Aktuelles

Gigabyte Aorus Extreme: NVMe-RAID0 erreicht 32 TB und 28 GB/s

Thread Starter
Mitglied seit
06.03.2017
Beiträge
65.552
gigabyte-2020.jpg
Einige Mainboard-Hersteller bieten optionale PCI-Express-Erweiterungskarten an, auf die bis zu vier NVMe-SSDs montiert werden können. Diese SSDs bekommen dann jeweils vier PCI-Express-Lanes zur Verfügung gestellt und werden über die 16 Lanes der Erweiterungskarte an das System angebunden. Auf einer ASUS HYPER M.2 x16 Gen4 Card haben wir uns die Leistung von vier WD_Black SN850 angeschaut.
... weiterlesen
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Van_De_Haas

Profi
Mitglied seit
02.01.2020
Beiträge
898
Teurer spaß sicherlich. Bin gespannt auf den preis.

Ansich solch eine PCie Karte für 4 m2 wäre schon ausreichend für den end user. Aber 8 mal m2 ... wo außer thread ripper kann man es nutzen ?
 

RcTomcat

Urgestein
Mitglied seit
22.09.2010
Beiträge
2.772
Erinnert mich an die Anfangszeiten von SSDs wo Leute RAID 0 mit 20+ SSDs gebaut haben um dann mit den Geschwindigkeiten angeben zu können ^^.

Die AORUS Gen4 7000 2TB kostet knapp mehr als 400 Euro. Die 1TB Version kostet etwa 200.
Doppelte Kapazitäät also ungefähr doppelt so teuer.
Wären bei der 4TB Variante ergo 800 Euro.
Davon nun 8 ergibt 6400 Euro. Dazu kommen die "Karte samt Kühllösung".
Da kriegt man ja schon fast eine 3080 für. ;)

Ich hatte lange ein OCZ Revodrive und einen PCIe zu SATA SSD Adapter im Einsatz, witzig das es nun wieder in die Richtung geht
 

kaiser

Legende
Mitglied seit
17.05.2003
Beiträge
14.227
Ort
Augsburg
Teurer spaß sicherlich. Bin gespannt auf den preis.

Ansich solch eine PCie Karte für 4 m2 wäre schon ausreichend für den end user. Aber 8 mal m2 ... wo außer thread ripper kann man es nutzen ?
8mal m.2 ist eher Performance Maximierung. Weil die Karte ihre eigene Raidsoftware mitbringt, gehe ich davon aus, das dort ein RaidController auf der Karte ist und nicht nur die PCI Burification wie bei der ASUS Karte genutzt wird.
 

Betabrot

Experte
Mitglied seit
26.04.2015
Beiträge
1.607
Ort
Augsburg
Es dürfte jetzt nicht gerade viele Applikationen im privaten Bereich geben, wo man das ehrlicherweise brauchen kann. Bei meinen zB wird da eh schon die CPU zum Flaschenhals (bei 2 970 Evo im Raid 0).
Trotzdem, würde ich gerne 2 davon haben wollen. Warum 2? Weil mir gerade nichts besseres Einfällt um den Speed zu verwenden, als Daten von einer auf die andere zu kopieren :ROFLMAO: .
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.375
Weil die Karte ihre eigene Raidsoftware mitbringt, gehe ich davon aus, das dort ein RaidController auf der Karte ist und nicht nur die PCI Burification wie bei der ASUS Karte genutzt wird.
Also och bezeifel ob es ein echter RAID Controller ist, so wie die Broadcom Tri-Mode Controller. PCIe Lane Bifurkation kann es nicht sein, weil es dann bei 16 Lane eben nur maximal x4+x4+x4+x4 sein kann, also keine 8 SSDs angebunden werden können. Außer Intel oder AMD haben nun auch Bifurkation auf achtmal x2 eingeführt, was ich mir eher nicht vorstellen kann. Daher würde ich auf einen PCIe Switch (aka PLX Chip) tippen, damit könnte man sowas machen, wenn er mindestens 32 Lanes und 9 Ports unterstützt.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.617
Im Text steht, dass jeder SSD zwei Lanes zur Verfügung gestellt werden.

Achso, im letzten Satz fehlt noch die 3 vor den "2 TB".
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.375
Sieht man an den bescheidenen 4K Werten
Was heißt grottig? Beim Rekordversuch mit den 4 SN850 im RAID 0 waren es bei As-SSD 64,65MB/s 4k Lesend und für die einzelne SN850 76,78MB/s. Dies ist schlechter, ein RAID hat eben immer einen Overhead für die RAID Verwaltung, aber auch nicht so viel schlechter und andere SSDs wie die PNY CS3030 XLR8 1TB oder Corsair MP510 960GB haben schlechtere Werte erreicht.
Das ist aber ein generelles SSD Problem.
Nein, es ist ein grundsätzliches RAID Problem, durch die kürzere Latenz von SSDs fällt es bei denen nur noch mehr auf als bei HDDs und bei HW RAID Controller kann obendrein deren Cache den Effekt oft überspielen, wenn wie z.B. bei AD-SSD oder CDM (per Default) nur über einen kleinen Adressraum gebencht wird und damit die Chance besteht, dass einige der Daten schon im Cache stehen.
 

Kommando

Urgestein
Mitglied seit
10.05.2006
Beiträge
4.617
Stimmt schon.
Aber es ist wird halt immer lächerlicher:
Da wird man einerseits mit absurden Übertragungswerten geködert und krebst anderseits bei 4K immer noch weit unter 100 MB/s rum. Ist auch so ein Grund, warum ich überhaupt nicht darüber nachdenke auf Gen4/5/6-SSDs zu wechseln. Gibt einfach keinen fühlbaren Unterschied, solang man bei den aktuellen Technologien bleibt (MLC, TLC, QLC, 5LC, etc.pp.)
 

Thorsteen

Experte
Mitglied seit
29.01.2020
Beiträge
600
Ansich solch eine PCie Karte für 4 m2 wäre schon ausreichend für den end user.

Hat Gigabyte zwar schon lange im Angebot (GC-4XM2G4), aber ist kaum zu bekommen das Teil. Mit rund 120€ unbestückt nicht einmal extrem teuer. Man benötigt aber unbedingt einen Threadripper zum Betrieb, sonst kann man nur 2 x M.2 betreiben.
 

Holt

Legende
Mitglied seit
05.07.2010
Beiträge
24.375
Mit rund 120€ unbestückt nicht einmal extrem teuer.
Wobei es die ASRock Hyper Quad M.2 Card (90-MCA0G0-00UANZ) ab 94€ gibt und dies ist schon teuer, die ASUS Hyper M.2 X16 Card V2 (90MC06P0-M0EAY0) hat lange keine 50€ gekostet, war aber auch nur PCIe 3.0. Die haben aber eben alle keinen PCIe Switch und müssen daher in einen Slot mit PCIe Lane Bifurkation, sonst kann man nur einen der M.2 Slot nutzen.
Man benötigt aber unbedingt einen Threadripper zum Betrieb, sonst kann man nur 2 x M.2 betreiben.
Auch mit AM4 geht die Aufteilung auf x4+x4+x4+x4 in einem Slot, z.B. beim ASRack X470D4U "SLOT6: PCIe3.0 x16 (splittable in x4/4/4/4), auto-switch to x8 when SLOT4 is occupied)" und zumindest von ASUS gibt es auch einige S.1151 Boards wo x8+x4+x4 und damit drei SSDs möglich ist.
 
Oben Unten