Aktuelles

[Sammelthread] Geldanlagen

Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Hab mich mal nach den Zulassungen für den Handel an der EEX erkundigt. Ganz schöne Hürden...
Weiß jemand ob man da auch irgendwo einfacher dran kommt? An der Börse will ich ja auch nicht direkt eine Zulassung sondern kann auch als Privatmann Aktien kaufen und verkaufen.
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Brot!!

tzschill0r
Mitglied seit
16.10.2004
Beiträge
3.385
Ort
Leipzig | SN
Finanzen 100, beste App bzw Site sowohl für Androiden, als auch für iOS oder am PC [emoji1360]
Ob die ein Widget haben, weiß ich allerdings gar nicht
 
Zuletzt bearbeitet:

Slightz

Enthusiast
Mitglied seit
04.03.2009
Beiträge
968

Danke schaue ich mir mal an.

Ich versteh an auxmoney, lendico und co. einfach nicht warum man Geld aus Kunde dort leihen sollte. Bei den aktuellen Zinssätzen kriegt man doch bei jeder Hausbank einen Kredit über solche Summen wie sie dort gefordert werden. Klar, der Schufaeintrag ist dann da. Aber ob der Negativ ist, sofern immer pünktlich gezahlt wird, ist meines Wissens nach immer noch nicht klar zu sagen.

Ich schau's mir trotzdem mal an, danke!
 

elchupacabre

Banned
Mitglied seit
30.08.2014
Beiträge
7.004
Ja, allerdings nur, wenn es nicht schon andere Kredite gibt, bzw. genügend Haushaltseinkommen verfügbar ist, um zu tilgen und das ist bei Vielen oft nicht so.
 

COMHI

SuMoFreak
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
1.034
Ort
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
Danke schaue ich mir mal an.

Ich versteh an auxmoney, lendico und co. einfach nicht warum man Geld aus Kunde dort leihen sollte. Bei den aktuellen Zinssätzen kriegt man doch bei jeder Hausbank einen Kredit über solche Summen wie sie dort gefordert werden. Klar, der Schufaeintrag ist dann da. Aber ob der Negativ ist, sofern immer pünktlich gezahlt wird, ist meines Wissens nach immer noch nicht klar zu sagen.

Ich schau's mir trotzdem mal an, danke!

Gerade für Gewerbetreibende ist es fast unmöglich an einen kurzfristigen Kredit zu kommen.
Diese Portale bieten halt den Service, dass man die Kredite in kürzester Zeit ausgezahlt bekommt.
 

Anhalter

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
845
Ort
München des Ostens
Gerade für Gewerbetreibende ist es fast unmöglich an einen kurzfristigen Kredit zu kommen.
Diese Portale bieten halt den Service, dass man die Kredite in kürzester Zeit ausgezahlt bekommt.

Also ich brauch üblicherweise keine 5 Werktage um von Anfrage eines Kredites zu Geld auf dem Konto zu kommen. Wenn man noch kurzfristiger Kredite braucht heisst das nichts gutes...
 

Mondrial

Enthusiast
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.005
Ort
Großenhain/Jena
Was ist denn gerade an den Börsen los? Vom Jahreswechsel an gab es ja einen recht konstanten Abwärtstrend aber seit einigen Tagen ist fast alles mehr oder weniger grün...

Findet da gerade eine kleine Rally statt und die Kurse stürzen dann wieder ab oder ist die große Nervosität schon überwunden und es winken neue Höchstmarken?
 

Brot!!

tzschill0r
Mitglied seit
16.10.2004
Beiträge
3.385
Ort
Leipzig | SN
Ist gerade ne ziemliche Kopie vom Oktober und könnte bis April/Mai so weiterlaufen.. Generell sehe ich die Märkte sehr überbewertet, aber aktuell muss das Geld noch irgendwo hin, bis der große Knall kommt. Die Volatilität wird immer krasser, von den Höchstständen sind wir aber meilenweit entfernt, auf meiner watchlist ist der größere Teil rot auf 12 Monatssicht. Aber man kann aktuell sicher ne schnelle Mark machen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

SljnX

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
2.842
Ort
Mannheim
Der Irrsinn geht weiter...mir ehrlich gesagt zu weit...mal ein paar kleine Beispiele, die ich persönlich spüre:
Bei uns in der Stadt wird gebaut wie verrückt (Auf immoscout findet man nie was, weil das immer sofort verkauft wird). Grundstücks- und Häuserpreise sind sehr hoch. Wer wohnt darin? Ganz viele junge Leute, wie ich. "Warum auch nicht? Kredite bekommst man ja fast schon hinterhergeschmissen - die Zinsen sind ja niedrig"
Freundin und ich wollen einen USA Roadtrip machen. Was vor 3 Jahren noch 2.300€ gekostet hat, kostet heute mindestens 3.000€. Währeungskurse sei dank.
Langsam mach auch ich mir Sorgen, wo das noch hin führen soll...mein ETF wird weiterhin bespart, aber ein Großteil wird einfach für nichts auf dem TG geparkt. Lieber verliere ich da jährlich etwas an die Inflation, als bei einem ganz großen Crash fast leer darzustehen.
Die Formel: 100 - Alter in Aktien zu investieren ist mir derzeit viel zu spekulativ. Da reise ich lieber. Die Erinnerungen bleiben mir auch, wenn nichts mehr da ist.
 

COMHI

SuMoFreak
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
1.034
Ort
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
Also wer heute noch in Einzelaktien investiert, der muss auf jeden Fall Mut haben :fresse2:
Zumindest war es bis zur Dotcom-Blase sehr sicher Aktien zu kaufen.
Danach kam gleich die Immobilienblase in den USA und heute ist der Aktienmarkt komplett im Eimer.

Aber es gibt ja genug Alternativen zu Aktien, die auch Margen von 7-15% mit relativen Risiko bringen.
 

SljnX

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
2.842
Ort
Mannheim
Sehe ich anders. Ich selbst hab auch Einzelaktien. Man darf sich halt nicht verleiten lassen überteuerte zu kaufen.
Da spielen einfach viele Faktoren eine große Rolle.

Zumindest war es bis zur Dotcom-Blase sehr sicher Aktien zu kaufen.
War das so? Glaube ich nicht.

Danach kam gleich die Immobilienblase in den USA und heute ist der Aktienmarkt komplett im Eimer.
Der Deutsche? Der Gesamte?

Aber es gibt ja genug Alternativen zu Aktien, die auch Margen von 7-15% mit relativen Risiko bringen.
Von was sprichst du? Margen? Rendite? 7-15% pro Jahr? Mit welchem "relativem Risiko"?

Bitte nicht einfach irgendwelche Aussagen hinstellen, ohne irgendetwas zu erläutern.....:wut:
 

Slightz

Enthusiast
Mitglied seit
04.03.2009
Beiträge
968
7-15% pro Jahr mit "relativem" Risiko? Na da bin ich ja auf Erläuterungen gespannt. ;)
 

MaLa

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
237
Ich frage mich auch, ob es Sinn macht, derzeit größere Summen in Aktien/Fonds/ETF zu stecken oder ob es nicht besser ist, das Geld noch zu parken und auf eine Kurskorrektur zu warten.
 

Frankenheimer

╬Bruderschaft ALC╬
Mitglied seit
30.09.2003
Beiträge
13.255
Ort
in einer Wohnung
Ich frage mich auch, ob es Sinn macht, derzeit größere Summen in Aktien/Fonds/ETF zu stecken oder ob es nicht besser ist, das Geld noch zu parken und auf eine Kurskorrektur zu warten.

es kommt halt drauf an was du vorhast und wie schnell du wieder drankommen willst. Für mich sind Aktienfonds ein Teil der Geldanalage für die Altersvorsorgung. Ich kaufe immer monatlich dazu, fürs gleiche Geld, Laufzeit noch immer über 30 Jahre. Ob da jetzt ein paar gute oder schlechte Jahre dabei sind ist mir immer herzlich egal, der generelle Trend führte bislang immer nur in eine Richtung, nach oben. Wo ich allerdings fast uneingeschränkt zustimmen würde ist die Tatsache dass man eigentlich heutzutage fast besser alles ausgeben kann oder über seine Verhältnisse leben kann/sollte. Am Ende dankt es dieser Staat ja sowieso nicht wenn du fleißiger Sparer warst. Da müssen schon echt üppige Summen monatlich in Sparkonten oder Anlagen fließen.
 

MaLa

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
237
Frankenheimer, was monatliche Zahlungen in Fonds betrifft sehe ich da auch kein Problem. Die laufen bei mir auch weiter. Meine Frage bezieht sich aber auf eine größere Summe, die einmalig in Fonds fließen sollen.
 

COMHI

SuMoFreak
Mitglied seit
16.12.2005
Beiträge
1.034
Ort
Von draußen, vom Walde komm ich her :)
Sehe ich anders. Ich selbst hab auch Einzelaktien. Man darf sich halt nicht verleiten lassen überteuerte zu kaufen.
Da spielen einfach viele Faktoren eine große Rolle.

War das so? Glaube ich nicht.
Der Deutsche? Der Gesamte?
Von was sprichst du? Margen? Rendite? 7-15% pro Jahr? Mit welchem "relativem Risiko"?
Bitte nicht einfach irgendwelche Aussagen hinstellen, ohne irgendetwas zu erläutern.....:wut:


Kannst du gern anders sehen, muss nur nicht richtiger sein :p

Vor Dotcom, also in den 90ern war der Markt recht stabil, da konnte man nicht so viel falsch machen mit Aktien.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/21/DAX.png
Der Dax ist und war schon immer abhängig von den Amis, damit meinte ich den Gesamtmarkt.
Marge = Spanne zwischen An- und Verkaufspreis (von mir bezogen aufs Jahr) :eek:
(Rendite quasi Kapitalverzinsung und Marge bei Krediten - berichtigt mich, wenn ihr BWL'er seid)
Relatives Risiko ist halt relativ. Frage 5 Leute und du hast 5 Meinungen :fresse2:

Ich habe in den letzten Jahren stabil 7-15%, im Jahr, mit Fonds, Privatkrediten und Startups gemacht.
Wie gesagt, Einzelaktien würde ich persönlich niemanden empfehlen.
Ok, ein wenig zocken kann man sicher z.B. Stromversorger oder Banken, die sind momentan recht im Keller.
Aus meiner Sicht aber zu Systemrelevant um Pleite zu gehen aber sicher ist da nix ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

anacoma

Enthusiast
Mitglied seit
19.07.2005
Beiträge
6.441
Ort
Dresden
Schön das dein Dax Chart nur bis 2012 geht :fresse2:

Wenn man die letzten Monate nicht betrachtet (weil wir gerade in einem kleinen Tief sind) sieht man doch, das man, egal wann man Aktien gekauft hat, immer im Plus wäre. Natürlich sollte man mit Vernunft kaufen und wenn möglich nicht auf das falsche Pferd setzen ;)

Wer letztes Jahr gekauft hat muss halt noch warten. Irgendwann wird wohl auch der im Plus sein.
 

SljnX

Semiprofi
Mitglied seit
26.05.2008
Beiträge
2.842
Ort
Mannheim
So ist es.
Wenn ich mich recht erinnere, ist das aktuelle Allzeithoch genau am Tag der Aktie. Wer da gekauft hat ist quasi sicher im Minus :d
Welch Ironie.
 

*s!x*

Enthusiast
Mitglied seit
23.05.2007
Beiträge
3.937
Nachdem heute die Mail kam, dass das TG nur noch 0,1% abwirft (09/2012 noch 2,2%), stellt sich mir die Frage, was ich stattdessen machen kann bzw. teilweise zusätzlich.
Ich habe jetzt neuerdings ein Konto bei der DKB. Kennt sich da wer mit dem DKB Broker oder den Fondsparplänen aus?
Wäre so ein Fondsparplan etwas um monatlich einen Teil einzuzahlen?

Habe momentan wie gesagt nur das TG, eine private Rente und ne Riester Rente bei der Axa.
 

*s!x*

Enthusiast
Mitglied seit
23.05.2007
Beiträge
3.937
Jup. Da hast du recht.
Deswegen war mein Plan nun die Visa quasi als TG zu nutzen und einen weiteren Betrag in Depot/Fondssparpläne monatlich einzuzahlen.
 

MaLa

Enthusiast
Mitglied seit
21.04.2007
Beiträge
237
Nachdem heute die Mail kam, dass das TG nur noch 0,1% abwirft (09/2012 noch 2,2%) (...)
2009 sah das noch so aus:
zins.png
Bin derzeit auch am Überlegen, was ich mit dem Tagesgeld machen soll. Vielleicht investiere ich einen Teil einfach irgendwo ins Haus.
 

Anhalter

Enthusiast
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
845
Ort
München des Ostens
Mein Notgroschen ist aktuell bei der Opel Bank geparkt, 0,85% aktuell (auf alle Beträge...). Wird man natürlich nicht reich mit, aber besser als nix ist es noch.
 
Zuletzt bearbeitet:

*s!x*

Enthusiast
Mitglied seit
23.05.2007
Beiträge
3.937
Also keiner Erfahrungen mit einem Depot oder Fondsparplänen?
Muss ja auch nicht zwingend DKB sein. Kann da ja auch aus "externen" Fonds wählen.
 

BadSanta

Enthusiast
Mitglied seit
01.07.2005
Beiträge
2.538
Ort
Taunus
Geduld, Geduld. Hier haben einige Erfahrungen mit Depots und Fondsparplänen. Wird sich schon jemand melden. Mein Depot liegt bei meiner Hausbank und wird auch von der verwaltet, deshalb kann ich da nicht wirklich was dazu beitragen.
 
Oben Unten