sind die bezeichnungen eigentlich bei allen falsch.

everest z.b.: motherboard temp ist in wirklichkeit cpu temp, aux temp ist motherboard temp ect ect.

ein paar temps konnte ich halt schon selber zuordnen, aber leider noch nicht alle.

aber vielleicht habt ihr ja noch nen auslesetool was mir unbekannt ist, das aber alle temps dieses mb´s richtig ausliest (inc. richtiger zuweisung).

das wären dann erstmal meine zwei fragen, die mich momentan beschäftigen....

ansonsten noch zur erfahrung mit dem board: mein x3 435 der als x4 b35 läuft, hat in idl eine temperatur von 28 grad (ohne c&q also bei vollen takt) und wird unter last nicht wärmer als 42 grad. und das bei einer verhältnissmäßig "günstigen" kühlung (vorne unten luft rein, hinten oben raus und als cpu kühler ein relativ billiger, aber leiser, kühler der firma "xilence" , der der einzige cpu kühler war, den der kleine pc laden meines vertrauens hier im ort, hatte).

also kühlung ohne viel schnickschnack, aber denoch effektiv ;)
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Treiber kannst du ohne Bedenken immer die aktuellsten von der verlinkten Webseite benutzen (Grafik, WDM, SB, HDMI).

Everest 5.03 sollte alle Temperaturen richtig anzeigen, bis auf zu tief ausgelesene Werte für die Kerne, aber das ist mehr oder weniger normal.
 
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
hmmm, hab everest 5.30.1900 und meiner logik nach kann die mainboard temperatur und die cpu temperatur nur vertauscht sein, oder ist es normal das das mainboard bei einem cpu stresstest (prime mit hauptaugenmerk auf die cpu) wärmer wird als die cpu ?

in laufe des heutigen abends ist aber noch eine nächste frage bei mir aufgekommen (hoffe ich nerv nicht zu sehr ;) ).

und zwar:



wie man auf diesem bild sehen kann steht unter "cpu core control" core 2 und core 3 zur auswahl.

warum wird dort nicht auch core 0 und 1 aufgeführt?

die frage ist aber nur rein interessenhalber......ändern werde ich an den ganzen settings eh nichts mehr, da das system lüppt und ich kein wirklicher übertackter bin. das mit dem freischalten war für mich schon das höchste der gefühle ;)

aus meinem (für euch wahrscheinlich begrenzten) verständniss, bedeutet diese core control funktion, das ich wahlweise den core 2 und/oder 3 abschalten kann so das ich meinen x3 435 wieder zum reinen x3 mache bzw beim abschalten beider cores zum x2 mache. lieg ich da ungefähr richtig?

wobei......wenn ich ihn wieder zurück auf den orginalen x3 bringen möchte, dann deaktiviere ich doch einfach wieder die ec firmware funktion so das mein letzter gedankengang eigentlich kein sinn hat.........
 
Zuletzt bearbeitet:

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
Der Vollständigkeitshalber:

Kompatiebler Kühler für das MA785GM-US2H: Scyth Grand Kama Cross.

Einbau gestalltete sich nur etwas fummelig, da ich in meinen NZXT Gamme Gehäuse nach oben hin null platz habe :mad:

Mußte also das Board komplett ausbauen um den Kolloss da drauf zu bekommen.
Und beim einbau konnte ich nicht mehr das Mainboard mit allen schrauben aufs Gehäuse bekommen, da zwei der oberen drei unterm Lüfter liegen.......bissel subotimal, hoffe mal das es mir nicht das mainboard zerbricht :wall:

Falls sich noch jemand diesen CPU Kühler anschafft noch ein ganz heißer tip meinerseits: cpu fan Kabel und CPU Power Kabel am besten schon anschließen bevor man den Lüfter aufs gehäuse bringt........beide anschlüsse liegen nämlich unterm Körper des Lüfters......war extrem fummelig für mich (da ich auch mehr oder weniger die schnauze voll hatte und das mainboard nicht schon wieder ausbauen wollte :d )

Ansonsten: top lüfter.....mainboardtemps nochmal gut gesenkt bekommen da der Kühlkörper ein großen bereich des boards abdeckt.

Mit der nutzung aller vier ram slots gibts auch null probleme, da er an den seiten hoch genug abgewinkelt verläuft.....selbst überdimensionale ram riegel sollten problemlos da drunter passen!
 

emissary42

Kapitän zur See
Thread Starter
Mitglied seit
13.04.2006
Beiträge
37.065
Ort
Nehr'esham
Hallo, hab den Grand Cross in die Liste aufgenommen und deinen Beitrag als Anmerkung verlinkt :wink:
 

H4nnib4LL

Semiprofi
Mitglied seit
05.10.2002
Beiträge
2.901
Ort
Murr
Sagt mal könnt ihr mir ein paar Kühler empfehlen, die eine geringe Bauhöhe haben, gut und leise kühlen und man trotzdem noch 4 RAM Module installieren kann?

Hab grad nen Mugen2 drauf aber der ist leider für mein HTPC Gehäuse zu groß :(
 
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
was heißt bei dir "geringe bauhöhe" ? ^^

der mugen2 ist 158mm hoch ...also muss es wohl niedrieger als 158mm sein....aber wieviel platz hast du genau? wäre dumm jetzt welche rauszusuchen die alle auch noch zu groß sind .........diese info würde es also sehr vereinfachen ;)

mein lüfter, den ich zwei beiträge über deinen erwähnt habe, ist z.b. 137mm hoch, und den würde ich ohne weiteres empfehlen wenns nicht unbedingt ein turmkühler sein soll da er a) schön leise ist, b) gute kühlleistung bringt (für cpu und umliegende bauteile) und c) auch noch richtig günstig ist.
 

H4nnib4LL

Semiprofi
Mitglied seit
05.10.2002
Beiträge
2.901
Ort
Murr
Bauhöhe laut Lian Li ist 435 x 168 x 445mm (W, H, D).

Hat der Kama Cross ne Schraubbefestigung oder Push Pins?
 
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn

H4nnib4LL

Semiprofi
Mitglied seit
05.10.2002
Beiträge
2.901
Ort
Murr
Du hast mir wieder etwas Mut gemacht. Ich bau das Ding nachher oder morgen einfach mal um und schau obs passt. Montiert ist ja schon alles in meinem anderen Gehäuse.

So getestet. Ist viel zu hoch. Brauch nen anderen Kühler.
 
Zuletzt bearbeitet:

H4nnib4LL

Semiprofi
Mitglied seit
05.10.2002
Beiträge
2.901
Ort
Murr
Hallo,

scheinbar hats mein GA-MA785GM-US2H am Wochenende verspult. Habe heute das Netzteil getauscht und es tut sich leider immernoch nichts.

Der CPU Lüfter dreht anfangs immer mit normaler Geschwindigkeit, hängt dann aber nach ein paar Sekunden und rührt sich nicht mehr von der Stelle. Postscreen erscheint auch keiner mehr.

Wird wohl sicher am Mainboard liegen oder? Ram Riegel habe ich schon durchgetestet. Bei einem CPU defekt würde der Lüfter sicher noch normal drehen oder?
 

smoothwater

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.278
Ort
Halle (Saale)
Hi,
ich habe folgendes Problem:
Vorg kurzem habe ich hier im Forum einen x550 BE ergattert. Dieser läuft auf einem Biostar-Board mit 785er Chipsatz (vom Bruder) ohne Probleme als X4. Allerdings bekomme ich ihn mit keiner Biosversion auf meinem GA-MA785GM-US2H dazu bewegt. Selbst die "cpu core control" Option erscheint nicht (Bios F6/F7). Der Kühler ist der Boxed von meinem X4 940 BE, also der mit den Heatpipes.

Hat jemand eine zündende Idee?
 
Mitglied seit
01.06.2009
Beiträge
51
Ort
Bonn
Selbst die "cpu core control" Option erscheint nicht (Bios F6/F7)

EC Firmware auf "hybrid" gestellt und dann den reboot durchlaufen lassen?

Falls die optionen gar nicht zu sehen sind: STRG+F1 im Bios drücken um die erweiterten einstellungen sehen zu können.

Andere zündende ideen wären auch das laden der default bios einstellungen vor einem bios update oder direkt ein cmos clear durchzuführen.
 
Zuletzt bearbeitet:

smoothwater

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.278
Ort
Halle (Saale)
Hi,
ich nutze seit Jahren Gigabyte-Boards, STRG+F1 ist mir bekannt und wurde bereits mehrfach probiert (hab jedes Bios mehrfach nach eben der obigen Option abgesucht). CMOS-Clear gehört bei mir prinzipiell nach einem Biosupdate dazu.
Hybrid wird ohne Murren übernommen, bei Aktivierung des ACC startet der PC zwar neu, nach 5 sek kommt dann aber der typische Reset-Piepton und ACC ist wieder deaktiviert.
 

smoothwater

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.278
Ort
Halle (Saale)
Am laufen nicht, aber das Board hat massig Undervolting-Funktionen...

Zur Frage: Dies sollte ohne Probleme möglich sein. Hatte früher ein Raid0 bei meinem Desktop-PC (aber anderes Board). Der Einrichtungsassistent ist aber der gleiche und mit der Beschreibung im Handbuch auch für Laien keine wirkliche Hürde.
 

isulk

Enthusiast
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
5.833
Ort
Im tiefen dunklen Wald:27793
Hab hier folgendes Problem das ich einfach nicht in den Griff bekomme.

Habe mir ein kleinen,feinen HTPC zusammengestellt mit dem US2H Board.Angeschlossen habe ich den Rechner an einem Toshiba LCD TV aber ich bekomm einfach kein Bild.Nicht über HDMI,DVI und VGA.Aktuell ist das F7 Bios drauf aber auch mit dem F5 ging es nicht.Hab den Ausgang auch mal manuell auf HDMI gestellt aber das bringt es auch nicht.An meinem PC LCD läuft alles wunderbar.
Dieses Problem hatte ich auch schon mit dem 790GX Chipsatz,da konnte ich auch kein Bild über onboard bekommen.
 

smoothwater

Enthusiast
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.278
Ort
Halle (Saale)
Hast Du beim LCD-TV auch den entsprechenden Signal-Eingang (je nach dem ob HDMI, VGA oder DVI angeschlossen ist) im OSD/per Fernbedienung ausgewählt?
 
Oben Unten