[Sammelthread] Geldanlagen (Der -390% Stammtisch)

thom_cat

Super Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
01.02.2006
Beiträge
48.304
Ort
Hessen\LDK
ok... wie wäre es mit: heute wahnsinnig gute möglichkeiten nachzukaufen :bigok:
 
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Kazuja

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2017
Beiträge
837
Ort
Süddeutschland
Finger weg bei Uniper, las das bitte.
Chance Risiko ist doch vollkommen daneben.

Bin mir nicht sicher, ob das wirklich das richtige für dich ist.

Für mich jedenfalls nicht.
 

p4n0

Urgestein
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.647
Ort
Raum Stuttgart
Insolvenz ist dank dem Staat ja ausgeschlossen
Der Laden geht vllt. Nicht hops aber du wirst einfach enteignet? Sobald der Bund die Bude uebernimmt bist du raus und kannst mit deinen Anteilsscheinen deinen Holzofen anzuenden.
Beitrag automatisch zusammengeführt:


und ja, absolut gesehen ist vielleicht ‚nicht viel ueber‘. Bedeutet aber trotzdem viel Verlustmoeglichkeit. Steigst du bei 6€ ein und naechste Woche ist der Schein nur noch 3€ Wert hast du einfach 50% deines Kapitals frittiert. Darum sind absolute Werte an der Boerse auch so nichtssagend.
 

p4n0

Urgestein
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
3.647
Ort
Raum Stuttgart
Echt ist das wirklich so, gab es dazu schon mal nen vergleichbaren Fall?
Probier‘s doch aus und berichte hier wie fuerstlich du vom Staat rausgekauft wirst wenn‘s soweit ist :d
 

Kazuja

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2017
Beiträge
837
Ort
Süddeutschland
Echt ist das wirklich so, gab es dazu schon mal nen vergleichbaren Fall?

Guck dir mal WKN: CBK100

1663331426124.png

 

Vanatoru

Experte
Mitglied seit
12.07.2017
Beiträge
633
Ort
Am Fuße des Nordschwarzwaldes
ach papperlapapp.. marry a. würde jetzt sagen: "wenn diesel nichtmehr geht, tankt doch benzin :fresse2:

der rattenschwanz ist unendlich, und um am bsp basf zu bleiben, die produzieren sachen die am anfang von wertschöffungsketten stehen... fallen diese weg, kallabiert das kartenhaus langsam. bsp ammoniak: spielt in der galvanotechnik ne gewisse rolle, ist es weg, oder viel teuerer und knapper, wirds schwer, autos zu produzieren :fresse:

so leute, der spaß geht langsam los. aktuell gibts europaweit (und ohne connections auch außerhalb) niemanden, der salzsäure liefern kann. grund dafür ist, dass die chemiebois ihre produktion zurückfahren vor allem aufgrund energiekosten (sehr gaslastig). salzsäure ist elementarchemie von sehr großer bedeutung hier in D. so ausm bauch heraus behaupte ich jetzt, dass jedes metallstück was ihr seht, mit einer wahrscheinlichkeit von mind. 60% einen berührungspunkt mit hcl hatte. laut wiki sind weitere verwendungen neben metall: pharma, bauwesen, wasseraufbereitung und trinkwasserherstellung, papier, streusalz lebensmiteelzusaatzstoffe etc.
wenn sich die lage nicht sehr schnell entspannt, kann es bald richtig düster werden und zwar nicht nur wirtschaftlich: Kläranlagen gehen Chemikalien zur Wasserreinigung aus

wenn ich jetzt also investieren müsste, würde ich europäische titel meiden ;)

edith: energie-mangel-viele-chemiefirmen-stoppen-die-produktion
 
Zuletzt bearbeitet:

YoJo

Enthusiast
Mitglied seit
06.11.2008
Beiträge
1.304
Ort
Karlsruhe
Und da wagt kein Unternehmen trotzdem zu produzieren? Bei dieser enormen Schieflage von Angebot und Nachfrage lässt sich doch sicherlich doch ein goldenes Näschen verdienen. Oder sind die Prozessanlagen alle so groß skaliert und damit abartig teuer?
 

sayer

 Super Moderator   Random cool Title
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
26.09.2008
Beiträge
7.117
Ort
Köln
Schaut man sich die Zahlen an die teils so auftauchen ist es einfach nicht finanzierbar, wenn man auf einmal paar Millionen im Monat mehr an reinen Kosten nur für die Energie hat. Das ist ja erstmal Geld was "irgendwo" herkommen muss und die Preise ziehen sich dann ja durch. Die Basischemie ist hier einfach eines der aller ersten Glieder in der Wertschöpfungskette und selbst wenn hier zu jedem Preis produziert werden würde, wer soll die Produkte denn dann für den Preis abnehmen?
 

Körperklaus

Profi
Mitglied seit
23.03.2022
Beiträge
374
Ist ja nicht nur Europa - MSCI World in einem Monat 8 % verloren. :fresse:

Wir katapultieren uns gerade zurück in die Steinzeit...
 

oNyX`

Urgestein
Mitglied seit
21.06.2006
Beiträge
2.163
Was bringen Erneuerbare wenn die Preise an Merit Order gekoppelt sind? Exakt nichts.

Ersetzt auch kein Oel oder Gas als Grundstoff fuer die Produktion.

-1560% wir kommen!

Langsam werd sogar ich zum Baer, alles schlecht, wann hoert der Schmerz auf :d
 

Daunti

Urgestein
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.144
Ort
Dromund Kaas
Was bringen Erneuerbare wenn die Preise an Merit Order gekoppelt sind? Exakt nichts.
Nun wenn du keine Ahnung vom Strommarkt hast kannst du das ruhig behaupten.
Es werden nur gut 20% überhaupt über die Strombörse gehandelt und an den Strombörse selbst gibt es auch
noch Interday, Day ahead und One Year Forward.
Grad bei den ersten solltest du mal überlegen was das bedeutet. Viel Wind, viel Sonne und zack hast du die Kraftwerke aus dem Markt gedrängt
und bei Interday und Day Ahead ist das sehr gut planbar.
Ohne große Möglichkeiten zur Energiespeicherung können wir die Kraftwerke zwar nicht abschaffen, aber den Brennstoffverbrauch und die Laststunden massiv reduzieren.
Ersetzt auch kein Oel oder Gas als Grundstoff fuer die Produktion.
Kannst du beides synthetisch herstellen, ging schon vor dem zweiten Weltkrieg.
Damals halt aus Kohle.
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.152
Diese ideologische Politik fällt uns jetzt eben auf die Füsse, ich hoffe nur die ganzen jungen Wähler sehen zu was ihre Stimmen geführt haben, nämlich zu extremen Wohlstandsverlust
Ich hoffe die ganzen alten wähler lernen endlich mal selbstreflektion und sehen, wohin ihre ewig gestrige haltung hinführt.

Und wo haben wir extremen wohlstandsverlust? Weil die börsenswerte fürn paar tage runtergehen? Also bei mir ist der wohlstand wie eh und je.


Ich kann dieses gejammer, dieses endzeit beschwören etc nicht mehr hören. Aber klar, wenn große „Analysten“ sagen, es crasht, dann crashts und der grund ist dann alles mögliche, nur nie die anleger selber, die sich in weiten teilen wie Schafe verhalten. Auf die idee zu kommen, dass diese analysten in aller regel selbst marktteilnehmer sind und davon profitieren, wenn man auf sie hört, das geht vielen nicht auf. Ich will nicht wissen, wieviele der analysten der letzten tage nun entgegen ihrer aussagen fleissig shoppen gegangen sind.
 

Helojumper

Experte
Mitglied seit
07.06.2021
Beiträge
1.218
Ort
Stuttgart
Ich hoffe die ganzen alten wähler lernen endlich mal selbstreflektion und sehen, wohin ihre ewig gestrige haltung hinführt.
Genau das. Wenn man (die Regierung) damals, als Kohle- und Atomausstieg beschlossen wurden, sich mit dem Thema beschäftigt hätte und zeitnah in erneuerbare Energien Investiert hätte (auch hinsichtlich Kurzzeitspeichern), hätten wir jetzt kein Problem. Höchstens ein Problemchen, aber mehr auch nicht...
Zeit wäre mehr als genug gewesen, aber der politische Wille fehlte damals.

Ist ja auch egal jetzt, vergangen ist vergangen. Zukunftsorientiert denken und Lösungen finden! Jammern hilft auch nicht (y)
 

Daunti

Urgestein
Mitglied seit
23.01.2012
Beiträge
4.144
Ort
Dromund Kaas
Diese ideologische Politik fällt uns jetzt eben auf die Füße, ich hoffe nur die ganzen jungen Wähler sehen zu was ihre Stimmen geführt haben, nämlich zu extremen Wohlstandsverlust und genau diese Generation ist doch die, die vom Start des Berufsleben am liebsten nur 20-30h die Woche arbeiten will.
Die erneuerbaren fallen uns auf die Füße weil alle Brennstoffe (auch Uran) teurer geworden ist?
Weil in Frankreich, Schweden und der Schweiz massive Teile der AKW Flotte ausgefallen sind?
Weil der Rhein so wenig Wasser führt, dass ser Transport von Kohle und Öl zum Problem geworden ist?
Weil Putin uns das Gas abdreht?
Weil Seehofer und Söder sowohl Überlandleitungen massiv verzögert haben (wäre dieses Jahr fertig geworden) und Windkraft in Bayern verhindert haben (auch grade im Winter wichtig)?

Also woran davon ist die Grüne Politik denn jetzt schuld?

Nebenbei bemerkt liebe ich familiäre Bäcker und möchte nicht, dass dieses Handwerk durch die billigen China Rohlinge von Aldi und Lidl ersetzt werden.
Stimmt ist mir auch lieber, mein Bäcker hat zig MW PV installiert und an der Effizienz gearbeitet. Schon vor der Krise.


Ja Speicher sind noch das große Probleme, man hat 2 bis 3 Wochen im Jahr die man nicht ohne Speicher auskommt ODER man hält genug Kraftwerke auf Reserve und feuert halt nur ein paar Wochen im Jahr. Kostet auch, aber die Menge des notwendigen Brennstoffes sinkt damit massiv, was unsere aktuellen Probleme ja lösen würde.
 

Sandman2k

Super Moderator, Call-Girl Guitar-Hero, Valnøtt
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
28.07.2006
Beiträge
13.684
Ort
Grieghallen
Ich sehe hier aktuell recht wenig Geldanlagen und n büsschen zu viel Politik undso :)
 

Mustis

Enthusiast
Mitglied seit
18.08.2015
Beiträge
1.152
Na ja, den aktuellen (Welt-)Markt zu betrachten und einzubeziehen ist ohne politische Themen zu streifen derzeit schlecht möglich. Der Krieg in der Ukraine hat und wirkt sich aktuell nunmal insbesondere auf deutsche/europäische Aktien aus. Und wie soll man über Geldanlagen diskutieren, wenn man den MArkt nicht betrachtet?

PS: Aber keine Sorge, hatte aktuell nur mal Zeit, weil der Kleine schläft. Danach ist für den Rest des Tages wohl wieder Sense. ^^
 

Kazuja

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2017
Beiträge
837
Ort
Süddeutschland
Komme gerade vom Regen Spaziergang vom Spielplatz aus der Stadt und habe euer Gespräch mit gelesen.

Ich meine das so eine Situation wie wir sie jetzt haben für die Experten uns Wissenschaftler, Journalisten usw schwer ist einzuschätzen. Und daher so ein defuses Bild / Gefühl vor liegt.

Erinnerung an nach 9.11 als niemand mehr glaubte das irgendwann wieder einer mit dem Flugzeug fliegt.
Oder corona, da gab's auch mehr Untergang und alle waren plötzlich Biologie und Viren Experten..

Jetzt in der Kriegs Situation versuchen "Sie" eben wieder eine Einordnung.

696AA0BD-BE13-4F58-B9D4-BFADAE65383C.jpeg


166D84BE-9512-47CF-AA51-91E68B6F6B8B.jpeg



E1C1F523-64DB-4AE1-A09A-AE3B51FEAB10.jpeg


In meiner Region wird noch eingestellt und bei mir in Werk haben am 1.9 knapp 100 neue Leute angefangen.

Stellt euch vor es ist Rezession und keiner geht hin

:d

PS: Gold Minen ETF aufgelöst und Cash für Nasdaq 100 ETF vorbereitet 🚀
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.346
Ort
Rhein-Main
OT entfernt. Wenn ihr euch lieb habt nehmt euch ein Zimmer 🏳️‍🌈
 

Olaf16

Legende
Mitglied seit
28.09.2008
Beiträge
6.222
Letzte Posts mir zu anstrengend mit dem ganzen Crashzeug, also Faktorzertifikate mit 10x Leverage per Zufall setzen

Entweder 390% im Plus oder Minus danach. Entweder Millionär oder eine Pfütze unten am Hochhaus. Danke Thread :bigok::fresse:
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.346
Ort
Rhein-Main

Ab 7:45 für 5 min und ab 37:37 für 5 min der Schlagabtausch Thelen und Herrmann. So sehenswert, so lehrreich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Speeddeamon

Enthusiast
Mitglied seit
13.06.2013
Beiträge
1.052
Ort
Metropolregion Hamburg
Bei Adobe hats durch die Übernahme ja auch ordentlich gekracht. Da müsst ich jetzt eigentlich nochmal nachlegen. Erstmal Konto checken 8-)
 

P4LL3R

Urgestein
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
3.463
Ort
Österreich
Ab 7:45 und 37:37 der Schlagabtausch Thelen und Herrmann. So sehenswert, so lehrreich.
Lustig finde ich eher, dass er bei ca. 43:00 davon spricht, dass das Geld drucken aufhören muss. Das würde ja seinem 10xDNA Fonds massiv schaden, da die unprofitablen Unternehmen darin auf billiges Geld angewiesen sind, bei hohen Zinsen geht die Bewertung bei denen stark nach unten.
 

Kazuja

Enthusiast
Mitglied seit
29.05.2017
Beiträge
837
Ort
Süddeutschland
Einen Fond mit Zombie Firmen kann er auch nicht wollen. Außerdem gibt es wohl einen Unterschied soweit ich es verstanden habe zwischen "Geld drücken" und Normalisierung der Zinsen auf durchschnittlich 2 bis 3 %. Hab irwas von Geld Menge M2 gehört gelesen in meinem Börsen Brief. (Für mich nicht wichtig da ja 100 % investiert und long) aber am Rande aufgeschnappt 😬
😉
Beitrag automatisch zusammengeführt:

Insgesamt jetzt wo ich darüber nachdenke, die Finanz Experten haben immer Höhre Zinsen gefordert und nicht für möglich gehalten. Das es so kommt :coffee:
 

2k5lexi

Moderator Lars Christmas
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
29.03.2010
Beiträge
36.346
Ort
Rhein-Main
Insgesamt jetzt wo ich darüber nachdenke, die Finanz Experten haben immer Höhre Zinsen gefordert und nicht für möglich gehalten. Das es so kommt :coffee:
Wichtig ist halt zu verstehen warum die gefordert wurden.

"If all you got is a hammer, every problem looks like a nail".

Und dann sind wir wieder bei Monetarismus und Ulrike Hermann "Friedman ist wiederlegt".
 
Hardwareluxx setzt keine externen Werbe- und Tracking-Cookies ein. Auf unserer Webseite finden Sie nur noch Cookies nach berechtigtem Interesse (Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f DSGVO) oder eigene funktionelle Cookies. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir diese Cookies setzen. Mehr Informationen und Möglichkeiten zur Einstellung unserer Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Oben Unten