Aktuelles

Geld anlegen aber wie und wo?

Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.
Wenn Du diese Anzeige nicht sehen willst, registriere Dich und/oder logge Dich ein.

Frankenheimer

╬Bruderschaft ALC╬
Mitglied seit
30.09.2003
Beiträge
13.248
Ort
in einer Wohnung
Ist eigentlich irgendjemand hier der Meinung, dass man als junger, gesunder Mensch durch Eintritt in eine private Krankenversicherung Geld gegenüber der gesetzlichen sparen kann? Hat jemand für sich mal diese Rechnung bzw. sogar den Schritt an sich gemacht und kann berichten?
ich bin freiwillig gesetzlich versichert, habe mich mit dem Thema immer viel zu wenig beschäftigt. Vielleicht hilft Dir dieser Thread etwas weiter oder du findest dich in der ein oder anderen Kalkulation wider

In die PKV gehen? Lohnt es sich noch oder zu großes Risiko. - Versicherungen zur Risikovorsorge - Wertpapier Forum
 

Kazuja

Member
Mitglied seit
29.05.2017
Beiträge
663
Ort
Süddeutschland
Ja bin auch freiwillig gesetzlichen versichert HEK.

Meine Eltern waren als Selbstständige Privat versichert und sind mit Glück wieder zur AOK zurück und jetzt in Rente.


Grüße Kazuja ;)
 

soul4ever

Active member
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
10.517
Ort
München
Steht jetzt aber überhaupt nichts neues drin. Ist ja nur eine Zusammenfassung der letzten 2 Wochen.

Gesendet von meinem Pixel 3 XL mit Tapatalk
 

Jaimewolf3060

Active member
Mitglied seit
11.09.2007
Beiträge
3.191
Steht jetzt aber überhaupt nichts neues drin. Ist ja nur eine Zusammenfassung der letzten 2 Wochen.

Gesendet von meinem Pixel 3 XL mit Tapatalk
Das ganze Konstrukt WC ist von Anfang an suspekt.
Ein Finanzdienstleister mit Ursprüngen in Porno/Glückspielindustrie.....
Ein Unternehmen das von heute auf morgen so krass wächst, kann gar keine Unternehmenskultur entwickeln!
 

soul4ever

Active member
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
10.517
Ort
München
Von heute auf morgen? Die Firma ist 20 Jahre alt und so schnell wie sich das Geschäft mit kontaktlosem zahlen entwickelt, so hat sich auch die Firma entwickelt. Wer hätte vor 10 Jahren gedacht mit Uhr/Handy Mal flächendeckend zahlen zu können?

Soweit ich weiss hat die Firma damals angefangen diskrete Zahl Methoden für schmuddelseiten zu entwickeln.

Gesendet von meinem Pixel 3 XL mit Tapatalk
 

ty_ascot

Active member
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
3.991
Die Pornobranche hat viele Entwicklungen als early Adopter gepusht.
HD, 60Hz, VR...
Manche sollten eher ihren moralischen Kompass nachjustieren.
 

Nubert

Active member
Mitglied seit
06.03.2011
Beiträge
4.446
Ort
Schwabenländle
Ich lege mein Geld in die nächste Sondertilgung an, wohnen jetzt 2 Jahre drin haben dann Ende des Monats die zweite maximale Sondertilgung gemacht, auf die Laufzeit von 20 Jahren merkt man das deutlich, selbst bei 2,44% Zinsen macht das ne Menge aus. In zwei Jahren haben wir so dann die maximal mögliche Summe von 20.300€ zusätzlich zu unserer normalen Rate getilgt

Gesendet von meinem Lenovo TB-8704F mit Tapatalk
 

oc_parts

Active member
Mitglied seit
26.03.2006
Beiträge
2.759
Ich mach das genauso Nubert. Lieber Verbindlichkeiten abbauen auf die man Zinsen zahlt.

Gesendet von meinem SM-G965F mit Tapatalk
 

BadSanta

Active member
Mitglied seit
01.07.2005
Beiträge
2.536
Ort
Taunus
Hätte, wäre, wenn, aber in den letzten Jahren ist man damit besser gefahren, das Geld anzulegen statt damit den Kredit zu tilgen.
 

p4n0

Active member
Mitglied seit
07.08.2012
Beiträge
2.209
Ort
Raum Stuttgart
.. Kann man im Nachhinein immer einfach sagen.
Ich koennte nicht so gut schlafen wenn 500k auf mir Lasten und im Gegenzug das Depot mit nen paar Kroeten dahinschmilzt.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.601
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Da meine Freundin und ich im Spätsommer unser erstes Kind erwarten und ich mit 18 - puh ist das lange her - ein von meinen Eltern, zu meiner Geburt, angelegtes Sparbuch erhalten habe und mir davon mein erstes Auto teilfinanziert habe weiß ich diesen Luxus zu schätzen und möchte meinem Kind auch etwas ähnliches ermöglichen. Nur ist heute Sparbuch anlegen und fertig ja totaler Blödsinn. Ich hatte überlegt 20-30€ monatlich zu investieren, da ich auch nicht möchte dass unser Kind total den Umgang mit Geld verkackt, so wie ich das bei diversen Kumpels mit 20k oder mehr Euro zum 18. Geburtstag beobachten durfte. Die Frage nach der richtigen herangehensweise stellt sich mir nun. ETF Sparplan, den unser Kind dann einfach entweder mit 18 auflösen kann oder weiter bespart (ist das überhaupt möglich sowas schon auf einen kleinen Menschen anzumelden oder später von mir auf unser Kind zu überschreiben?)? Schon Summe X aufs Festgeldkonto anlegen? Wie würdet ihr das handhaben?
 

ty_ascot

Active member
Mitglied seit
14.12.2005
Beiträge
3.991
Bei dem Zeitraum: Ich würde Betrag X, in deinem Fall +- um die 5k einmalig kaufen und liegen lassen.
Da wäre ein Ausschütter gut, da das Kind auch einen Freibetrag von 801€ genießt.
Klassiker dafür sind: FTSE/MSCI (All) World.
Ob das bisschen EM noch dabei ist oder nicht spielt kaum eine Rolle, schon gar nicht bei dem Betrag.
 

P4LL3R

Active member
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
2.811
Ort
Österreich
Für solche Sachen ist das dann teilweise gar nicht schlecht, wenn die Sachen mit einer festen Laufzeit angelegt sind. Ich hab zum Beispiel mit 12 Jahren zwei Fonds-Lebensversicherungen mit Garantiesumme abgeschlossen, weil ich das Geld von Bausparverträgen rausbekommen hab. Eine Versicherung ist 10 Jahre gelaufen, da hab ich das Geld voriges Jahr bekommen, und die andere läuft 15 Jahre, da dauert es also noch ein bisschen. So schlecht waren die Verträge damals gar nicht, daher hab ich sie auch nicht gekündigt.
Wenn ich das Geld frei zur Verfügung gehabt hätte, hätte ich es auch eher in ein Auto "investiert" statt es liegen zu lassen.
 

Mondrial

Active member
Mitglied seit
20.12.2005
Beiträge
9.004
Ort
Großenhain/Jena
Da meine Freundin und ich im Spätsommer unser erstes Kind erwarten und ich mit 18 - puh ist das lange her - ein von meinen Eltern, zu meiner Geburt, angelegtes Sparbuch erhalten habe und mir davon mein erstes Auto teilfinanziert habe weiß ich diesen Luxus zu schätzen und möchte meinem Kind auch etwas ähnliches ermöglichen. Nur ist heute Sparbuch anlegen und fertig ja totaler Blödsinn. Ich hatte überlegt 20-30€ monatlich zu investieren, da ich auch nicht möchte dass unser Kind total den Umgang mit Geld verkackt, so wie ich das bei diversen Kumpels mit 20k oder mehr Euro zum 18. Geburtstag beobachten durfte. Die Frage nach der richtigen herangehensweise stellt sich mir nun. ETF Sparplan, den unser Kind dann einfach entweder mit 18 auflösen kann oder weiter bespart (ist das überhaupt möglich sowas schon auf einen kleinen Menschen anzumelden oder später von mir auf unser Kind zu überschreiben?)? Schon Summe X aufs Festgeldkonto anlegen? Wie würdet ihr das handhaben?
Wir machen einen ETF-Sparplan mit monatlich 50€ auf einem Junior-Depot von der comdirect. Da dieses Depot auch auf den Namen des Kindes läuft, müssen Erträge nicht durch uns versteuert werden, sondern werden vom Freibetrag des Kindes abgedeckt.

Aber Vorsicht, das Geld gehört dann rein formal dem Kind und als "Verwalter" hast du auch eine gewisse Verantwortung nach bestem Wissen und Gewissen mit der Anlage umzugehen.
 

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
3.052
Ort
Otterndorf
Für die Kinder sind wir durch den Bruder meiner Frau (Sparkasse...) sehr konservativ aufgestellt. Ob das so richtig ist, sei dahingestellt. Die Variante von Mondrial wäre mir wahrscheinlich lieber gewesen.

Wir haben also jeweils 1000€ auf 2 Fonds der Deka verteilt (Industrie 4.0 und den anderen vergessen...) und zahlen da monatlich je 100€ rein. Die Depots laufen jeweils auf die Namen der Kinder und ab 18 werden sie automatisch Zugriff bekommen.
 
Mitglied seit
07.01.2007
Beiträge
213
Naja, nur weil es Deka ist, ist es nicht automatisch konservativ. Im Gegenteil, Branchenfonds sehe ich schon ein bisschen als Spekulation an. Eins ist es definitiv - teuer :-D
 

Zucksi

Member
Mitglied seit
20.03.2014
Beiträge
966
Hauptsache der Berater bekommt seine Abschlussgebühr :d

Aber kA wie das gehandhabt wird wenn jemand in der Familie das abschließt, hoffentlich gibt es dann entsprechend Vergünstigungen
 
Mitglied seit
07.07.2011
Beiträge
104
Also man hofft natürlich das beste für den Nachwuchs aber bei den Summen die da zusammenkommen.... Ich würde es nicht auf das Kind laufen lassen. Wer weis wie der sprössling mit 18 Jahren gerade drauf ist, wenn er eine gewissen Reife an den Tag legt kann man es ja immer noch umschreiben aber da würde ich lieber selbst als letzter entscheiden. Am Ende landet es in Auto und Parties und Du kannst rein garnichts dagegen tun. Wenn dann die wilde Zeit vorbei ist wird er es dir danken. Man muss den Kindern auch nichts von erzählen....wenn die Zeit gekommen ist, werden sie sich schon freuen.
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
finde 18 eh ein kritisches alter. Heute ist doch kaum einer mit 18 ernsthaft volljährig.. Guck dir die Kinder an die an den Unis rumturnen und die einfachsten alltäglichen Dinge nicht hinbekommen..
 

Zucksi

Member
Mitglied seit
20.03.2014
Beiträge
966
Ich finde die Idee Geld anzusparen definitiv gut und würde da sobald es soweit ist auch 50-100 € zumindest zurücklegen. Ob man das später dem Kind einfach in die "Hand drückt" ist eine andere Sache.
 
Mitglied seit
10.06.2008
Beiträge
11.532
Ort
zuhause
Die Idee das zu sparen finde i h auch gut. Mein Patenkind hat auch ein Konto wo monatlich was drauf geht.
Aber die grundsätzliche Freigabe mit 18 halte ich für nicht optimal. Das sollte man vor dem 18. Geburtstag entscheiden.. Man kann das Geld ja dann entweder zum Geburtstag "schenken" oder man verwendet es zweckgebunden, für Führerschein etc.
 

Nelen

Dr. Moderator
Hardwareluxx Team
Mitglied seit
16.02.2006
Beiträge
3.052
Ort
Otterndorf
Ich bin sicher, darüber werden sich die jeweiligen Eltern auch definitiv Gedanken machen, nur spielt das hier und jetzt und in diesem Thread absolut keine Rolle. Und eine Debatte über die Eigenständigkeit oder Reife der heutigen Achtzehnjährigen (was wohlgemerkt in unserem hier gerade diskutierten Fall nicht heute ist, sondern in 18 Jahren (!) +-) ist hier auch eher fehl am Platze.

Dazu kann es ja einen eigenen Thread im Off-Topic Forum geben, falls Bedarf besteht.
 

JtotheK

Active member
Mitglied seit
28.11.2007
Beiträge
16.601
Ort
NRW
System
Details zu meinem Desktop
Prozessor
AMD Ryzen 1800X
Mainboard
Asus ROG Strix X370-I Gaming
Kühler
Noctua NH-U12S AM4
Speicher
G.Skill Trident Z RGB 3600MHz
Grafikprozessor
Asus ROG Strix GTX 1080
Display
Asus ROG PG279Q
SSD
Samsung 960 Evo M.2 250GB
Soundkarte
AudioEngine D1 DAC
Gehäuse
Cooler Master Mastercase SL600M
Netzteil
Seasonic Prime Titanium 650W
Keyboard
Razer Huntsman Tournament Edition
Mouse
Razer Naga Trinity
Betriebssystem
Windows 10
Webbrowser
Google Chrome
Sonstiges
Google Pixel 4 XL
Ich halte das mit dem Junior Depot bei der comdirect mal im Hinterkopf und auch die Möglichkeit einen weiteren ETF-Sparplan auf mich zu münzen und dann wenn die Zeit reif ist zu übergeben. Aber ich merke schon, dass mein Vorhaben einen Sparplan zu nutzen keine geistige Grütze ist :d
 
Oben Unten