Geomagic Freeform mehr Cores zuweisen möglich für flüssigeres Arbeiten?

Ben Psyko

Urgestein
Thread Starter
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
3.348
Ort
Münsterland [NRW]
Moin!
Der Kollege nutzt an seinem PC für die Arbeit Geomagic Freeform.
Das ist eine 3D Sculpt Software die von den Funktionen gerade die Beste wahl ist.
Leider scheint die Software nicht gut geschrieben da sie schnell den PC ausbremst sobald die Datei größer wird.
Wir haben uns keine überteuerte und technisch veraltete HP Workstation geholt wie sie auf der Seite beworben wird.
z.B. HP Z2 G4 i9-9900k / 32Gb / RTX4000 oder HP Z6 mit Xeon Gold 6132 / Quadro P4000 ....

Wir nutzen einen 12700K mit 64Gb DDR4 und RTX3080 10gb.
Das Programm nutzt meist nur zwei Kerne, in manchen Situationen auch mal mehr.
Die zwei Kerne sind bei 80-100% Auslastung.
Von den 64Gb Ram sind oft nur um 12Gb belegt und die Grafikkarte hat meist nicht viel zu tun.

Übersehen wir einen vorteil der HP Workstations?
Wie bekommen wir einen besseren Workflow hin? Aktuell ist das bei etwas aufwendigeren Designs mit mehreren sec Wartezeit verbunden wenn die Ansicht geändert wird.

Vielleicht hat jemand einen Tipp :)
Die Firma über die die Software bezogen wurde konnte uns nicht helfen, da fehlt scheinbar jegliche Technische kenntnisse.
Danke!
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten